Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

AnwendungsentwicklerIn

Berufsbereiche: Informationstechnologie
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 2.040,- bis € 2.390,- * Arbeitsmarkttrend: stark steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

AnwendungsentwicklerInnen befassen sich hier mit der Entwicklung und Programmierung von Software für spezifische Anwendungen*. Es geht um die passgenaue Softwarelösung für eine bestimmte Aufgabe mit spezifischen Anforderungen.

Beispiele: Es kann sich um eine Intranet Anwendung handeln, bei der die Daten von versicherten Personen verwaltet und für die BeraterInnen zugänglich gemacht werden oder um ein Campus-Management-System für eine Universität. Die Dentalbranche benötigt Software für dentale Scananwendungen, die Planung von Implantaten, das Design von Zahnersatz und zur Patientenverwaltung. Die Industrie benötigt Softwaremodule zur Fertigungsanbindung, die Textiltechnik für internationale Maßeinheiten und für die Lagerverwaltung.

Die Anwendungsentwicklung umfasst alle Projektphasen, von der Anforderungsanalyse, Funktionsdefinition, dem Architekturdesign bis zur Implementierung, das ist die Einbindung in das IT-System des Unternehmens. Nach der Implementierung führen AnwendungsentwicklerInnen Test durch, um die Funktionen zu überprüfen und um zu testen, ob die neue Anwendungs-Software im Zusammenspiel mit allen anderen (bereits vorhandenen) Anwendungen läuft.

AnwendungsentwicklerInnen sind auch für die technische Betreuung (Support) von Anwendungen bzw. Applikationen zuständig. Falls Probleme auftreten, suchen sie nach der Ursache und sorgen für die Fehlerbehebung.

Für die Anwendungsentwicklung sind Kenntnisse von Programmiermodellen, prozeduralen und objektorientierten Programmiersprachen (z.B. C#, VB.NET, Java) sowie Skriptsprachen wie z.B. JavaScript nötig. Je nach Branche sind auch Kennnisse einschlägiger Bussysteme und Normen (z.B. CAN, LIN, FlexRay, MOST) gefragt.

Siehe auch die Berufe InformatikerIn und SystemprogrammiererIn.

 

*Anwendung: Ein Programm, das eine Aufgabe aus einem Anwendungsgebiet im Sinne der Informationsverarbeitung (z.B. Hotelbuchung, Logistik, Flugreservierung) lösen soll.
Software ist ein Sammelbegriff für (mehrere) Programme.

AnwendungsentwicklerInnen befassen sich hier mit der Entwicklung und Programmierung von Software für spezifische Anwendungen*. Es geht um die passgenaue Softwarelösung für eine bestimmte Aufgabe mit spezifischen Anforderungen.

Beispiele: Es kann sich um eine Intranet Anwendung handeln, bei der die Daten von versicherten Personen verwaltet und für die BeraterInnen zugänglich gemacht werden oder um ein Campus-Management-System für eine Universität. Die Dentalbranche benötigt Software für dentale Scananwendungen, die Planung von Implantaten, das Design von Zahnersatz und zur Patientenverwaltung. Die Industrie benötigt Softwaremodule zur Fertigungsanbindung, die Textiltechnik für internationale Maßeinheiten und für die Lagerverwaltung.

Die Anwendungsentwicklung umfasst alle Projektphasen, von der Anforderungsanalyse, Funktionsdefinition, dem Architekturdesign bis zur Implementierung, das ist die Einbindung in das IT-System des Unternehmens. Nach der Implementierung führen AnwendungsentwicklerInnen Test durch, um die Funktionen zu überprüfen und um zu testen, ob die neue Anwendungs-Software im Zusammenspiel mit allen anderen (bereits vorhandenen) Anwendungen läuft.

AnwendungsentwicklerInnen sind auch für die technische Betreuung (Support) von Anwendungen bzw. Applikationen zuständig. Falls Probleme auftreten, suchen sie nach der Ursache und sorgen für die Fehlerbehebung.

Für die Anwendungsentwicklung sind Kenntnisse von Programmiermodellen, prozeduralen und objektorientierten Programmiersprachen (z.B. C#, VB.NET, Java) sowie Skriptsprachen wie z.B. JavaScript nötig. Je nach Branche sind auch Kennnisse einschlägiger Bussysteme und Normen (z.B. CAN, LIN, FlexRay, MOST) gefragt.

