Gemüsebauer/Gemüsebäuerin

Berufsbereiche: Lebensmittel / Landwirtschaft, Gartenbau und Forstwirtschaft
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.400,- bis € 2.550,- * Arbeitsmarkttrend: sinkend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Gemüsebauern/Gemüsebäuerinnen sind LandwirtInnen oder GartenbauerInnen, die sich auf Anbau und Kultivierung von Gemüse als Nahrungs- oder Futtermittel spezialisieren.

Gemüsebauern/Gemüsebäuerinnen übernehmen die standortgemäße Sortenwahl, bereiten den Boden auf, bringen das Saatgut oder die Jungpflanzen in die Anzuchtfläche und kultivieren diese. Unterschieden wird zwischen Feldgemüsebau und dem sog. Unterglasgemüsebau, also der Intensivzucht in Glashauskulturen und Folienhausflächen. Daneben gibt es den gärtnerischen Freilandgemüsebau.

Gemüsebauern/Gemüsebäuerinnen sorgen nach der Ernte für die sachgerechte Reinigung, Sortierung und Einlagerung des Gemüses. Sie präsentieren ihre Ernte auf Wochenmärkten, direkt im Hofladen oder in Online-Shops.

Zudem sind sie in der Vermarktung und dem Verkauf von Saatgut, Jungpflanzen, Spezialitäten (Rote Rüben Chips etc.) und verarbeitete Produkte (Gemüsesäfte und -pulver, Getreideflocken, eingelegtes Gemüse) tätig. Sie wenden unterschiedliche Konservierungsmethoden an; ein Teil der Produktion wird durch Einkochen, Trocknen oder Einfrieren haltbar und gelangt in Form von Halbfertigprodukten oder Gemüsemischungen auf den Markt.

Gemüsebauern/Gemüsebäuerinnen sind – je Klima und nach Bodenbeschaffenheit - auf den Anbau bestimmter Sorten spezialisiert. Sie pflanzen Stängel- und Sprossgemüse, Blattgemüse, Knollen- und Wurzelgemüse (Kartoffeln werden den Feldfrüchten zugerechnet). Wer einen sandigen Boden hat, wählt Zwiebel. Starkzehrer verlangen schwere, kalkhaltige Böden, Kohlrabi wächst auf humusreichen, gleichmäßig feuchten Böden. Ein zu feuchter Boden ist jedoch nicht tragfähig genug für schwere Landmaschinen.

Entsprechend den Anforderungen beherrschen Gemüsebauern/Gemüsebäuerinnen die Handhabung von Erntemaschinen, Hackgeräten, Pflanzenölpressmaschinen und Pflegegeräten.

Gemüsebauern/Gemüsebäuerinnen kennen nationale Gesetze und EU-Verordnungen (Bio Verordnung, Futtermittel-, Düngeverordnung etc.) und pflegen den Umgang mit Statistiksoftware.

Für DirektvermarkterInnen gewinnt das Thema Verpackungsdesign verstärkt an Bedeutung, einerseits in Bezug auf die rechtlich korrekte Kennzeichnung von Lebensmitteln und andererseits in Bezug auf das Marketing-Konzept.

Siehe auch die Berufe AgrarberaterIn, PflanzenschutzberaterIn, HofberaterIn und den Lehrberuf Landwirtschaftliche FacharbeiterIn

Gemüsebauern/Gemüsebäuerinnen sind LandwirtInnen oder GartenbauerInnen, die sich auf Anbau und Kultivierung von Gemüse als Nahrungs- oder Futtermittel spezialisieren.

Gemüsebauern/Gemüsebäuerinnen übernehmen die standortgemäße Sortenwahl, bereiten den Boden auf, bringen das Saatgut oder die Jungpflanzen in die Anzuchtfläche und kultivieren diese. Unterschieden wird zwischen Feldgemüsebau und dem sog. Unterglasgemüsebau, also der Intensivzucht in Glashauskulturen und Folienhausflächen. Daneben gibt es den gärtnerischen Freilandgemüsebau.

Gemüsebauern/Gemüsebäuerinnen sorgen nach der Ernte für die sachgerechte Reinigung, Sortierung und Einlagerung des Gemüses. Sie präsentieren ihre Ernte auf Wochenmärkten, direkt im Hofladen oder in Online-Shops.

Zudem sind sie in der Vermarktung und dem Verkauf von Saatgut, Jungpflanzen, Spezialitäten (Rote Rüben Chips etc.) und verarbeitete Produkte (Gemüsesäfte und -pulver, Getreideflocken, eingelegtes Gemüse) tätig. Sie wenden unterschiedliche Konservierungsmethoden an; ein Teil der Produktion wird durch Einkochen, Trocknen oder Einfrieren haltbar und gelangt in Form von Halbfertigprodukten oder Gemüsemischungen auf den Markt.

