Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

Flotten-ManagerIn; FuhrparkmanagerIn

Berufsbereiche: Verkehr, Transport und Zustelldienste
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.490,- bis € 2.050,- * Arbeitsmarkttrend: sinkend

Berufsbeschreibung

Flottenmanagement umfasst die Gestaltung der Mobilität von Waren (Transportgüter) und Personen.

FlottenmanagerInnen bzw. FuhrparkmanagerInnen befassen sich mit dem Verwalten, Planen, Steuern und Kontrollieren der Fuhrparkflotte. Sie übernehmen die Disposition von Fahrzeugen (Taxis, Busse, Güterverkehr) um sie ihrem NutzerInnenkreis zur Verfügung zu stellen.

FlottenmanagerInnen stellen die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge für NutzerInnen sicher und sorgen für die optimale Auslastung der Fahrzeugflotte. Dazu müssen sie das optimale Kosten-Nutzenverhältnis beachten.

Sie koordinieren und optimieren sämtliche ökonomische und ökologische Prozesse des Fahrzeugzyklus vom Einkauf bis zur Fahrzeugverwertung. Sie sorgen dabei für die Bereitstellung und Wartung der Fahrzeuge. Das sind meistens Personen- und Lastkraftwagen, Bagger und Anhänger samt der Fahrassistenzsysteme und Handys.

FlottenmanagerInnen treffen organisatorische Maßnahmen um den Informationsfluss zwischen dem Fuhrparkmanagement und den verschiedenen Unternehmensbereichen zu optimieren. Zentrale Zielsetzungen sind Ressourcen- und Kosteneffizienz sowie Sicherheit. FlottenmanagerInnen nutzen Fuhrpark-Software für die Online-Fahrzeugreservierung, zur Erstellung der Fuhrpark-Struktur-Analyse sowie zur Dokumentation und für das Reporting.

Sie prüfen die technische Verfügbarkeit, veranlassen Reparaturen und bestellen Ersatzteile. Sie analysieren den Kraftstoffverbrauch anhand der gefahrenen Kilometer. Sie entwickeln Konzepte zur Kostenoptimierung und unterweisen die FahrerInnen in Bezug auf die Ladungssicherung.

Typische Tätigkeiten:

  • Kostenrechnung und Finanzierung
  • Beschaffung & Vermarktung von Fahrzeugen
  • Bereitstellung der Fahrzeuge, Wartungsarbeiten und Reparaturen
  • Ladungssicherung
  • Versicherungs- und Schadensmanagement
  • Risk-Management
  • Controlling und Qualitätssicherung
  • Management des Personals, Schulungen
  • u.a.

 

FlottenmanagerInnen verfügen über Kenntnisse berufsspezifischer Rechtsgrundlagen und Grundlagen der Fahrzeugtechnik.

FuhrparkleiterInnen sind in einem größeren Fuhrpark auch für das Umweltcontrolling verantwortlich. Im Rahmen von Events, z.B. große Fußballveranstaltungen, sind sie auch für die Tourenplanung zuständig.

Anforderungen bestehen in verschiedenen Bereichen: Z.B. Telematiksysteme, Alkohol-Interlocks als Verbesserung der Verkehrssicherheit, e-Fahrzeuge, GPS-Systeme und Umweltschutz.

Siehe auch die Berufe MobilitätsberaterIn, Betriebslogistikkaufmann/-frau, Speditionskaufmann/-frau.

Flottenmanagement umfasst die Gestaltung der Mobilität von Waren (Transportgüter) und Personen.

FlottenmanagerInnen bzw. FuhrparkmanagerInnen befassen sich mit dem Verwalten, Planen, Steuern und Kontrollieren der Fuhrparkflotte. Sie übernehmen die Disposition von Fahrzeugen (Taxis, Busse, Güterverkehr) um sie ihrem NutzerInnenkreis zur Verfügung zu stellen.

