Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

EDV-BeraterIn (IT-Consultant)

Berufsbereiche: Informationstechnologie
Ausbildungsform: Schule

Berufsbeschreibung

EDV-BeraterInnen versuchen für ihre Kunden optimale Hard- und Software-Lösungen zu finden (das Schlüsselwort in diesem Zusammenhang ist „Lösungen“): Es ist dabei von entscheidender Bedeutung, dass die EDV-BeraterInnen die bestehende Situation schnell und richtig erfassen und davon ausgehend eine funktionale Lösung schaffen können. Dabei gilt es zuerst gemeinsam mit den Auftraggebern die bisher bestehende betriebliche Organisationsform zu analysieren. Mittels eines Schemas werden geeignete EDV-Programme ausgewählt und an die speziellen Probleme der Kunden angepasst. Bestehen für spezifische Aufgaben noch keine für die Aufgabe geeigneten Programmteile, erstellen ProgrammiererInnen neue Anwendungsprogramme.

SystemberaterInnen, stellen für Kunden die den Ansprüchen entsprechenden Computersysteme zusammen und passen deren Betriebssysteme sowie Standardprogrammpakete an die jeweiligen spezifischen Bedürfnisse an. On-Line-BeraterInnen, Hot-Line-BeraterInnen, Help-Desk-Supervisor (EDV) beraten und betreuen die KundInnen von EDV-Betrieben bei Problemen, wobei die Tätigkeit von rein telefonischer Beratung („Hot-Line“) bis hin zur Servicetechnik reichen kann; die Beratung kann sich ebenso auf den Hardware- wie auf den Software-Bereich beziehen. Ein erweiterter Aufgabenbereich kann auch die Systemberatung und Wirtschaftsberatung umfassen (Analyse, Erarbeiten von Lösungsvorschlägen und Implementierung von kundenspezifischen EDV-Lösungen). Das Aufgabenspektrum kann jede Form der Unterstützung der End-User bei technischen und applikationsbedingten Problemen sein. Aufstiegsmöglichkeiten bestehen z.B. zu Help-Desk-Supervisors, deren Aufgabe z.B. die Organisation und Koordination aller Aktivitäten zur Unterstützung der lokalen Anwender umfassen kann.

Ein verwandter Berufsbereich dazu ist die EDV-Schulung (EDV- Schulungspersonal): Personen, die mit EDV-Schulungen betraut sind arbeiten vor allem bei EDV-Betrieben (Schulungen für Kunden), bei Einrichtungen der Erwachsenenbildung sowie in Großbetrieben (betriebsinterne Schulungen für MitarbeiterInnen).

Betriebsinternes Schulungspersonal ist vorwiegend mit Aufgaben der Mitarbeiterschulung, aber auch mit der Organisation und Dokumentation der internen Applikationen betraut.

  • Im Zentrum der Ausbildungsmöglichkeiten auf Lemnos steht immer die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit. Erst wenn man sich selbst kennt und mit sich im Reinen ist, kann man auch im beruflichen Kontext professionell agieren. Ob Persönlichkeitsentwicklung, Burnout, Stressmanagement, Selbsterfahrung oder Systemische Organisations- und Strukturaufstellung.
    Ziele:
    Individuelle & prozessorientierte Begleitung, Stärkung Ihrer originalen Führungspersönlichkeit, Förderung dre persönlichen Problem-Lösungsstrategien, ......
    Zielgruppe:
    Die angebotenen Workshops eignen sich hervorragend für UnternehmerInnen, Führungskräfte, ProjektleiterInnen, aber auch für Coaches, TrainerInnen, BeraterInnen, TherapeutInnen. Einfach alle, die abgeschieden vom Berufsalltag mit professioneller Begleitung dem Wunsch nach Weiterbildung gerecht werden möchten.

    Institut:
    ESBA - European Systemic Business Academy

    Wo:
    Seminarzentrum Mandra Saint Joannis Beach 81400 Kaspakas, Griechenland

  • Theorie und Praxis im Rahmen unserer Sommerakademie mit den Begründern der Methode Dipl. Psych. Insa Sparrer & Prof. Dr. Matthias Varga v. Kibéd
    Ziele:
    Sie erlernen verschiedene Formen und Grundkenntnisse der Aufstellungsarbeit zur- Rekonstruktion von Systemen- Klärung und Aufhebung von Hindernissen zur Erreichung definierter Ziele- Entscheidungsfindung- Verdeutlichung der Hierarchieebenen- Stärkung von Leitungsfunktionen
    Zielgruppe:
    Sie wollen Ihre Kompetenz als BeraterIn oder als Führungskraft erweiternund neue Ansätze des systemischen Intervenierens kennen lernen?

    Institut:
    ESBA - European Systemic Business Academy

    Wo:
    Seminarzentrum Mandra Saint Joannis Beach 81400 Kaspakas, Griechenland

  • Die Weiterbildung (Kontaktstudium mit Zertifikat) thematisiert die Herausforderungen und Möglichkeiten technischer Lösungsansätze im Gesundheitswesen. Es befähigt Fachkräfte im Gesundheits- und Sozialwesen dazu, Organisationen oder Betroffene zu Einsatzmöglichkeiten, Chancen und Grenzen neuer technischer Hilfen für Pflege und Alltagsunterstützung zu beraten.
    Ziele:
    Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an dieser Weiterbildung erwerben eine umfangreiche WissensgDie Teilnehmer können zum Thema "Alter und Technik" beraten.
    Zielgruppe:
    Pflegefachkräfte, PflegewirtInnen, SozialarbeiterInnen und Techniker die sich im Bereich Beratung zu technischen Hilfen weiterbilden möchten.
    Voraussetzungen:
    Berufliche Ausbildung und mindestens einjährige Berufserfahrung im Bereich Soziale Arbeit / Pflege / Gesundheit oder abgeschlossenes Hochschulstudium.

