TheaterwissenschafterIn

Berufsbereiche: Medien, Kunst und Kultur / Wissenschaft, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.070,- bis € 2.960,- * Arbeitsmarkttrend: sinkend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

TheaterwissenschafterInnen beschäftigen sich mit allen Aspekten des Theaters (Aufführungsorte, Inhalte, Autoren) von der Antike bis zur Gegenwart.

Das umfasst auch die Bereiche Bühnenbild, Dramaturgie, Musik und Publikumsverhalten.
Im Rahmen der Bestandsaufnahme der Erscheinungsformen des Theaters in Vergangenheit und Gegenwart sammeln, analysieren und beschreiben TheaterwissenschafterInnen unterschiedliche Quellen (Realien), die mit dem Theater in Zusammenhang stehen, wie z.B. Text-, Regie- und Rollenbücher sowie Kostüm- und Dekorationsentwürfe. Sie setzen ihre Untersuchungsergebnisse zu den jeweiligen kulturhistorischen und sozialpolitischen Bedingungen einer bestimmten Periode in Beziehung, um die Entwicklungstendenzen des Theaters darzustellen.

Bei Untersuchungen im Medienbereich (insbesondere bei Filmen) berücksichtigen TheaterwissenschafterInnen auch technische Gesichtspunkte, wie z.B. Kameraführung oder Filmschnitt.

Bei Studien über Fernsehen und Rundfunk wenden TheaterwissenschafterInnen vielfach auch Methoden der empirischen Sozialforschung (Umfragen, Interviews) an und werten statistische Quellen aus.

Siehe auch die Berufe RegisseurIn und FilmwissenschafterIn

  • 1 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Kommunikationsstärke
  • 13 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • PR-Kenntnisse
  • Dramaturgie
  • Drittmittelakquisition
  • Erstellung von Bühnen- und Szenenplänen
  • Film- und Fernsehanalyse
  • Filmgeschichte
  • Fundraising
  • Lehrtätigkeit
  • Medientheorie
  • Projektmanagement im Kultur- und Medienbereich
  • Projektmanagement im Wissenschafts- und Forschungsbereich
  • Regieführung
  • Werkkenntnis im Bereich Literatur