Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

SachbearbeiterIn/ReferentIn im Bereich Gesundheit und Soziales

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht / Soziales, Kinderpädagogik und Bildung
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.440,- bis € 2.570,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

AbsolventInnen einer Ausbildung mit Spezialisierung auf Berufe des Gesundheits- und Sozialwesens sind insbesondere für Tätigkeiten in der Sozial- und Gesundheitsverwaltung sowie in Unternehmen, die diesen Wirtschaftsbereichen nahe stehen, qualifiziert. Sie verfügen über Kenntnisse bezüglich Präventivmaßnahmen und einschlägiger Rechtsvorschriften sowie über allgemeine Kompetenzen in sozialen und gesundheitlichen Belangen.

  • Seminarinhalt: Modul 1 - Organisation am Arbeitsplatz Die wichtigsten Tätigkeiten am Arbeitsplatz, Organisation Arbeitsplatz, Arbeitstools, mein persönlicher Arbeitsplatz, die Ablage – Struktur und Organisation Modul 2 – Persönliche Kompetenzen von BüromitarbeiterInnen Zeit- und Selbstmanagement, „Büroknigge“ – Professionelles Auftreten im Büro Modul 3 – Betriebliches Rechnungswesen Einnahmen – Ausgabenrechnung, führen eines Kassabuchs, Belegwesen und Fakturierung, Grundlagen Buchhaltung Modul 4 – Kommunikation und Professionelles Telefonieren Grundlagen und Arten der Kommunikation, Telefonieren wie ein Profi, richtiger Umgang mit Beschwerden, Gesprächsführung mit Kunden, Umgang mit Kommunikationsstörungen und schwierigen Kunden Modul 5 – Korrespondenz Richtig Briefe und E-Mails schreiben, Protokolle erstellen, Neue Deutsche Rechtschreibung, Anlegen und Verwalten von elektronischen Ordnerstrukturen, Rechnungen und Mahnungen schreiben, Anwendungen im Microsoft Word Modul 6-8 – EDV für das Office + Bewerbung Sie erlernen die wichtigsten Anwenderprogramme des Office-Paketes, Word, Excel, Outlook – Sie sind fit in der EDV für das Office und gestalten ihre persönlichen, aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen Modul 9 – Praxis-Training Nach dem Motto „learning by doing“ erhalten Sie unterschiedliche, echte Praxisaufgaben aus dem Büroalltag um Ihre erlernten Fähigkeiten zu überprüfen, Sicherheit zu gewinnen und sich eine erste Erfahrungs-Routine anzueignen. Das Praxis-Training kann im Seminarinstitut oder extern in Unternehmen absolviert werden Dieses Modul bietet Ihnen zusätzlich die Möglichkeit das erlernte Wissen praktisch umzusetzen. Durch den Praxisnachweis erlangen Sie einen wichtigen Vorteil für Bewerbungen. PLATIVIO modern training gestaltet die Trainings in einer ergebnisorientierten Kombination aus Praxiszugang und Theorie. Der optimale Lernerfolg wird durch die Arbeit in Kleingruppen gewährleistet, auf individuelle Bedürfnisse der TeilnehmerInnen wird eingegangen.
    Ziele:
    Sie wissen wie man Büroarbeiten mit Übersicht und Know-how erledigt und kommunizieren kunden- und teamorientiert. Sie erwerben sich die notwendigen kaufmännischen Grundlagen und frischen die neue deutsche Rechtschreibung auf. Sie erhalten einen Überblick über alle Bereiche eines Büro-Jobs und entwickeln eine erste Erfahrungs-Routine durch das Praxis-Training.
    Zielgruppe:
    Ein praxisorientierter Kurs für Menschen, die als NeueinsteigerInnen im Büro arbeiten möchten, z.B. SachbearbeiterInnen, Front Office/Back Office MitarbeiterInnen, MitarbeiterInnen in der Lagerverwaltung, Allround-Bürokraft.
    Voraussetzungen:
    gute Deutschkenntnisse