    Institut:
    HFU Akademie der Hochschule Furtwangen

    Wo:
    HFU Akademie Robert-Gerwig-Platz 1 D-78120 Furtwangen

  • ab 08.01.2019
    Sexualberatung Wenn die Lust am Zusammensein verloren geht, wenden sich viele Paare an eine Fachfrau / einen Fachmann. Mit der Ausbildung Sexualpädagogik / Sexualberatung lernen Sie den wertschätzenden und respektvollen Umgang mit den Themen rund um die Sinnlichkeit und Zweisamkeit. „Wie finden wir die verlorene Leichtigkeit wieder?“ „Können wir die langweilige Routine in einen erfrischenden Neubeginn wandeln?“ „Die Erotik wieder spüren – wie geht das?“ „Sexualität wieder leben?“ Mit vielen solchen Fragen treten Paare und Singles heutzutage an uns Fachleute heran. In der Ausbildung lernen Sie die kompetente Begleitung dafür. Umfang der Ausbildung 200 Stunden Dauer der Ausbildung 2 Semester im – blended learning System – berufsbegleitende Abendkurse / Wochentag von 16h-21:30h 100 Std. Pflichtanwesenheit und 100h eLearning – Multimedialer Unterricht Diplomarbeit 38 Std. Kursorte / Kursbeginn Kursort Graz: 8020 Graz, Hotel Meazza Kurskosten: – Anmeldegebühr: EURO 250 – Kursteilnahme pro Semester: EURO 980 – Diplomprüfungsgebühr für Sexualberatung: EURO 350 Details zu Förderungen finden Sie unter www.kursfoerderung.at Steigls – und BM – Mitglieder erhalten 5 % Rabatt auf den Semesterbeitrag Termine Kursbeginn in Graz: 24. Feb. 2016 Modulinhalte Beispiele: Die Paarentwicklung / Der Altersunterschied / Neubeginn statt Routine, Miteinander statt Nebeneinander Mentalenergie für Erotik und Sinnlichkeit, Rund um Mann und Frau / Die Freude beginnt im Kopf, sexuelle Orientierung Praktische Übung der Do´s and Dont´s in der Beratung Ziel der Ausbildung Die TeilnehmerInnen sollen ihre Intuition und ihr Bewusstsein schulen und die Fähigkeit erlangen, Singles und Paare, in den sehr persönlichen Themen der Partnerschaft, begleiten können. Fachbeirat Der Akademieleitung steht ein Fachbeirat zur Seite. Durch diesen soll die qualitativ hochwertige, fachgerechte und praxisorientierte Führung der Lehrgänge gewährleistet werden. Stillraum für stillende Mütter und ihr Baby ! Coaching You ist ein staatlich anerkannter Bildungsträger. Änderungen vorbehalten. See why to choose CY®
    Ziele:
    Die TeilnehmerInnen sollen ihre Intuition und ihr Bewusstsein schulen und die Fähigkeit erlangen, Singles und Paare, in den sehr persönlichen Themen der Partnerschaft, begleiten können.
    Zielgruppe:
    EnergetikerInnen, Psychosoziale Berater, Coaches, LSB
    Voraussetzungen:
    - Alter mind. 26 Jahre - Bereitschaft zu Selbstreflexion - Aufnahmegespräch

    Institut:
    Coaching You® - Seminarzentrum

    Wo:
    Österreich,

    Wann:
    08.01.2019 - 10.12.2019

  • ab 13.12.2018
    Diversity Management - In Wien und NÖ. Entspricht den Kriterien des AMS für TrainerInnen in der Erwachsenenbildung! Dieses Bildungsangebot ist durch die Weiterbildungskademie Österreich (wba) akkrediert (das Seminar ist mit 1 ECTS wba akkreditiert). Als Trainer bzw. Trainerin erhalten Sie im Rahmen dieses Seminars einen Überblick über das Diversity Management, interkulturelle Konzepte und deren Anwendungen. Weiters findet eine Auseinandersetzung mit dem Umsetzungsprozess von Diversity Management statt. Das Seminar entspricht den AMS-Richtlinien für Erwachsenenbildung. Details aus dem Seminarinhalt + Was ist Diversity? + Professionell didaktischer Umgang mit der Vielfalt in Gruppen und Teams + Überblick über Diversity Management + Instrumente im Unternehmen + Implementierungswege (Möglichkeiten) + Interkulturelle Konzepte und Anwendungen + Kulturdifferenzen und Bewältigungsmöglichkeiten (Interkulturelles Konfliktmanagement) + Erarbeitung eines spezifischen Falls aus dem Umfeld der TeilnehmerInnen + Weitere Beispiele der Umsetzung aus der Praxis, etc. Seminarabschluss mit Diversity Management Zertifikat. Siehe http://www.x-sieben.at/weiterbildung/managing-diversity-seminar.
    Ziele:
    Ihre Sensibilisierung auf das Thema Diversity Management.
    Zielgruppe:
    Trainer und Trainerinnen, Referenten, Vortragende, die im Alltag mit Diversity Management konfrontiert sind oder sich selbst dafür sensibilisieren wollen. Aber auch Frauen und Männer, die im Rahmen der TrainerInnen Ausbildung ein Diversity Zertifikat benötigen. Ebenso willkommen sind Diversity und Human Ressources (HR) Verantwortliche und deren Mitarbeiter, Gleichstellungsbeauftragte, Führungskräfte allgemein, sowie Berater und Beraterinnen, welche ihre Kompetenzen im Fachbereich des Diversity Managements bzw. bei dessen Implementierung verbessern wollen.
    Voraussetzungen:
    Ihr Interesse am Thema!

