KunststofftechnikerIn

Berufsbereiche: Chemie, Biotechnologie, Lebensmittel, Kunststoffe
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.710,- bis € 2.520,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

KunststofftechnikerInnen verarbeiten Kunststoffe und Verbundstoffe unterschiedlicher Art und stellen Werkstücke sowie fertige Produkte aus Kunststoff her. Sie wählen die geeigneten Kunststoffe aus, bereiten diese für die Produktion vor und bestücken Produktionsanlagen mit allen notwendigen Materialien und Werkstoffen. Beispiele für Erzeugnisse von KunststofftechnikerInnen sind Haushalts- und Küchengeräte sowie Bauteile unterschiedlichster Art für den Einsatz in den Bereichen Maschinen- und Anlagenbau, Fahrzeugbau, Flugzeugbau oder Schiffbau.

KunststofftechnikerInnen bedienen, steuern, rüsten und programmieren computergesteuerte Produktionsanlagen, wie z.B. Spritzgussanlagen, die Werkstücke und Produkte aus Kunststoff herstellen. Zudem überwachen sie den Produktionsvorgang und beschäftigen sich mit der Optimierung von Produktionsprozessen. Sie kontrollieren die Qualität der gefertigten Produkte und beheben bei Bedarf Produktionsfehler. Teilweise bearbeiten sie Kunststoffe auch handwerklich, z.B. schneiden sie Kunststoffteile zu und verkleiden Werkstücke mit diesen.

Weiters warten und reparieren KunststofftechnikerInnen die Produktionsanalgen und Maschinen, führen Fehleranalysen durch und beheben technische Störungen. Sie nehmen Werkstoffprüfungen vor, um z.B. die Belastbarkeit, Hitzebeständigkeit sowie die Widerstandsfähigkeit von Kunststoffmaterialien und -produkten gegen Verschleiß und Korrosionen zu testen. Zudem beschäftigen sich KunststofftechnikerInnen mit Fragen der Umweltverträglichkeit und dem Recycling von Kunststoffen und arbeiten an der Entwicklung von neuen Materialien.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Bauteile aus Kunst- und Verbundstoffen herstellen
  • Maschinen und Anlagen bedienen
  • Fertigungsprozess planen und vorbereiten
  • Produktionsprozess überwachen und optimieren
  • Qualitätskontrollen und Fehleranalysen durchführen
  • Produktionsanlagen warten und instand halten
  • Störungen beheben
Schulausbildung Fachschule für Maschinenbau - Kunststoff- und Recyclingtechnik Schulausbildung Kremstaler Technische Lehrakademie Kolleg Kolleg für Chemie Kolleg Kolleg für Chemie - Ausbildungszweig Umwelttechnik und Umweltschutzmanagement Kolleg Kolleg für Chemie - Ausbildungszweig Biochemie und Gentechnik Werkmeisterschulen Werkmeisterschule für Berufstätige für Technische Chemie und Umwelttechnik Werkmeisterschulen Werkmeisterschule für Berufstätige für Kunststofftechnik Meisterprüfung/Befähigungsprüfung Meisterprüfung für das Handwerk der Kunststoffverarbeitung Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Chemie Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Chemieingenieure - Chemiebetriebsmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Chemieingenieure - Textilchemie Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Chemieingenieure - Chemische Betriebs- und Umwelttechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Chemieingenieure - Biochemie und Molekulare Biotechnologie Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Kunststofftechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Kunststoff- und Umwelttechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Chemieingenieure - Chemische Betriebstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Chemieingenieure - Angewandte Technologien und Umweltschutzmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Kunststoff- und Umwelttechnik
  • - Grundlagen der Pneumatik und Hydraulik- Qualitätsmanagement- Prüfverfahren Qualitätskontrolle- Funktionsprüfungen und Dokumentationen- Werkstoffe- Rohstoffe und Materialien- Datenquelle allgemein- Recycling und Umwelt- Grundlagen CAD und Konstruktion- Erkennen und Beheben von Mängeln- Berechnungen (Statik, Festigkeit usw.)- Sonderverfahren im Kunststoffbereich- Blasform-Technik- Werkzeugbautechnik- Wartung und Instandhaltung von Systemen- Prüfungsvorbereitung
    Ziele:
    Lehrabschlussprüfung im Lehrberuf Kunststofftechniker
    Zielgruppe:
    Mitarbeiter/Innen können so neben ihrer beruflichen Tätigkeit (auch im Schichtbetrieb) den Facharbeiterabschluss nachholen.
    Voraussetzungen:
    Abgeschlossener Lehrberuf als Kunststoffverarbeiter, Kunststoffformgeber, Leichtflugzeugbauer, Modellbauer, Schierzeuger, Bootsbauer oder Werkzeugbautechniker. Mindestalter von 18 Jahren zum Zeitpunkt der Lehrabschlussprüfung.

    Institut:
    Bildungszentrum Lenzing GmbH

    Wo:
    Bildungszentrum Lenzing GmbH

  • ab 05.10.2022
    Nach entsprechender Vorbereitung, auf Basis der geometrischen Daten von Produkten und Werkzeugen, bestimmen Sie die vorläufigen Parameter für den Spritzgussprozess.Durch die nachfolgende Füllstudie, inklusiver Diskussion der Ergebnisse, können Sie durch geeignete Parametervariationen den optimalen Spritzprozess finden.Viele wesentliche Erkenntnisse, wie z.B. Lufteinschlüsse und eventuelle unerwünschte Bindenähte lassen sich erkennen und durch die geeignete Parameterwahl beeinflussen.Sie dokumentieren die Ergebnisse und bereiten die Produktion für eine qualitative Serienfertigung vor, indem Sie im abschließenden Schritt die Zykluszeit und Optimierung bei prozesssicherer Endformung beachten. Diese Veranstaltung richtet sich an Kunststofftechniker, Kunststoffformgeber, Anlernkräfte, Lehrlinge und Personen mit Grundkenntnissen in der Kunststofftechnik und im Spritzgussverfahren.

    Institut:
    WIFI NÖ (St. Pölten)

    Wo:
    WIFI Niederösterreich Mariazeller Straße 97 3100 St. Pölten

    Wann:
    05.10.2022 - 05.10.2022

  • ab 01.06.2023
    Sie bereiten sich gut auf das Fachgespräch der Lehrabschlussprüfungen Kunststoffformgeber und Kunststofftechniker vor.

    Institut:
    WIFI OÖ (Linz)

    Wo:
    WIFI Wienerstraße 150, 4020 Linz

    Wann:
    01.06.2023 - 02.06.2023

  • ab 10.07.2023
    Sie bereiten sich intensiv auf die Prüfarbeit der Lehrabschlussprüfung für Kunststofftechniker mit dem Themenschwerpunkt "Extrudieren" und "Spritzgießen" vor.

    Institut:
    WIFI OÖ (Steyr)

    Wo:
    WIFI Stelzhammerstraße 12, 4400 Steyr

    Wann:
    10.07.2023 - 10.07.2023

  • 1 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Technisches Verständnis
  • 15 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Fließbandarbeit
  • Schichtarbeit
  • Arbeit mit elektronisch gesteuerten Produktionsanlagen
  • Bedienung von Gabelstaplern
  • Extrusion
  • Folienschweißen
  • Formenbau
  • Formpresstechnik
  • Kautschuk- und Gummitechnologie
  • Kunststoffschweißen
  • Montage von Maschinen und Anlagen
  • Polymer- und Kunststoffchemie
  • Reparatur und Service von Maschinen und Anlagen
  • Spritzguss
  • Technische Überwachung von Maschinen und Anlagen