LeistungselektronikerIn

Berufsbereiche: Elektrotechnik, Elektronik, Telekommunikation, IT / Umwelt / Wissenschaft, Bildung, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 2.450,- bis € 2.490,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Die Leistungselektronik ist ein Teilgebiet der Elektrotechnik und befasst sich mit der Umformung von elektrischer Energie, die z.B. im Bereich der elektrischen Antriebstechnik oder in Solar- und Windkraftanlagen benötigt wird. Beispiele für Anwendungsgebiete, in denen mit Leistungselektronik gearbeitet wird, sind die Oberleitungsspannung der Eisenbahnen und Straßenbahnen sowie die Elektroantriebe von Elektro- und Hybridfahrzeugen.

LeistungselektronikerInnen beschäftigen sich mit der effizienten Umwandlung und Übertragung von elektrischer Energie. Sie entwickeln elektrotechnische Regelungselemente, Geräte und Bauelemente, die elektrische Energie einer bestimmten Spannung und Frequenz in eine andere Spannung und Frequenz umwandeln. Sie entwickeln und bauen Leistungselektronikmodule wie Inverter für elektrische Antriebe, Leiterplatten, Wechselrichter, Generatoren, Transformatoren und elektronische Schaltungen. Dazu führen sie Berechnungen und Messungen durch und erstellen ein Konzept für den Aufbau und das Design von leistungselektronischen Bauelementen.

Weiters führen LeistungselektronikerInnen Tests und Simulationen durch, um die Bauelemente auf ihre Funktionstüchtigkeit zu testen. Sie arbeiten auch in der Weiterentwicklung und Optimierung von bestehenden elektronischen Baugruppen. Zudem montieren sie leistungselektronische Bauelemente und nehmen sie in Betrieb. Bei ihrer Arbeit müssen sie stets technische Normen und Sicherheitsvorschriften berücksichtigen.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Leistungselektronische Bauteile, Apparate und Systeme planen und konzipieren
  • Elektronische Schaltungen entwerfen und fertigen
  • Berechnungen, Messungen und Simulationen durchführen
  • Ergebnisse analysieren und bewerten
  • Konstruktionszeichnungen mit CAD (Computer Aided Design) anfertigen
  • Typ- und Systemtests durchführen
  • Elektrische Regelungs- und Steuerungselemente entwickeln und fertigen
  • Schaltpläne erstellen
  • Qualität kontrollieren
  • 10 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik
  • AutoCAD
  • Bussysteme
  • Comos PT
  • Elektrotechnische Normen
  • EPLAN
  • Prozessleittechnik
  • SIMATIC WinCC
  • SPS - Speicherprogrammierbare Steuerung
  • TIA Portal