    Institut:
    X SIEBEN

    Wo:
    Seminarstandort Rochusgasse 17 1030 Wien

    Wann:
    13.12.2018 - 14.12.2018

  • ab 30.01.2019
    Ihre Ausbildung zur Eventmanagerin / zum Eventmanager Wien und NÖ Sie erhalten hier alle Techniken und Instrumente, um Events erfolgreich durchzuführen. Jetzt in nur 9 Tagen Eventmangerin / Eventmanager werden > Sichern Sie sich noch heute Ihre Eintrittskarte in den heiß umkämpften Eventmanagement Markt, durch den Erwerb des begehrten X SIEBEN Diploms! Ablauf + Präsenz-Training (Theorie): 9 Tage zu je 8 Lehreinheiten (LE; 1 LE = 45 min), gesamt 72 LE + 25 LE Learning in Peer-Groups + 36 LE Selbststudium + 30 LE Projektarbeit. Inhalt - 3 Abschnitte + Abschnitt I - Präsenztraining (72 LE) + Abschnitt II - Learning in Peer-Groups (25 LE) + Abschnitt III - Selbststudium (33 LE) & Projektarbeit (30 LE), gesamt 63 LE. Ad Abschnitt I - Präsenztraining (72 LE) Das Präsenztraining gliedert sich in 9 Module: Modul 1: Eventmanagement – Grundlagen Berufsbild EventmanagerIn Führungskompetenz Gruppendynamik Modul 2: Projektmanagement I Betriebswirtschaftliche Grundlagen (Bilanz, GuV, Kostenrechnung, Kennzahlen, etc.) Controlling Grundlagen des Projektmanagement Modul 3: Projektmanagement II Phasen des Projektmanagement und Erfolgsfaktoren Projektstrukturplan, Zeitabablaufplan, Risikomanagement, etc. Modul 4: Inszenierung & Dramaturgie - Konzeption Von der Idee zum Konzept Location und Catering Ablaufplanung und dramaturgisches Konzept Modul 5: Projektmanagement III Finanzierung & Sponsoring Unternehmensrecht & Steuern Modul 6: Eventmarketing Moderations- und Präsenationstechnik Selbst- und Eventpräsentation Networking Modul 7: Seminarevents Lehrveranstaltungsorganisation (Seminare & Kongresse) Setting und Seminardesign Didaktik & Unterrichtstechnik Modul 8: Eventtechnik & Sicherheit Licht- und Tontechnik - Grundlagen Visual Concepts Veranstaltungsrecht Modul 9: Praxisworkshop & Projektpräsentation Event im Team planen Abschlussarbeit. Die schriftliche und mündliche Abschlussprüfung umfasst die Ausarbeitung Ihres Events samt Projektmanagement, Kalkulation, Ablaufplanung, Dramaturgisches Konzept, Eventpräsentation (Gesamt mindestens 10 Seiten A4, 11 pt.) und die Präsentation (15 Minuten) Ihrer Praxisarbeit. Ad Abschnitt II - Peer-Group (25 LE) In den Peer-Group-Treffen erarbeiten Sie selbständig Konzepte, entwickeln gemeinsam mit Ihren KollegInnen persönliche Tools und lösen Aufgabenstellungen. Sie diskutieren den Lehrstoff und erarbeiten Fragestellungen für den nächsten Präsenztermin. Ad Abschnitt III - Selbststudium (33 LE) & Projektarbeit (30 LE), gesamt 63 LE Details unter http://www.x-sieben.at/weiterbildung/eventmananagement-ihr-kompaktlehrgang-zum-profi!
    Ziele:
    Sie beherrschen die Planung & Organisation von großen und kleinen Events, kennen die wichtigsten Punkte für professionelle Event-Konzepte und Präsentationen, wissen, was eine erfolgreiche Durchführung & Nachbearbeitung von Events ausmacht, erweitern Ihre Marketingkenntnisse und entwickeln wertvolle Kompetenzen für Ihre beruflichen Ziele.
    Zielgruppe:
    All jene die das Tätigkeitsfeld des Eventmanagements interessiert bzw. Personen die im Eventbereich tätig werden wollen (z.B. UnternehmensgründerInnen) oder bereits tätig sind (z.B. JungunternehmerInnen). Weiters PersonalentwicklerInnen, Führungskräfte, BeraterInnen und Coaches.
    Voraussetzungen:
    Ihr Interesse am Thema und aktive Mitarbeit!

