Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

IT-DeveloperIn

Berufsbereiche: Informationstechnologie
Ausbildungsform: Schule

Berufsbeschreibung

IT-DeveloperInnen sind grundsätzlich auf ein bestimmtes Fachgebiet spezialisiert:

Webdevelopement: Siehe unter WebdeveloperIn
Anwendungsentwicklung: Siehe unter AnwendungsentwicklerIn
E-Commerce-Developement: Siehe unter E-Commerce-DeveloperIn.

  • ab 09.04.2019
    - Android Framework und Android Studio
    - Android SDK Werkzeuge und Aktivitäten
    - Fragmente, View-Klassen, ListView
    - Intents, Filter, Deep Linking
    - Layouts und Generierung von individuellen Views
    - Ressourcen, Themes, Material Designs
    - GUI Dialoge, Menüs, In-App-Darstellung von Websites
    - Speicher und Hintergrundprozesse
    - SQLite und Content-Provider
    - Benachrichtigungen
    - Verwendung von Standort- und Bewegungsdaten
    Ziele:
    Apps sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Daher ist es wenig verwunderlich, dass in allen Branchen App-EntwicklerInnen gesucht werden. Rund 88 Prozent aller mobilen Endgeräte verwenden Android, weshalb der Löwenanteil der kleinen Helfer am Smartphone für das von Google entwickelte Betriebssystem kreiert wird. In diesem Intensivkurs lernen Sie, Software für verschiedene Bedürfnisse am Android Smartphone oder Android Tablet zu entwickeln und alle dafür notwendigen Tools zu beherrschen. Sie erarbeiten alle wichtigen Android-Konzepte, um die Prüfung AND-401 zum Certified Android Application Developer zu absolvieren.
    Zielgruppe:
    - Software-EntwicklerInnen - Interessierte, die in die Softwareentwicklung für mobile Geräte einsteigen möchten und über grundlegende Java-Kenntnisse verfügen
    Voraussetzungen:
    - Java-Kenntnisse - Englischkenntnisse - Eigenes Android Smartphone

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    09.04.2019 - 07.05.2019

  • ab 16.10.2018
    - Android Framework und Android Studio
    - Android SDK Werkzeuge und Aktivitäten
    - Fragmente, View-Klassen, ListView
    - Intents, Filter, Deep Linking
    - Layouts und Generierung von individuellen Views
    - Ressourcen, Themes, Material Designs
    - GUI Dialoge, Menüs, In-App-Darstellung von Websites
    - Speicher und Hintergrundprozesse
    - SQLite und Content-Provider
    - Benachrichtigungen
    - Verwendung von Standort- und Bewegungsdaten
    Ziele:
    Apps sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Daher ist es wenig verwunderlich, dass in allen Branchen App-EntwicklerInnen gesucht werden. Rund 88 Prozent aller mobilen Endgeräte verwenden Android, weshalb der Löwenanteil der kleinen Helfer am Smartphone für das von Google entwickelte Betriebssystem kreiert wird. In diesem Intensivkurs lernen Sie, Software für verschiedene Bedürfnisse am Android Smartphone oder Android Tablet zu entwickeln und alle dafür notwendigen Tools zu beherrschen. Sie erarbeiten alle wichtigen Android-Konzepte, um die Prüfung AND-401 zum Certified Android Application Developer zu absolvieren.
    Zielgruppe:
    - Software-EntwicklerInnen - Interessierte, die in die Softwareentwicklung für mobile Geräte einsteigen möchten und über grundlegende Java-Kenntnisse verfügen
    Voraussetzungen:
    - Java-Kenntnisse - Englischkenntnisse - Eigenes Android Smartphone

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    16.10.2018 - 13.11.2018

  • ab 21.05.2019
    - Monetarisierungstechniken
    - Zahlungsverkehr in Apps
    - Werbeeinschaltungen in Apps
    - Lizensierung auf Google Play
    - Monitoring mit Mobile Analytics
    - Veröffentlichung im Google Play Store
    Ziele:
    Apps sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Daher ist es wenig verwunderlich, dass in allen Branchen App-EntwicklerInnen gesucht werden. Rund 88 Prozent aller mobilen Endgeräte verwenden Android, weshalb der Löwenanteil der kleinen Helfer am Smartphone für das von Google entwickelte Betriebssystem kreiert wird. In diesem Intensivkurs dreht sich alles um finanzielle und rechtliche Aspekte der App-Entwicklung wie Zahlungsverkehr und Werbung in Apps sowie Lizensierung und Veröffentlichung im Google Play Store. Sie erarbeiten alle wichtigen Android-Konzepte, um die Prüfung AND-403 zum Certified Android Application Developer zu absolvieren.
    Zielgruppe:
    - Software-EntwicklerInnen - Interessierte, die in die Softwareentwicklung für mobile Geräte einsteigen möchten und grundlegende Kenntnisse über die App-Entwicklung für Android besitzen
    Voraussetzungen:
    - Kenntnisse über die App-Entwicklung für Android - Englischkenntnisse - Eigenes Android Smartphone