    Institut:
    Plativio modern training

    Wo:
    PLATIVIO modern training Laxenburgerstraße 39/ 1-2 1100 Wien

  • Seminarinhalt: Modul 1 - Organisation am Arbeitsplatz Die wichtigsten Tätigkeiten am Arbeitsplatz, Organisation Arbeitsplatz, Arbeitstools, mein persönlicher Arbeitsplatz, die Ablage – Struktur und Organisation Modul 2 – Persönliche Kompetenzen von BüromitarbeiterInnen Zeit- und Selbstmanagement, „Büroknigge“ – Professionelles Auftreten im Büro Modul 3 – Betriebliches Rechnungswesen Einnahmen – Ausgabenrechnung, führen eines Kassabuchs, Belegwesen und Fakturierung, Grundlagen Buchhaltung Modul 4 – Kommunikation und Professionelles Telefonieren Grundlagen und Arten der Kommunikation, Telefonieren wie ein Profi, richtiger Umgang mit Beschwerden, Gesprächsführung mit Kunden, Umgang mit Kommunikationsstörungen und schwierigen Kunden Modul 5 – Korrespondenz Richtig Briefe und E-Mails schreiben, Protokolle erstellen, Neue Rechtschreibung, Anlegen und Verwalten von elektronischen Ordnerstrukturen, Rechnungen und Mahnungen schreiben, Anwendungen im Microsoft Word Modul 6-8 – EDV für das Office + Bewerbung Sie erlernen die wichtigsten Anwenderprogramme des Office-Paketes, Word, Excel, Outlook – Sie sind fit in der EDV für das Office und gestalten ihre persönlichen, aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen PLATIVIO modern training gestaltet die Trainings in einer ergebnisorientierten Kombination aus Praxiszugang und Theorie. Der optimale Lernerfolg wird durch die Arbeit in Kleingruppen gewährleistet, auf individuelle Bedürfnisse der TeilnehmerInnen wird eingegangen.
    Ziele:
    Sie wissen wie man Büroarbeiten mit Übersicht und Know-how erledigt und kommunizieren kunden- und teamorientiert. Sie frischen nach längerer Pause (ev. Karenz) ihre Bürokenntnisse auf. Sie sind wieder „up to date“ in den Bereichen EDV, Korrespondenz, Neue Deutsche Rechtschreibung, Bürokommunikation, betriebliches Rechnungswesen usw. Sie agieren selbstbewusst und kompetent im Front- oder Backoffice.
    Zielgruppe:
    Ein praxisorientierter Kurs für Menschen, die als WiedereinsteigerInnen im Büro arbeiten möchten, z.B. SachbearbeiterInnen, Front Office/Back Office MitarbeiterInnen, MitarbeiterInnen in der Lagerverwaltung, Allround-Bürokraft.
    Voraussetzungen:
    Basiskenntnisse Büro sowie gute Deutschkenntnisse

