Sonder- und Heilpädagoge/Sonder- und Heilpädagogin

Berufsbereiche: Soziales, Gesundheit, Schönheitspflege / Wissenschaft, Bildung, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.110,- bis € 2.410,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

SonderpädagogInnen und HeilpädagogInnen beschäftigen sich mit Konzepten im Rahmen zwischenmenschlicher Interaktionen, Lernen und Freizeitgestaltung, z.B. bei (kindlichen) Entwicklungsstörungen.

Sozialpädagogik ist Teil der Pädagogik, jedoch geht es weniger um Bildung, sondern mehr um Erziehung. Fachleute arbeiten daran, Menschen in die Gesellschaft zu integrieren. Sondererziehung widmet sich sowohl körperlichen Behinderungen als auch psychischen Störungen, z.B. Depressivität, Aggressivität, Verwahrlosung, Lernprobleme.

Heilpädagogik wird zum Teil synonym zum Begriff "Inklusive Pädagogik" verwendet. Es geht um die Unterstützung um die Teilhabe am sozialen Leben zu ermöglichen (Inklusion), auch wenn Beeinträchtigungen vorhanden sind. Das betrifft Menschen mit Einschränkungen, Behinderungen, Entwicklungsschwierigkeiten, psychischen Störungen oder chronischen Krankheiten.

Das setzt die Wertschätzung menschlicher Vielfalt voraus, ungeachtet von Behinderungen, sozialen und kulturellen Benachteiligungen oder von der Norm abweichenden Begabungsstrukturen. Sonder- und HeilpädagogInnen arbeiten im Bereich der Diagnostik und Therapie, aber auch in der Beratung. Sie beraten und informieren z.B. über Therapiemöglichkeiten, Therapieeinrichtungen und Rechtsangelegenheiten.

Siehe auch die Berufe LogopädIn, Klinische Lingusistik oder MusiktherapeutIn.

  • Die Tätigkeit der pädagogischen GewaltpräventorInnen erstreckt sich vor allem auf die Analyse, Prävention, Beratung im Umgang mit Konflikten und Gewalt in Kindergarten, Schule, Jugendzentren und andern privaten und öffentlichen Kinder- und Jugendeinrichtungen. Programme zum sozialen Kompetenztraining und zur aktiven Gewaltprävention, zum Umgang mit Gewalt, zu konstruktiven Konfliktlösungen sowie zur Unterstützung beim Aufbau regionaler Netzwerke sollen durch die GewaltspräventorInnen initiiert werden.
    Ziele:
    Ziel dieses Lehrgangs ist die Ausbildung zum/zur pädagogischen GewaltpräventionsberaterIn in Form eines 2-semestrigen, berufsbegleitenden Lehrgangs.Mit dieser Maßnahme soll insbesondere dem stark steigenden Bedarf an qualifizierten Fachleuten für Aus- und Weiterbildungsaufgaben in zahlreichen Sektoren von Bildung und Erziehung sowie Wirtschaft und Verwaltung entsprochen werden. Es soll damit eine beruflich verwertbare Qualifikation geschaffen werden, die Menschen bei Aufgaben „lebenslanges Lernens“ bzw. bei der Lösung von Lernproblemen wirksam unterstützen kann.
    Zielgruppe:
    PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, (Sonder-)KindergärtnerInnen, LehrerInnen, SozialarbeiterInnen, BetreuerInnen von Menschen mit besonderen Ausgangslagen, JugendarbeiterInnen, AltenbetreuerInnen, und Interessierte aus allen Berufsbereichen, die mit Menschen arbeiten und wo übermäßige Aggression und Gewalt ein Thema ist.
    Voraussetzungen:
    Persönliches Aufnahmegespräch
  • Der Lehrgang zum/zur Soft Skills Trainer/in richtet sich an Personen, die bereits über eine pädagogische oder psychosoziale Ausbildung verfügen und Erfahrung in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen haben und durch ihre besondere Reife die Voraussetzung zum/zur Soft Skills Trainer/in erfüllen, und/oder langjährige intensive Erfahrung in der pädagogischen Arbeit mit dem ausgewählten Betreuungsklientel nachweisen können.
    Ziele:
    Detailierte Ziele und Zielstellungen finden sich im Curriculum auf unserer Webseite.
    Zielgruppe:
    Sozialpädagogen/innen, Lehrer/innen, Sozialarbeiter/innen, Sonder- und Heilpädagogen/innen, Behindertenbetreuer/innen, Psychologen/innen, Psychotherapeuten/innen, Jugendarbeiter/innen, Lehrlingsbetreuer/innen, Trainer/innen, Coaches, Kindergärtner/Innen und SonderkindergärtnerInnen,
    Voraussetzungen:
    Der Lehrgang ist für Interessierte aus allen Berufsbereichen, die mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen arbeiten und wo Motivations-, Ziel- und Sinnverlust sowie ausgewiesenermaßen fehlende soziale Kompetenzen belastende Themen sind. Ausnahmen zur Zulassung sind in von der Lehrgangsleitung begründeten Fällen möglich!