Gemüsebauern/Gemüsebäuerinnen sind – je Klima und nach Bodenbeschaffenheit - auf den Anbau bestimmter Sorten spezialisiert. Sie pflanzen Stängel- und Sprossgemüse, Blattgemüse, Knollen- und Wurzelgemüse (Kartoffeln werden den Feldfrüchten zugerechnet). Wer einen sandigen Boden hat, wählt Zwiebel. Starkzehrer verlangen schwere, kalkhaltige Böden, Kohlrabi wächst auf humusreichen, gleichmäßig feuchten Böden. Ein zu feuchter Boden ist jedoch nicht tragfähig genug für schwere Landmaschinen.

Entsprechend den Anforderungen beherrschen Gemüsebauern/Gemüsebäuerinnen die Handhabung von Erntemaschinen, Hackgeräten, Pflanzenölpressmaschinen und Pflegegeräten.

Gemüsebauern/Gemüsebäuerinnen kennen nationale Gesetze und EU-Verordnungen (Bio Verordnung, Futtermittel-, Düngeverordnung etc.) und pflegen den Umgang mit Statistiksoftware.

Für DirektvermarkterInnen gewinnt das Thema Verpackungsdesign verstärkt an Bedeutung, einerseits in Bezug auf die rechtlich korrekte Kennzeichnung von Lebensmitteln und andererseits in Bezug auf das Marketing-Konzept.

Siehe auch die Berufe AgrarberaterIn, PflanzenschutzberaterIn, HofberaterIn u…

Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Ausbildungsschwerpunkt Maschinenbautechniker/in Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Kleintierhaltung und Futtermittelproduktion (Haustierhaltung) Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Land- und Forstwirtschaft - Ausbildungsschwerpunkt Landwirtschaftliche/r Facharbeiter/in Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Land- und Forstwirtschaft Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Landwirtschaft - Weinbau - Agrarmarketing Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Land- und Forstwirtschaft - Ausbildungsschwerpunkt Bergbauernwirtschaft Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Landwirtschaft, Ausbildungsschwerpunkt IT-Agrar Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule für Berufstätige - Fachrichtung Ländliche Hauswirtschaft Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Landwirtschaft, Ausbildungsschwerpunkt Land-, Forst- und Energiewirtschaft Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Landwirtschaft und Weinbau Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Landwirtschaft, Ausbildungsschwerpunkt Ackerbau und Feldgemüsebau Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Ausbildungsschwerpunkt Landtechnik Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Landwirtschaft, Ausbildungsschwerpunkt Almwirtschaft Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Schulautonomer Schwerpunkt Freizeitcoach für Kinder und Jugendliche Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Ländliche Hauswirtschaft, Ausbildungsschwerpunkt IT-Agrar Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Landwirtschaft mit Wein-, Obst- und Gemüsebau Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Lehrgang zur Ausbildung Metallbearbeiter Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Ausbildungsschwerpunkt Landwirtschaft Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Ausbildungsschwerpunkt Waldwirtschaft Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Landwirtschaft, Ausbildungsschwerpunkt Wald und Holz Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Landwirtschaft, Ausbildungsschwerpunkt Holztechnik Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Landwirtschaft, Ausbildungsschwerpunkt Biomasse und Bioenergie Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule für Berufstätige - Fachrichtung Landwirtschaft und Landschaftspflege Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Obstbau und Obstverarbeitung Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Bauern- und Bäuerinnenschule Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Einstufige Abendschule für Erwachsene für Landwirtschaft Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Weinbau und Kellerwirtschaft Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Landwirtschaft, Ausbildungsschwerpunkt Heizungstechnik Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Weinbau und Kellerwirtschaft Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Landwirtschaft - Ausbildungsschwerpunkt Umwelttechnik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang der Höheren Lehranstalt für Landwirtschaft Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang der Höheren Lehranstalt für Landwirtschaft und Ernährung (Land- und Ernährungswirtschaft)
  • 4 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Körperliche Belastbarkeit
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Technisches Verständnis
  • Witterungsunempfindlichkeit
  • 14 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Lebensmittelherstellungs- und -verarbeitungskenntnisse
  • Verkaufskenntnisse
  • Vertriebskenntnisse
  • Waldbewirtschaftungskenntnisse
  • Anbau von Feldfrüchten
  • Baumschlägerung
  • Biolandwirtschaft
  • Direktvertrieb
  • Erzeugung von Hackschnitzeln
  • Landwirtschaftliche Betriebswirtschaft
  • Milchproduktion
  • Reparatur und Service von Maschinen und Anlagen
  • Rinderzucht
  • Stallwirtschaft