Multimedia-DesignerIn

Berufsbereiche: Medien, Grafik, Design, Druck, Kunst, Kunsthandwerk
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.750,- bis € 2.390,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Multimedia-DesignerInnen befassen sich mit der künstlerischen Gestaltung und der technischen Umsetzung von Multimedia-Produkten, z.B. von Internetseiten, Computerspielen, Apps, Hörbüchern, Werbeclips, computeranimierten Filmen oder Software-Programmen. Sie gestalten Webseiten, programmieren Webanwendungen und wirken bei der Produktion von Audio- und Videoprojekten mit.

Nach der Abstimmung mit ihren KundInnen kümmern sich Multimedia-DesignerInnen um die Entwicklung und Umsetzung von Designkonzepten nach deren Wünschen und Vorstellungen. Sie achten besonders auf eine übersichtliche und nutzerfreundliche Gestaltung der Multimedia-Produkte. Für das Oberflächendesign erstellen sie z.B. verschiedene Eingabefelder, Suchfunktionen, Menüleisten oder Symbole und stellen sicher, dass diese leicht bedienbar und verständlich gestaltet sind.

Weiters bearbeiten Multimedia-DesignerInnen Filmszenen nach und nehmen Änderungen und Modernisierungen an Multimedia-Produkten vor. Dabei setzen sie auch 3D-Computertechnik, Foto-, Audio- und Videotechnik sowie Sounddesign ein bzw. kombinieren diese Elemente (Mixed-Media).

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Entwürfe anfertigen
  • Designs und Konzepte für Internet-Portale und mobile Webseiten erstellen
  • Webseiten programmieren und weiterentwickeln
  • Layouts für Bildschirmoberflächen und Präsentationen gestalten
  • Audiovisuelle Gestaltung von bewegten Bildern durchführen (Motion Design)
  • Storyboards entwickeln und realisieren
  • Präsentationen halten
Kolleg Kolleg für Design - Objektdesign Kolleg Kolleg für Medientechnik und Medienmanagement - Multimedia Kolleg Kolleg für Berufstätige für Kunst und Design - Grafik- und Kommunikationsdesign Kolleg Kolleg für Berufstätige für Medien - Ausbildungsschwerpunkt Animation Kolleg Kolleg für Design - Grafik- und Kommunikations-Design Kolleg Kolleg für Berufstätige für Kunst und Design - Fine Art Photography und MultimediaArt Kolleg Kolleg für Multimedia Kolleg Kolleg für Medientechnik und Medienmanagement - Fotografie und audiovisuelle Medien Lehrgang Werbe-Design-Akademie Lehrgang Lehrgang Medienillustration Lehrgang WIFI - Ausbildung zum/zur Mediengestalter/in Lehrgang WIFI - Fachakademie Medieninformatik & Mediendesign Lehrgang Lehrgang Digitale Illustration Sonstige Ausbildung WIFI - Akademie Mediendesign Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für wirtschaftliche Berufe - Schulautonome Vertiefung Fit for the Job Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Mediengestaltung und Drucktechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Medien - Mediendesign - Animation Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Informationsmanagement und Mediendesign Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Medien HAK Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Kunst und Gestaltung - Objekt-Bild-Medien Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Medien - Fotografie und audiovisuelle Medien Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Medien - Multimedia-Interaktionsdesign Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Medien - Gamedesign Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Grafik- und Kommunikationsdesign Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Medien - Fotografie und MultimediaArt Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe - Vertiefung Multimedia und Webdesign (MMWD) Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe - Kommunikations- und Mediendesign - Vertiefung Bionik und Biotechnologie Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Kunst und Gestaltung - Vertiefung ProduktDesignObjekt Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Produktmanagement und Präsentation Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Kunst und Gestaltung Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Design - Objekt-Design Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Druck- und Medientechnik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Medientechnik und Medienmanagement - Multimedia Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Medientechnik und Medienmanagement - Fotografie und audiovisuelle Medien Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Design - Grafik- und Kommunikations-Design Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang an Handelsakademien für Berufstätige - Ausbildungsschwerpunkt Finanz- und Risikomanagement Bachelorstudium (UNI) Lehrgang BA/BSc (Hons) Game Art Animation
  • Grundlagen der Objektorientierten Programmierung(Klassen, Objekte, Vererbung, Objektkommunikation)Überblick und Einführung in JavaJBuilder (Umgang mit einer modernen Entwicklungsumgebung)Datentypen (Integer, String, double, Vektoren,...)Exception HandlingGraphische BenutzeroberflächenEventhandlingSwingGrundlagen der Applet-ProgrammierungProjektbeispiele
    Ziele:
    In diesem Seminar lernen die Teilnehmer die Grundlagen des Objektmodells von JAVA kennen. Mit modernen Entwicklungswerkzeugen bekommen sie einen Überblick über Eigenschaften, Sprachumfang und den aktuellen Entwicklungsstand von Java.Sie entwickeln einfache Anwendungen und sammeln so Erfahrung in der Realisierung praxisnaher Aufgabenstellungen.
    Zielgruppe:
    Software-Entwickler (auch Einsteiger), Web-Designer
    Voraussetzungen:
    Grundlagen der Programmierung (Programmierlogik) sind von Vorteil, aber nicht notwendig

