Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

Catering-SpezialistIn

Berufsbereiche: Hotel- und Gastgewerbe
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.550,- bis € 1.580,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend

Berufsbeschreibung

Der Begriff Catering stammt vom Englischen "to cater": mit Nahrungsmitteln beliefern bzw. jemanden verpflegen. Catering-SpezialistInnen sind mit der Organisation und Planung von Catering-Events inklusive der KundInnenberatung und der Anbotserstellung betraut. Weiters sind sie für die gesamte Planung und Durchführung der Catering-Events vor Ort sowie für die Leitung der Teams (Köche, Servierpersonal etc) verantwortlich.

Es gibt verschiedene Arten von Catering-Events, die teilweise eine Spezialisierung erfordern. Beispiele sind: Hochzeitscatering, Catering für Galadîners, Flying Buffet-Catering, bei dem die Speisen in kleinen Schälchen zum Gast gebracht werden, Adventure Catering, das manchmal auch mit Showkochen verbunden ist u.v.a. Zum Catering im weiteren Sinne zählt auch die Versorgung von Schulen und Mensen oder das sog. Essen auf Rädern.

Catering-SpezialistInnen arbeiten auch als Dispatchers im Bereich Airline Catering. Dort sind sie für die Organisation und Gewährleistung des reibungslosen Ablaufs der (rund um die Uhr stattfindenden) Menüproduktion für Fluglinien in der Zentrale, bis hin zur Übergabe an das Servicepersonal vor Ort (z.B. Flugpersonal) zuständig. Eine weitere Spezialisierung kann auch im Bereich International Event Catering angestrebt werden.

Siehe auch die Berufe EventmanagerIn sowie die Lehrberufe Hotel- und GastgewerbeassistentIn und Gastronomiefachmann/-frau.

  • ab 21.04.2020
    #NAME?
    Ziele:
    Das Arbeitsrecht gehört zu den spannendsten Rechtsgebieten überhaupt, weil es alle Erwerbstätigen unmittelbar betrifft. Bedingt durch das Bedürfnis und die Notwendigkeit, neue Beschäftigungsformen zu schaffen, unterliegt das Arbeitsrecht einer permanenten Entwicklung. Stets neue oberstgerichtliche Entscheidungen bringen Veränderungen in die Arbeitswelt. Der Lehrgang bietet die Möglichkeit für Nicht-JuristInnen, aber auch JuristInnen aus anderen Bereichen, sämtliches Wissen über die aktuelle Gesetzeslage und Judikatur zu erwerben. Themen sind unter anderem: Vertragsformen, Dienstverhinderungen (z. B. Krankenstände, Urlaub, Weiterbildung, Elternschaft), Arbeitszeitrecht, Betriebsrat sowie alle Beendigungsmöglichkeiten eines Arbeitsverhältnisses. Wer hier kompetent agieren will, sollte topaktuelle Kenntnisse besitzen! Durch einen erweiterten Praxisteil im Lehrgang erwerben Sie Wissen zur Falllösung und erhalten die Möglichkeit, in Kleingruppen und Einzelarbeiten Fälle zu lösen, die mit den Vortragenden diskutiert werden. Theoretisches Know-how findet praktische Anwendung! Ziel ist es, arbeitsrechtliche Alltagssituationen anschließend bestmöglich meistern zu können. Der Wissenstransfer wird zusätzlich durch eine abschließende Prüfung garantiert. Sie bilden sich nicht nur zu einem/einer fachkundigen AnsprechpartnerIn in arbeitsrechtlichen Fragen aus, sondern Sie profitieren auch persönlich von dem nützlichen Wissen.
    Zielgruppe:
    Personalverantwortliche, MitarbeiterInnen in HR-Abteilungen, PersonalverrechnerInnen, UnternehmerInnen, GeschäftsführerInnen, AssistentInnen der Geschäftsleitung, Betriebsrätinnen und Betriebsräte sowie generell Personen, die im HR-Bereich beruflich Fuß fassen möchten
    Voraussetzungen:
    Interesse am Thema Arbeitsrecht und an Beschäftigung mit arbeitsrechtlichen Themen