Siehe auch die Berufe InformatikerIn und SystemprogrammiererIn.

 

*Anwendung: Ein Programm, das eine Aufgabe aus einem Anwendungsgebiet im Sinne der Informationsverarbeitung (z.B. Hotelbuchung, Logistik, Flugreservierung) lösen soll.
Software ist ein Sammelbegriff für (mehrere) Programme.

  • Entwicklung mit Hilfe der Microsoft Azure-Plattform; Azure-Dienste; Managementportale; Einrichtung einer Entwicklungsumgebung mit virtuellen Azure-MaschinenVerwaltung der Infrastruktur in AzureWebinfrastruktur in der Azure-Plattform; Hosting von Webanwendungen in Azure; Konfiguration, Veröffentlichung und Überwachung einer Azure-Website; Design von performanten und skalierbaren Cloudanwendungen; Best Practices für das Design hochverfügbarer Anwendungen; Erstellen hochperformanter Anwendungen mit ASP.NET; Gängige Muster für Cloudanwendungen; Caching von Anwendungsdaten; Verarbeitung der Hintergrundlogik mit Azure; Clouddienste; Webrollen; Workerrollen; Caching von Daten; Speichern von tabellarischen Daten; Azure SQL-Datenbanken; Azure-Tabellenspeicher; Speichern von Dateien und Medien in Azure; Azure Storage Blobs; Konfiguration von Speicherkonten; Upload und Migration von Speicherdaten; Speichern von Daten in Queues; Queue-Mechanismen; Azure Service Bus; Automatisierung der Integration mit Azure-Ressourcen; Azure SDK-Clientbibliotheken; Automatisierung des Servicemanagements mit PowerShell; Azure REST-Schnittstelle; Azure Resource Manager; Implemementierung von Sicherheit in Webanwendungen mit Hilfe von Azure; Azure Active Directory; Azure AD-Verzeichnisse; Azure AD-Zugriffskontrolle; Azure AD-Mehrfaktorauthentifizierung ; Bereitstellung von Webanwendungen in Azure; Bereitstellungsstrategien für Webanwendungen; Bereitstellung mit Hilfe von WebDeploy und Servicepaketen; Bereitstellung von Azure-Clouddiensten; Continuous Integration; Überwachung von Cloudanwendungen;
    Ziele:
    In diesem Kurs werden die Teilnehmer die Funktionalität einer ASP.NET MVC-Anwendung als Teil der Überführung in Azure erweitern. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Überlegungen, die erforderlich sind, um eine hochverfügbare Lösung in der Cloud zu erstellen.
    Zielgruppe:
    Anwendungsentwickler
    Voraussetzungen:
    Erfahrung mit der Arbeit mit der Azure-Plattform bzw. grundlegendes Verständnis für ASP.NET- und C#-Konzepte

    Institut:
    tecTrain GmbH

    Wo:
    tecTrain GmbH, Sankt-Peter-Gürtel 10b, 8042 Graz

  • ab 02.11.2020
    Grundlegende Struktur eines PL/SQL-Programmes; Was sind Variable, Datentypen und Operatoren; Erstellung von Ausgaben; Erstellung Schleifen und Verzweigungen; Steuerung von Transaktionen; Erstellung Cursor; Behandlung von Fehlern und Ausnahmen; Programmierung von anonymen Blöcken, einfachen Prozeduren, Packages, Funktionen und Trigger;
    Ziele:
    Dieser praxisorientierte Kurs vermittelt Ihnen die grundlegenden Fähigkeiten, um Programme für eine Oracle-Datenbank zu entwickeln. Als Erweiteung zu SQL bietet PL/SQL die Funktionalitäten von Programmiersprachen mit all ihren Möglichkeiten, wie z. B. Schleifen, Verzweigungen, Einsatz von Variablen und Fehlerbehandlung.
    Zielgruppe:
    Datenbankadministratoren und Anwendungsentwickler
    Voraussetzungen:
    Teilnahme am Kurs "Oracle SQL für Administratoren und Entwickler" oder vergleichbare Kenntnisse.