    Institut:
    Plativio modern training

    Wo:
    PLATIVIO modern trianing Laxenburgerstraße 39/ 1-2 1100 Wien

  • ab 18.09.2020
    Festigung des Wissens aus dem Basiskurs – Reisekosten – Sonderzahlungen mit besonderer abgabenrechtlicher Behandlung – sonstige Zulagen und Zuschläge – Unterbrechung der Dienstleistung – unbezahlter Urlaub – Lehrlinge – Personen mit besonderer abgabenrechtlicher Behandlung – außerbetriebliche Abrechnung – Veranlagung – Beendigung von Dienstverhältnissen – Lohnpfändung.
    Ziele:
    Als Personalverrechner/-in sind Sie die Ansprechperson in Personalfragen. Um diese jederzeit richtig zu beantworten, sind umfangreiche Fachkenntnisse gefragt. Gemeinsam mit unseren Experten/Expertinnen vertiefen Sie Ihr Wissen aus der Basisausbildung oder aus der Praxis und erwerben anschließend umfangreiche Kompetenzen hinsichtlich komplexerer Bereiche der Personalverrechnung. Mit Ihrem zusätzlichen Know-how rund um rechtliche Grundlagen, steuerliche Aspekte und Abrechnungstechniken qualifizieren Sie sich für die Tätigkeit als Sachbearbeiter/-in.
    Zielgruppe:
    Absolventen/-innen von 'Basisausbildung zum/zur geprüften WIFI-Personalverrechner/-in' (Veranstaltungsnummer 14101) bzw. Personen mit fundiertem Wissen aus der Praxis, das den Inhalten von 'Basisausbildung zum/zur geprüften WIFI-Personalverrechner/-in' entspricht (Selbsteinstufungstest im Internet abrufbar!).
    Voraussetzungen:
    Der Lehrgang kann mit der WIFI-Personalverrechner-Prüfung abgeschlossen werden. Bei erfolgreichem Abschluss erhalten Sie Zeugnis und -Diplom. Für die Prüfung ist eine Anmeldung erforderlich (Veranstaltungsnummer 14405). Prüfungsgebühr: € 280.

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    18.09.2020 - 29.01.2021

  • ab 25.11.2020
    In unserer Ausbildung zum/r zertifizierten Qualitätstechniker/in erlernen Sie die Anwendung der unterschiedlichen Werkzeuge und Methoden des Qualitätsmanagements. Neben den Methodenkenntnissen, Fehleranalysen und dem Einsatz statistischer Methoden erfahren Sie, wie Sie diese im Unternehmen praktisch anwenden können. Modul 1: Werkzeuge & Methoden Relevante Berührungspunkte und Aufgaben im QM-System Prozess- & produktorientierte Dokumentation sowie Audits Grundlagen zu Produkt- und Prozessaudits Vorstellung & Überblick über Methoden, Techniken und Werkzeuge: Grundlagen FMEA, Poka Yoke, 5S, 8 D-Report, 7Q, 7M Fehlersammelkarten Ishikawa Flussdiagramme, Netzpläne Messprotokolle Gruppenarbeiten, praktische Anwendung Modul 2: Prozessfähigkeit & Prozess-Steuerung Einführung in die Statistik: Wahrscheinlichkeitslehre, Verteilungen, Streuung Stichprobenprüfung SPC - Statistische Prozesssteuerung, Prozessfähigkeit & -beherrschung Qualitätsregelkartentechnik, Kontroll-Plan, QM-Plan, Werkerselbstkontrolle, Prüfplan Grundlagen MSA (Mess-Systemanalyse) Tools, Gruppenarbeiten, praktische Anwendung
    Zielgruppe:
    Mitarbeiter/innen aus produzierenden Unternehmen, Meister, Gruppenleiter, Facharbeiter und Sachbearbeiter, die unter Qualitätsaspekten an der Produkterstellung beteiligt sind
    Voraussetzungen:
    Für die Teilnahme an der Ausbildung gibt es keine Voraussetzungen. Für die Zertifizierungsprüfung gelten folgende Voraussetzungen: 1. Abgeschlossene „Ausbildung zum/r zertifizierten Qualitätstechniker/in“ der TÜV AUSTRIA Akademie (Anwesenheit von mind. 80%) erforderlich, oder eines gleichwertigen Lehrgangs. 2a) Eine mind. 2-jährige, ganztägige fachspezifische Berufserfahrung. Oder 2b) Abgeschlossene Schulausbildung (Matura, Lehrabschluss oder gleichwertige Ausbildung) & eine mind. 1-jährige, ganztägige fachspezifische Berufserfahrung.