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    21.04.2020 - 09.06.2020

  • ab 18.11.2019
    #NAME?
    Ziele:
    Das Arbeitsrecht gehört zu den spannendsten Rechtsgebieten überhaupt, weil es alle Erwerbstätigen unmittelbar betrifft. Bedingt durch das Bedürfnis und die Notwendigkeit, neue Beschäftigungsformen zu schaffen, unterliegt das Arbeitsrecht einer permanenten Entwicklung. Stets neue oberstgerichtliche Entscheidungen bringen Veränderungen in die Arbeitswelt. Der Lehrgang bietet die Möglichkeit für Nicht-JuristInnen, aber auch JuristInnen aus anderen Bereichen, sämtliches Wissen über die aktuelle Gesetzeslage und Judikatur zu erwerben. Themen sind unter anderem: Vertragsformen, Dienstverhinderungen (z. B. Krankenstände, Urlaub, Weiterbildung, Elternschaft), Arbeitszeitrecht, Betriebsrat sowie alle Beendigungsmöglichkeiten eines Arbeitsverhältnisses. Wer hier kompetent agieren will, sollte topaktuelle Kenntnisse besitzen! Durch einen erweiterten Praxisteil im Lehrgang erwerben Sie Wissen zur Falllösung und erhalten die Möglichkeit, in Kleingruppen und Einzelarbeiten Fälle zu lösen, die mit den Vortragenden diskutiert werden. Theoretisches Know-how findet praktische Anwendung! Ziel ist es, arbeitsrechtliche Alltagssituationen anschließend bestmöglich meistern zu können. Der Wissenstransfer wird zusätzlich durch eine abschließende Prüfung garantiert. Sie bilden sich nicht nur zu einem/einer fachkundigen AnsprechpartnerIn in arbeitsrechtlichen Fragen aus, sondern Sie profitieren auch persönlich von dem nützlichen Wissen.
    Zielgruppe:
    Personalverantwortliche, MitarbeiterInnen in HR-Abteilungen, PersonalverrechnerInnen, UnternehmerInnen, GeschäftsführerInnen, AssistentInnen der Geschäftsleitung, Betriebsrätinnen und Betriebsräte sowie generell Personen, die im HR-Bereich beruflich Fuß fassen möchten
    Voraussetzungen:
    Interesse am Thema Arbeitsrecht und an Beschäftigung mit arbeitsrechtlichen Themen

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    18.11.2019 - 15.01.2020

  • ab 08.07.2019
    85+ Kunden Rezensionen | Max. 5 TeilnehmerInnen | Durchführungsgarantie | Monatlicher Seminarstart Ärger Management.

    Ärger Management - Wie kann man sich das Ärgern abgewöhnen? Speziell für MitarbeiterInnen dynamische KMU, aber auch Einzelarbeit!

    Nur die Qualität der Gedanken ist entscheidend für das Ausmaß an Ärger, Stress und Erfolg im Leben. Und die Gedanken-Qualität bestimmt über die Qualität der Gefühle - welche wiederum das Handeln prägen. Letztlich bestimmt die Qualität des Handelns die Erfahrungen, die der Mensch macht. Unser Denkvermögen ist vergleichbar mit einem Muskel, der verkümmert, wenn man ihn nicht, oder nicht richtig benützt.

