KonstrukteurIn

Berufsbereiche: Maschinenbau, Kfz, Metall
Ausbildungsform: mittlere und höhere Schulen
∅ Einstiegsgehalt BMS: € 2.560,- bis € 2.670,- * ∅ Einstiegsgehalt BHS: € 2.860,- bis € 3.030,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: 2022). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

KonstrukteurInnen entwickeln, planen und entwerfen Gesamt- und Detailkonstruktionen, z.B. für Bauwerke, Fahrzeuge, Fluggeräte, Einrichtungsgegenstände, Geräte, Maschinen, Anlagen, Werkzeuge oder elektronische Komponenten. In der Regel spezialisieren sich KonstrukteurInnen auf bestimmte Maschinen, Werkzeuge, Fahrzeuge, Bauteile oder Komponenten bzw. auf bestimmte Bereiche wie Fahrzeugtechnik, Flugzeugtechnik, Schiffbautechnik, Medizintechnik, Feinwerktechnik oder Fertigungstechnik.

Zunächst erstellen KonstrukteurInnen Entwürfe und Detailzeichnungen mit Hilfe des computerbasierten Konstruktionsprogramms CAD (Computer Aided Design). Danach erzeugen sie Prototypen (Versuchsmodelle) und führen Simulationen und Tests durch, um die Funktionstüchtigkeit zu erproben. Dazu führen sie verschiedene Berechnungen sowie messtechnische Versuche durch. KonstrukteurInnen wählen die geeigneten Werkstoffe sowie alle weiteren benötigten Materialien aus.

Weiters erstellen KonstrukteurInnen Montagepläne und -anleitungen sowie Programmieranweisungen, Materiallisten oder technische Anweisungen. Im Zuge der Planung und Konstruktion beachten sie stets aktuell gültige Normen der jeweiligen Branche sowie einschlägige Sicherheitsvorschriften und die Vorgaben der KundInnen. Nach der Planungs- und Konstruktionsphase sowie einer erfolgreichen Testphase geben KonstrukteurInnen schließlich das Produkt zur Fertigung in der Einzel- oder Serienproduktion frei.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Planungs- und Entwicklungsprojekte von Erzeugnissen und Produkten planen und leiten
  • 3D-Konstruktionen nach Kundenanforderungen planen und berechnen
  • Zeichnungen und Entwürfe erstellen
  • Werkstoffe und Materialien auswählen
  • Material- und Stücklisten führen
  • Berechnungen durchführen, z.B. zur Masse oder Dichte der verschiedenen Baugruppen
  • Prototypen herstellen
  • Tests und Simulationen durchführen
  • Stücklisten und Montageanleitungen verfassen
Kolleg Kolleg für Berufstätige für Maschinenbau - Fahrzeugtechnik Kolleg Kolleg für Maschinenbau - Fahrzeugtechnik Kolleg Kolleg für Maschinenbau - Industriedesign Kolleg Kolleg für Bautechnik - Gebäude- und Energiemanagement - Sanierungstechnik - Nachhaltiges Ökologisches Bauen Kolleg Kolleg für Berufstätige für Maschinenbau - Robotik Centre Kolleg Kolleg für Bautechnik - Hochbau/Stahlbau Kolleg Kolleg für Maschineningenieurwesen - Automatisierungstechnik und Digitalisierung Kolleg Kolleg für Bautechnik - Umwelttechnik Kolleg Kolleg für Berufstätige für Bautechnik - Hochbau Kolleg Kolleg für Berufstätige für Bautechnik - Holzbau und Montagetechnik Kolleg Kolleg für Maschinenbau Plus - Fertigungsverfahren Kunststoffe Kolleg Kolleg für Bautechnik - Trockenbaumanagement Kolleg Kolleg für Bautechnik - Tiefbau Kolleg Kolleg für Bautechnik - Farbe und Gestaltung Kolleg Kolleg für Maschinenbau Plus - Automatisierungstechnik Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinenbau mit Betriebspraxis - Anlagentechnik Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinenbau - Kraftfahrzeugbau Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinenbau - Fertigungstechnik Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinenbau - Kunststoff- und Recyclingtechnik Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinenbau Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinenbau - Werkzeug- und Vorrichtungsbau Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Fahrzeugtechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Allgemeiner Maschinenbau Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Automatisierungstechnik - Mechatronik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Industriedesign Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Umwelttechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Umwelt- und Verfahrenstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Energie- und Umwelttechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Bautechnik - Umwelttechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Anlagen- und Kunststofftechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Bautechnik - Holzbau Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Industrial Engineering & Management - Konstruktion und Digitale Produktentwicklung Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Bautechnik - Hochbau Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Industrial Engineering & Management - Digital Future & New Technologies Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Industrial Engineering & Management Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Waffen- und Sicherheitstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Robotic Centre Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Industrial Engineering und Management - Smart Production Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Bautechnik - Tiefbau Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Agrar- und Umwelttechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Robotik und Smart Engineering Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Maschinenbau - ohne Schwerpunkt Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Bautechnik - Gebäude- und Energiemanagement - Sanierungstechnik - Nachhaltiges Ökologisches Bauen Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Bautechnik - Hochbau/Stahlbau Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Bautechnik - Umwelttechnik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Bautechnik - Holzbau und Montagetechnik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Bautechnik - Trockenbaumanagement Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Bautechnik - Hochbau Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Mechatronik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Bautechnik - ohne Schwerpunkt Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Bautechnik - Ausbildungszweig Farbe und Gestaltung Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Bautechnik - Holzbau und Montagetechnik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Bautechnik - Hochbau
  • Dieser Kurs richtet sich an Einsteiger und Benutzer ohne jegliche Vorkenntnisse im 3D-Modelling. Wir machen Sie vertraut mit allen wichtigen Funktionen und so, dass die Umsetzung eines einfachen Projektes möglich ist.
    Ziele:
    Erlangung von grundlegenden Kenntnissen im 3D-Modelling mit Alibre
    Zielgruppe:
    Designer, Konstrukteur, Ingenieur, Technische Zeichner, Produktentwickler, Maker
    Voraussetzungen:
    Sie brauchen keinerlei Kenntnisse in 3D Modelling. Grundlegende Bedienung eines PC ist ausreichend.

