Print-ProducerIn

Berufsbereiche: Medien, Grafik, Design, Druck, Kunst, Kunsthandwerk
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: ab € 1.660,- bis k.A. *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Print-ProducerInnen koordinieren und überwachen die Abläufe bei der Produktion von Büchern, Zeitschriften und anderen Verlagsprodukten, wie z.B. von Werbemitteln oder Brettspielen. Sie betreuen einen Titel, z.B. ein Buch oder ein Magazin, vom Manuskript bzw. vom ersten Entwurf bis zur Druckfreigabe. Sie fungieren in einer Schnittstellenfunktion als Ansprechpersonen bei Fragen zur Produktausführung und Entwicklung. Sie koordinieren die Produktionsaufträge und sind für die Überwachung der Termine und der Qualität sowie für das Kostencontrolling zuständig.

Print-ProducerInnen befassen sich neben kaufmännischen und administrativen Tätigkeiten im Umfeld der Herstellung von Verlagsprodukten auch mit der Produktion von digitalen und gedruckten Büchern. Sie übernehmen die Umsetzung wichtiger Prozessschritte, wie die Vorbereitung des Manuskriptes für den Satz, die Bildbearbeitung, die Druckdatenkontrolle sowie die Erstellung der Layout-Vorlage für die Buchgestaltung und Umschlaggestaltung. Dabei arbeiten sie mit Grafikprogrammen, wie z.B. Adobe InDesign, Illustrator oder Photoshop.

