Lebens- und SozialberaterIn

Berufsbereiche: Soziales, Kinderpädagogik und Bildung
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 2.190,- bis € 2.410,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Lebens- und SozialberaterInnen versuchen für Problemsituationen unterschiedlichster Art Beratung und Hilfe zu bieten.

Lebens- und SozialberaterInnen behandeln - anders als PsychiaterInnen, PsychotherapeutInnen oder PsychologInnen - keine krankheitswertigen Störungen. Sie werden ausschließlich als BeraterInnen, BegleiterInnen und BetreuerInnen von Menschen in Entscheidungs- und Problemsituationen tätig, bei denen keine psychischen Störungen bzw. Erkrankungen vorliegen.

Ihre Beratungsleistungen betreffen sowohl individuelle als auch soziale Problemfelder, wobei die Beratung z.B. finanzielle oder rechtliche Fragenkomplexe umfassen kann. Typische Aufgabenfelder sind Persönlichkeitsprobleme (Angst, Einsamkeit), Krankheit und Folgen von Krankheit, Identitätsstörungen, Partnerschafts- und Familienprobleme, Erziehungsprobleme, Entwicklungsstörungen, aber auch Entscheidungsschwierigkeiten bei Ausbildungs- und Berufswahl, Arbeitsplatzwechsel usw. Ziel der Tätigkeit ist immer Hilfe zur Selbsthilfe.

Wichtig ist dabei, dass es sich ausschließlich um Beratung und nicht um Diagnostik oder Therapie handelt. Teilweise arbeiten Lebens- und SozialberaterInnen daher zum Teil auch mit JuristInnen, ÄrztInnen, PsychologInnen zusammen oder verweisen Rat suchende Personen an diese weiter.

Lebens- und Sozialberatung wird in Form individueller Dienstleistung, im Rahmen von Gemeinschaftspraxen, als Ergänzung zu Therapien, in Beratungsstellen und sozialen Einrichtungen angeboten.

Siehe auch die Berufe SozialarbeiterIn und FreizeitberaterIn.

  • ab 08.03.2021
    - Stress - was bedeutet das? - Die besondere Situation der Ausbilder und Auszubildenden - Eigene und die Stressoren der Auszubildenden erkennen und reduzieren - 'Jeder reagiert anders' - persönliche Stressverstärker identifizieren und entgegenwirken - Mein persönliches Stressmanagement: Stresskompetenz und neue Strategien in belastenden Situationen in der Ausbildung entwickeln - Entspannungsübung (Anleitung zum Mitnehmen / als mp3-Download)
    Ziele:
    'Stress ist die Würze des Lebens' (Hans Selye) - aber nur, wenn er einen angemessenen Raum einnimmt. Erkennen und verringern Sie belastenden Stress. Für sich selbst und Ihre Auszubildenden.

    Institut:
    WIFI Salzburg

    Wo:
    WIFI Salzburg Julius-Raab-Platz 2 5027 Salzburg

    Wann:
    08.03.2021 - 08.03.2021

  • Laufende und teilweise sehr rasch fortschreitende Entwicklungen am Arbeitsmarkt geben uns manchmal das Gefühl nicht mehr Schritt halten zu können und ausgeschlossen zu sein. Dieser Kurs bietet reiferen, berufserfahrenen Menschen die Möglichkeit, sich Ihrer Fähigkeiten und Qualitäten wieder bewusst zu werden und auf Einsetzbarkeit zu überprüfen. Kursinhalte: Standortbestimmung, Reflektion der beruflichen Karriere, Ressourcenerhebung, Stabilisierung und Verbesserung der persönlicher Befindlichkeit, aktualisieren der Bewerbungsunterlagen, Information über neue Berufsbilder, Gedächtnistraining, EDV Training
    Ziele:
    Ziel ist die Integration in den ersten Arbeitsmarkt.
    Zielgruppe:
    Lebens - und berufserfahrene Personen, die Arbeit suchend sind, sowie Menschen die auf Grund gesundheitlicher Probleme ihren ursprünglich erlernten Beruf nicht mehr ausüben können