    Institut:
    X SIEBEN

    Wo:
    Seminarstandort Rochusgasse 17 1030 Wien

    Wann:
    30.01.2019 - 26.02.2019

  • ab 04.02.2019
    Der Lehrgang wird definitiv durchgeführt > Mit der X SIEBEN Durchführungsgarantie! Sie erhalten keine Förderung? Macht auch nichts! > Als Privatpersonen bzw. SelbstzahlerIn erwerben Sie Ihr Interkulturelle Kompetenz Diplom jetzt schon ab EUR 300,--!!! Ihre praxisnahe Zertifizierung als Coach im interkulturellen Arbeitsfeld! Jetzt in Wien, Wiener Neustadt, Graz, Linz und Innsbruck - In nur 9 Tagen Integrationscoach werden! Dieser Lehrgang orientiert sich an klar definierten Zielen und konkreten Handlungskompetenzen der TeilnehmerInnen, um so eine rasche und produktive Weiterentwicklung der sozialen Fähigkeiten im Rahmen ihrer Tätigkeit zu gewährleisten. Angesprochen sind insbesondere Personen in interkulturellen Arbeitsfeldern, Coaches, TrainerInnen und BetreuerInnen mit dem Ziel, Sicherheit im Umgang mit Menschen aus anderen Kulturen / Subkulturen zu vermitteln. Abschluss (Zertifikate, Diplome, etc.) Sie erhalten das X SIEBEN Zertifikat "Integrationscoach mit interkultureller Kompetenz". Inhalte des Lehrgangs Ihr persönlicher Mehrwert: Sie lernen Coachings und Trainings im interkulturellen Kontext professionell strukturiert zu planen und abzuhalten, sowie mit sozialer Kompetenz umzusetzen Sie erhalten praxisorientierten Know-how Transfer mit Methoden und Tools für Lehrgangsschwerpunkte wie Motivation, interkultureller Kommunikation und Diversity Management Sie können Konflikte in der Gruppe professionell, effizient und zur Zufriedenheit aller lösen. Dies ist eine wichtige Grundvoraussetzung für Ihre interkulturelle Kompetenz und somit ein Hauptbestandteil der Veranstaltung. Im Detail + Abschnitt I - Präsenztraining (64 LE) + Abschnitt II - Learning in Peer-Groups (25 LE) + Abschnitt III - Selbststudium (33 LE) & Projektarbeit (30 LE), gesamt 152 LE. Ad Abschnitt I - Präsenztraining (64 LE) Das Präsenztraining gliedert sich in 8 Module (die auch einzeln gebucht - und bezahlt - werden können > Info hier!) plus 2 optionalen Zusatz-Modulen: Modul 1: Integration (8 LE) Definition Kulturbegriff, Kultur im Wandel der Zeit, Identitätsentwicklung, Interkulturelle Kompetenz, Basiswissen Soziologie im interkulturellen Kontext Modul 2: Interkulturelle Kommunikation (8 LE) Tools zur Entwicklung von interkultureller Sensibilität, Dekonstruktion stereotyper Zuschreibungen, Gender Mainstreaming Grundlagen, Methoden zur Umsetzung von Chancengleichheit Modul 3: Coaching Grundlagen (8 LE) Praxisnahe Kommunikation im interkulturellen Arbeitsfeld und zielgruppenspezifische Interaktion, Grundlagen des Coachings, Gesprächsführung und systemische Fragetechnik Modul 4: Work-Life-Balance (8 LE) Selbstreflexion, Stressmanagement, eigene Bedürfnisse wahrnehmen, Ruhe, Erholung und Balance finden, Abgrenzung und Psychohygiene, Atem-/Entspannungstechnik Modul 5: Gruppendynamik (8 LE) Phänomene der Gruppendynamik, Struktur und Aufbau von Gruppen, Phasen der Teamarbeit, Teambuilding, Modul 6: Konfliktmanagement (8 LE) Entstehung und Arten von Konflikten, Konfliktprävention und Gruppenintervention, Führungsstil, Empathie und respektvoller sowie diplomatischer Umgang mit der Zielgruppe Modul 7: Praktikum (8 LE) Praxiseinsatz im interkulturellen Arbeitsfeld, Anwendung der Lerninhalte und Praxistransfer, Modul 8: Projektpräsentation (8 LE). Optionale Zusatz-Module: Gender für TrainerInnen (8 LE) Diversity für TrainerInnen (22 LE). Ad Abschnitt II - Learning in Peer-Groups (25 LE) In den Peer-Group-Treffen erarbeiten Sie selbständig Konzepte, entwickeln gemeinsam mit Ihren Kolleginnen und Kollegen persönliche Tools und lösen Aufgabenstellungen. Sie diskutieren den Lehrstoff und erarbeiten Fragestellungen für den nächsten Präsenztermin. Ad Abschnitt III - Selbststudium (33 LE) & Projektarbeit (30 LE) & optionales Einzel-Coaching, gesamt 63 LE Durch das von Fachliteratur und dem Verfassen von kurzen Zusammenfassungen (ca. 1-2 Seiten) erschließen Sie das theoretische Feld der Wissensvermittlung. Im Rahmen der verpflichtenenden Projektarbeit (ca. 10 bis max. 15 DIN A4 Seiten) geben Sie Zeugnis von Ihrem Wissen und der Auseinandersetzung mit den Herausforderungen des Berufsfeld Integrations- / Migrationscoach. Thema ist die Ausarbeitung eines Teilbereiches aus der interkulturellen Kommunikation, Soziologie oder Psychologie im Migrationskontext samt Interaktionsanleitung (Teil 1, ca. 4 bis 6 Seiten) sowie der schriftlichen Abhandlung einer herausfordernden Gruppensituation zum Thema Konfliktmanagement (Teil 2, ca. 3 bis 5 Seiten). Methodik / Didaktik / Vorgehensweise Der Lehrgang fokussiert eine an der praktischen Anwendbarkeit orientierte Wissensvermittlung. Unsere ReferentInnen kommen aus der Praxis und verfügen über wissenschaftlich fundierte Kenntnisse. Der Schwerpunkt der Ausbildung ist daher auf die praxisnahe Erarbeitung des Lehrstoffes gerichtet. Referate, Einzel- und Gruppenarbeiten mit praxisorientierten Fallbeispielen, gemeinsame, auf die jeweilige Situation abgestimmte Erarbeitung von strategischen Handlungsvarianten und operativen Kommunikationsabläufen. Im Detail: Theorie Mittels gut strukturierter Skripten bzw. Präsentationsunterlagen werden die Lehrinhalte vermittelt. Sie können die Unterlagen auch für Ihr Selbststudium verwenden. Wissen Zum Abschluss jedes Kapitels bzw. Moduls wird das erworbene Know-how mittels erprobter Wissensfragen überprüft. Unsere langjährige Erfahrung zeigt, dass diese Vorgehensweise auch im Hinblick auf die Vorbereitung zur Abschlussprüfung hilfreich ist. Sichern Am Ende jedes Kapitels bzw. Moduls werden die relevanten Keywords bzw. Fachbegriffe noch einmal besprochen bzw. erläutert. Üben Die theoretischen Inhalte werden in jedem Kapitel bzw. Modul in Form von Fall- bzw. Übungsbeispielen gefestigt. Gruppenarbeiten Durch die Arbeit in Gruppen wird die Teamfähigkeit der TeilnehmerInnen gefördert. Präsentationen Sämtliche TeilnehmerInnen präsentieren die Erkenntnisse ihrer Projektarbeiten vor dem Auditorium.
    Ziele:
    Sie werden mit Praxisnähe und profundem Know-how in Ihrer Entwicklung zur unverwechselbaren Persönlichkeit als Integrationscoach mit interkultureller Kompetenz begleitet Mit vielfältigen Trainingsmethoden wie Visualisierung, Rollenspielen und Reflexions-Techniken formen und festigen Sie unter Anleitung Ihren ganz persönlichen Coachingstil Den Coachingprozess und die damit verbundene Kommunikation auf Top-Niveau zu bringen ist ein Fokusbereich dieses Seminars.
    Zielgruppe:
    Dieser Lehrgang richtet sich an Persönlichkeiten die im interkulturellen Arbeitsfeld und Schulungsbereich tätig werden wollen oder bereits tätig sind oder BetreuerInnen, BeraterInnen und Coaches, die ihren Horizont erweitern und sich sowohl didaktisch als auch trainings- und beratungskompetent vertiefen möchten.
    Voraussetzungen:
    Ihr Interesse an Thema und aktive Mitarbeit.