Zu den Aufgaben von Print-ProducerInnen gehören weiters die Vergabe einer ISBN (International Standard Book Number) für Publikationen, das Erstellen von Kalkulationen, das Einholen von Angeboten für Druckerzeugnisse und Werbemittel sowie das Schreiben von Berichten. Teilweise übernehmen sie auch Tätigkeiten im Bereich des Rechnungswesens und der Rechteverwaltung. Sie arbeiten eng mit RedakteurInnen und LektorInnen zusammen.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Anzeigen, Bücher und Magazine gestalten
  • Manuskripte für den Satz vorbereiten
  • Texte, Bilder und Grafiken zu Druckvorlagen vorbereiten
  • Kosten kalkulieren
  • Angebote einholen
  • Termine koordinieren
  • Druckdaten kontrollieren
  • Qualität der Endprodukte prüfen
  • Das Tätigkeitsfeld von Technischen Redakteuren erweitert sich aktuell durch weitere Publikationsmöglichkeiten mehrsprachiger Informationsdokumente in einem globalen Markt. Zusätzlich zur traditionellen Print- und Online-Publikation besteht heute die Möglichkeit, Informationen auf mobilen Endgeräten auszugeben, 3D-Bewegtbilder, Audio, Augmented und Virtual Reality einzusetzen oder die Kommunikation teilweise zu automatisieren. Das Studium vermittelt fundiertes Grundwissen in den wesentlichen Wissensgebieten der Technischen Kommunikation und zeigt den aktuellen Entwicklungsstand bei der Publikation von traditionellen und neuen Ausgabemedien. Sie können mit diesem Wissen Informationsdokumente zielgruppengerecht konzipieren sowie die Publikation in unterschiedlichen Medien vorbereiten und die Medienproduktion managen. Für Unternehmen, die im internationalen Wettbewerb stehen, bildet dieses Wissen die Basis für erfolgreiche Technische Kommunikation mit den Kunden. Mit der Master Thesis vertiefen Sie dieses Wissen in Fachgebieten, die Sie selbst bestimmen. Mit dem Masterabschluss erwerben Sie einen international anerkannten akademischen Grad und qualifizieren sich langfristig für die anspruchsvollen Anforderungen eines globalen Arbeitsmarktes.
    Zielgruppe:
    Technische Redakteure, Technikautoren, Personen mit techn. Kenntnissen zB Ingenieure, Techniker, Meister; Personen mit Kenntnissen aus Informatik/Kommunikation zB Fachübersetzer, Programmierer, Lehrer; Technische Illustratoren, Technische Grafiker
    Voraussetzungen:
    Abgeschlossenes Hochschulstudium oder gleichzuhaltende Qualifikation aufgrund fachlich relevanter Berufserfahrung (2 bis 8 Jahre – abhängig davon, ob eine Studienberechtigung vorhanden ist und welches Studium angestrebt wird). Aus- und Weiterbildungszeiten können eingerechnet werden.
  • Mit dem Universitätslehrgang „Qualitätsjournalismus MA“ können Sie parallel zu Ihrer beruflichen Tätigkeit eine hochwertige Weiterbildung im Journalismus absolvieren. Dabei liegt der Fokus dieses berufsbegleitenden Studiums auf einer theoretischen sowie praktischen Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Medien (Print, Radio, TV und Online-/Crossmedia) und dem Erkennen der relevanten Schnittstellen. Wahlfächer ermöglichen Ihnen eine Vertiefung in einem bevorzugten Medium oder Ressort sowie die Ergänzung der journalistischen Kompetenzen durch Themenschwerpunkte aus Strategischer Kommunikation, Informationsvisualisierung oder ausgewählten Managementdisziplinen. JournalistInnen mit langjähriger praktischer Erfahrung und internationalem Background begleiten die TeilnehmerInnen durch das Studium. Ständige Selbstreflexion und eine kontinuierliche Verbesserung der persönlichen und fachlichen Fähigkeiten stärken die eigene Durchsetzungsfähigkeit auf dem engen Marktumfeld der Medien. Die Vermittlung der Inhalte erfolgt in Präsenzveranstaltungen und begleitenden Online-Phasen. Rund 300 AbsolventInnen haben den Universitätslehrgang „Qualitätsjournalismus“ bereits abgeschlossen und sind als RedakteurInnen, ModeratorInnen oder HerausgeberInnen im In- und Ausland tätig. Das Studium ist modular aufgebaut; Einzelmodule (7 ECTS-Punkte) sind auch für SeminarteilnehmerInnen buchbar.
    Zielgruppe:
    JournalistInnen, die ihre Kenntnisse vertiefen möchten sowie Personen aus allen Berufsfeldern, die sich dem Journalismus zuwenden wollen.
    Voraussetzungen:
    Zulassungsvoraussetzungen Für eine erfolgreiche Zulassung zum Studium stehen zwei gleichwertige Wege zur Verfügung: 1. Zulassung als AkademikerIn (abgeschlossenes Bachelor-, Master-, Magister- oder Diplomstudium) unabhängig von der Studienrichtung 2. Zulassung als Nicht-AkademikerIn aufgrund gleichzuhaltender Qualifikation von mindestens 4 Jahren facheinschlägiger Berufserfahrung Alle BewerberInnen, die nach Prüfung der schriftlichen Bewerbungsunterlagen die Aufnahmekriterien erfüllen, werden von uns zu einem persönlichen Aufnahmegespräch eingeladen. Bewerbungsmodalitäten und Finanzierung Bewerbungsunterlagen:  ausgefüllter und unterschriebender Bewerbungsbogen inkl. Foto (der gewünschte Studienort ist direkt auf dem Bewerbungsbogen auszuwählen)  Europass-Lebenslauf  Motivationsschreiben (Letter of Intent)  Nachweis über akademische Grade bzw. Nachweis über den Studienabschluss (wenn vorhanden)  Relevante Dienstzeugnisse bzw. Nachweis über gleichzuhaltende Qualifikation für NichtakademikerInnen  Kopie des Reisepasses  Empfehlungsschreiben und Arbeitsproben (optional)  digitales Foto Auf Anfrage senden wir Ihnen den Bewerbungsbogen sowie eine Vorlage für den Letter of Intent zu. Noch schneller geht es, wenn Sie sich diese Dokumente einfach von unserer Website downloaden: www.donau-uni.ac.at/wuk/qj Bewerbungsgespräch Nach Übermittlung der Bewerbungsunterlagen werden diese von uns gesichtet. Sind die formalen Zulassungsvoraussetzungen erfüllt, werden Sie zu einem persönlichen Aufnahmegespräch (zuständige Lehrgangsleiterin, BewerberIn, weitere/r leitende/r MitarbeiterIn des Zentrums für Journalismus und Kommunikationsmanagement) eingeladen. Nach einer Beurteilung der Ergebnisse des Gesprächs erfolgt die Zulassung zum Studium, über die Sie schriftlich informiert werden.
  • Der rasant wachsende Bereich der Mediengestaltung kombiniert in spannender Weise Technik mit Kreativität. Klassische Berufsbilder, wie beispielsweise Printgrafiker/-innen, sind heute mehr denn je gefordert, sich laufend aktuelle Fertigkeiten anzueignen. Denn: Kunden/-innen fordern Service und Ideenreichtum auf ganzer Linie. Dadurch können Grafiker/-innen, Webdesigner/-innen sowie Marketingleute heute vor allem mit crossmedialer Kompetenz punkten und sich eine gute Position am Arbeitsmarkt sichern. Die grafische und digitale Welt wandelt sich in kurzen Abständen und so werden neben klassischen Druckwerken auch Webseiten und interaktive Anwendungen zum Tagesgeschäft dieser Berufssparte und erweitern das Kompetenzfeld.
    Ziele:
    Sie verfügen über eine fundierte theoretische und praktische Ausbildung für Digital-und Print-medien, wie sie für die Ausübung des Berufes eines/r Mediengestalters/in, Grafikers/in, Screendesigners/in oder Webdesigners/in erforderlich ist Sie realisieren Ihre kreativen Konzepte selbstständig, effizient und unter ständiger Beachtung des jeweiligen Kommunikationszieles Sie denken und gestalten medienübergreifend (crossmedial). Dabei verfügen Sie über ein hohes Verständnis für die Besonderheiten des jeweiligen Mediums und können dieses zielorientiert aufbereiten und nutzen.
    Zielgruppe:
    Zusatzausbildung für im kaufmännischen und technischen Bereich tätige MitarbeiterInnen (Marketing).
    Voraussetzungen:
    Sehr gute PC- oder Mac-Anwenderkenntnisse werden vorausgesetzt. Dazu zählen neben dem sicheren und effizienten Umgang mit dem Betriebssystem (Dateiverwaltung) auch gute Internet-Anwenderkenntnisse (Web und E-Mail).

