Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

FremdenführerIn

Berufsbereiche: Reise, Freizeit und Sport
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.570,- bis € 1.800,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend

Berufsbeschreibung

FremdenführerInnen führen Reisegruppen oder Einzelpersonen zu landschaftlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten von Stadt und Land (öffentliche Plätze und Gebäude, Denkmäler und Erinnerungsstätten, Sammlungen, Museen, Kirchen, Klöster, Theater und Vergnügungsstätten, Ausstellungen, Besonderheiten der Landschaft (Flora und Fauna), Industrie- und Wirtschaftsanlagen.

Sie informieren sich über Herkunft, Sprache und spezielle Wünsche der Reisegruppe und planen Termin, Ort und Dauer der Führun.

Sie erörtern die gesellschaftliche, soziale und politische Situation und bringen ihren Gästen das kulturelle Selbstverständnis des Landes (oder der Region) sowie die Mentalität und Besonderheiten der dort lebenden Menschen und ihrer Kultur nahe.

FremdenführerInnen bieten ferner bestimmte Spezialangebote wie Fahrrad- und Reit-Führungen an.

FremdenführerInnen kennen Jahreszahlen der Entstehung von Sehenswürdigkeiten und historischen Reichtümern sowie geografische, geschichtliche und kunstgeschichtliche Einzelheiten. Zudem beherrschen sie zumindest zwei oder mehrere Fremdsprachen.

 

  • ab 20.04.2020
    Begrüßung im Bus - Bus-Check-In - Gestaltung der Anreise - Hotel-Check-In - Problembewältigung und Verhaltenstraining (Rollenspiele) - Ausflugsgestaltung am Zielort mit und ohne Fremdenführer - Abrechnungen mit dem Hotel - Hotel-Check-Out - Gestaltung der Rückreise - Zusammenarbeit mit Busfahrern - Sonderfahrten wie Fahrten zu Opern, Musicals, Tagesausflüge - Reiseleitungen mit dem Fahrrad etc. - Ganztägige Trainingsfahrt nach München - Flugreisen - Kleiner Überblick über die wichtigsten Baustile - Kleine Länderkunde über die wichtigsten Länder Mitteleuropas - Fragen der Teilnehmer - Stellenbewerbung.
    Ziele:
    Die Erwartungshaltung bei Busreisen ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Deshalb braucht man gut ausgebildete Reiseleiter, die wissen, worauf es ankommt.
    Zielgruppe:
    Personen mit Organisationstalent und Lernbereitschaft, die Gruppen bei Mehrtagesfahrten professionell und kompetent begleiten möchten.

    Institut:
    WIFI Salzburg

    Wo:
    WIFI Salzburg Julius-Raab-Platz 2 5027 Salzburg

    Wann:
    20.04.2020 - 25.04.2020

  • ab 12.02.2020

    Lehrgang zum/zur FremdenführerIn - Vorbereitung auf die Befähigungsprüfung

    Im Rahmen des Lehrgangs erwerben Sie die nötigen fachlichen Kompetenzen für die Befähigungsprüfung an der WKO.

    Österreich ist eine attraktive Reisedestination und ein Tourismusmagnet für BesucherInnen aus aller Welt. Die Tourismuswirtschaft boomt, das zeigt u.a. der Anstieg der Nächtigungen in Österreich. So gab es 2017 wieder ein Plus von 2,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dies bedeutet ein Anstieg seit dem Jahr 2000 von mehr als 27 Prozent. Das macht den Beruf des/der FremdenführerIn attraktiv!

    Zielgruppe Sie sind interessiert an Geschichte, Kultur sowie Politsche Bildung und arbeiten gerne mit Menschen? Dann ist der Vorbereitungslehrgang zum/zur FremdenführerIn genau das Richtige für Sie!

    Was erwartet Sie im Laufe des Lehrgangs?