    Institut:
    tecTrain GmbH

    Wo:
    tecTrain GmbH, Rinnböckstrasse 3, 1030 Wien

    Wann:
    02.11.2020 - 05.11.2020

  • ab 02.06.2020
    Grundlegende Struktur eines PL/SQL-Programmes; Was sind Variable, Datentypen und Operatoren; Erstellung von Ausgaben; Erstellung Schleifen und Verzweigungen; Steuerung von Transaktionen; Erstellung Cursor; Behandlung von Fehlern und Ausnahmen; Programmierung von anonymen Blöcken, einfachen Prozeduren, Packages, Funktionen und Trigger;
    Ziele:
    Dieser praxisorientierte Kurs vermittelt Ihnen die grundlegenden Fähigkeiten, um Programme für eine Oracle-Datenbank zu entwickeln. Als Erweiteung zu SQL bietet PL/SQL die Funktionalitäten von Programmiersprachen mit all ihren Möglichkeiten, wie z. B. Schleifen, Verzweigungen, Einsatz von Variablen und Fehlerbehandlung.
    Zielgruppe:
    Datenbankadministratoren und Anwendungsentwickler
    Voraussetzungen:
    Teilnahme am Kurs "Oracle SQL für Administratoren und Entwickler" oder vergleichbare Kenntnisse.

    Institut:
    tecTrain GmbH

    Wo:
    tecTrain GmbH, Rinnböckstrasse 3, 1030 Wien

    Wann:
    02.06.2020 - 05.06.2020

  • ab 09.03.2020
    Grundlegende Struktur eines PL/SQL-Programmes; Was sind Variable, Datentypen und Operatoren; Erstellung von Ausgaben; Erstellung Schleifen und Verzweigungen; Steuerung von Transaktionen; Erstellung Cursor; Behandlung von Fehlern und Ausnahmen; Programmierung von anonymen Blöcken, einfachen Prozeduren, Packages, Funktionen und Trigger;
    Ziele:
    Dieser praxisorientierte Kurs vermittelt Ihnen die grundlegenden Fähigkeiten, um Programme für eine Oracle-Datenbank zu entwickeln. Als Erweiteung zu SQL bietet PL/SQL die Funktionalitäten von Programmiersprachen mit all ihren Möglichkeiten, wie z. B. Schleifen, Verzweigungen, Einsatz von Variablen und Fehlerbehandlung.
    Zielgruppe:
    Datenbankadministratoren und Anwendungsentwickler
    Voraussetzungen:
    Teilnahme am Kurs "Oracle SQL für Administratoren und Entwickler" oder vergleichbare Kenntnisse.

    Institut:
    tecTrain GmbH

    Wo:
    tecTrain GmbH, Rinnböckstrasse 3, 1030 Wien

    Wann:
    09.03.2020 - 12.03.2020

  • ab 24.02.2020
    Apex verstehen - zugrundeliegende Konzepte Installation von Apex, AdministrationsbasicsAnlegen und Verwalten von Workspaces und Applikationen ; Umgang mit der browserbasierten Apex IDE ; Erstellung und gestalten von Reports: Classic, Interactive und Grid Reports ; Erstellung und gestalten von Formularen mit Apex Items ; Verwendung von Buttons, Conditions & Validations ; Apex Responsive Design: Layouts und Templates ; Umgang mit Navigation, Prozessing und Branching ; Dynamic Actions: deklaritve JavaScripts verwenden ; Einbindung von PL/SQL Funktions und Proceduren ; Verwendung von Shared Components ; Benutzerverwaltung, Zugriffsteuerung und Security-Aspekte ; Debugging, Deploying, Versionionierung;
    Ziele:
    In diesem Kurs wird Ihnen das Know-how vermittelt, um mit Einsatz von Oracle Application Express datenbankbezogene Webanwendungen zu entwickeln, zu optimieren und bereitzustellen. Neben einer theoretischen Einführung in die Apex-Konzepte lernen Sie den Umgang mit den zahlreichen Apex-Assistenden (Apex Wizards), darauf aufbauend peu á peu die Gestaltungsmöglichkeiten sowie die Ver- und Anwendung von weiteren Apex-Komponenten.
    Zielgruppe:
    Anwendungsentwickler, Oracle Forms und Reports User, Entwickler, Systemanalytiker, technische Berater
    Voraussetzungen:
    (Oracle-) SQL-Datenbankkenntnisse, von Vorteil sind Oracle PL/SQL Basics.