    Institut:
    X SIEBEN

    Wo:
    Seminarstandort Rochusgasse 17 1030 Wien

    Wann:
    04.02.2019 - 05.03.2019

  • ab 28.01.2019
    Achtung: Dieses Seminar ist meist sehr schnell ausverkauft! Fragen? Rufen Sie uns jetzt gebührenfrei unter 0800 / 700 170 an! Weitere Details finden Sie hier: www.x-sieben.at/weiterbildung/interkultureller-kommunikationstrainer-kompetenz-in-nur-12-tagen > Achtung: Termin 22.03.2017 > Ausgebucht! Der nächste noch buchbare Lehrgang startet am 13.07.2017! Der Lehrgang wird definitiv durchgeführt > Mit der X SIEBEN Durchführungsgarantie! (keine Veranstaltungsabsagen) und einer maximalen TeilnehmerInnen Anzahl von 6 Personen! Sie erhalten keine Förderung? Macht auch nichts! > Als Privatpersonen bzw. SelbstzahlerIn erwerben Sie Ihr Interkulturelle Kompetenz Diplom jetzt schon ab EUR 225,--!!! Ihre Zertifizierung als interkulturelle FachtrainerIn & Kommunikationstrainerin / interkultureller Fachtrainer & Kommunikationstrainer mit der Option auf ISO 17024! Steigern Sie Ihren Marktwert! Sieben von zehn AbsolventInnen bestätigen die Vorteile der ISO 17024 Zertifizierung für ihre Berufschancen, aber auch Unternehmungen bringen besser qualifizierte MitarbeiterInnen den entscheidenden Vorsprung im Wettbewerb um Aufträge. Ihr Nutzen der Ausbildung kurz zusammengefasst: AbsolventInnen und Unternehmungen erhöhen ihren "Marktwert" Sie kennen alle nötigen Tipps und Tricks um als ReferentIn erfolgreich zu sein bzw. um sich durchzusetzen AbsolventInnen steigern ihre Chancen am Arbeitsmarkt. Gemeinsam mit unserem hoch qualifizierten Team erarbeiten Sie die Fähigkeiten und das Wissen, um im Bildungswesen erfolgreich zu sein. Der Lehrgang entspricht den AMS-Richtlinien für Erwachsenenbildung und wird definitiv durchgeführt > Mit der X SIEBEN Durchführungsgarantie! Ablauf Präsenz-Training (Theorie): 12 Tage zu je 8 Lehreinheiten (LE; 1 LE = 45 min), gesamt 96LE 25 LE Learning in Peer-Groups 46 LE Selbststudium 40 LE Projektarbeit Optionales Einzel-Coaching. Inhalt - 3 Abschnitte Abschnitt I - Präsenztraining (96 LE) Abschnitt II - Learning in Peer-Groups (25 LE) Abschnitt III - Selbststudium (46 LE) & Projektarbeit (40 LE), gesamt 86 LE. Ad Abschnitt I - Präsenztraining (96 LE) Das Präsenztraining gliedert sich in 12 Module (die auch einzeln gebucht - und bezahlt - werden können> Info hier!): Modul 1: Didaktik - Grundlagen des Unterrichts Berufsbild der Trainerin / des Trainers Grundlagen der Didaktik und Pädagogik Lerntechnik & Unterrichtsmethodik Basisausstattung für Trainer/innen Modul 2: Seminardesign – Seminare gestalten, Lernmethoden richtig einsetzen Lernziel und Methodenwahl Arbeits-/Gruppensettings Konzeption, Planung und Organisation Seminardramaturgie Modul 3: Rhetorik & Kommunikation – erfolgreiche Gesprächsführung im Seminar Wahrnehmung & Körpersprache Gesprächstechnik im Seminar Stimme, Atmung, Sprechtechnik Systemische Fragetechnik Modul 4: Moderation & Präsentation – spannend, informativ und abwechslungsreich präsentieren Präsentationstechnik Basics Gesprächsmoderation Einsatz neuer Medien Präsentationssoftware Modul 5: Gruppendynamik – Zusammenhänge in der Gruppe verstehen und steuern Zielgruppenanalyse & Bedürfnisse Gruppenmodelle Teambuilding – Teamführung Teamentwicklung Modul 6:Konfliktmanagement – Konflikte in der Gruppe professionell und effizient lösen Konflikt – Definition, Symptomatik, Lösung Metaebene – Reflexion & Feedback Konfliktprävention – Intervention Gruppencoaching Modul 7: Erlebnispädagogik – Seminare kreativ und erlebnisorientiert aufwerten Sinn & Einsatz von Seminarspielen Theaterpädagogik Unterrichtsmaterialien – Gestaltung Spiele & Übungen Modul 8: Trainingssequenz – Üben, üben, üben Live-Trainingssequenz Feedback & Lerntransfer Modul 9: Grundlagen der Soziologie & Psychologie Identifikationsprozesse Basiswissen der