FlottenmanagerInnen stellen die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge für NutzerInnen sicher und sorgen für die optimale Auslastung der Fahrzeugflotte. Dazu müssen sie das optimale Kosten-Nutzenverhältnis beachten.

Sie koordinieren und optimieren sämtliche ökonomische und ökologische Prozesse des Fahrzeugzyklus vom Einkauf bis zur Fahrzeugverwertung. Sie sorgen dabei für die Bereitstellung und Wartung der Fahrzeuge. Das sind meistens Personen- und Lastkraftwagen, Bagger und Anhänger samt der Fahrassistenzsysteme und Handys.

FlottenmanagerInnen treffen organisatorische Maßnahmen um den Informationsfluss zwischen dem Fuhrparkmanagement und den verschiedenen Unternehmensbereichen zu optimieren. Zentrale Zielsetzungen sind Ressourcen- und Kosteneffizienz sowie Sicherheit. FlottenmanagerInnen nutzen Fuhrpark-Software für die Online-Fahrzeugreservierung, zur Erstellung der Fuhrpark-Struktur-Analyse sowie zur Dokumentation und für das Reporting.

Sie prüfen die technische Verfügbarkeit, veranlassen Reparaturen und bestellen Ersatzteile. Sie analysieren den Kraftstoffverbrauch anhand der gefahrenen Kilometer. Sie entwickeln Konzepte zur Kostenoptimierung und unterweisen die FahrerInnen in Bezug auf die Ladungssicherung.

Typische Tätigkeiten:

  • Kostenrechnung und Finanzierung
  • Beschaffung & Vermarktung von Fahrzeugen
  • Bereitstellung der Fahrzeuge, Wartungsarbeiten und Reparaturen
  • Ladungssicherung
  • Versicherungs- und Schadensmanagement
  • Risk-Management
  • Controlling und Qualitätssicherung
  • Management des Personals, Schulungen
  • u.a.

 

FlottenmanagerInnen verfügen über Kenntnisse berufsspezifischer Rechtsgrundlagen und Grundlagen der Fahrzeugtechnik.

FuhrparkleiterInnen sind in einem größeren Fuhrpark auch für das Umweltcontrolling verantwortlich. Im Rahmen von Events, z.B. große Fußballveranstaltungen, sind sie auch für die Tourenplanung zuständig.

Anforderungen bestehen in verschiedenen Bereichen: Z.B. Telematiksysteme, Alkohol-Interlocks als Verbess ...