    Institut:
    3D-Training

    Wo:
    Kopernikusgasse 15 8010 Graz

  • Dieser Kurs eignet sich in erster Linie für Anfänger oder Personen, die bereits Grundkenntnisse in anderen CAD-Programmen wie z.B. AutoCAD haben. Sie erlernen die Grundfunktionen von SolidWorks, das Arbeiten mit Volumen-Features, das Erstellen von einfachen Bauteilen und Baugruppen, sowie das Erstellen von 2D-Zeichnungsableitungen. Die Lernkurve in SolidWorks ist sehr steil und Sie können nach diesem Kurs bereits einfache Konstruktionsaufgaben im Maschinenbau lösen.
    Ziele:
    Erlangung von grundlegenden Kenntnissen im 3D-Modelling mit SolidWorks
    Zielgruppe:
    Designer, Konstrukteur, Ingenieur, Technische Zeichner, Produktentwickler, Maker
    Voraussetzungen:
    Sie brauchen keinerlei Kenntnisse in 3D Modelling. Grundlegende Bedienung eines PC ist ausreichend.

    Institut:
    3D-Training

    Wo:
    Kopernikusgasse 15 8010 Graz

  • Beim Basiskurs lernen Sie Grasshopper als Modelling-Tool kennen und sind danach mit den grundsätzlichen Prinzipien des AAD vertraut. Sie werden einfache Muster erstellen und daraus dreidimensionale Strukturen bilden. Es werden die mathematischen Hintergründe erläutert, ohne zu sehr in die Tiefe zu gehen.
    Ziele:
    Grundlegende Kenntnisse im 3D-Modelling mit Grasshopper
    Zielgruppe:
    Designer, Konstrukteur, Ingenieur, Technische Zeichner, Produktentwickler, Maker
    Voraussetzungen:
    Keine Kenntnisse in Grasshopper Algorithmic Modelling sind erforderlich.