Sozialpsychologie im interkulturellen Kontext sowie soziologische Strukturen Modul 10: Interkulturelle Kompetenz & Diversity Management Theoretisches Grundwissen über den Begriff der Kultur im Wandel der Zeit Wir sind anders und doch gleich Modul 11: Interkulturelle Kommunikation & Interaktion Praxisnahe Kommunikation im interkulturellen Arbeitsfeld und zielgruppenspezifische Interaktion Gesprächsführung und Fragetechnik Reflexion & Evaluierung Modul 12: Projektarbeit & Prüfungsvorbereitung – Teilnehmer/innen-spezifische Themen Projektarbeit Reflexion & Evaluierung Optionale Zusatz-Module: Gender für TrainerInnen (8 LE) Diversity für TrainerInnen (22 LE) Zertifizierung als FachtrainerIn nach dem international gültigen Zertifizierungsverfahren der ISO 17024 Ad Abschnitt II - Peer-Group (25 LE) In den Peer-Group-Treffen erarbeiten Sie selbständig Konzepte, entwickeln gemeinsam mit Ihren KollegInnen persönliche Tools und lösen Aufgabenstellungen. Sie diskutieren den Lehrstoff und erarbeiten Fragestellungen für den nächsten Präsenztermin. Ad Abschnitt III - Selbststudium (46 LE) & Projektarbeit (40 LE) & optionales Einzel-Coaching, gesamt 86 LE Durch die Lektüre von Fachliteratur und das Verfassen von kurzen Zusammenfassungen (ca. 1-2 Seiten DIN A4) erschließen Sie das theoretische Feld der Wissensvermittlung. In der Projektarbeit (ca. 10 bis max. 15 DIN A4 Seiten) geben Sie Zeugnis von Ihrem Wissen und der Auseinandersetzung mit den Herausforderungen des Berufsfeld der Erwachsenenbildung. Methodik / Didaktik / Vorgehensweise Der Lehrgang fokussiert eine an der praktischen Anwendbarkeit orientierte Wissensvermittlung. Unsere ReferentInnen kommen aus der Praxis und verfügen über wissenschaftlich fundierte Kenntnisse. Der Schwerpunkt der Ausbildung ist daher auf die praxisnahe Erarbeitung des Lehrstoffes gerichtet. Referate, Einzel- und Gruppenarbeiten mit praxisorientierten Fallbeispielen, gemeinsame, auf die jeweilige Situation abgestimmte Erarbeitung von strategischen Handlungsvarianten und operativen Kommunikationsabläufen. Im Detail: Theorie Mittels gut strukturierter Skripten bzw. PowerPoint Präsentationsunterlagen werden die Lehrinhalte vermittelt. Sie können die Unterlagen auch für Ihr Selbststudium verwenden. Wissen Zum Abschluss jedes Kapitels bzw. Moduls wird das erworbene Know-how mittels erprobter Wissensfragen überprüft. Unsere langjährige Erfahrung zeigt, dass diese Vorgehensweise auch im Hinblick auf die Vorbereitung zur Abschlussprüfung hilfreich ist. Sichern Am Ende jedes Kapitels bzw. Moduls werden die relevanten Keywords bzw. Fachbegriffe noch einmal besprochen bzw. erläutert. Üben Die theoretischen Inhalte werden in jedem Kapitel bzw. Modul in Form von Fall- bzw. Übungsbeispielen gefestigt. Gruppenarbeiten Durch die Arbeit in Gruppen wird die Teamfähigkeit der TeilnehmerInnen gefördert. Präsentationen Sämtliche TeilnehmerInnen präsentieren die Erkenntnisse ihrer Projektarbeiten vor dem Auditorium.
    Ziele:
    Im Vordergrund steht die Entwicklung Ihrer Persönlichkeit. Ihre Trainings-Kompetenz wird u.a. durch die Berücksichtigung folgender Kriterien gefördert: Tools - der Werkzeugkasten und die Anwendung seiner Tools in der Praxis Trainings strukturiert planen und abhalten Methodik und Didaktik - Wissen effizient vermitteln Lernziele formulieren - Lernziele realisieren Gruppendynamik - Gruppen erfolgreich steuern, etc. Voraussetzungen Abgeschlossene Berufsausbildung Ihr Interesse am Thema.
    Zielgruppe:
    All jene Persönlichkeiten die das Tätigkeitsfeld des Vortragens und der Wissensvermittlung im interkulturellen Kontext interessiert, sowie jene die im Trainingsbereich tätig werden wollen bzw. bereits tätig sind. Weiters noch PersonalentwicklerInnen, Führungskräfte, BeraterInnen und Coaches.
    Voraussetzungen:
    Ihr Interesse am Thema und aktive Mitarbeit!

