ImmobilienmaklerIn

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.390,- bis € 1.650,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

ImmobilienmaklerInnen vermitteln den Kauf, Verkauf und Tausch von bebauten und unbebauten Grundstücken (Realitäten), Wohnungen und Geschäftsräumen sowie von Unternehmen und Unternehmensbeteiligungen.

Sie führen Besichtigungen mit InteressentInnen durch, beraten potentielle KundInnen und betreuen diese bis zum Vertragsabschluss.

Sie vermitteln auch Bestandsverträge (Miet- und Pachtverträge) über Immobilien, meist Wohnungen oder Geschäftsräume wie Lokale, Büro- oder Verkaufsräume, Lager und Werkstätten. Die Tätigkeit umfasst auch den Handel mit Immobilien einschließlich des Mietkaufes. Dazu zählt auch die Errichtung von Bauten, die MaklerInnen als BauherrInnen durch befugte Gewerbetreibende zum Zweck der Weiterveräußerung als Ganzes ausführen lassen. Weiters gehört auch die Vermittlung von Beteiligungen an Immobilienfonds die Vermittlung von Hypothekardarlehen zu ihrem Tätigkeitsbereich.

Vor Auftragsannahme erstellen ImmobilienmaklerInnen eine schriftliche Übersicht über sämtliche Kosten, die den Kunden voraussichtlich erwachsen werden, einschließlich der Höhe der Provision, die sie bei Vertragsabschluss beanspruchen.

Soll ein Objekt vermietet, verpachtet oder verkauft werden, verfassen die ImmobilienmaklerInnen anhand entsprechender Informationen der KundInnen eine detaillierte Objektbeschreibung, die Art, Größe und Zustand des Objektes (z.B. einer Wohnung) beinhaltet. Je nach Art des Objektes beschaffen sich die ImmobilienmaklerInnen zusätzliche Auskunft durch Einsicht in den Grundbuchauszug, in Raumordnungs- und Stadtentwicklungspläne (z.B. Flächenwidmungs- und Bebauungspläne) sowie über die jeweils geltenden Baurechtsbestimmungen.

Bei der Vermittlung eines Kaufes oder eines Mietvertrages klären die ImmobilienmaklerInnen zunächst in ausführlichen Gesprächen die Erwartungen und Wünsche der KundInnen und beraten diese hinsichtlich der Standards und der Preise von Objekten. Sie wählen die in Frage kommenden Objekte aus ihrer Kartei aus, die sie auf Grund ihrer Kontakte (z.B. zu Hausverwaltungen) erstellt haben oder geben Suchinserate nach dem gewünschten Objekt in Zeitungen und Zeitschriften auf. Zudem übernehmen sie gemeinsam mit den KundInnen die Besichtigung vor Ort.

Um einen Vertragsabschluss zu fördern, erarbeiten die ImmobilienmaklerInnen in Zusammenarbeit mit Banken auch detaillierte Finanzierungspläne, die der Kaufkraft des Kunden entsprechen, wobei sie fallweise Darlehen vermitteln.

Bei ihrer Tätigkeit müssen die ImmobilienmaklerInnen eine Vielzahl von Gesetzen aus den Bereichen Wohnungsrecht, Mietrecht, Steuer- und Abgabenrecht, Wohnungseigentumsrecht, Wohnbauförderungs- und Wohungsverbesserungsrecht sowie Baurecht und Denkmalschutzrecht beachten.

Siehe auch den Beruf ImmobilienverwalterIn.

ImmobilienmaklerInnen vermitteln den Kauf, Verkauf und Tausch von bebauten und unbebauten Grundstücken (Realitäten), Wohnungen und Geschäftsräumen sowie von Unternehmen und Unternehmensbeteiligungen.

Sie führen Besichtigungen mit InteressentInnen durch, beraten potentielle KundInnen und betreuen diese bis zum Vertragsabschluss.

Sie vermitteln auch Bestandsverträge (Miet- und Pachtverträge) über Immobilien, meist Wohnungen oder Geschäftsräume wie Lokale, Büro- oder Verkaufsräume, Lager und Werkstätten. Die Tätigkeit umfasst auch den Handel mit Immobilien einschließlich des Mietkaufes. Dazu zählt auch die Errichtung von Bauten, die MaklerInnen als BauherrInnen durch befugte Gewerbetreibende zum Zweck der Weiterveräußerung als Ganzes ausführen lassen. Weiters gehört auch die Vermittlung von Beteiligungen an Immobilienfonds die Vermittlung von Hypothekardarlehen zu ihrem Tätigkeitsbereich.