    Institut:
    Klaunzner

    Wo:
    Leegasse 10 1130 Wien oder Donaufelderstr 252 1220 Wien

  • ab 20.11.2020
    Bei diesem Kurs binden die Teilnehmer/innen in der einmaligen Atmosphäre des Großschrotters ihre Adventkränze für zu Hause. Der Adventkranz ist ein klassischer Tisch- oder Hängeschmuck mit vier Kerzen. Er wird aus Tannenzweigen geflochten und mit Kerzen, Schleifen sowie anderen Dekorationsmaterialien geschmückt. Die Kreisform des Kranzes, das Tannengrün im Winter sowie die verwendeten Farben der Kerzen und Schleifen beziehen sich auf den Erdkreis und die vier Himmelsrichtungen. Der Kreis symbolisiert den immerwährenden Lebenszyklus, Grün ist die Farbe des Lebens und die Kerzen stehen für das Licht, das die Welt erleuchtet.
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    Österreichisches Freilichtmuseum Stübing (Universalmuseum Joanneum GmbH)

    Wo:
    Österreichisches Freilichtmuseum Stübing Enzenbach 32 8114 Stübing

    Wann:
    20.11.2020 - 20.11.2020

  • ab 21.11.2020
    Bei diesem Kurs binden die Teilnehmer/innen in der einmaligen Atmosphäre des Großschrotters ihre Adventkränze für zu Hause. Der Adventkranz ist ein klassischer Tisch- oder Hängeschmuck mit vier Kerzen. Er wird aus Tannenzweigen geflochten und mit Kerzen, Schleifen sowie anderen Dekorationsmaterialien geschmückt. Die Kreisform des Kranzes, das Tannengrün im Winter sowie die verwendeten Farben der Kerzen und Schleifen beziehen sich auf den Erdkreis und die vier Himmelsrichtungen. Der Kreis symbolisiert den immerwährenden Lebenszyklus, Grün ist die Farbe des Lebens und die Kerzen stehen für das Licht, das die Welt erleuchtet.
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    Österreichisches Freilichtmuseum Stübing (Universalmuseum Joanneum GmbH)

    Wo:
    Österreichisches Freilichtmuseum Stübing Enzenbach 32 8114 Stübing

    Wann:
    21.11.2020 - 21.11.2020

  • ab 09.11.2020
    Leistungsfähigkeit stärken, wenn Anforderungen steigen! Woher kommt sie eigentlich, die Kraft der Führung? Aus der Führungskraft selbst, aus dem Unternehmen, aus dem Umfeld? Steigende Anforderungen lassen uns vergessen, dass Höchstleistungen nur dann möglich sind, wenn unser Körper und Geist dazu auch die erforderliche Energie aufbringt. Die Energieressourcen, damit Sie die Herausforderungen einer modernen Führungskraft meisten, benötigen das Wissen um das gesamtheitliche Zusammenspiel von Energie, Körper und Geist zur Stärkung der Leistungsfähigkeit - und damit der Lebens-, aber auch Führungsqualität! Mit effizientem Selbstmanagement zu mehr Wirkung Erfolg ist daher eine Frage der Energie. Die aktuellen Neurowissenschaften und Life-Sciences haben den schnellen Weg zu mehr Klarheit, Konzentration, Energie sowie zu wirksamerer Kommunikation und damit effizienterem Selbstmanagement geebnet. Sich an diese neu erforschten, klugen Spielregeln zu halten, steigert Ihre Leistungsfähigkeit sowohl als Führungspersönlichkeit wie auch im privaten Bereich. Das bringt Ihnen nicht nur neue Energie, sondern erhöht Ihre Wirkung und bringt Sie Ihrem (Karriere-)Ziel ein gutes Stück näher. Wissen, das Sie erhalten:
  • Selbstmanagement, das Zusammenspiel von Leistung, mentaler Stärke, Ernährung, Bewegung und Stoffwechsel
  • Kraft und Energie aus Lebensmitteln tanken und besser nutzen
  • Sauerstoff tanken - die beste Energiequelle für mentale Kraft und Konzentration
  • Überblick über die biochemischen und biophysikalischen Vorgänge in Ihrem Körper
  • Stress, das limbische System und seine 'Geheimnisse'
  • Stressabbau durch Faszien-Training
Ziele:
  • Sie finden Ihr optimales Selbst- und Energiemanagement.
  • Sie regenerieren schneller Ihre mentale Stärke.
  • Sie optimieren Ihren Stoffwechsel und toppen Höchstleistungen!
  • Sie verfügen jederzeit über mehr Energie durch effiziente Energiequellen.
  • Sie steigern Ihre Konzentrationsfähigkeit und reduzieren Verspannungen im Schulter-/Nacken-Bereich.
  • Zielgruppe:
    Karrierebewusste und erfahrene Führungskräfte bzw. Experten/Expertinnen, die gezielt ihre Management-Performance steigern wollen und eine individuelle Weiterbildung suchen.

