FachübersetzerIn

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.040,- bis € 2.640,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

ÜbersetzerInnen mit Spezialisierung auf Fachübersetzen verfügen über professionelle Kompetenz im Übersetzen von Fachtexten.

ÜbersetzerInnen übersetzen Fachtexte aus den verschiedensten Bereichen. Beispiele sind Sachtexte aus Wissenschaft, Technik, Bank- und Finanzwesen, Versicherungen, Marketing, Recht, Medizin, Unternehmenskommunikation und Kultur.

Aufgrund rechtlicher Belange ergeben sich oft Tätigkeiten in der Technischen Kommunikation, bei der Übersetzung von Gebrauchsanweisungen von Geräten und Pharmaka, Verwaltungstexten und Verträgen sowie in der Wissensdokumentation.

ÜbersetzerInnen verfügen über vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Translationstechnologien, Lokalisierung, Terminologiemanagement, transkulturelle Fachkommunikation, technische Dokumentation, wissenschaftliche Reflexion sowie in der Analyse der entsprechenden Prozesse und Methoden.

  • Das Tätigkeitsfeld von Technischen Redakteuren erweitert sich aktuell durch weitere Publikationsmöglichkeiten mehrsprachiger Informationsdokumente in einem globalen Markt. Zusätzlich zur traditionellen Print- und Online-Publikation besteht heute die Möglichkeit, Informationen auf mobilen Endgeräten auszugeben, 3D-Bewegtbilder, Audio, Augmented und Virtual Reality einzusetzen oder die Kommunikation teilweise zu automatisieren. Das Studium vermittelt fundiertes Grundwissen in den wesentlichen Wissensgebieten der Technischen Kommunikation und zeigt den aktuellen Entwicklungsstand bei der Publikation von traditionellen und neuen Ausgabemedien. Sie können mit diesem Wissen Informationsdokumente zielgruppengerecht konzipieren sowie die Publikation in unterschiedlichen Medien vorbereiten und die Medienproduktion managen. Für Unternehmen, die im internationalen Wettbewerb stehen, bildet dieses Wissen die Basis für erfolgreiche Technische Kommunikation mit den Kunden. Mit der Master Thesis vertiefen Sie dieses Wissen in Fachgebieten, die Sie selbst bestimmen. Mit dem Masterabschluss erwerben Sie einen international anerkannten akademischen Grad und qualifizieren sich langfristig für die anspruchsvollen Anforderungen eines globalen Arbeitsmarktes.
    Zielgruppe:
    Technische Redakteure, Technikautoren, Personen mit techn. Kenntnissen zB Ingenieure, Techniker, Meister; Personen mit Kenntnissen aus Informatik/Kommunikation zB Fachübersetzer, Programmierer, Lehrer; Technische Illustratoren, Technische Grafiker
    Voraussetzungen:
    Abgeschlossenes Hochschulstudium oder gleichzuhaltende Qualifikation aufgrund fachlich relevanter Berufserfahrung (2 bis 8 Jahre – abhängig davon, ob eine Studienberechtigung vorhanden ist und welches Studium angestrebt wird). Aus- und Weiterbildungszeiten können eingerechnet werden.
  • 2 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Interkulturelle Kompetenz
  • MS Office-Anwendungskenntnisse