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH, campus21 / TÜV AUSTRIA Platz 1, 2345

    Wann:
    25.11.2020 - 11.12.2020

  • ab 16.09.2020
    In unserer Ausbildung zum/r zertifizierten Qualitätstechniker/in erlernen Sie die Anwendung der unterschiedlichen Werkzeuge und Methoden des Qualitätsmanagements. Neben den Methodenkenntnissen, Fehleranalysen und dem Einsatz statistischer Methoden erfahren Sie, wie Sie diese im Unternehmen praktisch anwenden können. Modul 1: Werkzeuge & Methoden Relevante Berührungspunkte und Aufgaben im QM-System Prozess- & produktorientierte Dokumentation sowie Audits Grundlagen zu Produkt- und Prozessaudits Vorstellung & Überblick über Methoden, Techniken und Werkzeuge: Grundlagen FMEA, Poka Yoke, 5S, 8 D-Report, 7Q, 7M Fehlersammelkarten Ishikawa Flussdiagramme, Netzpläne Messprotokolle Gruppenarbeiten, praktische Anwendung Modul 2: Prozessfähigkeit & Prozess-Steuerung Einführung in die Statistik: Wahrscheinlichkeitslehre, Verteilungen, Streuung Stichprobenprüfung SPC - Statistische Prozesssteuerung, Prozessfähigkeit & -beherrschung Qualitätsregelkartentechnik, Kontroll-Plan, QM-Plan, Werkerselbstkontrolle, Prüfplan Grundlagen MSA (Mess-Systemanalyse) Tools, Gruppenarbeiten, praktische Anwendung
    Zielgruppe:
    Mitarbeiter/innen aus produzierenden Unternehmen, Meister, Gruppenleiter, Facharbeiter und Sachbearbeiter, die unter Qualitätsaspekten an der Produkterstellung beteiligt sind
    Voraussetzungen:
    Für die Teilnahme an der Ausbildung gibt es keine Voraussetzungen. Für die Zertifizierungsprüfung gelten folgende Voraussetzungen: 1. Abgeschlossene „Ausbildung zum/r zertifizierten Qualitätstechniker/in“ der TÜV AUSTRIA Akademie (Anwesenheit von mind. 80%) erforderlich, oder eines gleichwertigen Lehrgangs. 2a) Eine mind. 2-jährige, ganztägige fachspezifische Berufserfahrung. Oder 2b) Abgeschlossene Schulausbildung (Matura, Lehrabschluss oder gleichwertige Ausbildung) & eine mind. 1-jährige, ganztägige fachspezifische Berufserfahrung.

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH Geschäftsstelle Salzburg, Münchner Bundesstraße 116, 5020

    Wann:
    16.09.2020 - 02.10.2020

  • ab 27.04.2020
    In unserer Ausbildung zum/r zertifizierten Qualitätstechniker/in erlernen Sie die Anwendung der unterschiedlichen Werkzeuge und Methoden des Qualitätsmanagements. Neben den Methodenkenntnissen, Fehleranalysen und dem Einsatz statistischer Methoden erfahren Sie, wie Sie diese im Unternehmen praktisch anwenden können. Modul 1: Werkzeuge & Methoden Relevante Berührungspunkte und Aufgaben im QM-System Prozess- & produktorientierte Dokumentation sowie Audits Grundlagen zu Produkt- und Prozessaudits Vorstellung & Überblick über Methoden, Techniken und Werkzeuge: Grundlagen FMEA, Poka Yoke, 5S, 8 D-Report, 7Q, 7M Fehlersammelkarten Ishikawa Flussdiagramme, Netzpläne Messprotokolle Gruppenarbeiten, praktische Anwendung Modul 2: Prozessfähigkeit & Prozess-Steuerung Einführung in die Statistik: Wahrscheinlichkeitslehre, Verteilungen, Streuung Stichprobenprüfung SPC - Statistische Prozesssteuerung, Prozessfähigkeit & -beherrschung Qualitätsregelkartentechnik, Kontroll-Plan, QM-Plan, Werkerselbstkontrolle, Prüfplan Grundlagen MSA (Mess-Systemanalyse) Tools, Gruppenarbeiten, praktische Anwendung
    Zielgruppe:
    Mitarbeiter/innen aus produzierenden Unternehmen, Meister, Gruppenleiter, Facharbeiter und Sachbearbeiter, die unter Qualitätsaspekten an der Produkterstellung beteiligt sind
    Voraussetzungen:
    Für die Teilnahme an der Ausbildung gibt es keine Voraussetzungen. Für die Zertifizierungsprüfung gelten folgende Voraussetzungen: 1. Abgeschlossene „Ausbildung zum/r zertifizierten Qualitätstechniker/in“ der TÜV AUSTRIA Akademie (Anwesenheit von mind. 80%) erforderlich, oder eines gleichwertigen Lehrgangs. 2a) Eine mind. 2-jährige, ganztägige fachspezifische Berufserfahrung. Oder 2b) Abgeschlossene Schulausbildung (Matura, Lehrabschluss oder gleichwertige Ausbildung) & eine mind. 1-jährige, ganztägige fachspezifische Berufserfahrung.