    Institut:
    3D-Training

    Wo:
    Kopernikusgasse 15 8010 Graz

  • Wenn Sie ihre Fähigkeiten in Rhino vertiefen wollen, bietet sich unser Rhino Level 2 Kurs an. Dabei lernen Sie fortgeschrittene Modellingtechniken kennen, die durch Theorie-Wissen vertieft werden. Damit können Sie komplexe 3D-Modelle und größere Projekte erstellen, in gemischter Modellingtechnik, also Volumen- und Flächenerstellung. Die fertigen Objekte und Baugruppen können sowohl in einem 3D-Format als auch als 2D-Zeichnungen oder Renderings aufbereitet werden.
    Ziele:
    Vertiefung der Kenntnisse im 3D-Modelling mit Rhino
    Zielgruppe:
    Designer, Konstrukteur, Ingenieur, Technische Zeichner, Produktentwickler, Maker
    Voraussetzungen:
    Grundlegende Kenntnisse in Rhino 3D Modelling sind erforderlich.

    Institut:
    3D-Training

    Wo:
    Kopernikusgasse 15 8010 Graz

  • Für Einsteiger empfiehlt sich der Level 1 Kurs, bei dem Sie die grundlegenden Funktionen des Programms erlernen und das nötige Hintergrundwissen für viele Bereiche erlangen. Volumen-, Flächen- und Subdivisionmodelling gehören ebenso zum Umfang wie Zeichnungsableitung oder Rendering. Wenn Sie Teile 3D-Drucken, einfache Objekte darstellen oder ein kleines Projekt für die Fertigung oder Darstellung aufbereiten wollen, können Sie das mit ihrem neuerlangten Wissen umsetzen.
    Ziele:
    Erlangung von grundlegenden Kenntnissen im 3D-Modelling mit Rhino
    Zielgruppe:
    Designer, Konstrukteur, Ingenieur, Technische Zeichner, Produktentwickler, Maker
    Voraussetzungen:
    Sie brauchen keinerlei Kenntnisse in 3D Modelling. Grundlegende Bedienung eines PC ist ausreichend.

    Institut:
    3D-Training

    Wo:
    Kopernikusgasse 15 8010 Graz

  • In diesem Kurs erwerben Sie fundierte Kenntnisse über die Anwendungsmöglichkeiten der CorelDRAW Technical Suite von Grund auf. Diese umfassende Suite beinhaltet neben dem vielseitigen CorelDESIGNER auch Programme wie CorelDRAW, Corel PHOTO-PAINT, XVL Studio 3D CAD Corel Edition, Corel Connect, Corel PowerTRACE und Corel CAPTURE. Mit dieser umfangreichen Palette an Tools können sämtliche Anforderungen in der technischen Dokumentation abgedeckt werden - sei es das Layouten, das Erstellen technischer Zeichnungen oder der Import von 3D-Modellen.
    Zielgruppe:
    Technische RedakteurInnen, Technische ZeichnerInnen, KonstrukteurInnen, IllustratorInnen bzw. LayouterInnen
    Voraussetzungen:
    Allgemeine PC- oder MAC-Kenntnisse

    Institut:
    tecTrain GmbH

  • ab 24.05.2024
    Mit diesem CAD-Seminar machen Sie sich in der Anwendung des Blechmoduls von Inventor sattelfest. Gute Inventor-Kenntnisse sind für eine erfolgreiche Kursteilnahme erforderlich.
    Ziele:
    Nach dem Kurs Autodesk Inventor Blechteile und Konstruktion sind Sie sattelfest in der Anwendung des Blechmoduls von Autodesk Inventor. Sie kennen unterschiedliche Konstruktionswege, um Blechbauteile mit Inventor zu realisieren und sind in der Lage Blechbauteile wie auch Abwicklungen in Fertigungszeichnungen darzustellen.
    Zielgruppe:
    Technische Zeichner:innen, Facharbeiter:innen, Konstrukteurinnen und Konstrukteure, Werkmeister:innen, Absolvierende technischer Schulen, Fachhochschulen und Universitäten
    Voraussetzungen:
    Kurs Autodesk Inventor Grundlagen oder vergleichbare Kenntnisse.