    Inhalt der Veranstaltung

    • Mentales Training (Einführung)
    • Anti Ärger Training ist Mentales Training
    • Konzentration und Gedankenkontrolle
    • Ärger, Stress und Angst sind Stolpersteine im Leben
    • Reduzieren Sie sie eigene Ärger-Anfälligkeit
    • Ärger bedeutet Stress für den Körper
    • Ursache für Ärger (und Stress) ist WIE wir eine Situation bewerten
    • Unsere Gedanken
    • Füllebewusstsein
    • Was hindert mich am Loslassen des Ärgers
    • Selbstbewusstsein/Selbstwert
    • Mentales Gedankentraining
    • Mentale Anti-Ärger-Techniken
    Besonders zu empfehlen ist das Training im Falle von:
    • Umgang mit schwierigen Menschen bzw. Kunden
    • Belastung durch negative Emotionen (z.B. Ärger und Stress)
    • Spannungsgeladener zwischenmenschlicher Kommunikation
    Es gibt Ihnen die Gelegenheit:
    • zur Selbstbetrachtung anhand der praktischen Übungen
    • zu spüren, wie eigene Gedanken alle Gefühle lenken (und das Tun steuern) und dadurch künftig mehr auf die Gedanken zu achten und deren Bedeutung schätzen zu lernen
    • mentale Trainings-Techniken kennen zu lernen
    • zur Entscheidung, Verantwortung für die eigenen Gedanken zu übernehmen
    • das eigene Konfliktverhalten intuitiv zu prüfen (bzw. die eigene Kritikfähigkeit) sowie die eigenen Grenzen zu spüren (und Grenzen anderer)

    Abschluss mit Zertifikat

    Zielgruppe

    MitarbeiterInnen von dynamischen Klein- und Mittelunternehmen (KMU), Instituten und Abteilungen. Es ist aber auch Einzelarbeit möglich.

    Voraussetzungen

    Ihr Interesse am Thema

    Termine

    2-Tages-Seminar à je 8 Lehreinheiten (LE, 1 LE = 45 min) oder als Abendveranstaltung mit 4 × 4 LE, gesamt 16 LE. Mindestteilnehmerzahl 6 Personen. Weitere Termine 2018:
    • Werden noch bekannt gegeben!
    Veranstaltungstage: Jeweils Montag und Dienstag.

    Dauer

    • Tages-Seminare jeweils von 09.00 Uhr - 17.00 Uhr

    Veranstaltungsort

    Entweder 1030 Wien (Karte) oder 2493 Lichtenwörth (Karte).

    Ihre Investition

    EUR 495,-- pro Person (unverbindlich empfohlener Richtpreis inklusive Skripten und exklusive gesetzlicher USt). Auf Wunsch Mittags-Bio-Catering, Preis auf Anfrage. 
    • Einzelunterricht zum Thema "Ärger Management": Auf Anfrage!
    Sichern Sie sich noch rechtzeitig Ihren Seminarplatz: Seminar "Ärger ManagementEUR 594,-- (inklusive USt)                          Sie buchen lieber per Telefon?                                                   > Rufen Sie uns (gebührenfrei) unter +0800 700 170 an. 

    > Jetzt weitere Info holen, schon eine kurze eMail genügt.

     
    Voraussetzungen:
    Ihr Interesse am Thema

    Institut:
    X SIEBEN

    Wo:
    Rochusgasse 6, 1030 Wien

    Wann:
    08.07.2019 - 09.07.2019

  • ab 20.02.2020
    - Modul 1: Einführung in den Außenhandel - Modul 2: Geltende Gesetze im Innen- und Außenhandel - Modul 3: Order Processing, internationale Auftragsabwicklung Kaufvertrag INCOTERMS® 2010 Export- und Importkalkulation unter Anwendung der INCOTERMS® 2010
    Ziele:
    Die Weltwirtschaft ist im Wandel. Märkte verändern sich, der Handel kennt keine Grenzen mehr und Waren werden schon lange nicht mehr dort produziert, wo sie benötigt werden. Das führt dazu, dass die Arbeitsteilung staatenübergreifend erfolgt und die Beziehung zwischen Lieferanten und KundInnen längst eine weltweite Dimension hat. Dieser Diplomlehrgang vermittelt Ihnen einschlägiges Wissen über die außenhandels-, zoll- und steuerrechtlichen Grundlagen.
    Zielgruppe:
    - Außenhandels- und LogistikmanagerInnen, Export- und Import-SachbearbeiterInnen sowie angehende Zoll-SachbearbeiterInnen aus Wirtschaftsunternehmen, die sich grundlegendes Wissen über das Zoll-, Steuer- und Außenhandelsrecht für die Ausfuhr und Einfuhr v
    Voraussetzungen:
    - Abgeschlossene Berufsausbildung - Berufspraxis in logistischen Bereichen - Personen, die bereits mit Export- und Importagenden betraut sind bzw. solche Agenden zukünftig übernehmen sollen