    Institut:
    PLOT Academy

    Wo:
    w.o.

  • tele-Tutor-Training, Mediendidaktik und Medieninformatik, Bildungsmanagement, Medienpädagogik, Projektmanagement E-Learning
    Ziele:
    Am Ende des Kurses verfügen die Teilnehmenden über folgende Kompetenzen und Fähigkeiten: u.a. vertieftes Verständnis für neue Lerntechnologien, d.h. ihrer technischen Funktion, Bedienung und Nutzung, vertieftes Verständnis der pädagogischen, didaktischen
    Zielgruppe:
    Personen aus dem Bildungswesen, die mit der Planung, Entwicklung und dem Einsatz neuer Lerntechnologien, besonders Multimedia und tele-Lernen, befasst sind.
    Voraussetzungen:
    Abgeschlossenes Hochschulstudium oder vergleichbare berufliche Erfahrung im Bildungsbereich, EDV- / Internet-Grundkenntnisse, Zugang zum Internet, Headset
  • * WinCC-Control Center* Client/Server - Architekturen (Single User, Multi User, Multi-Client Projektierung)* WinCC Explorer* Variablenhaushalt (Verbindungsprotokolleinstellungen, Variablen definieren)* Alarm Logging* Tag Logging* Graphics Designer (Standard-Objekte, Sm@rt-Objekte, Windows-Objekte)* C-"Grundkurs" (Einführung in benötigte Funktionen)* Global Scripts* Cross Referenz* Report Designer* Text Library* User Administration* Autostart
    Ziele:
    Dieser Kurs richtet sich an Mitarbeiter aus den Bereichen Projektierung und Inbetriebnahme, die die SIMATIC WinCC Grundlagen erlernen möchten und hiermit dann einfach und elegant Visualisierungs- und Archivierungsapplikationen entwickeln möchten.
    Zielgruppe:
    Elektriker, Elektische Instandhaltung, SPS-Programmierer
    Voraussetzungen:
    Grundkenntnisse SPS/Steuerungstechnik; MS-Windows Handhabung

    Institut:
    SOFTwerk Professional Automation GmbH

    Wo:
    Seminarraum SOFTwerk in Wels

  • Dieses Training wendet sich an alle, die sich nicht nur mit den Grundfunktionen von Adobe Flash Professional beschäftigen möchten. Neben einer Einführung in Adobe Flash Professional mit zahlreichen Praxisbeispielen bietet dieses Training auch einen Überblick über die Zusammenarbeit von Photoshop und Flash.
    Ziele:
    Designer können im Handumdrehen wirkungsvolle Grafiken und Animationen erstellen.
    Zielgruppe:
    Zusatzqualifikation für Angestellte im kaufmännischem und technischem Bereich
    Voraussetzungen:
    fortgeschrittene PC- oder Mac-Kenntisse vorzugsweise Kenntnisse über Bildbearbeitung und Techniken im Internet

