TourismusmanagerIn

Berufsbereiche: Hotel- und Gastgewerbe / Reise, Freizeit und Sport / Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.650,- bis € 1.800,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

TourismusmanagerInnen übernehmen wichtige Führungsaufgaben im Bereich Tourismus. Je nach Schwerpunkt arbeiten sie z.B. im Hotelmanagement, Gastronomiemanagement, Eventmanagement oder Produktmanagement, wo sie Tätigkeiten in unterschiedlichen Bereichen wie Marketing, Sales, Finanz- und Rechnungswesen, Personalplanung oder Veranstaltungsorganisation erledigen.

TourismusmanagerInnen sind für die Planung, Organisation und Vermarktung von touristischen Angeboten zuständig. Beispiele dafür sind Reisen, Freizeitprogramme, Messen, Ausstellungen, Sportevents oder Wellnessveranstaltungen. Sie können auch für die Planung umfassender touristischer Gesamtkonzepte für eine Region herangezogen werden, z.B. zum Ausbau und zur Vermarktung von Fremdenverkehrseinrichtungen.

Zum Teil reisen TourismusmanagerInnen auch ins Ausland, um neue touristische Angebote zu erschließen.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Kosten kalkulieren
  • Presseauftritt konzipieren
  • Öffentlichkeitsarbeit betreiben
  • Marktanalysen durchführen
  • Gruppenreisen organisieren
  • Angebote erstellen
  • Erfolgskontrollen durchführen
  • Programme organisieren
  • Schriftverkehr führen
Kolleg Kolleg für Tourismus - Fachrichtung Hotelmanagement (Unterrichtssprache Englisch) Kolleg Kolleg für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Digital Tourism, Startups & Entrepreneurship Kolleg Kolleg für Berufstätige für Tourismus Kolleg ITM - International College of Tourism and Management Kolleg Kolleg für Tourismus - Casino and Gaming Management (Unterrichtssprache Englisch) Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Hotelfachschule - Vertiefung Jeunes Restaurateurs Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Hotelfachschule - Vertiefung Freizeitsport und Golf Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Landwirtschaft, Ausbildungsschwerpunkt Land Touristik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - HAK für Sprachen und Tourismus Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Management für das Geschäftsfeld Kulturtourismus Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Tourismus & Eventmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie für Berufstätige - Ausbildungsschwerpunkt Tourismus und Eventmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Innovatives Tourismusmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Tourismus - Vertiefung Villa Blanka Digital Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Tourismus und Pferdewirtschaft Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Sport und Management Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Destinations-, Event- und Reisemanagement Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Tourismus - Vertiefung Angewandtes Tourismusmanagement Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Angewandtes Tourismusmanagement Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Tourismus - Hotel- und Gastronomiemanagement
  • Als Absolvent/-in des Lehrgangs Diplomierter Tourismusmanager besitzen Sie einen Überblick über Trends, Strategien und Innovationen für den Tourismus, im speziellen in den Bereichen Online Marketing und Social Media. Sie verstehen den Nutzen von Social Media Kanälen und Web-Technologien für Marketing im Tourismus und wissen über deren Einsatzmöglichkeiten Bescheid. Sie können Leistungskennzahlen für Social Media einsetzen und die Erreichung Ihrer Ziele messen. Durch das vermittelte Wissen über Projekt- und Zeitmanagement sind Sie imstande, innovative Projekte im Tourismusmanagement erfolgreich durchzuführen und zentrale Projektplanungs- und Managementmethoden anzuwenden. In Fallstudien aus der Praxis bereiten Sie Ihr neu gewonnenes Wissen für den Berufsalltag auf.
    Zielgruppe:
    Personen, die sich Kenntnisse zu Tourismus mit Schwerpunkt auf digitale Marketingaktivitäten aneignen möchten. Personen, die zukünftig in touristischen Unternehmen tätig sein möchten, allen voran in marketingorientierten Positionen. Personen, die im Tourismussektor tätig sind und sich fortbilden möchten. Personen, die in Bildungskarenz ihr Wissen erweitern möchten. Personen, die neben einer Vollzeitbeschäftigung zeitlich flexibel studieren und sich für den nächsten Karrieresprung vorbereiten möchten.
    Voraussetzungen:
    Unsere Aufnahmevoraussetzungen sind: - ein Mindestalter von 21 Jahren und - eine abgeschlossene Berufsausbildung (Lehre, Meister, Fachschule, IHK etc.) oder Matura oder Studium.

    Institut:
    Wirtschaftsakademie Wien

    Wo:
    Online

  • 7 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Führungsqualitäten
  • Gutes Auftreten
  • Kaufmännisches Verständnis
  • Kommunikationsstärke
  • Organisationstalent
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Reisebereitschaft
  • 15 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Betriebswirtschaftskenntnisse
  • E-Commerce-Kenntnisse
  • Event Management
  • Marketingkenntnisse
  • Projektmanagement-Kenntnisse
  • Vertriebskenntnisse
  • Controlling und Finanzplanung
  • Food & Beverage
  • Führungserfahrung
  • Hospitality Management
  • Marktanalysen
  • NeukundInnenakquisition
  • Personalführung
  • Vertragsrecht
  • Zielgruppenanalyse