    Institut:
    tecTrain GmbH

    Wo:
    tecTrain GmbH, Rinnböckstrasse 3, 1030 Wien

    Wann:
    24.02.2020 - 26.02.2020

  • ab 29.06.2020
    Apex verstehen - zugrundeliegende Konzepte Installation von Apex, AdministrationsbasicsAnlegen und Verwalten von Workspaces und Applikationen ; Umgang mit der browserbasierten Apex IDE ; Erstellung und gestalten von Reports: Classic, Interactive und Grid Reports ; Erstellung und gestalten von Formularen mit Apex Items ; Verwendung von Buttons, Conditions & Validations ; Apex Responsive Design: Layouts und Templates ; Umgang mit Navigation, Prozessing und Branching ; Dynamic Actions: deklaritve JavaScripts verwenden ; Einbindung von PL/SQL Funktions und Proceduren ; Verwendung von Shared Components ; Benutzerverwaltung, Zugriffsteuerung und Security-Aspekte ; Debugging, Deploying, Versionionierung;
    Ziele:
    In diesem Kurs wird Ihnen das Know-how vermittelt, um mit Einsatz von Oracle Application Express datenbankbezogene Webanwendungen zu entwickeln, zu optimieren und bereitzustellen. Neben einer theoretischen Einführung in die Apex-Konzepte lernen Sie den Umgang mit den zahlreichen Apex-Assistenden (Apex Wizards), darauf aufbauend peu á peu die Gestaltungsmöglichkeiten sowie die Ver- und Anwendung von weiteren Apex-Komponenten.
    Zielgruppe:
    Anwendungsentwickler, Oracle Forms und Reports User, Entwickler, Systemanalytiker, technische Berater
    Voraussetzungen:
    (Oracle-) SQL-Datenbankkenntnisse, von Vorteil sind Oracle PL/SQL Basics.

    Institut:
    tecTrain GmbH

    Wo:
    tecTrain GmbH, Sankt-Peter-Gürtel 10b, 8042 Graz

    Wann:
    29.06.2020 - 01.07.2020

  • ab 14.10.2020
    Apex verstehen - zugrundeliegende Konzepte Installation von Apex, AdministrationsbasicsAnlegen und Verwalten von Workspaces und Applikationen ; Umgang mit der browserbasierten Apex IDE ; Erstellung und gestalten von Reports: Classic, Interactive und Grid Reports ; Erstellung und gestalten von Formularen mit Apex Items ; Verwendung von Buttons, Conditions & Validations ; Apex Responsive Design: Layouts und Templates ; Umgang mit Navigation, Prozessing und Branching ; Dynamic Actions: deklaritve JavaScripts verwenden ; Einbindung von PL/SQL Funktions und Proceduren ; Verwendung von Shared Components ; Benutzerverwaltung, Zugriffsteuerung und Security-Aspekte ; Debugging, Deploying, Versionionierung;
    Ziele:
    In diesem Kurs wird Ihnen das Know-how vermittelt, um mit Einsatz von Oracle Application Express datenbankbezogene Webanwendungen zu entwickeln, zu optimieren und bereitzustellen. Neben einer theoretischen Einführung in die Apex-Konzepte lernen Sie den Umgang mit den zahlreichen Apex-Assistenden (Apex Wizards), darauf aufbauend peu á peu die Gestaltungsmöglichkeiten sowie die Ver- und Anwendung von weiteren Apex-Komponenten.
    Zielgruppe:
    Anwendungsentwickler, Oracle Forms und Reports User, Entwickler, Systemanalytiker, technische Berater
    Voraussetzungen:
    (Oracle-) SQL-Datenbankkenntnisse, von Vorteil sind Oracle PL/SQL Basics.