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    21.05.2019 - 23.05.2019

  • ab 27.11.2018
    - Monetarisierungstechniken
    - Zahlungsverkehr in Apps
    - Werbeeinschaltungen in Apps
    - Lizensierung auf Google Play
    - Monitoring mit Mobile Analytics
    - Veröffentlichung im Google Play Store
    Ziele:
    Apps sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Daher ist es wenig verwunderlich, dass in allen Branchen App-EntwicklerInnen gesucht werden. Rund 88 Prozent aller mobilen Endgeräte verwenden Android, weshalb der Löwenanteil der kleinen Helfer am Smartphone für das von Google entwickelte Betriebssystem kreiert wird. In diesem Intensivkurs dreht sich alles um finanzielle und rechtliche Aspekte der App-Entwicklung wie Zahlungsverkehr und Werbung in Apps sowie Lizensierung und Veröffentlichung im Google Play Store. Sie erarbeiten alle wichtigen Android-Konzepte, um die Prüfung AND-403 zum Certified Android Application Developer zu absolvieren.
    Zielgruppe:
    - Software-EntwicklerInnen - Interessierte, die in die Softwareentwicklung für mobile Geräte einsteigen möchten und grundlegende Kenntnisse über die App-Entwicklung für Android besitzen
    Voraussetzungen:
    - Kenntnisse über die App-Entwicklung für Android - Englischkenntnisse - Eigenes Android Smartphone

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    27.11.2018 - 29.11.2018

  • ab 09.05.2019
    - Sicherheitsarchitektur von Android
    - App-Berechtigungen
    - Datensicherheit
    - Client-Server-Kommunikation
    Ziele:
    Apps sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Daher ist es wenig verwunderlich, dass in allen Branchen App-EntwicklerInnen gesucht werden. Rund 88 Prozent aller mobilen Endgeräte verwenden Android, weshalb der Löwenanteil der kleinen Helfer am Smartphone für das von Google entwickelte Betriebssystem kreiert wird. In diesem Intensivkurs dreht sich alles um die Sicherheitsarchitektur von Android und Android-Apps. Sie erarbeiten alle wichtigen Android-Konzepte, um die Prüfung AND-402 zum Certified Android Application Developer zu absolvieren.
    Zielgruppe:
    - Software-EntwicklerInnen - Interessierte, die in die Softwareentwicklung für mobile Geräte einsteigen möchten und grundlegende Kenntnisse über die App-Entwicklung für Android besitzen
    Voraussetzungen:
    - Kenntnisse über die App-Entwicklung für Android - Englischkenntnisse - Eigenes Android Smartphone

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    09.05.2019 - 16.05.2019

  • ab 15.11.2018
    - Sicherheitsarchitektur von Android
    - App-Berechtigungen
    - Datensicherheit
    - Client-Server-Kommunikation
    Ziele:
    Apps sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Daher ist es wenig verwunderlich, dass in allen Branchen App-EntwicklerInnen gesucht werden. Rund 88 Prozent aller mobilen Endgeräte verwenden Android, weshalb der Löwenanteil der kleinen Helfer am Smartphone für das von Google entwickelte Betriebssystem kreiert wird. In diesem Intensivkurs dreht sich alles um die Sicherheitsarchitektur von Android und Android-Apps. Sie erarbeiten alle wichtigen Android-Konzepte, um die Prüfung AND-402 zum Certified Android Application Developer zu absolvieren.
    Zielgruppe:
    - Software-EntwicklerInnen - Interessierte, die in die Softwareentwicklung für mobile Geräte einsteigen möchten und grundlegende Kenntnisse über die App-Entwicklung für Android besitzen
    Voraussetzungen:
    - Kenntnisse über die App-Entwicklung für Android - Englischkenntnisse - Eigenes Android Smartphone