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    20.02.2020 - 06.06.2020

  • – Sie möchten sich beruflich neu positionieren? – Sie können Ihren alten Beruf nicht mehr ausüben und suchen nun nach einer Alternative? – Sie haben Probleme oder Konflikte mit Kolleginnen oder Kollegen und suchen nach einer Strategie des Miteinanders? – Sie wollen nach einer längeren Pause wieder ins Berufsleben einsteigen? Lebensplanung ist kein Zufall! Wir sind Spezialistinnen im Bereich des Bildungs- und Arbeitsmarktes und verfügen über jahrelange Erfahrung, wenn es um berufliche Weichenstellungen geht. Wir bieten systemisches Coaching im Zusammenhang mit allen beruflichen Entscheidungen, beleuchten Ihre Aufstiegschancen, bereiten Sie auf ein Mitarbeiterinnengespräch oder Auswahlverfahren vor, finden den richtigen Rahmen, um an Ihren Zielen und den entsprechenden Lösungen zu arbeiten.

    Institut:
    nowa - Training.Beratung.Projektmanagement

    Wo:
    Jakominiplatz 16, 8010 Graz

  • ab 16.09.2019
    Büroorganisation und Dokumentenmanagement Methoden und Instrumente zur zielgerichteten, strukturierten und rationellen Durchführung von Routineaufgaben; Tools (Arbeitsablaufkarte, Postbearbeitung, Kassenbuch u. Ä.); Überblick über moderne Kommunikations- und Informationssysteme; Dokumentenmanagement: Selektieren und Strukturieren von Informationen; Rationalisierungspotenzial beim Kopieren und Verteilen; Ablagetechniken und Archivierung (Aufbewahrungsfristen, Kennzeichnung u. Ä.); Beispiele für elektronische Dokumentenorganisation (Ordnerstrukturen, E-Mail-Verwaltung u. Ä.) Effiziente Organisation von Besprechungen Besprechungskulturen; Planung und Vorbereitung: Ziel der Besprechung, Terminplanung, Einladungen, Tagesordnung, Anforderungen an die Methoden und Arbeitsmittel der Präsentations- und Moderationstechnik; Vorbereitung auf den modernen Medieneinsatz; Catering, Reservierungen bei Besprechungen außer Haus, Aktionspläne u. a.; Nachbereitung und Dokumentation, mögliche Checklisten (best practice); praktische Übungen zur persönlichen Sitzungsleitung Besprechungsdokumentation - Protokollführung Struktur eines Protokolls; Übersicht über die verschiedenen Protokollarten und ihre richtige Anwendung (Gesprächsnotiz, Ergebnis-, Kurz-, Verlaufs-, Wortprotokoll, Beschlussdokument, Vereinbarungsdokument etc.) mit besonderem Augenmerk auf klaren Aufbau, gute Übersicht, wirksame Formulierung und stilistische Besonderheiten
    Ziele:
    Sie lernen erfolgreiche Techniken und Organisationsformen kennen und umsetzen. Sie haben die steigende Informationsflut durch effizientes Dokumentenmanagement im Griff. Sie trainieren die Planung, Durchführung und Nachbereitung von Besprechungen und lernen Techniken kennen, um Informationen auszutauschen und Ergebnisse aufzubereiten. Sie können empfängerInnenorientierte Protokolle verfassen. Sie erhalten wertvolle Tipps und erarbeiten Checklisten, die Sie sofort in der Praxis einsetzen können.
    Zielgruppe:
    Bürofachkräfte, Verkaufs-, VertriebsassistentInnen, SekretärInnen, SachbearbeiterInnen, WirtschaftsassistentInnen, die mit Organisationsaufgaben betraut sind und durch klare Strukturen und Abläufe mehr Effizienz in ihre Tätigkeit bringen wollen
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Graz West