    Institut:
    go2www Heinrich Zillner

    Wo:
    IBEF Stuwerstraße 35 1020 Wien

  • Letzter Stand in IT-Design und Entwicklung, Maintenance Onlinerecherche bis praktische Übungen
    Ziele:
    Letzter Stand der Technik,
    Zielgruppe:
    Designer, Entwickler und Wartung
    Voraussetzungen:
    Erfahrung als Designer/Entwickler, mindestens 1 Programmiersprache

    Institut:
    Dipl.Ing. Franz Plochberger

    Wo:
    je nach Vereinbarung

  • In diesem Programm lernst Du alles was Du brauchst um ein erfolgreicher UI Designer zu werden: von Tools über Prozesse sowie die wichtigsten Fähigkeiten im Berufsalltag. Begleitet wirst Du auf dieser Reise nicht nur von einem, sondern gleich zwei UI Design Experten, die Dir unterstützend zur Seite stehen. Mit diesem dualen Mentorship-Modell wollen wir sicherstellen, dass Du die denkbar beste individuelle Unterstützung während des Programms bekommst. Das Programm ist zu 100% online und kann daher zeitlich flexibel gestaltet werden. Unserem Lehrplan, der von Experten komplett in-house erstellt wurde, liegt ein projektbasierter Ansatz zugrunde, der eine intensive Lernerfahrung fördert. Der Kur ist in 4 Teile aufgeteilt: Intro to UI Design, UI Immersion, eine Spezialisierung Deiner Wahl (Frontend-Entwicklung für Designer, Voice User Interface Design oder Animation für UI designer), sowie der Vorbereitung auf die Jobsuche. Durch diese Aufteilung stellen wir sicher, dass anfangs die notwendigen Grundlagen gelegt werden und Du das Programm als Experte mit umfangreichem Fachwissen, und einem tollen Portfolio abschließen und in die Jobsuche starten kannst. Unsere Zahlen sprechen für sich: 96% unserer berechtigten Absolventen finden innerhalb der ersten 6 Monate nach Abschluss des Programms eine Arbeitsstelle, was uns die Qualität und die Wirksamkeit unserer Programme bestätigt. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Wir empfehlen allen Interessenten, sich mit einem unserer Berater bei CareerFoundry in Verbindung zu setzen, um herauszufinden, ob dieses Programm das Richtige für Dich ist.
    Voraussetzungen:
    Englisch Grundkenntnisse

    Institut:
    CareerFoundry GmbH

    Wo:
    Online

  • In diesem Programm lernst Du alles was Du brauchst um ein erfolgreicher UX Designer zu werden: von Tools über Prozesse sowie die wichtigsten Fähigkeiten im Berufsalltag. Begleitet wirst Du auf dieser Reise nicht nur von einem, sondern gleich zwei UX Design Experten, die Dir unterstützend zur Seite stehen. Mit diesem dualen Mentorship-Modell wollen wir sicherstellen, dass Du die denkbar beste individuelle Unterstützung während des Programms bekommst. Das Programm ist zu 100% online und kann daher zeitlich flexibel gestaltet werden. Unserem Lehrplan, der von Experten komplett in-house erstellt wurde, liegt ein projektbasierter Ansatz zugrunde, der eine intensive Lernerfahrung fördert. Der Kur ist in 4 Teile aufgeteilt: Intro to UX Design, UX Immersion, einer Spezialisierung Deiner Wahl (User Interface Design für UX-Designer, Frontend-Entwicklung für Designer, oder Voice User Interface Design), sowie der Vorbereitung auf die Jobsuche. Durch diese Aufteilung stellen wir sicher, dass anfangs die notwendigen Grundlagen gelegt werden und Du das Programm als Experte mit umfangreichem Fachwissen, und einem tollen Portfolio abschließen und in die begleitete Jobsuche starten kannst. Unsere Zahlen sprechen für sich: 96% unserer berechtigten Absolventen finden innerhalb der ersten 6 Monate nach Abschluss des Programms eine Arbeitsstelle, was uns die Qualität und die Wirksamkeit unserer Programme bestätigt. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Wir empfehlen allen Interessenten, sich mit einem unserer Berater bei CareerFoundry in Verbindung zu setzen, um herauszufinden, ob dieses Programm das Richtige für Dich ist.
    Voraussetzungen:
    Englisch Grundkenntnisse