    Der Lehrgang ist sehr praxisorientiert gestaltet und vermittelt umfassendes Wissen über Geschichte, Kunstgeschichte und Kultur von Österreich. Darüber hinaus erlangen Sie die Fähigkeit wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Zusammenhänge zu erklären.

    Im Rahmen des Lehrgangs erwerben Sie die nötigen fachlichen Kompetenzen für die Befähigungsprüfung an der WKO. Alle unsere TrainerInnen verfügen über eine große Praxiserfahrung.

    Der Lehrgang bereitet Sie gezielt auf die Prüfungsmodule an der Meisterprüfungsstelle der WKO vor!

    Vorbereitung auf die Befähigungsprüfung zum/zur FremdenführerIn

    Die Prüfung besteht aus folgenden Modulen:

    Modul 1: Fachlich-praktische Prüfung - besteht aus einer Probeführung in deutscher Sprache und in der gewählten Fremdsprache bzw. gewählten Fremdsprachen

    Modul 2: Fachlich-mündliche Prüfung - besteht aus 2 Teilen: Im ersten Teil werden die Kenntnisse der Allgemeinbildung geprüft. Dieser Teil enfällt, wenn der/die KandidatIn mind. den erfolgreichen Abschluss einer berufsbildenden höheren oder allgemein bildenden höheren Schule nachweist. Im zweiten Teil werden die beruflich fachlichen Kenntnisse geprüft.

    Modul 3: Fachlich-schriftliche Prüfung - hier werden die kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Kenntnisse geprüft, die für die Ausübung des FremdenführerInnengewerbes erforderlich sind.

    Mit uns sind Sie perfekt vorbereitet!

    Lehrgangsablauf und Umfang
    Der Lehrgang zum/zur Fremdenführer/in am Bildungsforum Wien ist berufsbegleitend und findet Mittwochs, Freitags und Samstags statt. Die Dauer beträgt 3 Semester (= 615 Unterrichtseinheiten). Davon entfallen 412 Unterrichtseinheiten auf die Theroie und 203 Unterrichtseinheiten auf die Praxis. Zu allen Seminaren werden Unterlagen, wie z.B. Merk- und Übungsblätter, Skripten oder Handouts zur Verfügung gestellt. Diese sind im Preis der Lehrgangsgebühr enthalten.

    Exkursionen:

    Lehrveranstaltungen finden manchmal zusätzlich auch an Dienstagen statt. Exkursionen können von 1,5 Std. bis 14 Std. dauern. Ein Einstieg ist jedes Semester möglich - jedes Semester stellt einen unabhängigen Block dar. Die MindestteilnehmerInnenzahl für einen Kursstart sind sechs Personen.

    Infoabende:

    21.06.2018 (18:30-20:00 Uhr)

    17.07.2018 (18:30-20:00 Uhr)

    21.08.2018 (18:30-20:00 Uhr)

    27.09.2018 (18:30-20:00 Uhr)

    Weitere Informationen finden Sie unter www.bildungsforum.at.

    Wir freuen uns über Ihren Anruf unter +43 1 585 40 90 oder eine Mail an wien@bildungsforum.at.

    Institut:
    Bildungsforum Wien

    Wo:
    Bildungsforum - Institut Dr. Rampitsch Schottenfeldgasse 69 1070 Wien

    Wann:
    12.02.2020 - 16.01.2021

  • 5 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • 1
    • Flexibilität
  • Gutes Auftreten
  • Kommunikationsstärke
  • Organisationstalent
  • Reisebereitschaft
  • 10 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Gästebetreuung und -animation
  • Reiseleitung und Reiseorganisation
  • Abendgestaltung
  • Beschwerdemanagement
  • Englisch
  • Geschichte und Kultur von Reisedestinationen
  • Gruppenreisen
  • Organisation und Durchführung von Besichtigungsfahrten
  • Organisation und Durchführung von Stadtführungen
  • Touristisches Marketing