    Wann:
    16.09.2019 - 02.10.2019

  • ab 02.10.2019
    Das Verständnis für betriebswirtschaftliche Zusammenhänge rückt immer mehr in den Fokus. Um im Wettbewerb langfristig bestehen zu können, ist es wesentlich, dass nicht nur Führungskräfte, sondern SpezialistInnen aus allen Bereichen über das notwendige kaufmännische Rüstzeug verfügen, um richtige Entscheidungen im Sinne des Unternehmens treffen zu können. Damit Sie „auf gleicher Augenhöhe” mit kaufmännischen Fach- oder Führungskräften kommunizieren bzw. argumentieren können, werden Ihnen in diesem Seminar die essenziellen BWL-Grundlagen für Ihren Berufsalltag in kompakter Form ­vermittelt. Eignen Sie sich die kaufmännische Fachsprache an und lernen Sie die Grundbausteine der Kostenrechnung, Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung sowie des Controllings kennen. Nutzen Sie das Seminar, um Ihr Kostenbewusstsein zu stärken, sich mit den wichtigsten Finanzkennzahlen wie Cash Flow, EBIT und ROI vertraut zu machen und Kalkulationen besser zu verstehen. Tools wie Excel-Sheets und Checklisten werden Ihnen zur Verfügung gestellt, damit Sie die gewonnenen Kenntnisse sofort in Ihre tägliche Unternehmensarbeit „on the job” einbringen und nachhaltig vom BWL-Seminar profitieren können.
    Zielgruppe:
    UnternehmerInnen | GeschäftsführerInnen Alle NICHT-BETRIEBSWIRTE mit Führungsverantwortung wie TechnikerInnen JuristInnen BetriebsrätInnen

    Institut:
    ARS Seminar und Kongressveranstaltungs GmbH

    Wo:
    ARS Seminarzentrum Schallautzerstraße 2-4 1010 Wien

    Wann:
    02.10.2019 - 02.10.2019

  • Steigen Sie um ... vom 2 Finger Adler-Suchsystem auf 10 Finger Profinutzung.Lernen Sie Computerschreiben in nur 6 Stunden: SpezialistInnen für beschleunigende Lehr- und Lernmethoden haben ein völlig neuartiges Lernkonzept entwickelt, mit dem man in nur 6 Stunden die komplette PC-Tastatur blind bedienen lernt. Wenn Sie das 10-Finger-System beherrschen, verdoppelt sich die Geschwindigkeit von 15 auf 30 Wörter (150 Anschläge) pro Minute!So gewinnen Sie wertvolle Zeit für andere wichtige Arbeitsaufgaben.Wie funktioniert´s?Das ats-Konzept basiert auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen der Gehirnforschung und mentalen Elementen bei dem viele Sinne aktiviert werden.

    Institut:
    Bildungszentrum Lenzing GmbH

    Wo:
    Bildungszentrum Lenzing GmbH

  • ab 25.10.2019
    Die Herstellung von dressierten, gegossenen und geschnittenen Pralinen und Fruchtgelees sowie Konfektprodukten.
    Ziele:
    Die Herstellung von Pralinen in klassischen und fruchtigen Geschmacksrichtungen.
    Zielgruppe:
    Küchenpersonal, Mitarbeiter aus Konditoreien, Cafés und Bäckereien, dem Catering sowie erfahrene Dessertköche und Interessierte.