Vor Auftragsannahme erstellen ImmobilienmaklerInnen eine schriftliche Übersicht über sämtliche Kosten, die den Kunden voraussichtlich erwachsen werden, einschließlich der Höhe der Provision, die sie bei Vertragsabschluss beanspruchen.

Soll ein Objekt vermietet, verpachtet oder verkauft werden, verfassen die ImmobilienmaklerInnen anhand entsprechender Informationen der KundInnen eine detaillierte Objektbeschreibung, die Art, Größe und Zustand des Objektes (z.B. einer Wohnung) beinhaltet. Je nach Art des Objektes beschaffen sich die ImmobilienmaklerInnen zusätzliche Auskunft durch Einsicht in den Grundbuchauszug, in Raumordnungs- und Stadtentwicklungspläne (z.B. Flächenwidmungs- und Bebauungspläne) sowie über die jeweils geltenden Baurechtsbestimmungen.

Bei der Vermittlung eines Kaufes oder eines Mietvertrages klären die ImmobilienmaklerInnen zunächst in ausführlichen Gesprächen die Erwartungen und Wünsche der KundInnen und beraten diese hinsichtlich der Standards und der Preise von Objekten. Sie wählen die in Frage kommenden Objekte aus ihrer Kartei aus, die sie auf Grund ihrer Kontakte (z.B. zu Hausverwaltungen) erstellt haben oder geben Suchinserate nach dem gewünschten Objekt in Zeitungen und Zeitschriften auf. Zudem übernehmen sie gemeinsam mit den KundInnen die Besichtigung vor Ort.

Um einen Vertragsabschluss zu fördern, erarbeiten die ImmobilienmaklerInnen in Zusammenarbeit mit …

Lehrgang Studiengang Immobilien Management Meisterprüfung/Befähigungsprüfung Vorbereitung auf die Befähigungsprüfung: Immobilientreuhänder/in (Immobilienmakler/innen, -verwalter/innen oder Bauträger/innen) Meisterprüfung/Befähigungsprüfung Befähigungsprüfung ImmobilientreuhänderIn Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Handelsschule - Fachbereich Informationstechnologie Berufsbildende höhere Schule (BHS) AGRO-HAK Handelsakademie inkl. Landwirtschaftlicher Fachschule Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Management für Weinbau und Agrarmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Controlling und Accounting Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Logistikmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Controlling und Jahresabschluss Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt E-Media Design Management Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie Europa - Ausbildungsschwerpunkt Eventmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - VinoHAK Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie für Berufstätige mit Fernunterrichtsanteil - Ausbildungsschwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologie - E-Business Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie für Berufstätige - Ausbildungsschwerpunkt Digital Business Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Finanz- und Risikomanagement (FIRI) Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie für Berufstätige - Ausbildungsschwerpunkt Management für Multimedia, Software und Netzwerk Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Internationalität, Events und Tourismus Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Schulautonomer Erweiterungsbereich e-Business Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Multimedia und Marketing Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Multimedia und Design Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Multimedia und Webdesign Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Gesundheits- und Sozialmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Gesundheits- und Sportmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - HAK für Sprachen und Tourismus Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Marketing, Tourismus und Eventmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie Digital Business - HAK digBIZ Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Marketing, Journalismus, Medien Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Multimedia, Webdesign und Netzwerktechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Management für Umwelt und Energiewirtschaft Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt IT-SAP Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Management, Controlling und Accounting Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologie - Design/Technik Berufsbildende höhere Schule (BHS) AGRAR HAK - Handelsakademie mit landwirtschaftlichen Zusatzunterricht Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Health Care Management - Gesundheits- und Sozialmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft und Spanisch Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie für Berufstätige - Ausbildungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft mit Fremdsprache(n) und Kultur Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie für Berufstätige - Ausbildungsschwerpunkt Tourismus und Eventmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Media-Management und E-Business Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Management für Agrarökonomie und Agrarökologie Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Management für Social Profit Unternehmen Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Internationale Geschäftstätigkeit und Marketing Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Informationsmanagement und Mediendesign Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Management für das Geschäftsfeld Kulturtourismus Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie für Berufstätige mit Fernunterrichtsanteil - Ausbildungsschwerpunkt Entrepreneurship und Management Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Human Resource Management Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Informationsmanagement und Informationstechnologie Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt HAK Experience Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Digital Business und eMarketing Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Sozialmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Management für das Geschäftsfeld Sport Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Sport- und Eventmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt International Business Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft mit Fremdsprache(n) Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie für Kommunikation und Medieninformatik (KOMMIT) Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft, Sprachen und Kultur Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft mit Fremdsprache(n) und Kultur Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Tourismus & Eventmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Informationstechnologie und Digital Business Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie Plus - Ausbildungsschwerpunkt Sportmanagement Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang an Handelsakademien - Ausbildungsschwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologie - E-Business Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang an Handelsakademien - Ausbildungsschwerpunkt Multimedia Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang an Handelsakademien - Ausbildungsschwerpunkt Sport- und Eventmarketing Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang an Handelsakademien für Berufstätige - Ausbildungsschwerpunkt Finanz- und Risikomanagement
  • Spezialisierte Ausbildung im Bereiche der Immobilienbewertung und Immobilienberatung
    Ziele:
    Aufbau von immobilienwirtschaftlichen Expertenwissen mit Fokus auf Immobilienbewertung
    Zielgruppe:
    Immobilienmakler, Immobilienmanager, Immobilienverwalter, Architekten, Rechtsanwälte. Steuerberater, Bankmitarbeiter, Versicherungsberater
  • Online-Ausbildung zum Immobilienmakler
    Zielgruppe:
    Personen, die sich immobilienwirtschaftliche Kenntnisse aneignen möchten; Karriereperspektive Immobilienmakler
  • ab 03.11.2020
    Steuern – Finanzierung – Marketing – Maklerrecht/Maklerpraxis.
    Ziele:
    Sie erwerben grundlegendes Wissen und Schlüsselkompetenzen für Ihren beruflichen Alltag in der Immobilienbranche. Sie sind in der Lage, sich als Immobilienmakler-Assistent/-in zertifizieren zu lassen.
    Zielgruppe:
    Mitarbeiter/-innen von Immobilienmaklern/-innen und Personen, die in der Immobilienbranche tätig werden wollen.
    Voraussetzungen:
    Nach erfolgreich besuchtem Basis- und Aufbaumodul wir die 1. Zertifizierungsstufe mit einer 2-teiligen (Basis- und Aufbaumodul) Multiple-Choice-Prüfung am PC abgeschlossen.Bei erfolgreichem Abschluss erhalten Sie ein Zertifikat. Für die Abschlussprüfung ist eine Anmeldung erforderlich (Buchungs-Nr. 82411). Prüfungsgebühr: € 195.

