Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

EtagenleiterIn

Berufsbereiche: Hotel- und Gastgewerbe
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.500,- bis € 1.580,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend

Berufsbeschreibung

EtagenleiterInnen oder House-Keeper sind für Ordnung und Sauberkeit sämtlicher Räume und Einrichtungen in einem Hotel verantwortlich. Sie überwachen die Reinigung und Instandhaltung eines Hotels und erstellen Einsatzpläne für das Reinigungspersonal. Sie verwalten Reinigungsmaterialien und -geräte sowie sämtliche Ersatz- und Serviceteile im Hotel (z.B. Glühbirnen, Schreibmaterialien). Weiters führen sie über den Waren- und Personaleinsatz schriftliche Aufzeichnungen.

In größeren Hotels sind den EtagenleiterInnen BeschließerInnen unterstellt, die den Wäschebestand des Hotels verwalten. In kleineren Häusern sind die EtagenleiterInnen selbst für die Wäscheausgabe, Wäscherei und das Wäschelager zuständig.

EtagenleiterInnen kontrollieren die Ordnung und Sauberkeit in den Speisesälen, der Eingangshalle, in den Gängen und Zimmern. Die Reinigung der Gästezimmer und der dazugehörigen sanitären Einrichtungen erfolgt durch Stubenmädchen, für Speisesäle, Eingangshalle, Gänge usw. werden eigene Reinigungskräfte eingesetzt.

EtagenleiterInnen werden von der Rezeption über die Ankunft von Gästen informiert. Sie sorgen dann dafür, dass die Zimmer rechtzeitig vorbereitet werden. Die Stubenmädchen beziehen die Betten mit frischer Bettwäsche, ergänzen allen Vorrat an Seife, Toilettenpapier usw., lüften und reinigen die Räume. Im Auftrag des Etagenleiters stellen sie Blumen oder andere Aufmerksamkeiten (z.B. Süßigkeiten) für Stammgäste oder Prominente bereit.

Weiters betreuen EtagenleiterInnen die Gäste während ihres Aufenthaltes. Sie stellen bei Bedarf zusätzliche Bettwäsche, Beleuchtung, Seife usw. zur Verfügung, sorgen für die Ergänzung der Minibar und sind für das Zimmerservice verantwortlich.

EtagenleiterInnen sorgen auch für die Ergänzung von Reinigungsmaterialien, Wäsche, kleineren Einrichtungsgegenständen und Serviceteilen. Sind die ergänzten Materialien nicht mehr ausreichend im Lager vorhanden, so fertigen sie Bedarfslisten an, geben diese entweder an die EinkäuferInnen weiter oder führen selbst die Bestellungen durch.

EtagenleiterInnen oder House-Keeper sind für Ordnung und Sauberkeit sämtlicher Räume und Einrichtungen in einem Hotel verantwortlich. Sie überwachen die Reinigung und Instandhaltung eines Hotels und erstellen Einsatzpläne für das Reinigungspersonal. Sie verwalten Reinigungsmaterialien und -geräte sowie sämtliche Ersatz- und Serviceteile im Hotel (z.B. Glühbirnen, Schreibmaterialien). Weiters führen sie über den Waren- und Personaleinsatz schriftliche Aufzeichnungen.

In größeren Hotels sind den EtagenleiterInnen BeschließerInnen unterstellt, die den Wäschebestand des Hotels verwalten. In kleineren Häusern sind die EtagenleiterInnen selbst für die Wäscheausgabe, Wäscherei und das Wäschelager zuständig.

EtagenleiterInnen kontrollieren die Ordnung und Sauberkeit in den Speisesälen, der Eingangshalle, in den Gängen und Zimmern. Die Reinigung der Gästezimmer und der dazugehörigen sanitären Einrichtungen erfolgt durch Stubenmädchen, für Speisesäle, Eingangshalle, Gänge usw. werden eigene Reinigungskräfte eingesetzt.

EtagenleiterInnen werden von der Rezeption über die Ankunft von Gästen informiert. Sie sorgen dann dafür, dass die Zimmer rechtzeitig vorbereitet werden. Die Stubenmädchen beziehen die Betten mit frischer Bettwäsche, ergänzen allen Vorrat an Seife, Toilettenpapier usw., lüften und reinigen die Räume. Im Auftrag des Etagenleiters stellen sie Blumen oder andere Aufmerksamkeiten (z.B. Süßigkeiten) für Stammgäste oder Prominente bereit.

Weiters betreuen EtagenleiterInnen die Gäste während ihres Aufenthaltes. Sie stellen bei Bedarf zusätzliche Bettwäsche, Beleuchtung, Seife usw. zur Verfügung, sorgen für die Ergänzung der Minibar und sind für das Zimmerservice verantwortlich.

EtagenleiterInnen sorgen auch für die Ergänzung von Reinigungsmaterialien, Wäsche, kleineren Einrichtungsgegenständen und Serviceteilen. Sind die ergänzten Materialien nicht mehr ausreichend im Lager vorhanden, so fertigen sie Bedarfslisten an, geben diese entweder an die EinkäuferInnen weiter oder führen selbst die Bestellungen durch.

  • 3 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Führungsqualitäten
  • Organisationstalent
  • 2
    • Genauigkeit
    • Ordnungsliebe
  • 12 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Personalmanagement-Kenntnisse
  • Arbeitszeit-Management
  • Dienstplanerstellung
  • Durchführung von MitarbeiterInnen-Schulungen
  • Englisch
  • Führung von MitarbeiterInnengesprächen
  • Führungserfahrung
  • Gästebetreuung
  • Housekeeping
  • Materialwirtschaft
  • MS Office-Anwendungskenntnisse
  • Wäscheverwaltung