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    09.11.2020 - 09.11.2020

  • Unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ erlernen Sie in diesem exklusiven „Schnupper“ -Workshop“ den richtigen Umgang mit ätherischen Ölen. Ein Überblick zu den verschiedensten Anwendungsmöglichkeiten und Informationen welche Düfte Sie wofür verwenden können geben Einblick in die Welt der Düfte. Der Workshop gibt Ihnen das nötige Wissen für sich und Ihre Lieben das eine oder andere Duftpotpourri zusammenstellen zu können oder vorbeugend aktiv zu werden wenn wieder einmal Verkühlung und Grippe unterwegs sind. Körper und Seele freuen sich über gute, wertvolle Düfte und die Verwendung ätherischer Öle, sei es in der Duftlampe oder in einem entspannenden Vollbad, es ist eine sanfte Methode, um anhaltende Veränderungen herbeizuführen. Die wichtigsten Inhalte sind: -Basisöle im Überblick -Anwendungsbereiche -Zubehör -Qualitätskriterien -Kontraindikationen -"ätherische Hausapotheke"
    Zielgruppe:
    Laien, MasseurInnen, Mediziner, Lebens- und SozialberaterInnen, PsychologInnen, Bodyworker oder andere TherapeutInnen oder BeraterInnen
    Voraussetzungen:
    keine
  • ab 09.10.2020
    Biografie Maria Montessoris und die Grundsätze ihres pädagogischen Konzeptes Auseinandersetzung mit den theoretischen Grundlagen ihrer Pädagogik: psychischer Embryo und absorbierender Geist; lange Kindheit - sensible Perioden; Polarisation der Aufmerksamkeit; vorbereitete Umgebung; die Beobachtung; Rolle des begleitenden Erwachsenen; Freiheit und Bindung Arbeit mit den Entwicklungsmaterialien und deren theoretische Grundlagen: dem Material zugrunde liegende Prinzipien; didaktische pädagogische Materialeigenschaften; Technik der Lektionen Kennenlernen der Bereiche: Übungen des praktischen Lebens; Sinnesmaterial; Stilleübungen; Mathematik; Sprache; kosmische Erziehung Die theoretischen und didaktischen Inhalte werden durch drei Hospitationen (3 Wochenhalbtage = 9 Unterrichtseinheiten) in anerkannten Montessorikinderhäusern bzw. Montessoriklassen ergänzt. Bei anschließender Absolvierung eines Montessori-Diplomlehrganges bei der Montessori-Vereinigung Steiermark KPH Graz werden die Hospitationensowie identische theoretische und didaktische Inhalte angerechnet.
    Ziele:
    Sie lernen die Schwerpunkte der Montessori-Pädagogik kennen und erarbeiten deren Grundlagen und Prinzipien. Praxisnahes, selbsterfahrendes und aktives Arbeiten mit klassischem Montessori-Material und nach den Prinzipien dieser Pädagogik entwickeltes Material stehen im Vordergrund. Ergänzt werden diese Inhalte mit theoretischen Grundlagen dieses reformpädagogischen Ansatzes.
    Zielgruppe:
    KindergartenpädagogInnen, LehrerInnen, HortpädagogInnen, SozialpädagogInnen, Tagesmütter/-väter, KinderbetreuerInnen, Eltern und alle pädagogisch interessierten Personen
    Voraussetzungen:
    Keine