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    03.11.2020 - 19.11.2020

  • ab 16.02.2021
    Bürgerliches Recht – Grundbuch/Liegenschaftsbewertung – Mietrechtsgesetz – Wohnungseigentumsgesetz – Baurecht/Bautechnik/Flächenwidmung.

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    16.02.2021 - 18.03.2021

  • ab 16.02.2021
    Bürgerliches Recht – Grundbuch/Liegenschaftsbewertung – Mietrechtsgesetz – Wohnungseigentumsgesetz – Baurecht/Bautechnik/Flächenwidmung.

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    16.02.2021 - 18.03.2021

  • ab 28.11.2020
    Flächenwidmungs- und Bebauungspläne - zulässige Nutzungen und Bestimmungen des Bebauungsplans - Wohnzone - Schutzzone - Großbauvorhaben - Einkaufszentren - Hochhäuser - Bauplatzfragen - Ausnutzbarkeitsbestimmungen - formale Erfordernisse bei den Baubewilligungsverfahren - die unterschiedlichen Bewilligungs- bzw. Verfahrensarten - Ausnahme nach § 68 und § 69 der Bauordnung Wien - die Parteistellung und Nachbarrechte im Bauverfahren - die ordnungsgemäße Fertigstellungsanzeige - erforderliche Überprüfungen und Bestätigungen - Zeitpunkt der zulässigen Benützung - Verantwortlichkeiten für die bewilligungsgemäße Benützung - Baugebrechen - Instandsetzungsaufträge - Bauaufträge - Ersatzvornahmen - notstandspolizeiliche Maßnahmen.
    Ziele:
    Sie erfahren mehr über Theorie und Praxis der (Aus-)Nutzung von Grundstücken. Sie wissen über die verschiedenen Bewilligungsverfahren nach der Wiener Bauordnung und die diesbezüglichen Verfahrensvorschriften sowie über subjektiv-öffentliche Nachbarrechte Bescheid. Sie erkennen die Vorschriften zur bauordnungsgemäßen Benützung und Erhaltung von Gebäuden und Anlagen.
    Zielgruppe:
    Immobilienmakler/-innen, Immobilienverwalter/-innen, Planende und Bauausführende.