    Institut:
    X SIEBEN

    Wo:
    Seminarstandort Rochusgasse 17 1030 Wien

    Wann:
    28.01.2019 - 28.02.2019

  • ab 21.02.2019
    Zertifizierter Business Coach - Coaching Ausbildung Wien und NÖ! Speziell für die Bedürfnisse dynamischer KMU! Erweitern Sie Ihre Kompetenz, in nur 9 Tagen zum zertifizierten Business Coach werden! Ein Lehrgang der X SIEBEN Coaching-Akademie. Was ist Coaching? Wir verstehen Coaching als einen interaktiven Prozess in dessen Mittelpunkt der Wunsch nach Veränderung steht. Ebenso wie für den Erfolg einer Therapie, ist die Kommunikation im Coaching von eminenter Bedeutung. Sie trägt den subjektiven Bedürfnissen derjenigen, die nach einer positiven Veränderung streben Rechnung und führt zu einer Energetik, die sich auf den Prozessverlauf positiv auswirkt. Dies gilt sowohl für die psychotherapeutische Behandlung, wie auch fürs Coaching. Beim Coaching handelt es sich zumeist um eine Beratung im beruflichen Kontext. Wobei der Coach in Zusammenarbeit mit einem handlungsfähigen Gegenüber, lösungsorientiert, unter Einbeziehung sämtlicher zu Verfügung stehender Ressourcen, an der Verwirklichung eines erreichbaren Zieles arbeitet. Inhalt: - Denkmodelle – philosophische und psychologische Grundlagen, von der Theorie zur Umsetzung in der Praxis. - Das erfolgreiche professionelle Beratungsgespräch: Methoden, Hilfsmittel und Techniken – beschreitbare Wege, Zieldefinition. - Coachingphasen, die Auseinandersetzung mit dem Begriff "Prozess", Entwicklungsphasen und "Fallgruben" – wenn der Prozess ins Stocken gerät. Praktische Umsetzung: Fallanalysen. - Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Beratungsmodellen, Entwicklung einer persönlichen Beratungskompetenz – der persönlichen Ansatz. - Handlungsspielräume: Abgrenzung, professionelle Haltung und ethische Wertmaßstäbe. Grenzen wahrnehmen und wahren, durch sicheres Handeln die persönliche Kompetenz erhöhen. - Veränderungsprozessen in Organisationen. Grundzüge von Gruppendynamiken, Wirkmechanismen in komplexen Systemen. Lehrgangsabschluss – Dialogische Prüfung mit Zertifikat! Methodik / Didaktik / Vorgehensweise: + Theorie Mittels gut strukturierter Skripten bzw. PowerPoint Präsentationsunterlagen werden die Lehrinhalte vermittelt. Sie können die Unterlagen auch für Ihr Selbststudium verwenden. + Wissen Zum Abschluss jedes Kapitels bzw. Moduls wird das erworbene Know-how mittels erprobter Wissensfragen überprüft. Unsere langjährige Erfahrung zeigt, dass diese Vorgehensweise auch im Hinblick auf die Vorbereitung zur Abschlussprüfung hilfreich ist. + Sichern Am Ende jedes Kapitels bzw. Moduls werden die relevanten Keywords bzw. Fachbegriffe noch einmal besprochen bzw. erläutert. + Üben Die theoretischen Inhalte werden in jedem Kapitel bzw. Modul in Form von Fall- bzw. Übungsbeispielen gefestigt. + Gruppenarbeiten Durch die Arbeit in Gruppen wird die Teamfähigkeit der TeilnehmerInnen gefördert. + Präsentationen Sämtliche TeilnehmerInnen präsentieren die Erkenntnisse ihrer Projektarbeiten vor dem Auditorium.
    Ziele:
    Entwicklung eines Methodenrepertoires, gekonntes Anwenden von Hilfsmitteln und Techniken (Tools) Erweiterung der Beratungskompetenz.
    Zielgruppe:
    Personen die am Thema Beratung im wirtschaftlichen Kontext interessiert sind, sowie jene mit Interesse an einer persönlichen Weiterbildung. Weiters Führungspersonen aus den unteren Management-Ebenen, BeraterInnen, TrainerInnen und PädagogInnen.
    Voraussetzungen:
    Ihr Interesse an Thema und aktive Mitarbeit.