    Institut:
    Familie in Bewegung

    Wo:
    Ort wird bei Anfrage bekannt gegeben!

  • ab 12.10.2021
    - Aspekte der Persönlichkeitsentwicklung</br>- Interaktion und Gesprächsführung</br>- Systemischer Ansatz in der Beratung</br>- Case Management</br>- Gruppendynamischer Ansatz: Arbeit in und mit Gruppen</br>- Einführung in die Entwicklungspsychologie</br>- Sozialisation und Entwicklung im Erwachsenenalter</br>- Konfliktbewältigung</br>- Arbeit in Organisationen</br>- Eigene Ressourcen und Defizite</br>- Materielle Grundsicherung und Struktur des österr. Sozialwesens</br>- Sonder- und Heilpädagogik, Geragogik</br>- Spezielle Zielgruppen mit ihren spezifischen Problemstellungen</br>- Interdisziplinäre Zusammenarbeit
    Ziele:
    Egal ob in Wohn- oder Obdachlosenheimen, in der Flüchtlingsbetreuung, in Tageszentren,Wohngemeinschaften für Behinderte oder Erholungs- und Ferienheimen - viele Menschen sind auf Unterstützung in der Bewältigung ihres Alltags angewiesen. Hier setzt die Sozialbegleitung an. In diesem Diplomlehrgang vermitteln wir Ihnen die Grundlagen der unterstützend-koordinierenden Sozialbegleitung. Know-how in Sachen Beratung, Entwicklungspsychologie, Konfliktbewältigung uvm. erlaubt Ihnen, die individuelle Situation der Menschen in Ihrer Obhut zu verstehen und auf ihre Bedürfnisse bestmöglich einzugehen.
    Zielgruppe:
    - Personen, die bereits im Sozialbereich tätig sind und ihre Qualifikation erhöhen möchten- Personen, die in den Sozialbereich ein- oder umsteigen werden
    Voraussetzungen:
    - Pflichtschulabschluss- Vollendetes 18. Lebensjahr- Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (vgl. B2)- Psychische und geistige Eignung- Reflexions- und Lernvermögen- Besuch des Informationsabends wird empfohlenBitte beachten Sie- Dieser Diplomlehrgang ist durch die Weiterbildungsakademie Österreich akkreditiert. Nähere Informationen erhalten Sie unter: www.wba.or.at- Absolventinnen und Absolventen erhalten auf den Diplomlehrgang Lebens- und Sozialberaterin bzw. Lebens- und Sozialberater einen Preisnachlass durch volle Anrechnung von fünf Modulen.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    12.10.2021 - 02.03.2022