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Graz West

    Wann:
    09.10.2020 - 12.03.2021

  • ab 04.03.2021
    Professionelle Begleitung von Menschen durch Auseinandersetzung mit der eigenen Lebensgeschichte - Begründung der ersten Werte, Glaubenssätze und Erfahrungen in der Herkunftsfamilie - in der Kindheit erworbene Sicht der Welt, Leben von Beziehungen und Umgang mit Konflikten - durch Erkennen der eigenen Muster zu mehr Klarheit, liebevollerem Umgang mit sich selbst und bewusster Lebensgestaltung - Begegnung mit sich selbst in achtsamer Art und Weise - professionelle Begleitung durch 2 Trainer/-innen.
    Ziele:
    Sie sind AbsolventIn diverser Ausbildungen, deren Tätigkeiten in den Lebens- und Sozialberatungsbereich fallen, jedoch nicht ausreichen, um einen Gewerbeschein zu erlangen. Dann können Sie mit einem Bausteinsystem an Aufbaumodulen die gesetzlich erforderlichen Stunden erreichen.
    Zielgruppe:
    Businesscoaches, Mediatoren/Mediatorinnen, Berufs- und BildungsberaterInnen.

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    04.03.2021 - 16.05.2021

  • ab 22.09.2020
    Akute Krisen erkennen - richtig intervenieren - Krankheitsbilder, wie z.B. Depression, Burnout, psychische Erkrankungen und Angststörungen - Überweisung an die richtigen Stellen - Kooperation mit Psychotherapeuten/Psychotherapeutinnen und Ärzten/Ärztinnen als wichtige Ressource - Umgang mit Krankheit, Abhängigkeit, Missbrauch, Gewalt, Suizidalität, Tod und Trauer.
    Ziele:
    Sie sind AbsolventIn diverser Ausbildungen, deren Tätigkeiten in den Lebens- und Sozialberatungsbereich fallen, jedoch nicht ausreichen, um einen Gewerbeschein zu erlangen. Dann können Sie mit einem Bausteinsystem an Aufbaumodulen die gesetzlich erforderlichen Stunden erreichen.
    Zielgruppe:
    Businesscoaches, Mediatoren/Mediatorinnen, Berufs- und BildungsberaterInnen.

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    22.09.2020 - 24.10.2020

  • ab 09.03.2021
    Akute Krisen erkennen - richtig intervenieren - Krankheitsbilder, wie z.B. Depression, Burnout, psychische Erkrankungen und Angststörungen - Überweisung an die richtigen Stellen - Kooperation mit Psychotherapeuten/Psychotherapeutinnen und Ärzten/Ärztinnen als wichtige Ressource - Umgang mit Krankheit, Abhängigkeit, Missbrauch, Gewalt, Suizidalität, Tod und Trauer.
    Ziele:
    Sie sind AbsolventIn diverser Ausbildungen, deren Tätigkeiten in den Lebens- und Sozialberatungsbereich fallen, jedoch nicht ausreichen, um einen Gewerbeschein zu erlangen. Dann können Sie mit einem Bausteinsystem an Aufbaumodulen die gesetzlich erforderlichen Stunden erreichen.
    Zielgruppe:
    Businesscoaches, Mediatoren/Mediatorinnen, Berufs- und BildungsberaterInnen.

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    09.03.2021 - 17.04.2021

    • 12 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
    • Hohe psychische Belastung
    • Kenntnisse in Sozialarbeit und -pädagogik
    • Mediationskenntnisse
    • Arbeitsmarktwissen
    • Betreuung von Personen mit Migrationshintergrund
    • Flüchtlingsbetreuung
    • Frauenberatung
    • Rechtsberatung
    • Rechtswissenschaften
    • Schuldenberatung
    • Suchtberatung
    • Telefonische Beratung