    Institut:
    WIFI Salzburg

    Wo:
    WIFI Salzburg Julius-Raab-Platz 2 5027 Salzburg

    Wann:
    25.10.2019 - 25.10.2019

  • ab 15.10.2019
    In dieser Diplomausbildung erhalten Sie eine umfassende Spezialausbildung im Bereich Export-/Importsachbearbeitung in Industrie, Handel und Dienstleistung mit einer stark praxisorientierten Ausrichtung. Nach Abschluss dieses Lehrgangs können Sie selbstständig Geschäftsfälle im Export- und Importbereich - auch solche mit schwierigen Anforderungen - abwickeln und zum Nutzen des Unternehmens umsetzen. Nach erfolgreicher Prüfung, die aus einer Projektarbeit und einer mündlichen Prüfung besteht, erhalten Sie das bfi-Diplom und dokumentieren damit offiziell Ihr Können und Ihre Fachkompetenz. Die Prüfung ist separat zu buchen. Grundlagen der Außenwirtschaft (insgesamt 32 UE) Bedeutung der internationalen Geschäftstätigkeit Funktionen der internationalen Geschäftstätigkeit Besonderheiten der internationalen Geschäftstätigkeit Absatzwege in der Außenwirtschaft Besonderheiten des Kaufvertrags im Außenhandel Incoterms 2010 Zahlungsbedingungen im Außenhandel Finanzierung und Absicherung im Außenhandel Europaabkommen und ihre Bedeutung für den Außenhandel Export- und Importfinanzierung (insgesamt 16 UE) Freie Exportfinanzierung Dokumenteninkasso Dokumentenakkreditiv Bankgarantien Geförderte Exportfinanzierung Risiken und Rahmenbedingungen im Außenhandel (insgesamt 16 UE) Risiken im Export-/Importgeschäft und ihre Vermeidung und Verminderung Risikoabsicherung Exportgarantien Private Exportkreditversicherungen Wechselkurssicherung (Grundlagen) Politische Risiken und ihre Absicherung Einzelwirtschaftliche Risiken und ihre Absicherung Gesamtwirtschaftliche Risiken und ihre Absicherung Zoll, Steuern und Ursprungsregeln (insgesamt 16 UE) Warenverkehr mit EU-Ländern (innergemeinschaftlich) Warenverkehr mit Drittländern Privater Warenverkehr (Reiseverkehr) Gemeinsamer Zolltarif der EU (Taric) Datenbanken im Außenhandel (Taric, MAD, Export Helpdesk) Zollverfahren in der Einfuhr Zollverfahren in der Ausfuhr Die wichtigsten Zollverfahren mit wirtschaftlicher Bedeutung Draw Back und Direktbeförderungsklausel Ursprungsregeln und Paneuropäische Kumulierung Carnet A.T.A. Carnet T.I.R. Grundlagen der Umsatzsteuer im Außenhandel Reverse Charge Die wichtigsten Dokumente im Außenhandel Auftragsabwicklung im Export und Import in der Praxis (insgesamt 16 UE) Besonderheiten bei der Abwicklung von Transporten (See, Binnen, Luft, Lkw, Bahn) Besonderheiten bei der Abwicklung von internationalen Kaufverträgen (z. B. UN-Kaufrecht) Besonderheiten bei der Abwicklung von Zahlungsabsicherungen (L/C, CAD, CoD) Auftragsabwicklung von Import- und Exportfällen Besonderheiten bei der Abwicklung von Transportversicherungen Besonderheiten bei der Organisation/Durchführung der Exportverpackung Kalkulatorische Herausforderungen in der Abwicklung Kaufmännische Herausforderungen in der Abwicklung Case Studies (insgesamt 16 UE) Ganzheitliche Bearbeitung von umfassenden Fallbeispielen in Zusammenhang mit Export- und Importfällen aus der Praxis Konkrete Bearbeitung von typischen Exportfällen - auch mit Ausfüllen der notwendigen Dokumente (Handelsrechnung, Konsulatsfaktura, Proforma-Rechnung, Pack- und Colli-Listen, Phytosanitätszeugnis, Veterinärzeugnis, Versicherungszertifikate, AWB, CIM, CMR, B/L, FIATA-Papiere (FCR, FCT, FWB, FBL), QS-Zeugnisse, Ausfuhrgenehmigungen, Lizenzen, Letter of Credit (documentary credit) etc.