    Institut:
    go2www Heinrich Zillner

    Wo:
    Seminarräume go2www Engerthstraße 232-238/R901 (niederes Gebäude) 1020 Wien

  • ----- Inkl. Zoom-Online-Webinare & Fernstudiumbegleitung über Slack ----- Die Tätigkeiten des Grafik- und Webdesigners sind außerordentlich breit gefächert, denn es gibt kaum einen Bereich in der Marketing- und Werbebranche in dem „Design“ keine Rolle spielt. Das macht ihn zu einem der unverzichtbarsten und faszinierendsten Berufe in der heutigen modernen Kreativgesellschaft – denn hier zählt Ihre Kreativität, die persönliche Einsatzbereitschaft & Leidenschaft eine zentrale Rolle in der modernen Designwirtschaft. Der innovative Grafik- und Webdesigner von heute wird immer mehr zum Generalgestalter in der Welt der Medien. Ganz egal ob im Print- oder Onlinebereich, überall finden wir Grafik- oder Webdesign – u.a. auf jedem Prospekt, Plakat, Flyer, Firmenlogo, Verpackung, Anzeige oder Homepage u.v.m! Hier bahnen sich Karrieren an, Bezug nehmend auf die Kreativität und deren persönlichen Einsatzbereitschaft in der Welt der Kreativindustrie - woraufhin wir für dieses Zielpublikum trotz des Fernstudiums einen überaus praxisbezogenen Diplom- Fernstudiengang am Puls der Zeit entwickeln konnten und die Erwartungshaltung der Studierenden demzufolge zweifelsfrei erfüllen. Ein Beruf der gerade weil er hohe Verantwortlichkeit verlangt, auch große Freiheit bietet - ein Beruf der abwechslungsreich ist wie kaum ein anderer - ein Beruf der kreative Personen Selbstverwirklichung bietet, lässt daraus schließen: mit diesem Kombinationsstudium aus Grafik- und Webdesign absolvieren Sie einen der faszinierendsten, spannendsten und hinreißendsten Berufe die es gibt! Um den Praxisbezug bei diesem Fernstudiengang zu maximieren, sind bspw. in den Modulen "Ideenfindung" sowie "Grafikdesign" zahlreiche Projektaufgaben integriert. Diese Hausaufgaben müssen nicht zwingend bearbeitet/retourniert werden - wird jedoch empfohlen, da diese wesentlich zum Lernerfolg beitragen!
    Ziele:
    Vermittlung von theoretischen & praxisorientierten Kenntnissen rund um das Thema Grafik- & Webdesign.
    Voraussetzungen:
    Akademischer Abschluss und mind. 1 Jahr * Erfahrung ODER Matura/Abitur/Reifeprüfung und mind. 2 Jahre * Erfahrung ODER Abgeschlossene Berufsausbildung und mind. 3 Jahre * Erfahrung

    Institut:
    BILDAK - Bildungsakademien

    Wo:
    Fernstudium

  • Certificate of Advanced Studies CAS Ein Partnerangebot des MAZ und der Eidgenössischen Hochschule für Sport Magglingen EHSM Der Sport hat in der heutigen Zeit eine enorme Bedeutung. Er wird zusehends komplexer und die Anforderungen an die Sportjournalistinnen und -journalisten steigen. Zudem verändern sich die Medien rasant. Erfolg hat deshalb nur, wer in kürzester Zeit an das notwendige Wissen gelangt und die journalistischen Formen in Print, Online, Radio und TV gekonnt anwenden kann. Eine vertiefte Ausbildung sucht man jedoch vergebens - bis jetzt. Nun bündeln die Eidgenössische Hochschule für Sport in Magglingen und das MAZ – Die Schweizer Journalistenschule in Luzern ihre Kompetenzen und bieten einen fundierten und praxisnahen CAS Sportjournalismus an.
    Voraussetzungen:
    _ Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor+) _ Erfahrung im Sport/Sportjournalismus _Teilnehmende mit mehrjähriger sportjournalistischer Berufserfahrung können sur dossier aufgenommen werden.

