Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

WaffenbautechnikerIn

Berufsbereiche: Maschinen, Kfz und Metall
Ausbildungsform: Schule

Berufsbeschreibung

WaffenbautechnikerInnen (Weapon Engineers) befassen sich mit der Entwicklung, Herstellung und Reparatur von Jagdwaffen, militärischen Waffen, Präzisions-, Verteidigungs- (Dienstwaffen für die Polizei) und Sportwaffen.

Dazu gehören u.a. Pistolen, Revolver, halbautomatische und vollautomatische Schusswaffen und Schießgeräte. Teilbereiche sind die Waffentechnik (Aufbau, Funktionsweise), die Berechnung ballistischer Vorgänge (Beschleunigung, Geschossenergie) und die Waffenoptik (Fotometrie, Radar, Infrarotgeräte). 

WaffenbautechnikerInnen fertigen Skizzen und Konstruktionszeichnungen mittels CAD-Programm an. Sie arbeiten auch an CNC-Maschinen (Werkzeugmaschinen zur automatisierten Herstellung von Waffen). Je nachdem, welche Waffe gerade hergestellt werden soll, programmieren sie den Steuercomputer der CNC-Maschine und bestücken diese mit dem Ausgangsmaterial. Sie kontrollieren das Probestück auf Fehler oder Mängel, und dokumentieren diese. Sie vermessen die einzelnen Teile und führen Korrekturarbeiten, falls nötig, durch Fräsen und Schleifen durch.

Nach der Fertigung überprüfen sie die Feineinstellung und Justierung und schießen die Waffe ein. WaffenbautechnikerInnen kennen berufsrelevante rechtliche Aspekte (Waffengesetz).

WaffenbautechnikerInnen stellen meist auch sog. weniger-tödliche Waffen (less-lethal weapons) wie Pfeffersprays, Betäubungsgewehre oder Taser her. Manche Firmen fertigen auch zivile Sprengstoffe zur Gewinnung von Gestein für den Bergbau, Tunnelbau und Pyrotechnik (Feuerwerk).

WaffenbautechnikerInnen beraten KundInnen und AbnehmerInnen (WaffenhändlerInnen) über den Gebrauch sowie über Sicherheitsvorschriften, etwa beim Transport oder Lagerung.

Siehe auch die Berufe FeinwerktechnikerIn, KonstrukteurIn, FertigungstechnikerIn oder MaschinenbautechnikerIn.

WaffenbautechnikerInnen (Weapon Engineers) befassen sich mit der Entwicklung, Herstellung und Reparatur von Jagdwaffen, militärischen Waffen, Präzisions-, Verteidigungs- (Dienstwaffen für die Polizei) und Sportwaffen.

Dazu gehören u.a. Pistolen, Revolver, halbautomatische und vollautomatische Schusswaffen und Schießgeräte. Teilbereiche sind die Waffentechnik (Aufbau, Funktionsweise), die Berechnung ballistischer Vorgänge (Beschleunigung, Geschossenergie) und die Waffenoptik (Fotometrie, Radar, Infrarotgeräte). 

WaffenbautechnikerInnen fertigen Skizzen und Konstruktionszeichnungen mittels CAD-Programm an. Sie arbeiten auch an CNC-Maschinen (Werkzeugmaschinen zur automatisierten Herstellung von Waffen). Je nachdem, welche Waffe gerade hergestellt werden soll, programmieren sie den Steuercomputer der CNC-Maschine und bestücken diese mit dem Ausgangsmaterial. Sie kontrollieren das Probestück auf Fehler oder Mängel, und dokumentieren diese. Sie vermessen die einzelnen Teile und führen Korrekturarbeiten, falls nötig, durch Fräsen und Schleifen durch.

Nach der Fertigung überprüfen sie die Feineinstellung und Justierung und schießen die Waffe ein. WaffenbautechnikerInnen kennen berufsrelevante rechtliche Aspekte (Waffengesetz).

WaffenbautechnikerInnen stellen meist auch sog. weniger-tödliche Waffen (less-lethal weapons) wie Pfeffersprays, Betäubungsgewehre oder Taser her. Manche Firmen fertigen auch zivile Sprengstoffe zur Gewinnung von Gestein für den Bergbau, Tunnelbau und Pyrotechnik (Feuerwerk).

WaffenbautechnikerInnen beraten KundInnen und AbnehmerInnen (WaffenhändlerInnen) über den Gebrauch sowie über Sicherheitsvorschriften, etwa beim Transport oder Lagerung.

Siehe auch die Berufe FeinwerktechnikerIn, KonstrukteurIn, FertigungstechnikerIn oder MaschinenbautechnikerIn.

  • 1 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Fingerfertigkeit
  • 18 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Feinwerktechnik-Kenntnisse
  • Technische Schadensanalyse
  • Anfertigen von Prototypen
  • Arbeit mit Konstruktionsplänen
  • Ballistik
  • Durchführung von Messungen und Tests
  • Feinreparaturen
  • Jagdwaffen
  • Justierung von Maschinen und Anlagen
  • Metallkunde
  • Militärische Waffen
  • Munitionsherstellung
  • Repetiersystem
  • Sportwaffen
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Technische Optik
  • Technische Qualitätskontrolle
  • Waffengattungen