FarbdesignerIn

Berufsbereiche: Bau, Baunebengewerbe und Holz
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.480,- bis € 2.380,- * Arbeitsmarkttrend: sinkend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

FarbdesignerInnen befassen sich mit der Gestaltung von verschiedensten Produkten, z.B. aus den Bereichen Innenarchitektur und Raumgestaltung, Fassadengestaltung und Textilien.

FarbdesignerInnen entwickeln Farbkonzepte und Farbkombinationen, z.B. für den Ladenbau, für Gebrauchsgegenstände, Designelemente, Teppiche oder Bekleidungsstücke. Sie berücksichtigen neben der Funktion des farblich zu gestaltenden Objektes auch die Bedürfnisse der NutzerInnen. Zum Beispiel kann bei dekorativen Gegenständen, je nach Umgebung eine beabsichtigte Stimmung vermittelt werden. Bei Fahnen müssen die Farben auch der Witterung standhalten. In manchen Farben muss zusätzlich ein Brandschutz eingearbeitet sein, z.B. für Wandanstriche in Krankenhäusern und Schulen.

Farbdesign spielt auch in unterschiedlichsten Bereichen eine Rolle, zum Beispiel im Industriedesign, Produktdesign, Grafikdesign, Mediendesign und Informationsdesign.

Siehe auch die Berufe FarbchemikerIn, Farb- und LacktechnikerIn, OberflächentechnikerIn und IndustriedesignerIn.

  • 11 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Adobe Acrobat
  • Adobe Animate
  • Audio- und Videosoftware
  • Freehand
  • Illustrator
  • InDesign
  • Photoshop
  • Printproduktion
  • Quark XPress
  • Typographie
  • Webdesign