Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

InnenarchitektIn

Berufsbereiche: Bau, Baunebengewerbe und Holz
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.240,- bis € 2.280,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend

Berufsbeschreibung

InnenarchitektInnen verwirklichen die funktionelle und zugleich ästhetische Gestaltung von Räumen. Sie entwerfen Raumkonzepte um ein bestimmtes "Gefühl" zu vermitteln. Es geht dabei um ein Raumerlebnis, das visuell wahrgenommen und auch gefühlt werden kann.

Manchmal müssen kleine Räume funktional eingerichtet werden, um die Ansprüche der BewohnerInnen zu erfüllen. Oft handelt es sich dabei um Küchen oder Büroräumlichkeiten. InnenarchitektInnen besichtigen bestehende Räumlichkeiten und klären Bedürfnisse und Kundenwünsche. Falls nötig, erstellen sie einen alternativen Grundriss für eine bessere Aufteilung der einzelnen Räume. Zudem führen sie Messungen und Berechnungen durch. Sie beraten über Materialien, Farbgestaltung und Einrichtung samt der Beleuchtung und erstellen die Einkaufsplanung.

Für das Konzept der Innenraumgestaltung erzeugen sie eine visuelle Darstellung in Form von Skizzen und Ansichten. Dann erstellen sie eine Mustercollage mit konkreten Möbel- und Gestaltungsvorschlägen, wobei sie die Budgetvorgaben berücksichtigen.

InnenarchitektInnen fungieren als Schnittstelle zu allen Fachabteilungen und LieferantInnen. bei der Umsetzung und Realisierung der Projekte sind sie für die Planung, Beratung und den Verkauf zuständig. Sie betreuen ihre KundInnen während der gesamten Projektphase von der Idee bis zur termingerechten Übergabe. Typische Tätigkeiten im Überblick:

  • Entwicklung eines Raum-, Material- und Farbkonzeptes
  • Erstellung des Entwurfs, Visualisierungen, Präsentationen
  • Angebotserstellung und Kostenkalulation
  • Erstellen von technischen Zeichnungen für Fachleute (z.B. TischlerInnen, ElektrikerInnen, InstallationstechnikerInnen)
  • Genehmigungsunterlagen und Einreichpläne
  • Zusammenarbeit mit Partnerfirmen und ArchitektInnen
  • Beaufsichtigung der Umsetzung der geplanten Tätigkeiten
  • Finales Staging und Dekorieren des Raumes
  • u.v.a.

 

InnenarchitektInnen nutzen 3D Planungsprogramme wie z.B. AutoCAD, Carat und Archicad. Sie verfügen über Kenntnisse in der Möbelplanung, der Erstellung von Handskizzen und Perspektive. Zunehmend werden ökologische Aspekte berücksichtigt.

Spezialisierungsmöglichkeiten: Interior Design für private oder gewerbliche Räume, architektonische Kücheninterieurs, Shop Design, Regale und Showvitrinen für die Produktpräsentation, Friseursaloons, Hotellobbys, Kaffeehäuser, Empfangs- und Praxistheken, Apotheken oder andere Räume.

Siehe auch die Berufe Architektur-ZviltechnikerIn, LadenbauplanerIn oder RaumplanerIn.

InnenarchitektInnen verwirklichen die funktionelle und zugleich ästhetische Gestaltung von Räumen. Sie entwerfen Raumkonzepte um ein bestimmtes "Gefühl" zu vermitteln. Es geht dabei um ein Raumerlebnis, das visuell wahrgenommen und auch gefühlt werden kann.

Manchmal müssen kleine Räume funktional eingerichtet werden, um die Ansprüche der BewohnerInnen zu erfüllen. Oft handelt es sich dabei um Küchen oder Büroräumlichkeiten. InnenarchitektInnen besichtigen bestehende Räumlichkeiten und klären Bedürfnisse und Kundenwünsche. Falls nötig, erstellen sie einen alternativen Grundriss für eine bessere Aufteilung der einzelnen Räume. Zudem führen sie Messungen und Berechnungen durch. Sie beraten über Materialien, Farbgestaltung und Einrichtung samt der Beleuchtung und erstellen die Einkaufsplanung.

Für das Konzept der Innenraumgestaltung erzeugen sie eine visuelle Darstellung in Form von Skizzen und Ansichten. Dann erstellen sie eine Mustercollage mit konkreten Möbel- und Gestaltungsvorschlägen, wobei sie die Budgetvorgaben berücksichtigen.

InnenarchitektInnen fungieren als Schnittstelle zu allen Fachabteilungen und LieferantInnen. bei der Umsetzung und Realisierung der Projekte sind sie für die Planung, Beratung und den Verkauf zuständig. Sie betreuen ihre KundInnen während der gesamten Projektphase von der Idee bis zur termingerechten Übergabe. Typische Tätigkeiten im Überblick:

  • Entwicklung eines Raum-, Material- und Farbkonzeptes
  • Erstellung des Entwurfs, Visualisierungen, Präsentationen
  • Angebotserstellung und Kostenkalulation
  • Erstellen von technischen Zeichnungen für Fachleute (z.B. TischlerInnen, ElektrikerInnen, InstallationstechnikerInnen)
  • Genehmigungsunterlagen und Einreichpläne
  • Zusammenarbeit mit Partnerfirmen und ArchitektInnen
  • Beaufsichtigung der Umsetzung der geplanten Tätigkeiten
  • Finales Staging und Dekorieren des Raumes
  • u.v.a.

 

InnenarchitektInnen nutzen 3D Planungsprogramme wie z.B. AutoCAD, Carat und Archicad. Sie verfügen über Kenntnisse in der Möbelplanung, der Erstellung von Handskizzen und Perspektive. Zunehmend werden ökologische Aspekte berücksichtigt.

Spezialisierungsmöglichkeiten: Interior Design für private oder gewerbliche Räume, architektonische Kücheninterieurs, Shop Design, Regale und Showvitrinen für die Produktpräsentation, Friseursaloons, Hotellob ...

  • 2 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • Ästhetisches Gefühl
  • 13 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Bauabwicklungskenntnisse
  • ABK
  • Anfertigen von Prototypen
  • ArchiCAD
  • AutoCAD
  • AVA-Software
  • Bauaufsicht
  • Baukalkulation und Bauabrechnung
  • Baurecht
  • Durchführung der Massenermittlung
  • Erstellung von Baustelleneinrichtungsplänen
  • Innenarchitektur
  • Photoshop