    Institut:
    WIFI OÖ (Linz)

    Wo:
    WIFI Wienerstraße 150, 4020 Linz Oberösterreich

    Wann:
    24.05.2024 - 24.05.2024

  • ab 25.05.2024
    Als Absolvent der Kursreihe Inventor werden Sie bei einer kommissionellen Prüfung in Praxis und Theorie Ihr Fachwissen beweisen. Bei positivem Abschluss erhalten Sie das Diplom Inventor 3D-Konstrukteur.
    Ziele:
    Sie weisen Ihre Inventor Kompetenz nach und erwerben das WIFI-Diplom „Inventor 3D Konstrukteur:in“. Es ist in der Wirtschaft anerkannt und wird entsprechend nachgefragt.
    Zielgruppe:
    Absolvierende der Kurse (Inventor Grundlagen, Inventor Aufbau, Inventor Professional, Kursnummern 4621 bis 4623).

    Institut:
    WIFI OÖ (Linz)

    Wo:
    WIFI Wienerstraße 150, 4020 Linz Oberösterreich

    Wann:
    25.05.2024 - 27.05.2024

  • ab 29.05.2024
    Prüfen Sie das Verhalten Ihrer Bauteile virtuell unter Last, bevor Sie in die Fertigung gehen. Mit Hilfe von Belastungs- und Spannungsanalysen mittels Autodesk Inventor lernen Sie qualitativ hochwertige Bauteile zu erstellen und kostspielige Fertigungsfehler bereits im Vorfeld zu vermeiden.
    Ziele:
    Sie sind nach Beendigung dieses Workshops in der Lage umfangreiche Berechnungs- Analyseaufgaben und mit Inventor zu realisieren.
    Zielgruppe:
    Technische Zeichner:innen, Facharbeiter:innen, Konstrukteurinnen und Konstrukteure, Absolvierende technischer Schulen.
    Voraussetzungen:
    gute Kenntnisse im Umgang mit dem Inventor von Vorteil

    Institut:
    WIFI OÖ (Linz)

    Wo:
    WIFI Wienerstraße 150, 4020 Linz Oberösterreich

    Wann:
    29.05.2024 - 03.06.2024

  • ab 05.06.2024
    Ideal für Techniker, Konstrukteure und Designer, die AutoCAD mit dem Schwerpunkt 2D effizient und output-orientiert nutzen möchten, und vor allem bei wiederkehrenden Aufgaben im Zeichenvorgang Zeit einsparen möchten.
    Ziele:
    Sie können Konstruktionszeichnungen professionell gestalten.
    Zielgruppe:
    Technische Zeichner:innen, Facharbeiter:innen, Konstrukteurinnen und Konstrukteure, Werkmeister:in, Absolvierende technischer Schulen bzw. all jene die in die CAD-Konstruktion einsteigen möchten.
    Voraussetzungen:
    Um einen optimalen Lernerfolg zu erzielen, sind die Lerninhalte aus AutoCAD 2D Grundlagen und Aufbau (Kursnummer 4561 und 4562) oder gleichwertige Kenntnisse erforderlich.

    Institut:
    WIFI OÖ (Vöcklabruck)

    Wo:
    WIFI Robert-Kunz-Straße 9, 4840 Vöcklabruck

    Wann:
    05.06.2024 - 13.06.2024

  • 9 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • Genauigkeit
  • Körperliche Wendigkeit
  • 1
    • Innovatives Denken
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Systematische Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • Technisches Verständnis
  • Vorausschauendes Denken
  • 19 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Personalverantwortung
  • Schweißkenntnisse
  • Arbeit mit Konstruktionsplänen
  • AutoCAD
  • Bedienung von CNC-Maschinen
  • Durchführung von Messungen und Tests
  • Fertigungsoptimierung
  • Herstellung von Maschinenelementen
  • Hydrauliktechnik
  • Inbetriebnahme von Maschinen und Anlagen
  • Installation von Maschinen und Anlagen
  • Laserstrahlschneiden
  • Maschinenbauplanung
  • Montage von Maschinen und Anlagen
  • Pneumatiktechnik
  • Qualitätskontrolle
  • Reparatur und Service von Maschinen und Anlagen
  • Störungsbehebung bei Maschinen und Anlagen
  • Verbindungs- und Montagetechnik