    Institut:
    tecTrain GmbH

    Wo:
    tecTrain GmbH, Rinnböckstrasse 3, 1030 Wien

    Wann:
    14.10.2020 - 16.10.2020

  • ab 08.02.2021
    Apex verstehen - zugrundeliegende Konzepte Installation von Apex, AdministrationsbasicsAnlegen und Verwalten von Workspaces und Applikationen ; Umgang mit der browserbasierten Apex IDE ; Erstellung und gestalten von Reports: Classic, Interactive und Grid Reports ; Erstellung und gestalten von Formularen mit Apex Items ; Verwendung von Buttons, Conditions & Validations ; Apex Responsive Design: Layouts und Templates ; Umgang mit Navigation, Prozessing und Branching ; Dynamic Actions: deklaritve JavaScripts verwenden ; Einbindung von PL/SQL Funktions und Proceduren ; Verwendung von Shared Components ; Benutzerverwaltung, Zugriffsteuerung und Security-Aspekte ; Debugging, Deploying, Versionionierung;
    Ziele:
    In diesem Kurs wird Ihnen das Know-how vermittelt, um mit Einsatz von Oracle Application Express datenbankbezogene Webanwendungen zu entwickeln, zu optimieren und bereitzustellen. Neben einer theoretischen Einführung in die Apex-Konzepte lernen Sie den Umgang mit den zahlreichen Apex-Assistenden (Apex Wizards), darauf aufbauend peu á peu die Gestaltungsmöglichkeiten sowie die Ver- und Anwendung von weiteren Apex-Komponenten.
    Zielgruppe:
    Anwendungsentwickler, Oracle Forms und Reports User, Entwickler, Systemanalytiker, technische Berater
    Voraussetzungen:
    (Oracle-) SQL-Datenbankkenntnisse, von Vorteil sind Oracle PL/SQL Basics.

    Institut:
    tecTrain GmbH

    Wo:
    tecTrain GmbH, Rinnböckstrasse 3, 1030 Wien

    Wann:
    08.02.2021 - 10.02.2021

  • Grundlegender Aufbau des Oracle Servers; Aufbau und Funktionen der Instance ; Inhalte der Datenbank; National Language Support (NLS) und Zeichensätze; Installation des Datenbank Servers; mittels des Database Configuration Assistant (DBCA); Log- und Trace Dateien; Umgang mit Log-Dateien der Datenbank; Umgang mit Trace-Dateien; Verwaltung der Instance und Datenbank; Umgang, einstellen und ändern der Init-Parametern; Logische und pyhsische Speicherstrukturen; Starten und stoppen Datenbank; Controlfiles und Redolog-Dateien; UNDO - Management; Performance Views, Data Dictionary Views; Infos zur Server Optimierung ; User-Verwaltung; User - Schema - Account; Vergabe von System- und Objektprivilegien; Verwaltung Rollen ; Benutzerprofile; Kennwortverschlüsselung; Überblick Netzwerk; Verbindungsaufbau; Überblick Listener; Datenbank-Zugriff steuern (TNS, Easy-Connect); Einsatz und Bedeutung Parameter-Dateien; Datenbank-Tools; SQL*Plus; SQL-Developer; Import/Export; Datapump; SQL-Loader; Enterprise Manager; Überblick Backup und Recovery; Backup- und Recovery Strategien; Arbeiten mit Restore Points; Flashback Database; Flashback Table; Recyclebin; SQL-Tuning Überblick; Warum ineffizientes SQL; Überwachung- und Tuning Tools; Automatic Database Diagnostic Monitor (ADDM); Automatic Workload Repository (AWR) -Reports; Einsatz Perfstat; Optimizer Überblick; Optimizer Bedarf; Optimizer Phasen; Optimizer Verhalten; Optimizer Operatoren; Beschreibung Optimizer Operatoren; Indizes; Zugriffspfade; Join-Operationen; Ausführungspläne; erstellen/sammeln Ausführungspläne; anzeigen Ausführungspläne; Interpretation Ausführungspläne; Optimizer Statistiken; Statistiken sammeln; Systemstatistiken sammeln; Statistik Voreinstellungen; Dynamic Sampling; Statistiken bearbeiten; Praktische Tipps und Tricks; Datenbank-Performance; Reorganisation; Speicherplatz; Netzwerk; SQL-Tuning;
    Ziele:
    Der ORACLE SQL-Developer wird seit der ORACLE Datenbank-Version 11g kostenlos als Werkzeug zu Verfügung gestellt. In diesem Kurs erfahren Sie wie man effizient SQL-Statements und PL/SQL-Programme erstellt oder nach Objekten in der Datenbank sucht. In der neuen DBA-Ansicht ist der aktuelle Datenbank-Status abrufbar und die Top-SQL-Statements werden angezeigt. Weiters werden zwei Schematas auf Unterschiede untersucht. Mit den Standard-Berichten sind Sie in der Lage die Strukturen der Tabellen abzufragen bzw. sich zu anderen Datenbank-Objekten Informationen zu beschaffen.
    Zielgruppe:
    Anwendungsentwickler, Systemanalytiker und -betreuer, Führungskräfte, Mitarbeiter Fachabteilung, Projektleiter, Softwaredesigner.
    Voraussetzungen:
    Grundlegende Kenntnisse in SQL und ORACLE-Datenbanken