  • ab 15.10.2021
    Diplomlehrgang GESTALTPÄDAGOGIK 2021/22 Weiterbildung zum/zur Diplom Gestaltpäd.TrainerIn, GestaltpädagogIn, Gestaltpäd. BeraterIn Selbstcoaching, soziale Kompetenz, kreative Gruppenarbeit Teil des Curriculums Diplom Lebens- und Sozialberatungsausbildung der AGB Basismodul: Februar 2022 bis November 2022 Online- Infoabende am 21. Juni 2021 & 20. Sept.2021 - 19.30 Uhr Einführungsseminare Okt. & Nov. 2021 Diplomlehrgang GESTALTPÄDAGOGIK Diplom Gestaltpäd.TrainerIn, Diplom GestaltpädagogIn, Diplom Gestaltpäd. BeraterIn GESTALT Persönliche Entwicklung vertiefen - Professionelle Kompetenzen erweitern Potentiale entwickeln - für Ihr Begleiten, Beraten und Trainieren von Einzelnen, Gruppen und Teams. • Kontakt zu meinen Gefühlen, Bedürfnissen, Zielen und Ressourcen • Prozesse aktiv gestalten: Mein Hier und Jetzt - die Gruppe - das Thema • Vielfalt kreativer und lösungsorientierter Methoden erleben Basismodul für ZERTIFIKAT Gestaltpädagogik • Einführungsseminar: Offen für alle Interessierte! • 5 Lehrgangsseminare + 10 AE Peergruppe Aufbaumodul für DIPLOM Gestaltpädagogik/TrainerIn/BeraterIn • 4 Schwerpunktseminare (eines aus der Berufspraxis anrechenbar) + 10 Einzelsupervisionen + 10 AE Peergruppe ReferentInnen: Mag.a Barbara Kitzmüller, Lehrgangsleitung, Gestaltpädagogiklehrtrainerin, Sonder-/Heilpädagogin (Uni Wien), Supervisorin (WKO Expertenpool), Psychologische Beraterin. Mag. Daniel Gajdusek-Schuster, Gestaltpädagogiklehrtrainer, Psychologischer Berater, Performancekünstler, Systemischer Coach; Bildungswissenschafter (Uni Wien). Kamingespräch mit Reinhold Rabenstein: Mitbegründer Gestaltpädagogik Österreich, Psychotherapeut, Supervisor (ÖVS) Einführungsseminar „5 Stützen“: Ried: 15.- 16.10.21 oder Linz: 26.- 27.11.21 Lehrgangszeiten und Termine: jeweils Fr. 14.00 Uhr bis So. 12.30 Uhr 04.- 06. Feb. 22: Kontakt, Beziehung 25.- 27. März 22: Lebenswege, Lebenslinien 20.- 22. Mai 22: Ansprüche 30.- 02. Okt. 22: Diversität 18.- 20. Nov. 22: Kollegiale Beratung, Abschluss Seminarkosten: € 240,00 für das Einführungsseminar „Die 5 Stützen meiner Identität“ Basismodul Zertifikat: Frühbucher bis 03.12.21 Kosten: € 1.650,00 danach € 1.800,00 Aufbaumodul Diplom: Kosten: ca. € 1.480,00 ANMELDUNG: Bildungszentrum St. Franziskus franziskushaus@dioezese-linz.at 07752/82742 INFOS zum Lehrgang: b.kitzmueller@agb-seminare.at 0677-625 739 75

    Institut:
    Bildungszentrum St. Franziskus

    Wo:
    Riedholzstr. 15a 4910 Ried im Innkreis

    Wann:
    15.10.2021 - 16.10.2021

  • ab 26.11.2021
    Diplomlehrgang GESTALTPÄDAGOGIK 2021/22 Weiterbildung zum/zur Diplom Gestaltpäd.TrainerIn, GestaltpädagogIn, Gestaltpäd. BeraterIn Selbstcoaching, soziale Kompetenz, kreative Gruppenarbeit Teil des Curriculums Diplom Lebens- und Sozialberatungsausbildung der AGB Basismodul: Februar 2022 bis November 2022 Online- Infoabende am 21. Juni 2021 & 20. Sept.2021 - 19.30 Uhr Einführungsseminare Okt. & Nov. 2021 Diplomlehrgang GESTALTPÄDAGOGIK Diplom Gestaltpäd.TrainerIn, Diplom GestaltpädagogIn, Diplom Gestaltpäd. BeraterIn GESTALT Persönliche Entwicklung vertiefen - Professionelle Kompetenzen erweitern Potentiale entwickeln - für Ihr Begleiten, Beraten und Trainieren von Einzelnen, Gruppen und Teams. • Kontakt zu meinen Gefühlen, Bedürfnissen, Zielen und Ressourcen • Prozesse aktiv gestalten: Mein Hier und Jetzt - die Gruppe - das Thema • Vielfalt kreativer und lösungsorientierter Methoden erleben Basismodul für ZERTIFIKAT Gestaltpädagogik • Einführungsseminar: Offen für alle Interessierte! • 5 Lehrgangsseminare + 10 AE Peergruppe Aufbaumodul für DIPLOM Gestaltpädagogik/TrainerIn/BeraterIn • 4 Schwerpunktseminare (eines aus der Berufspraxis anrechenbar) + 10 Einzelsupervisionen + 10 AE Peergruppe ReferentInnen: Mag.a Barbara Kitzmüller, Lehrgangsleitung, Gestaltpädagogiklehrtrainerin, Sonder-/Heilpädagogin (Uni Wien), Supervisorin (WKO Expertenpool), Psychologische Beraterin. Mag. Daniel Gajdusek-Schuster, Gestaltpädagogiklehrtrainer, Psychologischer Berater, Performancekünstler, Systemischer Coach; Bildungswissenschafter (Uni Wien). Kamingespräch mit Reinhold Rabenstein: Mitbegründer Gestaltpädagogik Österreich, Psychotherapeut, Supervisor (ÖVS) Einführungsseminar „5 Stützen“: Ried: 15.- 16.10.21 oder Linz: 26.- 27.11.21 Lehrgangszeiten und Termine: jeweils Fr. 14.00 Uhr bis So. 12.30 Uhr 04.- 06. Feb. 22: Kontakt, Beziehung 25.- 27. März 22: Lebenswege, Lebenslinien 20.- 22. Mai 22: Ansprüche 30.- 02. Okt. 22: Diversität 18.- 20. Nov. 22: Kollegiale Beratung, Abschluss Seminarkosten: € 240,00 für das Einführungsseminar „Die 5 Stützen meiner Identität“ Basismodul Zertifikat: Frühbucher bis 03.12.21 Kosten: € 1.650,00 danach € 1.800,00 Aufbaumodul Diplom: Kosten: ca. € 1.480,00 ANMELDUNG: Bildungszentrum St. Franziskus franziskushaus@dioezese-linz.at 07752/82742 INFOS zum Lehrgang: b.kitzmueller@agb-seminare.at 0677-625 739 75

