HolzmöbelbautechnikerIn

Berufsbereiche: Bau, Baunebengewerbe und Holz
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.550,- bis € 1.980,- * Arbeitsmarkttrend: sinkend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

MöbelbautechnikerInnen beschäftigen sich mit der Herstellung von Möbeln und Einrichtungsgegenständen. Die Aufgaben reichen von der Fertigung einzelner Designstücke bis zur kompletten Innenausstattung und Großkollektionen.

Dazu erstellen sie Freihandskizzen sowie Entwürfe mit Hilfe spezieller Computerprogramme (CAD). Sie beschäftigen sich mit den verschiedenen Arten von Verfahrens- und Fertigungstechniken wie Fräsen, Spanen, Pressen, Leimen etc. Primärer Werkstoff ist Holz; daneben werden aber auch andere Werkstoffe wie z.B. Kunststoff, Glas, Metall und Stein (vor allem in Form von Platten) verwendet.

MöbelbautechnikerInnen bedienen hydraulische und mechanische Werkzeuge, Geräte, Maschinen und Anlagen (CNC-Maschinen, Holzsägen, -pressen u.a.). In der industriellen Produktion sind MöbelbautechnikerInnen auch für die Betriebseinrichtungen und für die Instandhaltung und Wartung der Maschinen zuständig. 

In Laboruntersuchungen führen sie Prüf- und Messverfahren durch, um besondere Eigenschaften zu erforschen und Verbindungstechniken zu optimieren. Sie sind auch in den Bereichen Design, Arbeitsvorbereitung, Kalkulation und Kostenrechnung einsetzbar.

Siehe auch den Beruf HolzbautechnikerIn oder den Lehrberuf HolztechnikerIn.

 

*CNC (Computerized Numerical Control): Computergesteuerte programmierbare Maschine, die Werkstücke automatisiert bearbeitet.

  • 8 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • 2
    • Farbgefühl
    • Form- und Raumgefühl
  • Auge-Hand-Koordination
  • Besondere Handgeschicklichkeit
  • 1
    • Flexibilität
  • Gutes Sehvermögen
  • Handwerkliches Geschick
  • Körperliche Belastbarkeit
  • 2
    • Genauigkeit
    • Qualitätsbewusstsein
  • 17 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Montageeinsätze
  • Umgang mit Chemikalien
  • Raumausstattungskenntnisse
  • Arbeit mit Konstruktionsplänen
  • Arbeit mit Plänen, Zeichnungen und Skizzen
  • Arbeit nach Fertigungsplan
  • Bautischlerei
  • CNC - Computerized Numerical Control
  • Fachberatung
  • Holzoberflächenbehandlung
  • Intarsientechnik
  • Kunststoffplattenverarbeitung
  • Materialeinkauf
  • Möbelbau
  • Möbeldesign
  • Möbelmontage
  • Werkstückentwurf