Web-ProducerIn

Berufsbereiche: Medien, Kunst und Kultur
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.750,- bis € 2.390,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Web-ProducerInnen befassen sich mit der künstlerischen Gestaltung und der technischen Umsetzung von Websites für AuftraggeberInnen der verschiedenen Branchen.

Je nach Auftrag planen und realisieren sie Inhalte einer Website (Text, Bilder, Videos, Audio). Sie gestalten animierte Bilder und Erklärvideos, Informationsgrafiken, kleine Imagefilme etc. Weiters binden sie Links, Kommentar- und Ratingmöglichkeiten, interaktive Videoanwendungen und Produktkonfiguratoren ein.

Sie sorgen für die Usability (Bedienfreundlichkeit) der Webseite und berücksichtigen Aspekte der Barrierefreiheit und Suchmaschinenoptimierung.

Web-ProducerInnen nutzen Desktop-Publishing Systeme und verfügen über fundierte Kenntnisse im Webdesign, HTML und Programmierung. Die Arbeit von Web ProducerInnen gleicht im Wesentlichen denen von WebdesignerInnen und ScreendesignerInnen.

Schulausbildung Höhere Lehranstalt für Art and Design - Bildhauerei Objektdesign Restauration Schulausbildung Höhere Lehranstalt für Medien - Fotografie und MultimediaArt Schulausbildung Höhere Lehranstalt für Art und Design - Schmuck Metall Design Kolleg Kolleg für Berufstätige für Informatik - Software Engineering Kolleg Kolleg für Berufstätige für Informatik - Ausbildungsschwerpunkt Systemtechnik Kolleg Kolleg für Design - Grafik- und Kommunikations-Design Kolleg Kolleg für Berufstätige für Kunst und Design - Grafik- und Kommunikationsdesign Kolleg Kolleg für Druck- und Medientechnik Kolleg Kolleg für Medientechnik und Medienmanagement - Multimedia Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Mediengestaltung und Drucktechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Grafik- und Kommunikationsdesign Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Kunst und Gestaltung - Objekt-Bild-Medien Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Medien - Multimedia-Interaktionsdesign Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Medien - Mediendesign - Animation Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Medien - Fotografie und audiovisuelle Medien Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Medien - Gamedesign Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Berufstätige für Informatik - schulautonome Vertiefung Systemtechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Berufstätige für Informatik - Software Engineering Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Informationstechnologie - Systemtechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Informationstechnologie - Netzwerktechnik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Informatik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Druck- und Medientechnik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Medientechnik und Medienmanagement - Multimedia Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Medientechnik und Medienmanagement - Fotografie und audiovisuelle Medien
  • Grundlagen der Tontechnik, Musikproduktion, Harddisk-Recording, Midi und Sequenzing, Sampling und Klangsynthese
    Ziele:
    Absolventen können sich als Schnittechniker, Midi-Programmierer oder Remixer im Projektstudio oder im eigenen Homestudio profilieren. Das erfolgreiche Bestehen des Electronic Music Producer könnte der Beginn einer Produzentenkarriere am elektronischen Musikmarkt sein.
    Zielgruppe:
    richtet sich sowohl an experimentierfreudige Musiker und DJs als auch an Menschen mit ausgeprägtem Interesse an elektronischer Musik.
    Voraussetzungen:
    Mindestalter 16 Jahre, Pflichtschulabschluss

    Institut:
    SAE Technology College

    Wo:
    Wien

  • ab 14.12.2020
    Einführung in das Grundsetup - Arrangement mit Virtuellen Instrumenten - MIDI - Mixing
    Ziele:
    Knackige Bassdrums, pumpende Bässe, schneidende Synths - lernen Sie die Zutaten für elektronische Tracks kennen und produzieren Sie eigene Musik am Computer. Gewinnen Sie Einblicke in MIDI-Arrangements und schrauben Sie an virtuellen Instrumenten bis zum perfekten Ergebnis. Im Programm 'Cubase Pro' mixen Sie Ihre Sounds zu einem finalen Track.
    Zielgruppe:
    Hobbymusiker, DJs, Neueinsteiger, Musikproduzenten Teilnahmevoraussetzungen: Grundlegende Computerkenntnisse

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    14.12.2020 - 15.12.2020

  • 10 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • Ästhetisches Gefühl
  • Aufgeschlossenheit
  • Einsatzbereitschaft
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Kreativität
  • KundInnenorientierung
  • Teamfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • 2
    • Genauigkeit
    • Qualitätsbewusstsein
  • 17 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Audio-, Video- und Theater-Produktionskenntnisse
  • 3D Computergrafik und -animation
  • CSS-Layout
  • Game-Design
  • HTML
  • Illustrator
  • InDesign
  • JavaScript
  • Joomla
  • KundInnenberatung
  • Layout
  • Photoshop
  • PHP
  • Programmieren von Content-Management-Systemen
  • Webdesign
  • Webdesign-Software
  • WordPress