    Institut:
    X SIEBEN

    Wo:
    Seminarstandort Rochusgasse 17 1030 Wien

    Wann:
    21.02.2019 - 29.03.2019

  • ab 29.03.2019
    Tauchen Sie ein in die spannende Welt der Heilpflanzen, ätherischen Öle und Hydrolate und lernen Sie, auf welch vielfältige Art und Weise Sie diese bei Ihren Vierbeinern anwenden können. Tiere reagieren äußerst positiv auf (die richtige) Anwendung von Pflanzenprodukten, sowohl auf körperlicher als auch seelischer Ebne. Ätherische Öle wirken stimulierend auf die Abwehrkräfte des Körpers, ausgleichend und harmonisierend auf Psyche und Energiesystem. Sie tragen so zur Erhaltung der Gesundheit bzw. Linderung unterschiedlichster Beschwerden auf sanfte Weise bei. Inhalt: - Was sind ätherische Öle und Hydrolate und wie werden sie gewonnen - Genaue Beschreibung der gängigsten ätherische Öle und Hydrolate - Einsatz von ätherischen Ölen / Hydrolaten bei unterschiedlichen Krankheitsbildern - Ätherische Öle und Hydrolate zur Steigerung des Wohlbefindens und als Krankheitsprophylaxe - Was ist Phytotherapie? - Genauere Beschreibung der wichtigsten Heilpflanzen - Anwendungsmöglichkeiten bei unterschiedlichen Krankheitsbildern - Kräuteranwendungen zur Krankheitsprophylaxe - Praxisteil (Theorie und praktisches Arbeiten) - Besprechnung relevanter fetter Öle und Wachse zur Salbenherstellung - Besprechung der wichtigsten Hygienemaßnahmen - Wie stelle ich eine Salbe her? - Wie stelle ich einen Spray her? - Rezepte Ausarbeitung/Berechnung (es wird auf individuelle Wünsche der Kursteilnehmer eingegangen)
    Ziele:
    In diesem Seminar lernen Sie, welche Möglichkeiten es gibt, mit Kräutern, ätherischen Ölen und Hydrolaten kleine Wehwehchen Ihrer Lieblinge selbst zu versorgen. wie diese bei schulmedizinischer Therapie unterstützend eingesetzt werden können oder was Sie tun können, um das Immunsystem Ihres Haustieres zu stärken. Verschiedene Aromaanwendungsarten werden besprochen auch anhand zahlreicher Beispiele erörtert. Am Praxisseminartag lernen Sie welche Vorbereitung notwendig bzw. zu beachten sind um selbst Salben für Ihre Vierbeiner zu rühren. Nach dem theoretischen Teil werden Sie, mit von Ihnen individuell ausgesuchten Inhaltsstoffen selbst Salben/Sprays herstellen. Auch wenn der Inhalt dieses Seminars sehr ausführlich und teils therapeutisch ist, ersetzt es keinesfalls den Besuch beim Tierarzt. Grundsätzlich gilt: Erkrankungen Ihres Tieres unbedingt tierärztlich abklären zu lassen.
    Zielgruppe:
    TierbesitzerInnen, Dipl.-AromapraktikerInnen, Aroma(fach)beraterInnen, HumanenergetikerInnen bzw. Menschen aus Gesunheits-, Wellness- und Sozialberufen, TierärztInnen, TierpflegerInnen, interessierte Laien die Pflanzenöle sicher und professionell zu Hause bei ihren Tieren anwenden möchten.

    Institut:
    Ingrid Karner - aromainfo.at e.U.

    Wo:
    Institut aromainfo. at Wiener Str. 199/6 8051 Graz

    Wann:
    29.03.2019 - 31.03.2019

  • 8 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Einsatzbereitschaft
  • Gutes Auftreten
  • Kaufmännisches Verständnis
  • Kommunikationsstärke
  • KundInnenorientierung
  • Lernbereitschaft
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Reisebereitschaft
  • 17 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Datenbank-Anwendungskenntnisse
  • Netzwerktechnik-Kenntnisse
  • Projektmanagement-Kenntnisse
  • Softwareentwicklungskenntnisse
  • Vertriebskenntnisse
  • .NET
  • Business Intelligence
  • C#
  • C++
  • EDV-Schulung
  • ERP-Systeme
  • IT-Projektmanagement
  • Java
  • PL/SQL
  • Technische Beratung
  • UNIX
  • Windows