    Ziele:
    Sie können: Lieferkonditionen aufsetzen (Incoterms) Zahlungskonditionen zielgerichtet abwickeln (z. B. Akkreditive, Bankgarantien) vertragsrechtliche Themen sicher gestalten (z. B. UN-Kaufrecht, AGB) Exportgeschäfte lancieren (z. B. Adressen-Recherche, Kontakt zu Außenwirtschaftsstellen) Verantwortlichkeit für die Exportkontrolle übernehmen (z. B. US-Reexport) die Zollabwicklung kompetent meistern (z. B. Kontakte zu Zollbehörden, Speditionen) Ursprungsregeln verantwortungsvoll klären (z. B. Ursprungszeugnisse, EUR.1) Vertriebsunterstützung für MitarbeiterInnen im Ausland leisten (z. B. Carnet A.T.A., Ersatzteillieferungen) schwierige Transportabwicklungen beherrschen (z. B. Überseetransporte, Luftfrachtsendungen) interkulturelle Kompetenzen aufbauen Damit verfügen Sie über alle Voraussetzungen, um die hohen Anforderungen zu erfüllen, die an SpezialistInnen im Außenhandelsbereich gestellt werden.
    Zielgruppe:
    MitarbeiterInnen mit Auslandsbezug im Unternehmen, aber auch QuereinsteigerInnen bzw. selbstständige UnternehmerInnen, die gezielt - erstmalig - auf dem Auslandsmarkt tätig werden wollen; Bürokaufleute, AssistentInnen, SachbearbeiterInnen, EinkäuferInnen mit abgeschlossener kaufmännischer Ausbildung; MitarbeiterInnen aus Unternehmen, die unmittelbar oder mittelbar mit Export, Import und Transit, Spedition und Versand zu tun haben; PraktikerInnen, die ihre Kenntnisse festigen und erweitern bzw. durch ein anerkanntes Zeugnis beruflich vorankommen wollen TechnikerInnen in KMUs und Großunternehmen, die mit der Abwicklung der Exporte/Importe befasst sind; MaturantInnen, WiedereinsteigerInnen und Personen, die eine Assistenzfunktion bzw. eine Mitarbeit im Export/Import anstreben und in diesem zukunftsträchtigen Berufsfeld Karrieremöglichkeiten ergreifen wollen; QuereinsteigerInnen mit umfassenden Fremdsprachenkenntnissen bzw. UniversitätsabsolventInnen, die sich nach einem Sprachstudium export-/importbezogene Fachk enntnisse aneignen möchten, um in der Privatwirtschaft tätig zu sein
    Voraussetzungen:
    Kaufmännische, technische oder gewerbliche Ausbildung oder Erfahrung bzw. theoretische und praktische Vorkenntnisse von Vorteil, aber nicht Voraussetzung, weil in einem Grundlagenblock das wesentliche Fundament aufgebaut wird

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Graz Süd

    Wann:
    15.10.2019 - 30.01.2020

  • 3 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • 1
    • Flexibilität
  • Führungsqualitäten
  • Kommunikationsstärke
  • 15 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Event Management
  • KundInnenbetreuungskenntnisse
  • Logistikkenntnisse
  • Personalmanagement-Kenntnisse
  • Qualitätsmanagement-Kenntnisse
  • Servierkenntnisse
  • Catering
  • Controlling und Finanzplanung
  • Food & Beverage
  • Führerschein B
  • Führungserfahrung
  • MS Office-Anwendungskenntnisse
  • Restaurantmanagement
  • Veranstaltung von Banketten
  • Weinauswahl