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    15.11.2018 - 22.11.2018

  • ab 21.03.2019
    - Einführung in Java
    - Java-Projekte mit Android-Framework und Android-Studio
    - Datenstrukturen, Variablen und Typen, Elementare Datentypen
    - Steuerbefehle: Statements, logische Operatoren, Loops
    - Methoden und Arrays
    - Exceptions
    - Grundlagen des objektorientierten Programmierens
    - Klassen, Objekte, Referenzen, Vererbung, Interfaces
    - Package
    - Standard Klassen
    - Fragmente, View-Klassen, ListView
    - Intents, Filter, Deep Linking
    - Layouts und Generierung von individuellen Views
    - Ressourcen, Themes, Material Designs
    - GUI Dialoge, Menüs, In-App-Darstellung von Websites
    - Speicher und Hintergrundprozesse
    - SQLite und Content-Provider
    - Benachrichtigungen
    - Verwendung von Standort- und Bewegungsdaten
    - Sicherheitsarchitektur von Android
    - App-Berechtigungen
    - Datensicherheit
    - Client-Server-Kommunikation
    - Monetization und in-App Billing
    - Licensing und Monitoring
    - Publishing
    - Prüfung
    Ziele:
    Apps sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Daher ist es wenig verwunderlich, dass in allen Branchen App-EntwicklerInnen gesucht werden. Rund 88 Prozent aller mobilen Endgeräte verwenden Android, weshalb der Löwenanteil der kleinen Helfer am Smartphone für das von Google entwickelte Betriebssystem kreiert wird. In diesem Diplomlehrgang lernen Sie anhand eines eigenen App-Projekts, Software für verschiedene Bedürfnisse am Android Smartphone oder Tablet zu entwickeln und alle dafür notwendigen Tools zu beherrschen: Vom User Interface Design über Background Processing bis hin zu Security Essentials und Deployment im Google Play Store vermitteln wir Ihnen alle wichtigen Android-Konzepte, um die Prüfungen AND-401, AND-402 und AND-403 zum Certified Android Application Developer zu absolvieren.
    Zielgruppe:
    Interessierte, die in die Softwareentwicklung für mobile Geräte einsteigen möchten
    Voraussetzungen:
    - Erfahrung im Umgang mit Softwareanwendungen - Englischkenntnisse - Basiswissen über objektorientierte Programmierung von Vorteil - Eigenes Android Smartphone

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    21.03.2019 - 06.06.2019

  • ab 27.09.2018
    - Einführung in Java
    - Java-Projekte mit Android-Framework und Android-Studio
    - Datenstrukturen, Variablen und Typen, Elementare Datentypen
    - Steuerbefehle: Statements, logische Operatoren, Loops
    - Methoden und Arrays
    - Exceptions
    - Grundlagen des objektorientierten Programmierens
    - Klassen, Objekte, Referenzen, Vererbung, Interfaces
    - Package
    - Standard Klassen
    - Fragmente, View-Klassen, ListView
    - Intents, Filter, Deep Linking
    - Layouts und Generierung von individuellen Views
    - Ressourcen, Themes, Material Designs
    - GUI Dialoge, Menüs, In-App-Darstellung von Websites
    - Speicher und Hintergrundprozesse
    - SQLite und Content-Provider
    - Benachrichtigungen
    - Verwendung von Standort- und Bewegungsdaten
    - Sicherheitsarchitektur von Android
    - App-Berechtigungen
    - Datensicherheit
    - Client-Server-Kommunikation
    - Monetization und in-App Billing
    - Licensing und Monitoring
    - Publishing
    - Prüfung
    Ziele:
    Apps sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Daher ist es wenig verwunderlich, dass in allen Branchen App-EntwicklerInnen gesucht werden. Rund 88 Prozent aller mobilen Endgeräte verwenden Android, weshalb der Löwenanteil der kleinen Helfer am Smartphone für das von Google entwickelte Betriebssystem kreiert wird. In diesem Diplomlehrgang lernen Sie anhand eines eigenen App-Projekts, Software für verschiedene Bedürfnisse am Android Smartphone oder Tablet zu entwickeln und alle dafür notwendigen Tools zu beherrschen: Vom User Interface Design über Background Processing bis hin zu Security Essentials und Deployment im Google Play Store vermitteln wir Ihnen alle wichtigen Android-Konzepte, um die Prüfungen AND-401, AND-402 und AND-403 zum Certified Android Application Developer zu absolvieren.
    Zielgruppe:
    Interessierte, die in die Softwareentwicklung für mobile Geräte einsteigen möchten
    Voraussetzungen:
    - Erfahrung im Umgang mit Softwareanwendungen - Englischkenntnisse - Basiswissen über objektorientierte Programmierung von Vorteil - Eigenes Android Smartphone

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    27.09.2018 - 13.12.2018

  • ab 25.02.2019
    Part 1: Unity advanced features
    - Source control
    - Mecanim
    - Advanced Unity UI
    - Advanced Unity particle system
    - Advanced lighting and optimization techniques
    - Advanced Unity physics simulation

    Part 2: Advanced game design
    - Player experience
    - Game Mechanics
    - Game Balance
    - Interest curve
    - Prototyping tools and techniques

