WeinhändlerIn

Berufsbereiche: Landwirtschaft, Gartenbau und Forstwirtschaft
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.440,- bis € 2.570,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

WeinhändlerInnen handeln mit Wein, den sie entweder selbst erzeugen oder zukaufen. Als Ein- und VerkäuferInnen, die ausschließlich mit Weinen aus fremder Produktion handeln, informieren sich laufend über die verschiedenen Warenangebote und wählen die Weine entsprechend den Wünschen ihrer KundInnen bezüglich Qualität, Preis und Geschmacksrichtung aus.

WeinhändlerInnen befassen sich mit der Produktion oder Einkauf von Rohstoffen (Most, Trauben, Gärhilfsmittel). Vor dem Kauf der Rohstoffe informieren sie sich über die Marktlage und die Qualität des Weines, des Mostes oder der Trauben.

Um die Qualität des Weines festzustellen, geben sie Proben zur chemischen Analyse an Lebensmittellabors. Sie behandeln die Rohstoffe in den Weinkellern mit speziellen Weinveredelungstechniken, wobei sie die Regelungen des Weingesetzes berücksichtigen.

Die Form der Flaschen und die Gestaltung der Etiketten und deren Beschriftung (Informationen über Sorte, Weinbaugebiet, Qualität, Alkoholgehalt und Abfülldatum) tragen zum erfolgreichen Verkauf wesentlich bei.

WeinhändlerInnen müssen sich laufend über internationale Entwicklungen und Trends am Weinmarkt informieren. Daher ist es ein wichtiger Bestandteil des Berufs an Fachmessen teilzunehmen. Weiters erledigen sie Büro- und Verwaltungstätigkeiten und sind für die Bedarfsermittlung, die Warenbestellung, die Lagerführung, die Buchhaltung und die laufenden Abrechnungen zuständig.

Siehe auch den Beruf Biobauer/Biobäuerin, den akademischen Beruf BetriebswirtIn-Weinmmanagement sowie den Lehrberuf FacharbeiterIn Weinbau und Kellerwirtschaft .

  • 2 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Organisationstalent
  • Teamfähigkeit
  • 13 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • E-Commerce-Kenntnisse
  • Einkaufskenntnisse
  • Angebotserstellung
  • Auftragsabwicklung
  • Bestellwesen
  • Buchhaltung
  • Exportabwicklung
  • Fakturierung
  • Importabwicklung
  • Kalkulation
  • LieferantInnenmanagement
  • Terminkoordination
  • Zollabwicklung