Kolleg Kolleg an Handelsakademien für Berufstätige - Ausbildungsschwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologie Werkmeisterschulen Werkmeisterschule für Berufstätige für Logistikmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Fachrichtung Team, Organisation & Persönlichkeit (TOP) Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Multimedia, Webdesign und Netzwerktechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Management für Umwelt und Energiewirtschaft Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Health Care Management - Gesundheits- und Sozialmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Marketing, Tourismus und Eventmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Management, Controlling und Accounting Berufsbildende höhere Schule (BHS) AGRAR HAK - Handelsakademie mit landwirtschaftlichen Zusatzunterricht Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Informationstechnologie und Multimedia Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Entrepreneurship, Digital Business und Controlling Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Marketing, Journalismus, Medien Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie für Berufstätige - Ausbildungsschwerpunkt Entrepreneurship, Digital Business und Controlling Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie für Berufstätige - Ausbildungsschwerpunkt Multimedia und Webdesign Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Wirtschaftsingenieure - Logistik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologie - Design/Technik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Informationsmanagement und Mediendesign Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Management für das Geschäftsfeld Kulturtourismus Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Management für Social Profit Unternehmen Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft und Spanisch Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt HAK Experience Berufsbildende höhere Schule (BHS) AGRO-HAK Handelsakademie (inkl. Landwirtschaftlicher Fachschule) - Management für Landwirtschaft und Weinbau Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Human Resource Management Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Informationsmanagement und Informationstechnologie Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Internationale Geschäftstätigkeit und Marketing Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Management für Weinbau und Agrarmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Logistikmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Controlling und Jahresabschluss Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Management für Event Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Informationstechnologie und Digital Business Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Controlling und Accounting Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Sport- und Eventmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Finanz- und Risikomanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - VinoHAK Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie für Berufstätige mit Fernunterrichtsanteil - Ausbildungsschwerpunkt Multimedia und Webdesign Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Management für Sport Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Schulautonomer Erweiterungsbereich e-Business Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Multimedia und Marketing Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt International Business Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt E-Media Design Management Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Internationalität, Events und Tourismus Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - HAK für Sprachen und Tourismus Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Multimedia und Webdesign Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Gesundheits- und Sozialmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie für Berufstätige - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Management für Multimedia, Software und Netzwerk Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Sportmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft mit Fremdsprache(n) Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft, Sprachen und Kultur Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Management für Agrarökonomie und Agrarökologie Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie für Berufstätige - Ausbildungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft mit Fremdsprache(n) und Kultur Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft mit Fremdsprache(n) und Kultur Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie für Kommunikation und Medieninformatik (KOMMIT) Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Tourismusmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Digital Business und eMarketing Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Europäische Wirtschaft Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Multimedia, Design und Netzwerktechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) HAK digBIZ - Handelsakademie Digital Business Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie Plus - Ausbildungsschwerpunkt Sportmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt IT-SAP Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Sozialmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie für Berufstätige - Ausbildungsschwerpunkt Digital Business Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang an Handelsakademien - Ausbildungsschwerpunkt Sport- und Eventmarketing Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang an Handelsakademien - Ausbildungsschwerpunkt Multimedia Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang an Handelsakademien - Ausbildungsschwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologie - E-Business
  • Marketing & Dienstleistungsmanagement, Personalmanagement, Unternehmensführung, Produktions-, Prozess- & Qualitätsmanagement
    Ziele:
    Die TeilnehmerInnen erlangen fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse aus den Bereichen Marketing & Dienstleistungsmanagement, Personalmanagement, Unternehmensführung und Produktions- Prozess- und Qualitätsmanagement. Unternehmerisches Denken und wirtschaftliches Grundverständnis sind wichtige Bestandteile der Aufgaben von erfolgreichen MitarbeiterInnen mit Motivation zum beruflichen Aufstieg. Betriebswirtschaftliches Verständnis ist das Fundament für einen erfolgreichen Wiedereinstieg und Aufstieg in ein qualifiziertes Berufsleben.
    Zielgruppe:
    Die Maßnahme richtet sich an alle (Wieder-) EinsteigerInnen/ AufsteigerInnen mit höheren beruflichen Zielsetzungen. Grundvoraussetzung für die Teilnahme ist eine ausgeprägte Lernbereitschaft und Interesse an betriebswirtschaftlichen Inhalten. Der 1BC® - Certified Business Manager eignet sich für alle TeilnehmerInnen, die künftig eigenverantwortliche und entscheidungsbefugte Berufsfelder, Teamleiterpositionen oder Berufsfelder im Bereich Marketing, Human Resources, Prozessmanagement oder produktionsnahe Tätigkeiten anstreben.
    Voraussetzungen:
    Grundvoraussetzung für die Teilnahme ist eine ausgeprägte Lernbereitschaft und Interesse an betriebswirtschaftlichen Inhalten.

