RomanistIn

Berufsbereiche: Wissenschaft, Bildung, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.780,- bis € 2.960,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Romanistik ist der Überbegriff für die Wissenschaften von den romanischen Sprachen. RomanistInnen beschäftigen sich mit romanischen Sprachen, Literaturen und Kulturen der entsprechenden Länder.

Zu den romanischen Sprachen zählen all jene, die nach dem Niedergang des Römischen Reiches aus dem Lateinischen entstanden sind. Die meistgesprochenen davon sind Spanisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Katalanisch und Rumänisch, daneben auch die Sprachen Mittel- und Südamerikas. Mit einer sprachbezogenen Ausbildung können RomanistInnen in unterschiedlichen Projekten mitwirken, z.B.

  • Bei wissenschaftlichen Forschungsprojekten mitarbeiten
  • Dokumente für Archive sammeln
  • Alte Handschriften und Dokumente (z.B. Verträge) übersetzen
  • Kommunikation in Import- und Exportabteilungen
  • Übersetzungen (Produktbeschreibungen, Reiseführer) korrekturlesen
  • Interviews für TV-Beiträge führen
  • Social-Media-Texte gestalten
  • Kulturveranstaltungen und Ausflüge organisieren
  • 2 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • Präsentationsfähigkeiten
  • 10 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Journalistische Fachkenntnisse
  • Medienkompetenz
  • PR-Kenntnisse
  • Archivsoftware
  • Interviewführung
  • Literatur
  • Projektmanagement im Kultur- und Medienbereich
  • Projektmanagement im Wissenschafts- und Forschungsbereich
  • Recherche in Datenbanken
  • Verfassen wissenschaftlicher Texte