Chronologe/Chronologin

Berufsbereiche: Wissenschaft, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.070,- bis € 2.960,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Die Chronologie ist eine Hilfswissenschaft der Geschichte, die sich mit den Grundlagen und dem Gebrauch der Zeitrechnung befasst.

Zeit und deren Unterteilung in Zeitabschnitte spielt z.B. bei der Rekonstruktion des Geschehenen und der Zusammenhänge des Vergangenen eine wichtige Rolle.

Chronologen und Chronologinnen untersuchen und beschreiben die unterschiedlichsten Formen der Datierung. Sie erforschen auch die zeitlich und regional verschiedene Anwendung der Datierung. Fachleute beschäftigen sich auch mit der Deutung und Überprüfung oder Korrektur überlieferter Zeitangaben bzw. die Reihenfolge von Ereignissen.

Die (historische) Chronologie befasst sich mit der Zeitrechnung verschiedener Kulturen. Die früher gebräuchliche Datierung orientierte sich oft an Heiligentagen.

  • 11 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Event Management
  • Journalistische Fachkenntnisse
  • Medienkompetenz
  • Archäologie
  • Fundraising
  • Interviewführung
  • Kulturanthropologie
  • Kunstgeschichte
  • Projektmanagement im Wissenschafts- und Forschungsbereich
  • Recherche in Datenbanken
  • Verfassen wissenschaftlicher Texte