    Institut:
    1BC Business Education & Consulting GmbH

    Wo:
    Augasse 21 Top 13 1090 Wien

  • Bilanzierung & Unternehmensrechnung, Kostenmanagement, Finanzmanagement & Investitionsplanung
    Ziele:
    Die TeilnehmerInnen erhalten eine fundierte Einführung in die Zahlen- und Entscheidungswelt im Unternehmen. Unternehmerisches Denken, Entscheiden und Handeln, Kostendenken, die Fähigkeit zur Budgetverantwortung sowie die Messung und Steuerung von Erfolgen im Unternehmen sind wichtige Bestandteile der Aufgaben von erfolgreichen MitarbeiterInnen mit Motivation zum beruflichen Aufstieg. Dieses Verständnis wird durch den Kurs erarbeitet und dient als Fundament für den erfolgreichen Wiedereinstieg und Aufstieg in ein qualifiziertes Berufsleben.
    Zielgruppe:
    Die Maßnahme richtet sich an alle (Wieder-) EinsteigerInnen/ AufsteigerInnen mit ausgeprägter Lernbereitschaft und höheren beruflichen Zielsetzungen.
    Voraussetzungen:
    Grundvoraussetzung für die Teilnahme ist eine ausgprägte Lernbereitschaft und Interesse an betriebswirtschaftlichen Inhalten.

    Institut:
    1BC Business Education & Consulting GmbH

    Wo:
    Augasse 21 Top 13 1090 Wien

  • ab 09.03.2020
    Das 2-tägige Intensiv-Training für Facebook Werbung vermittelt in Fallbeispielen und praktischen Übungen, wie die Werbemöglichkeiten mit Facebook Ads optimal eingesetzt werden und effiziente Werbekampagnen auf Facebook & Instagram geschaltet werden.
    Zielgruppe:
    Social-Media- und Digital-Marketing-Manager und Mitrabeiter
    Voraussetzungen:
    Kenntnisse in Digital-Marketing

    Institut:
    CPC-Consulting

    Wo:
    IBM Wien

    Wann:
    09.03.2020 - 10.03.2020

  • ab 29.06.2020
    Das 2-tägige Intensiv-Training für Facebook Werbung vermittelt in Fallbeispielen und praktischen Übungen, wie die Werbemöglichkeiten mit Facebook Ads optimal eingesetzt werden und effiziente Werbekampagnen auf Facebook & Instagram geschaltet werden.
    Zielgruppe:
    Social-Media- und Digital-Marketing-Manager und Mitrabeiter
    Voraussetzungen:
    Kenntnisse in Digital-Marketing

    Institut:
    CPC-Consulting

    Wo:
    IBM Wien

    Wann:
    29.06.2020 - 30.06.2020

  • ab 25.05.2020
    Wie erfolgt der Aufbau einer Einreichung? Wie erfolgt das Anzeigeverfahren? Im Seminar erhalten Sie von langjährigen Sachverständigen praxisbezogene Informationen zu den Grundzügen des Betriebsanlagenrechts, zur Durchführung der § 82b Prüfung (Auflagen, gewerberechtliche Bestimmungen, Genehmigungssituationen) und zum Genehmigungsverfahren. Weiters erhalten Sie Leitfäden für die erfolgreiche Durchführung von gewerberechtlichen Genehmigungsverfahren. Inhalte: - Aufbau einer Einreichung - Wie erfolgt das Anzeigeverfahren? - Begriffe und Befugnisse: Bescheid, Baubescheid, Benützungsbewilligung, Verhandlungsschrift - Vereinfachtes/ordentliches Genehmigungsverfahren nach GewO - Prüffristen, Bescheidverwaltung
    Zielgruppe:
    Verantwortliche im Betrieb: Gewerbliche Geschäftsführer, Standortleiter, Niederlassungsleiter, Filialleiter, Betriebsleiter, Abteilungsleiter, Produktionsleiter, Verantwortlicher Legal Compliance, Sicherheitsfachkräfte, Sicherheitsvertrauenspersonen, Sicherheitstechniker, Facility Manager, Umweltbeauftragte, Abfallbeauftragte, Brandschutzbeauftragte, Strahlenschutzbeauftragte
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    Hotel Paradies, Straßganger Straße 380 B, 8054