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    Novapark Hotelbetriebs-GmbH, Fischeraustraße 22, 8051

    Wann:
    27.04.2020 - 15.05.2020

  • ab 10.07.2020
    Abrechnung der Bezüge von Angestellten, Arbeitern/-innen und Lehrlingen (ohne Bauarbeiter/-innen, Hausbesorger/-innen): Laufende Bezüge – Zulagen und Zuschläge – Sachbezüge – Reisekostenabrechnung – Urlaub – Krankenstand – Urlaubsbeihilfe – Weihnachtsremuneration und andere Sonderzahlungen – Abrechnung bei Beendigung eines Dienstverhältnisses – Lohnpfändung – beschränkt steuerpflichtige, vorübergehend, geringfügig, fallweise beschäftigte Personen, freie Dienstnehmer/-innen – Unterbrechung der Dienstleistung – Abrechnung mit dem Finanzamt, der Gebietskrankenkasse und der Gemeinde-/Stadtkasse – Prüfung der Abgabenabfuhr. Steuer- und Abgabengesetze (die für die Personalverrechnung benötigt werden). Arbeitsrecht: Wird in dem Umfang vermittelt, wie es für den Beginn und das Ende eines Dienstverhältnisses und für die Abrechnung der Bezüge unmittelbar notwendig ist.
    Ziele:
    Personalverrechnung lohnt sich, denn mit dieser praxisorientierten Ausbildung steht Ihrem beruflichen Aufstieg in dieser Branche nichts mehr im Wege. Lernen Sie das 1x1 der Bezüge, Zulagen und Zuschläge und werden Sie zur kompetenten Ansprechperson in Personalfragen: Sie beherrschen sowohl die theoretische Rechtsmaterie als auch die praktischen Abrechnungstechniken und tragen somit den umfassenden Anforderungen dieses Berufsfelds Rechnung.
    Zielgruppe:
    Personen, die eine Tätigkeit als Sachbearbeiter/-in in der Personalverrechnung anstreben oder im eigenen Unternehmen die Personalverrechnung eigenverantwortlich durchführen wollen bzw. ihre in der Praxis erworbenen Kenntnisse komplettieren möchten.
    Voraussetzungen:
    Der Lehrgang kann mit der WIFI-Personalverrechner-Prüfung abgeschlossen werden. Bei erfolgreichem Abschluss erhalten Sie Zeugnis und- Diplom. Für die Prüfung ist eine Anmeldung erforderlich (Veranstaltungsnummer 14405). Prüfungsgebühr: € 280.