    Institut:
    Bildungszentrum St. Franziskus

    Wo:
    SENIA-Seminarraum, Weingartshofstraße 37, 4020 Linz

    Wann:
    26.11.2021 - 27.11.2021

  • ab 29.11.2021
    Auffrischung bereits vorhandener Kenntnisse auf den neuesten Stand - Chemie - Neuigkeiten in der Sonder- und Unterhaltsreinigung - Grundreinigung & Sanierung Edelstahl und Metalle - Grundreinigung & Sanierung elastischer Beläge - Kollektivvertrag - Arbeitsrecht - Stundensatzkalkulationen - ÖNORMEN
    Ziele:
    Frischen Sie in diesem Kurs Ihr Wissen auf und bringen Sie Ihre Kenntnisse auf den neuesten Stand.
    Zielgruppe:
    Meister der Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereinigung
    Voraussetzungen:
    abgeschlossene Meisterprüfung für die Denkmal-, Fassaden und Gebäudereinigung (Module 1 - 3)

    Institut:
    WIFI Salzburg

    Wo:
    WIFI Salzburg Julius-Raab-Platz 2 5027 Salzburg

    Wann:
    29.11.2021 - 30.11.2021

  • ab 04.02.2022
    Diplomlehrgang GESTALTPÄDAGOGIK 2021/22 Weiterbildung zum/zur Diplom Gestaltpäd.TrainerIn, GestaltpädagogIn, Gestaltpäd. BeraterIn Selbstcoaching, soziale Kompetenz, kreative Gruppenarbeit Teil des Curriculums Diplom Lebens- und Sozialberatungsausbildung der AGB Basismodul: Februar 2022 bis November 2022 Online- Infoabende am 21. Juni 2021 & 20. Sept.2021 - 19.30 Uhr Einführungsseminare Okt. & Nov. 2021 Diplomlehrgang GESTALTPÄDAGOGIK Diplom Gestaltpäd.TrainerIn, Diplom GestaltpädagogIn, Diplom Gestaltpäd. BeraterIn GESTALT Persönliche Entwicklung vertiefen - Professionelle Kompetenzen erweitern Potentiale entwickeln - für Ihr Begleiten, Beraten und Trainieren von Einzelnen, Gruppen und Teams. • Kontakt zu meinen Gefühlen, Bedürfnissen, Zielen und Ressourcen • Prozesse aktiv gestalten: Mein Hier und Jetzt - die Gruppe - das Thema • Vielfalt kreativer und lösungsorientierter Methoden erleben Basismodul für ZERTIFIKAT Gestaltpädagogik • Einführungsseminar: Offen für alle Interessierte! • 5 Lehrgangsseminare + 10 AE Peergruppe Aufbaumodul für DIPLOM Gestaltpädagogik/TrainerIn/BeraterIn • 4 Schwerpunktseminare (eines aus der Berufspraxis anrechenbar) + 10 Einzelsupervisionen + 10 AE Peergruppe ReferentInnen: Mag.a Barbara Kitzmüller, Lehrgangsleitung, Gestaltpädagogiklehrtrainerin, Sonder-/Heilpädagogin (Uni Wien), Supervisorin (WKO Expertenpool), Psychologische Beraterin. Mag. Daniel Gajdusek-Schuster, Gestaltpädagogiklehrtrainer, Psychologischer Berater, Performancekünstler, Systemischer Coach; Bildungswissenschafter (Uni Wien). Kamingespräch mit Reinhold Rabenstein: Mitbegründer Gestaltpädagogik Österreich, Psychotherapeut, Supervisor (ÖVS) Einführungsseminar „5 Stützen“: Ried: 15.- 16.10.21 oder Linz: 26.- 27.11.21 Lehrgangszeiten und Termine: jeweils Fr. 14.00 Uhr bis So. 12.30 Uhr 04.- 06. Feb. 22: Kontakt, Beziehung 25.- 27. März 22: Lebenswege, Lebenslinien 20.- 22. Mai 22: Ansprüche 30.- 02. Okt. 22: Diversität 18.- 20. Nov. 22: Kollegiale Beratung, Abschluss Seminarkosten: € 240,00 für das Einführungsseminar „Die 5 Stützen meiner Identität“ Basismodul Zertifikat: Frühbucher bis 03.12.21 Kosten: € 1.650,00 danach € 1.800,00 Aufbaumodul Diplom: Kosten: ca. € 1.480,00 ANMELDUNG: Bildungszentrum St. Franziskus franziskushaus@dioezese-linz.at 07752/82742 INFOS zum Lehrgang: b.kitzmueller@agb-seminare.at 0677-625 739 75

