WaffenbautechnikerIn

Berufsbereiche: Maschinenbau, Kfz, Metall
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.990,- bis € 2.490,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

WaffenbautechnikerInnen fertigen, warten und reparieren Feuerwaffen für verschiedene Einsatzbereiche, z.B. Jagdwaffen, militärische Waffen, Dienstwaffen oder Sportwaffen. Beispiele für Waffen sind Pistolen, Revolver, Präzisionswaffen, halbautomatische und vollautomatische Schusswaffen und Schießgeräte. Zudem verzieren oder veredeln sie Waffen und wenden dazu verschiedene Oberflächenbehandlungstechniken an.

Zunächst fertigen WaffenbautechnikerInnen Skizzen und Konstruktionszeichnungen mit Hilfe von Softwareprogrammen wie Computer Aided Design (CAD) an. Dann fertigen sie einzelne Waffenteile, z.B. Läufe oder Abzüge, meist in großer Serie. Dabei verwenden WaffenbautechnikerInnen computergesteuerte Werkzeugmaschinen wie CNC-Maschinen (Computerized Numerical Control). Anschließend verbinden sie die einzelnen Waffenteile und montieren sie zu fertigen Waffen. Nach der Fertigung und Montage überprüfen WaffenbautechnikerInnen die Feineinstellung und Justierung und schießen die Waffe ein. Zudem überprüfen sie die Funktionstüchtigkeit der hergestellten Waffen und tauschen gegebenenfalls defekte Teile aus.

Weiters nehmen WaffenbautechnikerInnen auch Service- und Reparaturarbeiten an Waffen vor. Im Bereich der Forschung und Entwicklung arbeiten an der Verbesserung von bestehenden Waffensystemen und entwickeln neue Modelle. Zudem beraten sie KundInnen und AbnehmerInnen, z.B. WaffenhändlerInnen, über den Gebrauch sowie über Sicherheitsvorschriften, etwa beim Transport oder bei der Lagerung.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Skizzen und Zeichnungen anfertigen
  • CNC-Maschinen bedienen und einstellen
  • Fehler und Mängel beheben und dokumentieren
  • Waffen zusammenbauen und überprüfen
  • Qualität der Waffen kontrollieren
  • Prototypen entwickeln
  • Waffenkataloge erstellen
  • 1 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Fingerfertigkeit
  • 15 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Feinwerktechnik-Kenntnisse
  • Anfertigen von Prototypen
  • Arbeit mit Konstruktionsplänen
  • Ballistik
  • Durchführung von Messungen und Tests
  • Feinreparaturen
  • Justierung von Maschinen und Anlagen
  • Militärische Waffen
  • Munitionsherstellung
  • Repetiersystem
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Technische Optik
  • Technische Qualitätskontrolle
  • Technische Schadensanalyse
  • Waffengattungen