PlanungstechnikerIn für Netztechnik

Berufsbereiche: Informationstechnologie / Elektrotechnik, Elektronik und Telekommunikation
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.480,- bis € 2.450,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Im Bereich Informationstechnologie sind PlanungstechnikerInnen für die Gesamtplanung oder Weiterentwicklung des unternehmenseigenen Netzwerkes zuständig. Ein IT-Netzwerk umfasst neben den Computern auch Router, Switches, Firewall, Kabelnetz und Cloud-Technologien.

Das Aufgabenfeld reicht von der Planung bis zur Inbetriebnahme eines Netzwerkes, z.B. für Büros, Produktionsbetriebe, Logistikzentren, Arztpraxen, Schulen und Krankenhäuser. TechnikerInnen implementieren die Netzwerk-Infrastruktur für sämtliche Anforderungen (Produktion, Logistik, Verwaltung, Vertrieb).

Zuvor ermitteln die PlanerInnen den Bedarf und die Struktur des Netzwerkes. Oft muss das Netzwerk in administrative Unterbereiche aufgeteilt werden. Je nach Anforderungen legen die Netzwerk-Topologie fest. Die Netzwerk-Topologie bestimmt die einzusetzende Hardware, sowie die Zugriffsmethoden auf das Übertragungsmedium. Sie entwerfen IP-Adressierungsschemas und erstellen eine Liste mit den IP-Adressen und Hostnamen aller Computer. Der Hostname ist die eindeutige Bezeichnung eines Computers in einem Netzwerk.

Die Netzwerkarchitektur eines Unternehmens ist entscheidend für den reibungslosen Betrieb. Fehler bei der Planung, dem Design und der Implementierung können den Ausfall des ganzen Netzwerkes zur Folge haben. Um solche Fehler nicht erst bei oder nach der Inbetriebnahme erkennen zu können, müssen Netzwerke gut geplant und umgesetzt werden.

Nachdem die Geräte aufgestellt und die Betriebssysteme und Programme installiert sind, überprüfen sie die Netzwerkkonfiguration. Sie testen alle Computer und Netzwerkgeräte auf ihre Funktion. Falls Netzwerkprobleme auftreten, analysieren sie diese und lösen die Probleme. Überblick über typische Tätigkeiten:

  • Planung von Netzanlagen
  • Zeichnen der Netzinstallationspläne
  • Erstellung von Pflichtenheften
  • Durchführen der Fehlertests
  • Berechnung, Abrechnung und Überwachung der Projektkosten

Siehe auch die Berufe NetzwerktechnikerIn und InformatikerIn.

Im Bereich Informationstechnologie sind PlanungstechnikerInnen für die Gesamtplanung oder Weiterentwicklung des unternehmenseigenen Netzwerkes zuständig. Ein IT-Netzwerk umfasst neben den Computern auch Router, Switches, Firewall, Kabelnetz und Cloud-Technologien.

Das Aufgabenfeld reicht von der Planung bis zur Inbetriebnahme eines Netzwerkes, z.B. für Büros, Produktionsbetriebe, Logistikzentren, Arztpraxen, Schulen und Krankenhäuser. TechnikerInnen implementieren die Netzwerk-Infrastruktur für sämtliche Anforderungen (Produktion, Logistik, Verwaltung, Vertrieb).

Zuvor ermitteln die PlanerInnen den Bedarf und die Struktur des Netzwerkes. Oft muss das Netzwerk in administrative Unterbereiche aufgeteilt werden. Je nach Anforderungen legen die Netzwerk-Topologie fest. Die Netzwerk-Topologie bestimmt die einzusetzende Hardware, sowie die Zugriffsmethoden auf das Übertragungsmedium. Sie entwerfen IP-Adressierungsschemas und erstellen eine Liste mit den IP-Adressen und Hostnamen aller Computer. Der Hostname ist die eindeutige Bezeichnung eines Computers in einem Netzwerk.

Die Netzwerkarchitektur eines Unternehmens ist entscheidend für den reibungslosen Betrieb. Fehler bei der Planung, dem Design und der Implementierung können den Ausfall des ganzen Netzwerkes zur Folge haben. Um solche Fehler nicht erst bei oder nach der Inbetriebnahme erkennen zu können, müssen Netzwerke gut geplant und umgesetzt werden.

Nachdem die Geräte aufgestellt und die Betriebssysteme und Programme installiert sind, überprüfen sie die Netzwerkkonfiguration. Sie testen alle Computer und Netzwerkgeräte auf ihre Funktion. Falls Netzwerkprobleme auftreten, analysieren sie diese und lösen die Probleme. Überblick über typische Tätigkeiten:

  • Planung von Netzanlagen
  • Zeichnen der Netzinstallationspläne
  • Erstellung von Pflichtenheften
  • Durchführen der Fehlertests
  • Berechnung, Abrechnung und Überwachung der Projektkosten

Siehe auch die Berufe NetzwerktechnikerIn und InformatikerIn.

Kolleg Kolleg für Berufstätige für Elektronik - Medizintechnik Kolleg Kolleg für Berufstätige für Informatik - Software Engineering Kolleg Kolleg für Berufstätige für Informatik - Ausbildungsschwerpunkt Systemtechnik Kolleg Kolleg für Informatik - Netzwerktechnik und Verteilte Systeme Kolleg Kolleg für Netzwerktechnik Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Elektrotechnik - Computer- und Netzwerktechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Mechatronik - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Mess-, Steuer- und Regelungstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Mechatronik - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Informationstechnologie (Kooperationsmodell) Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Mechatronik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Berufstätige für Informatik - schulautonome Vertiefung Systemtechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Mechatronik - Schulautonomer Ausbildungsscherpunkt Automatisierung Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Mechatronik - Präzisionstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Mechatronik - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Robotik und Handhabung Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Berufstätige für Informatik - Software Engineering Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Ausbildungsschwerpunkt Informationstechnologie und Automatisierung Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Mechatronik - Innovation Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Ausbildungsschwerpunkt Automatisierung Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Energietechnik und industrielle Elektronik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Mechatronik - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Fachspezifische Informationstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Informationstechnologie - Netzwerktechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Mechatronik - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Dynamische Systeme Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Informationstechnologie - Systemtechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Ausbildungsschwerpunkt Energie- und Antriebstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Ausbildungsschwerpunkt Industrielle Informationstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Ausbildungsschwerpunkt Erneuerbare Energien Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Informatik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Elektronik - Technische Informatik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Erneuerbare Energie, Umwelt und Nachhaltigkeit
  • 8 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • 1
    • Flexibilität
  • Kommunikationsstärke
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Systematische Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • Technisches Verständnis
  • 14 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Datenbank-Anwendungskenntnisse
  • Netzwerktechnik-Kenntnisse
  • Programmiersprachen-Kenntnisse
  • Softwareentwicklungskenntnisse
  • AutoCAD
  • Cisco-Komponenten
  • Elektrische Messtechnik
  • Java
  • LINUX
  • Netzwerkinstallation
  • Technische Beratung
  • Verteilung und Installation von Software
  • Wartung und Reparatur von EDV-Systemen
  • Windows