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    10.07.2020 - 07.10.2020

  • ab 23.11.2020
    Abrechnung der Bezüge von Angestellten, Arbeitern/-innen und Lehrlingen (ohne Bauarbeiter/-innen, Hausbesorger/-innen): Laufende Bezüge – Zulagen und Zuschläge – Sachbezüge – Reisekostenabrechnung – Urlaub – Krankenstand – Urlaubsbeihilfe – Weihnachtsremuneration und andere Sonderzahlungen – Abrechnung bei Beendigung eines Dienstverhältnisses – Lohnpfändung – beschränkt steuerpflichtige, vorübergehend, geringfügig, fallweise beschäftigte Personen, freie Dienstnehmer/-innen – Unterbrechung der Dienstleistung – Abrechnung mit dem Finanzamt, der Gebietskrankenkasse und der Gemeinde-/Stadtkasse – Prüfung der Abgabenabfuhr. Steuer- und Abgabengesetze (die für die Personalverrechnung benötigt werden). Arbeitsrecht: Wird in dem Umfang vermittelt, wie es für den Beginn und das Ende eines Dienstverhältnisses und für die Abrechnung der Bezüge unmittelbar notwendig ist.
    Ziele:
    Personalverrechnung lohnt sich, denn mit dieser praxisorientierten Ausbildung steht Ihrem beruflichen Aufstieg in dieser Branche nichts mehr im Wege. Lernen Sie das 1x1 der Bezüge, Zulagen und Zuschläge und werden Sie zur kompetenten Ansprechperson in Personalfragen: Sie beherrschen sowohl die theoretische Rechtsmaterie als auch die praktischen Abrechnungstechniken und tragen somit den umfassenden Anforderungen dieses Berufsfelds Rechnung.
    Zielgruppe:
    Personen, die eine Tätigkeit als Sachbearbeiter/-in in der Personalverrechnung anstreben oder im eigenen Unternehmen die Personalverrechnung eigenverantwortlich durchführen wollen bzw. ihre in der Praxis erworbenen Kenntnisse komplettieren möchten.
    Voraussetzungen:
    Der Lehrgang kann mit der WIFI-Personalverrechner-Prüfung abgeschlossen werden. Bei erfolgreichem Abschluss erhalten Sie Zeugnis und- Diplom. Für die Prüfung ist eine Anmeldung erforderlich (Veranstaltungsnummer 14405). Prüfungsgebühr: € 280.

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    23.11.2020 - 26.03.2021

  • ab 07.11.2020
    Abrechnung der Bezüge von Angestellten, Arbeitern/-innen und Lehrlingen (ohne Bauarbeiter/-innen, Hausbesorger/-innen): Laufende Bezüge – Zulagen und Zuschläge – Sachbezüge – Reisekostenabrechnung – Urlaub – Krankenstand – Urlaubsbeihilfe – Weihnachtsremuneration und andere Sonderzahlungen – Abrechnung bei Beendigung eines Dienstverhältnisses – Lohnpfändung – beschränkt steuerpflichtige, vorübergehend, geringfügig, fallweise beschäftigte Personen, freie Dienstnehmer/-innen – Unterbrechung der Dienstleistung – Abrechnung mit dem Finanzamt, der Gebietskrankenkasse und der Gemeinde-/Stadtkasse – Prüfung der Abgabenabfuhr. Steuer- und Abgabengesetze (die für die Personalverrechnung benötigt werden). Arbeitsrecht: Wird in dem Umfang vermittelt, wie es für den Beginn und das Ende eines Dienstverhältnisses und für die Abrechnung der Bezüge unmittelbar notwendig ist.
    Ziele:
    Personalverrechnung lohnt sich, denn mit dieser praxisorientierten Ausbildung steht Ihrem beruflichen Aufstieg in dieser Branche nichts mehr im Wege. Lernen Sie das 1x1 der Bezüge, Zulagen und Zuschläge und werden Sie zur kompetenten Ansprechperson in Personalfragen: Sie beherrschen sowohl die theoretische Rechtsmaterie als auch die praktischen Abrechnungstechniken und tragen somit den umfassenden Anforderungen dieses Berufsfelds Rechnung.
    Zielgruppe:
    Personen, die eine Tätigkeit als Sachbearbeiter/-in in der Personalverrechnung anstreben oder im eigenen Unternehmen die Personalverrechnung eigenverantwortlich durchführen wollen bzw. ihre in der Praxis erworbenen Kenntnisse komplettieren möchten.
    Voraussetzungen:
    Der Lehrgang kann mit der WIFI-Personalverrechner-Prüfung abgeschlossen werden. Bei erfolgreichem Abschluss erhalten Sie Zeugnis und- Diplom. Für die Prüfung ist eine Anmeldung erforderlich (Veranstaltungsnummer 14405). Prüfungsgebühr: € 280.