    Institut:
    tecTrain GmbH

    Wo:
    tecTrain GmbH, Sankt-Peter-Gürtel 10b, 8042 Graz

  • ab 10.12.2019
    Stuctured Query Language (SQL) Historie; Relationale Prinzipien; Eigenschaften einer relationalen Datenbank; SQL-Anweisungen; Daten mit SELECT abrufen; Auswahl / Projektion / Join; SQL-Anweisung schreiben; Arithmetische Ausdrücke; Prioritäten von Operatoren; NULL Werte; Daten einschränken und sortieren; Auswahl ; Vergleichsoperatoren; Logische Operatoren; Prioritätsregeln; Sortierung; Single Row Functions; Kennzeichen; Funktionen; Verschachtelung; Multiple Row Functions; Kennzeichen; Funktionen; Verschachtelungen; Joins; Joins Arten; NATURAL Join; INNER / OUTER Join; EQUI / NONEQUI Join; CROSS Join; Self Joins; Daten bearbeiten; Data Manipulation Language (DML); Daten einfügen; Date ändern; Daten löschen; Transaktionssteuerung; Tabellen erstellen und verwalten; Benennungsregeln; Datentypen; Constraints; Tabellen erstellen; Tabellen mit Unterabfragen erstellen; Tabellen ändern / löschen; Data Dictionary Views; Struktur; Verwendung; Beispiele;
    Ziele:
    Kommunikation mit der Oracle Datenbank leicht gemacht! Lernen Sie in praktischen Übungen mit der Oracle Datenbank zu "reden", indem Sie z.B. die Fragen eines Anwenders in SQL übersetzen und die Anweisung ausführen. Eine anschließende Überprüfung auf Plausibilität der Ergebnisse spart vielfach Zeit und Ärger.
    Zielgruppe:
    Angehende Oracle Anwendungsentwickler/Administratoren, Analytiker bzw. Projektverantwortliche die sich das nötige Know-how aneignen wollen.
    Voraussetzungen:
    Praktische Erfahrung mit relationalen Datenbanken

    Institut:
    tecTrain GmbH

    Wo:
    tecTrain GmbH, Rinnböckstrasse 3, 1030 Wien

    Wann:
    10.12.2019 - 13.12.2019

  • 7 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • Einsatzbereitschaft
  • Kommunikationsstärke
  • Lernbereitschaft
  • 3
    • Innovatives Denken
    • Konzeptionelle Fähigkeiten
    • Umsetzungsstärke
  • Vorausschauendes Denken
  • 2
    • Genauigkeit
    • Qualitätsbewusstsein
  • 27 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Datenbankentwicklungs- und -betreuungskenntnisse
  • .NET
  • C
  • C#
  • C++
  • Entwicklung von Webapplikationen
  • IT-Projektmanagement
  • Java
  • Java EE
  • LINUX
  • Open Source Software
  • Oracle-Datenbanken
  • Performancetests
  • Requirements Engineering
  • Schnittstellen-Programmierung
  • Script-Sprachen
  • Serviceorientierte Architektur
  • Software-Analyse
  • Software-Dokumentation
  • Software-Programmierung
  • Softwareentwicklungsmethoden
  • Softwaretests
  • SQL
  • Systemintegration
  • UNIX
  • VB - Visual Basic
  • XML