Obstbauer/Obstbäuerin

Berufsbereiche: Lebensmittel / Landwirtschaft, Gartenbau und Forstwirtschaft
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.370,- bis € 1.890,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Obstbauern/Obstbäuerinnen sind LandwirtInnen oder GartenbauerInnen, die sich auf Kultivierung, Anbau und die Zucht von Obstsorten spezialisieren.

Obstbauern/ObstbäuerInnen übernehmen die standortgemäße Sortenwahl, bereiten den Boden auf, bringen das Saatgut oder die Jungpflanzen in die Anzuchtfläche, kultivieren diese in offener Feldzucht oder in Form von Intensivzucht in Glashauskulturen und Folienhausflächen. Sie sorgen für die sachgerechte Reinigung, Sortierung und Einlagerung des Obstes.

Sie präsentieren ihre Ernte auf Wochenmärkten, direkt im Hofladen oder in Online-Shops. Zudem sind sie in der Vermarktung und dem Verkauf von Saatgut, Jungpflanzen, Spezialitäten (Apfel Chips, Liköre, Essige) und der verarbeiteten Produkte (Obstsäfte, getrocknetes oder eingelegtes Obst) tätig.

Sie wenden unterschiedliche Konservierungsmethoden an, um einen Teil der Produktion durch Einkochen, Trocknen oder Einfrieren haltbar zu machen. Das konservierte Obst gelangt in Form von Halbfertigprodukten oder Obstmischungen auf den Markt.

Obstbauern/Obstbäuerinnen sind oft auf den Anbau bestimmter Obstarten, wie Beeren-, Kern-, Stein- oder Schalenobst spezialisiert. Sie können sich auch auf bestimmte Obstsorten, im speziellen auf sogenannte alte Sorten, spezialisieren. Obst ist ein Sammelbegriff für die essbaren Früchte oder Samen mehrjähriger Pflanzen, dazu zählen auch Nüsse.

Dementsprechend beherrschen sie die Handhabung und Wartung von Erntemaschinen, Pflanzenölpressmaschinen und Pflegegeräten.

Obstbauern/Obstbäuerinnen bieten auch verschiedene Programme für Reisegruppen oder Schulklassen (Verkostungen, Exkursionen, Backworkshops) und vermitteln Informationen über Kreislaufwirtschaft und Ernährung.

Obstbauern/Obstbäuerinnen kennen nationale Gesetzte und EU-Verordnungen (Bio Verordnung, Düngeverordnung etc.) und pflegen den Umgang mit Statistiksoftware.

Trends und Herausforderungen bestehen z.B. in der Beikrautregulierung; mittels GPS-Steuerung der Maschinen und Geräte soll diese schneller, kostengünstiger und präziser durchgeführt werden. Ein weiterer Trend besteht in der modernen Applikationstechnik: Reduktion der Abdrift, des Zeitaufwandes für die Behandlung mit Pflanzenschutzmitteln, Boden- und CO2 Belastung und des Wasseraufwandes.

Obstbauern/Obstbäuerinnen sind LandwirtInnen oder GartenbauerInnen, die sich auf Kultivierung, Anbau und die Zucht von Obstsorten spezialisieren.

Obstbauern/ObstbäuerInnen übernehmen die standortgemäße Sortenwahl, bereiten den Boden auf, bringen das Saatgut oder die Jungpflanzen in die Anzuchtfläche, kultivieren diese in offener Feldzucht oder in Form von Intensivzucht in Glashauskulturen und Folienhausflächen. Sie sorgen für die sachgerechte Reinigung, Sortierung und Einlagerung des Obstes.

Sie präsentieren ihre Ernte auf Wochenmärkten, direkt im Hofladen oder in Online-Shops. Zudem sind sie in der Vermarktung und dem Verkauf von Saatgut, Jungpflanzen, Spezialitäten (Apfel Chips, Liköre, Essige) und der verarbeiteten Produkte (Obstsäfte, getrocknetes oder eingelegtes Obst) tätig.

Sie wenden unterschiedliche Konservierungsmethoden an, um einen Teil der Produktion durch Einkochen, Trocknen oder Einfrieren haltbar zu machen. Das konservierte Obst gelangt in Form von Halbfertigprodukten oder Obstmischungen auf den Markt.