    Institut:
    MAZ - Die Schweizer Journalistenschule

    Wo:
    EHSM – Eidgenössische Hochschule für Sport Magglingen, BASPO, 2532 Magglingen MAZ – Die Schweizer Journalistenschule, Murbacherstrasse 3, 6003 Luzern

  • Adobe InDesign spricht die Sprache professioneller Designer, weil es kreative Freiheit, Produktivität und Präzision bei der Gestaltung erstklassiger Print-Produkte wie Bücher, Zeitschriften, Flyer, Broschüren oder Anzeigen bietet. Zudem arbeitet Adobe InDesign nahtlos mit Adobe Photoshop und Adobe Illustrator zusammen. Adobe InDesign öffnet Dateien auch problemlos von Quark XPress und Adobe PageMaker. Sparen Sie sich Zeit durch leicht zu verwendende Werkzeuge, die komplizierte Designaufgaben auf einige wenige Schritte reduzieren.
    Ziele:
    In diesem Training erhalten Sie das Wissen, um die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und Werkzeuge von Adobe InDesign um professionelle Layouts zu erstellen, einzusetzen und sicher zu beherrschen.
    Zielgruppe:
    Zusatzausbildung für Angestellte für die Erstellung von Werbemedien wie Flyer, Newsletter, Anzeigen etc.
    Voraussetzungen:
    Fortgeschrittene Kenntnisse in der Computerbenutzung vorzugsweise ECDL Advanced

    Institut:
    go2www Heinrich Zillner

    Wo:
    IBEF Stuwerstraße 35 1020 Wien

  • Adobe InDesign spricht die Sprache professioneller Designer, weil es kreative Freiheit, Produktivität und Präzision bei der Gestaltung erstklassiger Print-Produkte wie Bücher, Zeitschriften, Flyer, Broschüren oder Anzeigen bietet. Zudem arbeitet Adobe InDesign nahtlos mit Adobe Photoshop und Adobe Illustrator zusammen. Adobe InDesign öffnet Dateien auch problemlos von Quark XPress und Adobe PageMaker. Sparen Sie sich Zeit durch leicht zu verwendende Werkzeuge, die komplizierte Designaufgaben auf einige wenige Schritte reduzieren.
    Ziele:
    In diesem Training erhalten Sie das Wissen, um die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und Werkzeuge von Adobe InDesign um professionelle Layouts zu erstellen, einzusetzen und sicher zu beherrschen.
    Zielgruppe:
    Zusatzausbildung für Angestellte für die Erstellung von Werbemedien wie Flyer, Newsletter, Anzeigen etc.
    Voraussetzungen:
    Fortgeschrittene Kenntnisse in der Computerbenutzung vorzugsweise ECDL Advanced