    Institut:
    CareerFoundry GmbH

    Wo:
    Online

  • Entwurf einer Software-Architektur nach letztem Stand der Technik, Recherche im Internet, Suchen einer Methodology, Praktische Anwendung
    Ziele:
    Neuster Stand der Technik
    Zielgruppe:
    Designer, Software Archtitects (Organisatoren)
    Voraussetzungen:
    Erfahrung in Design und Organisation von Software

    Institut:
    Dipl.Ing. Franz Plochberger

    Wo:
    noch offen

  • Adobe InDesign spricht die Sprache professioneller Designer, weil es kreative Freiheit, Produktivität und Präzision bei der Gestaltung erstklassiger Print-Produkte wie Bücher, Zeitschriften, Flyer, Broschüren oder Anzeigen bietet. Zudem arbeitet Adobe InDesign nahtlos mit Adobe Photoshop und Adobe Illustrator zusammen. Adobe InDesign öffnet Dateien auch problemlos von Quark XPress und Adobe PageMaker. Sparen Sie sich Zeit durch leicht zu verwendende Werkzeuge, die komplizierte Designaufgaben auf einige wenige Schritte reduzieren.
    Ziele:
    In diesem Training erhalten Sie das Wissen, um die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und Werkzeuge von Adobe InDesign um professionelle Layouts zu erstellen, einzusetzen und sicher zu beherrschen.
    Zielgruppe:
    Zusatzausbildung für Angestellte für die Erstellung von Werbemedien wie Flyer, Newsletter, Anzeigen etc.
    Voraussetzungen:
    Fortgeschrittene Kenntnisse in der Computerbenutzung vorzugsweise ECDL Advanced

    Institut:
    go2www Heinrich Zillner

    Wo:
    IBEF Stuwerstraße 35 1020 Wien

  • Die onlinebasierte Fortbildung auf der Lernplattform des Goethe-Instituts qualifiziert Sie für den Einsatz digitaler Medien im DaF-Unterricht. Das Angebot ist differenziert und bietet Ihnen die Möglichkeit, einzelne Kurseinheiten je nach Ihren Vorkenntnissen im Umgang mit Computer und Internet bzw. zu einem bestimmten Schwerpunktthema zu wählen. Während des Kurses werden Sie intensiv tutoriell betreut.
    Ziele:
    Spezialisierung im Bereich Mediendidaktik
    Zielgruppe:
    Deutschlehrkräfte
    Voraussetzungen:
    Mehrjährige Sprachlehrerfahrung

    Institut:
    Goethe-Institut Bereich Multimedia und Fernlehre

    Wo:
    Fernkurs ohne Präsenzveranstaltungen

  • 10 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • Ästhetisches Gefühl
  • Aufgeschlossenheit
  • Einsatzbereitschaft
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Kreativität
  • KundInnenorientierung
  • Teamfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • 2
    • Genauigkeit
    • Qualitätsbewusstsein
  • 17 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Audio-, Video- und Theater-Produktionskenntnisse
  • 3D Computergrafik und -animation
  • CSS-Layout
  • Game-Design
  • HTML
  • Illustrator
  • InDesign
  • JavaScript
  • Joomla
  • KundInnenberatung
  • Layout
  • Photoshop
  • PHP
  • Programmieren von Content-Management-Systemen
  • Webdesign
  • Webdesign-Software
  • WordPress