    Wann:
    25.05.2020 - 25.05.2020

  • ab 09.03.2020
    Wie erfolgt der Aufbau einer Einreichung? Wie erfolgt das Anzeigeverfahren? Im Seminar erhalten Sie von langjährigen Sachverständigen praxisbezogene Informationen zu den Grundzügen des Betriebsanlagenrechts, zur Durchführung der § 82b Prüfung (Auflagen, gewerberechtliche Bestimmungen, Genehmigungssituationen) und zum Genehmigungsverfahren. Weiters erhalten Sie Leitfäden für die erfolgreiche Durchführung von gewerberechtlichen Genehmigungsverfahren. Inhalte: - Aufbau einer Einreichung - Wie erfolgt das Anzeigeverfahren? - Begriffe und Befugnisse: Bescheid, Baubescheid, Benützungsbewilligung, Verhandlungsschrift - Vereinfachtes/ordentliches Genehmigungsverfahren nach GewO - Prüffristen, Bescheidverwaltung
    Zielgruppe:
    Verantwortliche im Betrieb: Gewerbliche Geschäftsführer, Standortleiter, Niederlassungsleiter, Filialleiter, Betriebsleiter, Abteilungsleiter, Produktionsleiter, Verantwortlicher Legal Compliance, Sicherheitsfachkräfte, Sicherheitsvertrauenspersonen, Sicherheitstechniker, Facility Manager, Umweltbeauftragte, Abfallbeauftragte, Brandschutzbeauftragte, Strahlenschutzbeauftragte
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH, campus21 / TÜV AUSTRIA Platz 1, 2345

    Wann:
    09.03.2020 - 09.03.2020

  • ab 18.11.2019
    Wie erfolgt der Aufbau einer Einreichung? Wie erfolgt das Anzeigeverfahren? Im Seminar erhalten Sie von langjährigen Sachverständigen praxisbezogene Informationen zu den Grundzügen des Betriebsanlagenrechts, zur Durchführung der § 82b Prüfung (Auflagen, gewerberechtliche Bestimmungen, Genehmigungssituationen) und zum Genehmigungsverfahren. Weiters erhalten Sie Leitfäden für die erfolgreiche Durchführung von gewerberechtlichen Genehmigungsverfahren. Inhalte: - Aufbau einer Einreichung - Wie erfolgt das Anzeigeverfahren? - Begriffe und Befugnisse: Bescheid, Baubescheid, Benützungsbewilligung, Verhandlungsschrift - Vereinfachtes/ordentliches Genehmigungsverfahren nach GewO - Prüffristen, Bescheidverwaltung
    Zielgruppe:
    Verantwortliche im Betrieb: Gewerbliche Geschäftsführer, Standortleiter, Niederlassungsleiter, Filialleiter, Betriebsleiter, Abteilungsleiter, Produktionsleiter, Verantwortlicher Legal Compliance, Sicherheitsfachkräfte, Sicherheitsvertrauenspersonen, Sicherheitstechniker, Facility Manager, Umweltbeauftragte, Abfallbeauftragte, Brandschutzbeauftragte, Strahlenschutzbeauftragte
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH, campus21 / TÜV AUSTRIA Platz 1, 2345

    Wann:
    18.11.2019 - 18.11.2019

  • ab 16.12.2019
    Wie erfolgt der Aufbau einer Einreichung? Wie erfolgt das Anzeigeverfahren? Im Seminar erhalten Sie von langjährigen Sachverständigen praxisbezogene Informationen zu den Grundzügen des Betriebsanlagenrechts, zur Durchführung der § 82b Prüfung (Auflagen, gewerberechtliche Bestimmungen, Genehmigungssituationen) und zum Genehmigungsverfahren. Weiters erhalten Sie Leitfäden für die erfolgreiche Durchführung von gewerberechtlichen Genehmigungsverfahren. Inhalte: - Aufbau einer Einreichung - Wie erfolgt das Anzeigeverfahren? - Begriffe und Befugnisse: Bescheid, Baubescheid, Benützungsbewilligung, Verhandlungsschrift - Vereinfachtes/ordentliches Genehmigungsverfahren nach GewO - Prüffristen, Bescheidverwaltung
    Zielgruppe:
    Verantwortliche im Betrieb: Gewerbliche Geschäftsführer, Standortleiter, Niederlassungsleiter, Filialleiter, Betriebsleiter, Abteilungsleiter, Produktionsleiter, Verantwortlicher Legal Compliance, Sicherheitsfachkräfte, Sicherheitsvertrauenspersonen, Sicherheitstechniker, Facility Manager, Umweltbeauftragte, Abfallbeauftragte, Brandschutzbeauftragte, Strahlenschutzbeauftragte
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH, Wiener Bundesstraße 8, 4060