    Institut:
    go2www Heinrich Zillner

    Wo:
    Seminarräume go2www Engerthstraße 232-238 1020 Wien

  • ----- Inkl. Zoom-Online-Webinare & Fernstudiumbegleitung über Slack ----- Das Übersetzen von Botschaften in visuelle Sprache ist die zentrale Aufgabe von grafischer Gestaltung. Aus heutiger Sicht sollten Grafikdesigner einerseits wesentlich mehr wissen und können als noch vor etlichen Jahren. Andererseits sollte er seine Kreativität, seine Leidenschaft und sein Durchsetzungsvermögen nicht durch strikte Arbeitsstrukturen und eintöniges Arbeiten einschränken lassen. Grafikdesigner sollten versuchen, im Visuellen zu forschen und die Grenzen des eigenen Metiers zu erweitern. Grafikdesigner sind primär in Marketing-, Medien-, Print- und Werbeagenturen beschäftigt - woraufhin wir für dieses Zielpublikum trotz des Fernstudiums einen überaus praxisbezogenen Fernlehrgang am Puls der Zeit entwickeln konnten und die Erwartungshaltung der Studierenden demzufolge zweifelsfrei erfüllen. Kreative und unkonventionelle grafische Elemente in Verbindung mit marketingrelevantem Können und wirtschaftlichen Denken und Handeln befähigen unsere Absolventen in führenden Positionen der Design- und Werbebranche einzusteigen – oder darüber hinaus gar den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Dieser Fernlehrgang „Grafikdesign“ bietet die idealen Voraussetzungen für Ihren Einstieg in die Kreativbranche. Am Ende der Ausbildung sind Sie in der Lage, Kunden fachkundig bei der Umsetzung von Medienprodukten zu beraten, das jeweilige Projekt fachgerecht umzusetzen und verantwortungsvolle Aufgaben in Werbeagenturen oder Marketingabteilungen zu übernehmen. Um den Praxisbezug bei diesem Fernlehrgang zu maximieren, sind im Modul 2-Skript zahlreiche Praxis-/Projektaufgaben integriert. Diese Hausaufgaben müssen nicht zwingend bearbeitet/retourniert werden - wird jedoch empfohlen, da diese wesentlich zum Lernerfolg beitragen!
    Ziele:
    Vermittlung von theoretischen & praxisorientierten Kenntnissen rund um das Thema Grafikdesign.
    Voraussetzungen:
    Akademischer Abschluss und mind. 1 Jahr * Erfahrung ODER Matura/Abitur/Reifeprüfung und mind. 2 Jahre * Erfahrung ODER Abgeschlossene Berufsausbildung und mind. 3 Jahre * Erfahrung

    Institut:
    BILDAK - Bildungsakademien

    Wo:
    Fernstudium

  • Klassische Print- und Werbemedien sind auf dem Rückzug, während das Internet für Unternehmen, Presseverlage, Verbände, gemeinnützige Träger, Bildungseinrichtungen und öffentliche Organisationen neue Chancen und Herausforderungen darstellt. Die Weiterbildung zum Online Redakteur spricht Fach- und Führungskräfte in der PR, Journalisten sowie Fotografen an, die souverän webbasierte Content planen, produzieren, platzieren und verbreiten wollen. Werden Sie jetzt aktiv und starten Sie bei uns eine Weiterbildung zum Online Redakteur (IHK). Der Kurs schließt mit einem Zertifikat der Industrie- und Handelskammer ab.

    Institut:
    Business Academy Ruhr GmbH

    Wo:
    Onlinekurs

  • Sie möchten Ihre Kenntnisse in Adobe Illustrator Beginnen & Festigen? Dieser Kurs bietet Wissen für die Planung und Erstellung von Logos, Illustrationen und Vektorzeichnungen. Logo-Gestaltung: - Kundenanfragen/Briefinggespräche - Preisgestaltung CI & Urheberrecht, Markenanmeldung - Planung & Ausarbeitung Adobe Illustrator-Grundlagen: - Programmstrukturen & WEK - Arbeiten mit Ebenen - Einsatz von Farbe, Form & Text - Objektplatzierung nach Mass Adobe Illustrator-Logodesign: - Formveränderungswerkzeuge - Pathfinder & Co - Arbeiten mit Pfaden - Bearbeitung / Logo-Änderung Adobe Illustrator-Erstellen von Illustrationen: - Buntstift & Pinsel - Tipps aus der Praxis - WEK für Illustrationen - Import & Exportfunktionen - Adobe Illustrator-Import & Export: - Dateiformate im Überblick - pdf-Erstellung - Logos (Weitergabe & Archivierung) - Logos im Druck
    Ziele:
    Teilnehmende lernen ein Logo zu erstellen, Illustrator für die Gestaltung im Print und Web.
    Zielgruppe:
    Einsteiger/innen, Personen welche Kenntnisse auffrischen möchten und mehr Sicherheit erlangen möchten, Anwendungen in der Praxis erlernen wollen.
    Voraussetzungen:
    EDV-Kenntnisse

    Institut:
    Artpix

    Wo:
    ATI/Artpix Grünentorgasse 8/2-5 1090 Wien

  • 7 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Allgemeinbildung
  • 2
    • Sprachliche Ausdrucksfähigkeit
    • Verhandlungsstärke
  • KundInnenorientierung
  • Medienkompetenz
  • Organisationstalent
  • Reisebereitschaft
  • Selbstständige Arbeitsweise
  • 9 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Vertriebskenntnisse
  • Auftragsabwicklung
  • Beantwortung von Anfragen
  • Führung von Verkaufsgesprächen
  • HändlerInnenbetreuung
  • Schaltung von Anzeigen
  • Verkauf von Anzeigen
  • Vertriebsmarketing
  • Vorbereitende Buchhaltung