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    07.11.2020 - 05.06.2021

  • ab 18.05.2020
    Abrechnung der Bezüge von Angestellten, Arbeitern/-innen und Lehrlingen (ohne Bauarbeiter/-innen, Hausbesorger/-innen): Laufende Bezüge – Zulagen und Zuschläge – Sachbezüge – Reisekostenabrechnung – Urlaub – Krankenstand – Urlaubsbeihilfe – Weihnachtsremuneration und andere Sonderzahlungen – Abrechnung bei Beendigung eines Dienstverhältnisses – Lohnpfändung – beschränkt steuerpflichtige, vorübergehend, geringfügig, fallweise beschäftigte Personen, freie Dienstnehmer/-innen – Unterbrechung der Dienstleistung – Abrechnung mit dem Finanzamt, der Gebietskrankenkasse und der Gemeinde-/Stadtkasse – Prüfung der Abgabenabfuhr. Steuer- und Abgabengesetze (die für die Personalverrechnung benötigt werden). Arbeitsrecht: Wird in dem Umfang vermittelt, wie es für den Beginn und das Ende eines Dienstverhältnisses und für die Abrechnung der Bezüge unmittelbar notwendig ist.
    Ziele:
    Personalverrechnung lohnt sich, denn mit dieser praxisorientierten Ausbildung steht Ihrem beruflichen Aufstieg in dieser Branche nichts mehr im Wege. Lernen Sie das 1x1 der Bezüge, Zulagen und Zuschläge und werden Sie zur kompetenten Ansprechperson in Personalfragen: Sie beherrschen sowohl die theoretische Rechtsmaterie als auch die praktischen Abrechnungstechniken und tragen somit den umfassenden Anforderungen dieses Berufsfelds Rechnung.
    Zielgruppe:
    Personen, die eine Tätigkeit als Sachbearbeiter/-in in der Personalverrechnung anstreben oder im eigenen Unternehmen die Personalverrechnung eigenverantwortlich durchführen wollen bzw. ihre in der Praxis erworbenen Kenntnisse komplettieren möchten.
    Voraussetzungen:
    Der Lehrgang kann mit der WIFI-Personalverrechner-Prüfung abgeschlossen werden. Bei erfolgreichem Abschluss erhalten Sie Zeugnis und- Diplom. Für die Prüfung ist eine Anmeldung erforderlich (Veranstaltungsnummer 14405). Prüfungsgebühr: € 280.

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    18.05.2020 - 05.10.2020

  • 6 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • KundInnenorientierung
  • 1
    • Informationskompetenz
  • Organisationstalent
  • Teamfähigkeit
  • Vorausschauendes Denken
  • Zahlenverständnis
  • 15 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Vertriebskenntnisse
  • Auftragsabwicklung
  • Beschwerdemanagement
  • Bestellwesen
  • Buchhaltung
  • Datenpflege
  • Disposition
  • E-Commerce-Software
  • Fakturierung
  • MS Office-Anwendungskenntnisse
  • Office Management
  • Rechnungskontrolle
  • Telefonauskunft
  • Telefonieren
  • Terminkoordination