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    28.11.2020 - 28.11.2020

  • ab 17.03.2021
    Ziele:
    Eine Hilfestellung zur künftigen Planung in Verbindung mit der Novelle der Bauordnung zu geben.
    Zielgruppe:
    Planverfasser/-innen, Baumeister/-innen, Architekten/-innen, Bauträger/-innen, Immobilienmakler/-innen, Immobilienverwalter/-innen

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    17.03.2021 - 17.03.2021

  • ab 14.10.2020
    Ziele:
    Eine Hilfestellung zur künftigen Planung in Verbindung mit der Novelle der Bauordnung zu geben.
    Zielgruppe:
    Planverfasser/-innen, Baumeister/-innen, Architekten/-innen, Bauträger/-innen, Immobilienmakler/-innen, Immobilienverwalter/-innen

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    14.10.2020 - 14.10.2020

  • Die Diplomlehrgänge Immobilien bieten eine professionelle Ausbildung an der Schnittstelle Immobilienwirtschaft, Immobilienmanagement und Bewertung von Immobilien, Kauf und Verkauf von Immobilien insbesondere Immobilienrecht. Zudem haben Sie anschließend ein solides Grundwissen in Betriebswirtschaft erlangt. Absolventen/-innen erlangen umfassendes Fachwissen auf akademischen Niveau und studieren Kurse wie Immobilienmakler, Immobilienmanagement, Immobilienbewertung, Immobilienfinanzierung, Online Marketing & Social Media Management, Projekt- und Zeitmanagement und Unternehmensrecht.
    Zielgruppe:
    Personen, die sich Kenntnisse im Bereich Immobilienwirtschaft aneignen möchten. Personen, die zukünftig als Immobilienmakler/-in tätig sein möchten. Personen, die im Immobilienbereich tätig sind und sich fortbilden möchten. Personen, die in Bildungskarenz ihr Wissen erweitern möchten. Personen, die neben einer Vollzeitbeschäftigung zeitlich flexibel studieren und sich für den nächsten Karrieresprung vorbereiten möchten
    Voraussetzungen:
    Unsere Aufnahmevoraussetzungen sind: - ein Mindestalter von 21 Jahren und - eine abgeschlossene Berufsausbildung (Lehre, Meister, Fachschule, IHK etc.) oder Matura oder Studium.

    Institut:
    Wirtschaftsakademie Wien

    Wo:
    Online

  • Immobilienmanagement // Studium-Beschreibung Im Diplomlehrgang Immobilienmanagement mit Abschluss als "DIPLOMIERTE/R IMMOBILIENMANAGER/IN" werden in 10 Fernlehrmodulen – entspricht 60 ECTS – die erforderlichen Kenntnisse vermittelt, um die Anforderungen eines Immobilienmanagers erfüllen zu können.Mit dem Abschlussdiplom des Lehrgangs in Verbindung mit einer jeweils einjährigen facheinschlägigen Tätigkeit ist gemäß § 19 GewO die Erteilung der Gewerbeberechtigung für Immobilienmakler und -verwalter möglich. Immobilienmaklerinnen und -makler, Immobilienverwalterinnen und -verwalter sowie alle Personen, die im Bereich Immobilienmanagement bzw. in der Immobilien-Branche tätig sind oder eine solche Karriere anstreben.
    Ziele:
    Im Diplomlehrgang „Immobilien-management“ werden die zur Erfüllung der Anforderungen aller im Immobilienbereich erforderlichen Kenntnisse vermittelt. Dies erfolgt in 10 Fernlehrmodulen (entspricht 1.500 Stunden Workload = 60 ECTS äquivalent).
    Zielgruppe:
    ImmobilienmaklerInnen ImmobilienverwalterInnen Alle Personen die im Immobilienbereich tätig sind

    Institut:
    ÖKZ Unternehmensberatungs GmbH

    Wo:
    Grazerstraße 41 2700 Wiener Neustadt

  • 5 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Einsatzbereitschaft
  • Gutes Auftreten
  • Kontaktfreude
  • Teamfähigkeit
  • Technisches Verständnis
  • 14 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • Texterstellung und -bearbeitung
  • Verkaufskenntnisse
  • Auftragsabwicklung
  • Fotografieren
  • Grundlagen des immobilienspezifischen Rechts
  • Immobilienbewertung
  • Immobilienspezifisches Recht
  • KundInnenberatung
  • Lesen von Bauzeichnungen und -plänen
  • NeukundInnenakquisition
  • SAP ERP
  • SAP R/3
  • Vertragserstellung