Obstbauern/Obstbäuerinnen sind oft auf den Anbau bestimmter Obstarten, wie Beeren-, Kern-, Stein- oder Schalenobst spezialisiert. Sie können sich auch auf bestimmte Obstsorten, im speziellen auf sogenannte alte Sorten, spezialisieren. Obst ist ein Sammelbegriff für die essbaren Früchte oder Samen mehrjähriger Pflanzen, dazu zählen auch Nüsse.

Dementsprechend beherrschen sie die Handhabung und Wartung von Erntemaschinen, Pflanzenölpressmaschinen und Pflegegeräten.

Obstbauern/Obstbäuerinnen bieten auch verschiedene Programme für Reisegruppen oder Schulklassen (Verkostungen, Exkursionen, Backworkshops) und vermitteln Informationen über Kreislaufwirtschaft und Ernährung.

Obstbauern/Obstbäuerinnen kennen nationale Gesetzte und EU-Verordnungen (Bio Verordnung, Düngeverordnung etc.) und pflegen den Umgang mit Statistiksoftware.

Trends und Herausforderungen bestehen z.B. in der Beikrautregulierung; mittels GPS-Steuerung der Maschinen und Geräte soll diese schneller, kostengünstiger und präziser durchgeführt werden. Ein weiterer Trend besteht in der modernen Applikationstechnik: Reduktion der Abdrift, des Zeitaufwandes für die Behandlung mit Pflanzenschutzmitteln, Boden- und CO2 Belastung und des Wasseraufwandes.

Schulausbildung Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Horse Management & Economics Schulausbildung Bauern- und Bäuerinnenschule Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Landwirtschaft und Weinbau Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Land- und Forstwirtschaft - Ausbildungsschwerpunkt Landwirtschaftliche/r Facharbeiter/in Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Land- und Forstwirtschaft - Ausbildungsschwerpunkt Bergbauernwirtschaft Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Land- und Forstwirtschaft Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Landwirtschaft, Ausbildungsschwerpunkt Holztechnik Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Schulautonomer Schwerpunkt Freizeitcoach für Kinder und Jugendliche Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Landwirtschaft mit Wein-, Obst- und Gemüsebau Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Landwirtschaft, Ausbildungsschwerpunkt Heizungstechnik Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Lehrgang zur Ausbildung Metallbearbeiter Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Landwirtschaft, Ausbildungsschwerpunkt Wald und Holz Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Weinbau und Kellerwirtschaft Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Kleintierhaltung und Futtermittelproduktion (Haustierhaltung) Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Landwirtschaft - Weinbau - Agrarmarketing Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Landwirtschaft, Ausbildungsschwerpunkt IT-Agrar Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Obstbau und Obstverarbeitung - Betriebsleiterausbildung Obstbau Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Weinbau und Kellerwirtschaft Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Landwirtschaft, Ausbildungsschwerpunkt Biomasse und Bioenergie Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule für Berufstätige - Fachrichtung Landwirtschaft und Landschaftspflege Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Obstbau und Obstverarbeitung Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule für Berufstätige - Fachrichtung Ländliche Hauswirtschaft Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Weinbau, Kellerwirtschaft und Obstbau Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Einstufige Abendschule für Erwachsene für Landwirtschaft Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Landwirtschaft - Ausbildungsschwerpunkt Umwelttechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Wein- und Obstbau Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang der Höheren Lehranstalt für Landwirtschaft Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang der Höheren Lehranstalt für Landwirtschaft und Ernährung (Land- und Ernährungswirtschaft)
  • 3 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Ästhetisches Gefühl
  • Körperliche Belastbarkeit
  • Unempfindlichkeit der Haut
  • 13 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Verkaufskenntnisse
  • Baumpflege
  • Baumschule
  • Bewässerungstechnik
  • Bodenaufbereitung
  • Formschnitt
  • Glashausbewirtschaftung
  • Grünflächenpflege
  • Obstbau
  • Pflanzenaufzucht
  • Pflege von Container-Kulturen
  • Schnittblumenzucht
  • Zierpflanzenbau