    Institut:
    Bildungszentrum St. Franziskus

    Wo:
    Riedholzstr. 15a 4910 Ried im Innkreis

    Wann:
    04.02.2022 - 26.11.2022

  • ab 29.03.2022
    - Aspekte der Persönlichkeitsentwicklung</br>- Interaktion und Gesprächsführung</br>- Systemischer Ansatz in der Beratung</br>- Case Management</br>- Gruppendynamischer Ansatz: Arbeit in und mit Gruppen</br>- Einführung in die Entwicklungspsychologie</br>- Sozialisation und Entwicklung im Erwachsenenalter</br>- Konfliktbewältigung</br>- Arbeit in Organisationen</br>- Eigene Ressourcen und Defizite</br>- Materielle Grundsicherung und Struktur des österr. Sozialwesens</br>- Sonder- und Heilpädagogik, Geragogik</br>- Spezielle Zielgruppen mit ihren spezifischen Problemstellungen</br>- Interdisziplinäre Zusammenarbeit
    Ziele:
    Egal ob in Wohn- oder Obdachlosenheimen, in der Flüchtlingsbetreuung, in Tageszentren,Wohngemeinschaften für Behinderte oder Erholungs- und Ferienheimen - viele Menschen sind auf Unterstützung in der Bewältigung ihres Alltags angewiesen. Hier setzt die Sozialbegleitung an. In diesem Diplomlehrgang vermitteln wir Ihnen die Grundlagen der unterstützend-koordinierenden Sozialbegleitung. Know-how in Sachen Beratung, Entwicklungspsychologie, Konfliktbewältigung uvm. erlaubt Ihnen, die individuelle Situation der Menschen in Ihrer Obhut zu verstehen und auf ihre Bedürfnisse bestmöglich einzugehen.
    Zielgruppe:
    - Personen, die bereits im Sozialbereich tätig sind und ihre Qualifikation erhöhen möchten- Personen, die in den Sozialbereich ein- oder umsteigen werden
    Voraussetzungen:
    - Pflichtschulabschluss- Vollendetes 18. Lebensjahr- Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (vgl. B2)- Psychische und geistige Eignung- Reflexions- und Lernvermögen- Besuch des Informationsabends wird empfohlenBitte beachten Sie- Dieser Diplomlehrgang ist durch die Weiterbildungsakademie Österreich akkreditiert. Nähere Informationen erhalten Sie unter: www.wba.or.at- Absolventinnen und Absolventen erhalten auf den Diplomlehrgang Lebens- und Sozialberaterin bzw. Lebens- und Sozialberater einen Preisnachlass durch volle Anrechnung von fünf Modulen.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    29.03.2022 - 20.07.2022

  • 7 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Aufgeschlossenheit
  • Durchsetzungsvermögen
  • 1
    • Geduld
  • Hilfsbereitschaft
  • Hohes Einfühlungsvermögen
  • Kontaktfreude
  • Körperliche Belastbarkeit
  • 10 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Turnusdienst
  • Einsatzbereitschaft
  • Betreutes Lernen
  • Betreutes Wohnen
  • Betreuung von Menschen mit mehrfacher Beeinträchtigung
  • Freizeitpädagogik
  • HortpädagogInnenausbildung
  • Integrativer Unterricht
  • Sonderpädagogik
  • Sozialpädagogische Betreuung von Lehrlingen