    Wann:
    16.12.2019 - 16.12.2019

  • ab 18.11.2019
    Wie erfolgt der Aufbau einer Einreichung? Wie erfolgt das Anzeigeverfahren? Im Seminar erhalten Sie von langjährigen Sachverständigen praxisbezogene Informationen zu den Grundzügen des Betriebsanlagenrechts, zur Durchführung der § 82b Prüfung (Auflagen, gewerberechtliche Bestimmungen, Genehmigungssituationen) und zum Genehmigungsverfahren. Weiters erhalten Sie Leitfäden für die erfolgreiche Durchführung von gewerberechtlichen Genehmigungsverfahren. Inhalte: - Aufbau einer Einreichung - Wie erfolgt das Anzeigeverfahren? - Begriffe und Befugnisse: Bescheid, Baubescheid, Benützungsbewilligung, Verhandlungsschrift - Vereinfachtes/ordentliches Genehmigungsverfahren nach GewO - Prüffristen, Bescheidverwaltung
    Zielgruppe:
    Verantwortliche im Betrieb: Gewerbliche Geschäftsführer, Standortleiter, Niederlassungsleiter, Filialleiter, Betriebsleiter, Abteilungsleiter, Produktionsleiter, Verantwortlicher Legal Compliance, Sicherheitsfachkräfte, Sicherheitsvertrauenspersonen, Sicherheitstechniker, Facility Manager, Umweltbeauftragte, Abfallbeauftragte, Brandschutzbeauftragte, Strahlenschutzbeauftragte
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH, campus21 / TÜV AUSTRIA Platz 1, 2345

    Wann:
    18.11.2019 - 18.11.2019

  • ab 16.12.2019
    Wie erfolgt der Aufbau einer Einreichung? Wie erfolgt das Anzeigeverfahren? Im Seminar erhalten Sie von langjährigen Sachverständigen praxisbezogene Informationen zu den Grundzügen des Betriebsanlagenrechts, zur Durchführung der § 82b Prüfung (Auflagen, gewerberechtliche Bestimmungen, Genehmigungssituationen) und zum Genehmigungsverfahren. Weiters erhalten Sie Leitfäden für die erfolgreiche Durchführung von gewerberechtlichen Genehmigungsverfahren. Inhalte: - Aufbau einer Einreichung - Wie erfolgt das Anzeigeverfahren? - Begriffe und Befugnisse: Bescheid, Baubescheid, Benützungsbewilligung, Verhandlungsschrift - Vereinfachtes/ordentliches Genehmigungsverfahren nach GewO - Prüffristen, Bescheidverwaltung
    Zielgruppe:
    Verantwortliche im Betrieb: Gewerbliche Geschäftsführer, Standortleiter, Niederlassungsleiter, Filialleiter, Betriebsleiter, Abteilungsleiter, Produktionsleiter, Verantwortlicher Legal Compliance, Sicherheitsfachkräfte, Sicherheitsvertrauenspersonen, Sicherheitstechniker, Facility Manager, Umweltbeauftragte, Abfallbeauftragte, Brandschutzbeauftragte, Strahlenschutzbeauftragte
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH, Wiener Bundesstraße 8, 4060

    Wann:
    16.12.2019 - 16.12.2019

  • 9 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Personalverantwortung
  • Fuhrpark-Management
  • Rechnungswesen-Kenntnisse
  • Transportabwicklungskenntnisse
  • Auslastungsmanagement
  • Disposition
  • E-Logistics
  • Tourenplanung
  • Zollabwicklung