AnlagenbautechnikerIn

Berufsbereiche: Maschinenbau, Kfz, Metall
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.460,- bis € 2.530,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

AnlagenbautechnikerInnen befassen sich mit dem Aufbau, der Inbetriebnahme, Wartung, Reparatur und Instandhaltung verschiedener technischer Großanlagen und Systeme. Je nach Branche umfasst dies industrielle Betriebs- und Produktionsanlagen, verfahrenstechnische Anlagen, Förderanlagen wie z.B. Seilbahnen oder versorgungstechnische Anlagen und Systeme wie etwa Windkraftanlagen, Kraftwerke, Heizungs-, Lüftungs- oder Kälteanlagen.

Die Tätigkeiten von AnlagenbautechnikerInnen gliedern sich in mechanische, elektrische und steuertechnische Aspekte. Im Bereich Mechanik befassen sie sich mit der Montage, dem Zusammenbau und der Installation von Anlagen nach vorgegebenen Konstruktionszeichnungen. Der elektrische Aspekt umfasst Tätigkeiten wie das Verlegen von Leitungen und das Anschließen von Anlagen. Steuerungstechnische Aufgaben sind z.B. das Verlegen von hydraulischen und pneumatischen Leitungen nach Schaltplänen sowie das Programmieren von speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS).

AnlagenbautechnikerInnen können auch für konzeptionelle, planerische und leitende Aufgaben sowie für Aufgaben im Bereich der Modifikation und Optimierung von bestehenden Anlagen verantwortlich sein. Zudem übernehmen sie die Fehler- und Störungssuche von Anlagen sowie deren Behebung und sind auch für die Überwachung und Optimierung der Produktionsabläufe und -prozesse zuständig. Ein wesentlicher Unterschied zum Maschinenbau besteht darin, dass Projekte im Bereich des Anlagenbaus oftmals langfristiger geplant werden und sich dadurch längere Projektlaufzeiten, zumeist über mehrere Jahre, ergeben.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Anlagen planen und konstruieren
  • Anlagenteile einstellen und untereinander abstimmen
  • Großanlagen montieren, warten und reparieren
  • Funktionen und Fertigungsabläufe von Anlagen programmieren
  • Probeläufe durchführen
  • Technische Pläne lesen
  • Elektrische, hydraulische und pneumatische Kabel und Leitungen verlegen
  • Wartungs- und Servicearbeiten durchführen
Schulausbildung Fachschule für Maschinenbau - Kunststoff- und Recyclingtechnik Kolleg Kolleg für Berufstätige für Wirtschaftsingenieure - Maschinenbau Kolleg Kolleg für Berufstätige für Maschinenbau - Fahrzeugtechnik Kolleg Kolleg für Maschinenbau - Industriedesign Kolleg Kolleg für Maschinenbau - Fahrzeugtechnik Kolleg Kolleg für Mechatronik Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Mechatronik Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinenbau - Kraftfahrzeugbau Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinenbau Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinenbau - Fertigungstechnik Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinen- und Anlagentechnik Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinenbau - Werkzeug- und Vorrichtungsbau Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Allgemeiner Maschinenbau Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Berufstätige für Wirtschaftsingenieure - Maschinenbau Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Mechatronik - Präzisionstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Berufstätige für Maschinenbau Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Agrar- und Umwelttechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Kunststofftechnik und Produktionsentwicklung Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Fertigungstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Fahrzeugtechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Waffen- und Sicherheitstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Kunststofftechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Automatisierungstechnik - Mechatronik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Industriedesign Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Maschinenbau Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Maschinenbau - Maschinen- und Anlagentechnik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Mechatronik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Maschinenbau - Fahrzeugtechnik Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Smart Automation
  • 4 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Einsatzbereitschaft
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Reisebereitschaft
  • Selbstständige Arbeitsweise
  • 16 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Personalverantwortung
  • Elektronikkenntnisse
  • Projektmanagement-Kenntnisse
  • Angebotserstellung
  • Anschließen von elektromechanischen Maschinen
  • Arbeit mit Konstruktionsplänen
  • Bedienung von Gabelstaplern
  • Förder- und Beladungstechnik
  • Hydrauliktechnik
  • Inbetriebnahme von elektromechanischen Maschinen und Anlagen
  • Kalkulation
  • Pneumatiktechnik
  • Prozessoptimierung
  • Reparatur und Service von Maschinen und Anlagen
  • Zerlegen von elektromechanischen Maschinen und Anlagen
  • Zusammenbauen von elektromechanischen Maschinen und Anlagen