    Part 3: Endless Racer
    - Endless Racer Game Design Document
    - Arcade vehicle physics
    - Animation
    - Player input and customizable key binding
    - Endless track generation
    - Power-ups and traps
    - Visual effects
    - Lighting
    - Refinement and optimization
    - Menu system
    - Score tracking and leaderboard
    - Building (compiling)
    - Personal assignment
    Ziele:
    Game Design wird oft mit Programmieren und grafischem Design gleichgesetzt. Game Designer sind jedoch vielmehr die geistigen SchöpferInnen des Spielerlebnisses: Geschichte und Inhalt, Charaktere, Spielgeschehen und Interaktionsmöglichkeiten beeinflussen maßgeblich Erfolg oder Misserfolg von Videospielen. In diesem Lehrgang erarbeiten Sie weiterführende technische und gestalterische Konzepte der Videospielentwicklung. Dabei befassen Sie sich mit konzeptuellen Fragen: Wie wirken sich Spielmechaniken auf das Spielerlebnis aus? Wie kann das Gameplay ausgewogen gestaltet werden? Wie wird Langzeitmotivation bei SpielerInnen erzeugt? Ausgehend von diesen Fragen lernen Sie, wie Sie ein Spielkonzept entwerfen können, das als Grundlage für die Entwicklung in Zusammenarbeit mit DesignerInnen, ProgrammiererInnen und TesterInnen dient. Anhand eines selbst programmierten spielfertigen Games, "Endless Racer", lernen Sie, wie Sie Elemente wie beispielsweise In-Game-Physik, prozedurale Generierung von Inhalten, Power-ups oder Highscores entwerfen und umsetzen können.
    Zielgruppe:
    - Personen mit Erfahrung im Umgang mit der Unity Engine, die ihr Wissen vertiefen möchten - Erfahrene C#-EntwicklerInnen
    Voraussetzungen:
    - Solide Kenntnisse in C# oder einer ähnlichen objektorientierten Programmiersprache - Grundkenntnisse in Game Design und Videospielentwicklung - Englisch-Grundkenntnisse, speziell im Bereich IT: Die Unterrichtssprache ist Englisch!

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    25.02.2019 - 06.03.2019

  • ab 15.10.2018
    Part 1: Unity advanced features
    - Source control
    - Mecanim
    - Advanced Unity UI
    - Advanced Unity particle system
    - Advanced lighting and optimization techniques
    - Advanced Unity physics simulation

    Part 2: Advanced game design
    - Player experience
    - Game Mechanics
    - Game Balance
    - Interest curve
    - Prototyping tools and techniques

    Part 3: Endless Racer
    - Endless Racer Game Design Document
    - Arcade vehicle physics
    - Animation
    - Player input and customizable key binding
    - Endless track generation
    - Power-ups and traps
    - Visual effects
    - Lighting
    - Refinement and optimization
    - Menu system
    - Score tracking and leaderboard
    - Building (compiling)
    - Personal assignment
    Ziele:
    Game Design wird oft mit Programmieren und grafischem Design gleichgesetzt. Game Designer sind jedoch vielmehr die geistigen SchöpferInnen des Spielerlebnisses: Geschichte und Inhalt, Charaktere, Spielgeschehen und Interaktionsmöglichkeiten beeinflussen maßgeblich Erfolg oder Misserfolg von Videospielen. In diesem Lehrgang erarbeiten Sie weiterführende technische und gestalterische Konzepte der Videospielentwicklung. Dabei befassen Sie sich mit konzeptuellen Fragen: Wie wirken sich Spielmechaniken auf das Spielerlebnis aus? Wie kann das Gameplay ausgewogen gestaltet werden? Wie wird Langzeitmotivation bei SpielerInnen erzeugt? Ausgehend von diesen Fragen lernen Sie, wie Sie ein Spielkonzept entwerfen können, das als Grundlage für die Entwicklung in Zusammenarbeit mit DesignerInnen, ProgrammiererInnen und TesterInnen dient. Anhand eines selbst programmierten spielfertigen Games, "Endless Racer", lernen Sie, wie Sie Elemente wie beispielsweise In-Game-Physik, prozedurale Generierung von Inhalten, Power-ups oder Highscores entwerfen und umsetzen können.
    Zielgruppe:
    - Personen mit Erfahrung im Umgang mit der Unity Engine, die ihr Wissen vertiefen möchten - Erfahrene C#-EntwicklerInnen
    Voraussetzungen:
    - Solide Kenntnisse in C# oder einer ähnlichen objektorientierten Programmiersprache - Grundkenntnisse in Game Design und Videospielentwicklung - Englisch-Grundkenntnisse, speziell im Bereich IT: Die Unterrichtssprache ist Englisch!

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    15.10.2018 - 24.10.2018