Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

LagerverwalterIn

Berufsbereiche: Verkehr, Transport und Zustelldienste
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.480,- bis € 2.050,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

LagerverwalterInnen sind in Produktions- und Handelsbetrieben für die Lagerung, die Ausgabe und Übernahme von Waren, Material, Rohstoffen, Geräten, Maschinen und Ersatzteilen zuständig. In Zusammenarbeit mit den LagerarbeiterInnen sorgen sie auch für die fachgerechte Verpackung der Waren, und den Transport der Waren in dafür vorgesehenen Behältern usw. und die richtige Einordnung der Waren nach dem Lagerplan.

Bei der Warenübernahme kontrollieren LagerverwalterInnen die Qualität und Anzahl der gelieferten Waren und sorgen dafür, dass sie im Lager am richtigen Platz gestapelt werden. Dabei ist vor allem zu beachten, dass die Waren ihren Eigenschaften entsprechend gelagert werden. Frischprodukte erfordern andere Lagerbedingungen als langlebige Waren, Waren, die oft verlangt werden, müssen an einer leicht zugänglichen Stelle gelagert werden.

Waren, die zum Versand bestimmt sind, werden verpackt, mit Namen und Adressen der Empfänger versehen und zeitgerecht für den entsprechenden Liefertermin vorbereitet. „Just in time“-Lieferungen verlangen perfekte Organisation. Zugesagte Liefertermine müssen auf jeden Fall eingehalten werden, was korrekte Planung und große Flexibilität erfordert. Durch EDV gestützte Lagerverwaltung werden die Arbeiten der Lagerführung wesentlich erleichtert. So werden sämtliche Warenlieferungen über EDV gebucht, der Lagerbestand stets auf letztem Stand gehalten und auch die genaue Position der Waren im Lager erfasst. Meist erfolgt die Bestellung von Waren bereits ebenfalls automatisch.

Bei Inventuren ist großer Arbeitseinsatz erforderlich. Alle Produkte müssen sorgfältig gezählt und in Listen eingetragen werden, der tatsächliche Lagerstand muss mit den Angaben in der EDV übereinstimmen.

In kleinen Betrieben gehören auch das Be- und Entladen von Lieferfahrzeugen, das Abholen bestimmter Waren vom Hersteller oder die Zustellung an KundInnen zu den Aufgaben der Lagerverwaltung.

Sonstige Ausbildung BFI - Ausbildung zum/zur LagerleiterIn Werkmeisterschulen Werkmeisterschule für Berufstätige für Logistikmanagement Werkmeisterschulen Werkmeisterschule für Berufstätige für Logistik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie für Kommunikation und Medieninformatik (KOMMIT) Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Informationsmanagement und Mediendesign Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Management für das Geschäftsfeld Kulturtourismus Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie für Berufstätige mit Fernunterrichtsanteil - Ausbildungsschwerpunkt Entrepreneurship und Management Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Entrepreneurship, Digital Business und Controlling Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Human Resource Management Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Internationale Geschäftstätigkeit und Marketing Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt HAK Experience Berufsbildende höhere Schule (BHS) AGRO-HAK Handelsakademie (inkl. Landwirtschaftlicher Fachschule) - Management für Landwirtschaft und Weinbau Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Management für Weinbau und Agrarmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Tourismusmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Management für Event Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Sozialmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Controlling und Accounting Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Logistikmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Controlling und Jahresabschluss Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie für Berufstätige mit Fernunterrichtsanteil - Ausbildungsschwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologie - E-Business Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie für Berufstätige - Ausbildungsschwerpunkt Digital Business Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Sport- und Eventmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Finanz- und Risikomanagement (FIRI) Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - VinoHAK Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Schulautonomer Erweiterungsbereich e-Business Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Multimedia und Marketing Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt E-Media Design Management Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Internationalität, Events und Tourismus Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Multimedia und Design Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Multimedia und Webdesign Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Gesundheits- und Sozialmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Marketing, Tourismus und Eventmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) HAK digBIZ - Handelsakademie Digital Business Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie für Berufstätige - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Management für Multimedia, Software und Netzwerk Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - HAK für Sprachen und Tourismus Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft mit Fremdsprache(n) Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Health Care Management - Gesundheits- und Sozialmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Management, Controlling und Accounting Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie Plus - Ausbildungsschwerpunkt Sportmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Multimedia, Webdesign und Netzwerktechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Management für Umwelt und Energiewirtschaft Berufsbildende höhere Schule (BHS) AGRAR HAK - Handelsakademie mit landwirtschaftlichen Zusatzunterricht Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Informationstechnologie und Multimedia Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Fachrichtung Team, Organisation & Persönlichkeit (TOP) Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Marketing, Journalismus, Medien Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie für Berufstätige - Ausbildungsschwerpunkt Entrepreneurship, Digital Business und Controlling Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Management für Agrarökonomie und Agrarökologie Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologie - Design/Technik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Management für Social Profit Unternehmen Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft und Spanisch Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Informationsmanagement und Informationstechnologie Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Informationstechnologie und Digital Business Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Management für Sport Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt International Business Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft, Sprachen und Kultur Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie für Berufstätige - Ausbildungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft mit Fremdsprache(n) und Kultur Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft mit Fremdsprache(n) und Kultur Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Digital Business und eMarketing Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Europäische Wirtschaft Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt IT-SAP Berufsbildende höhere Schule (BHS) Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkt Gesundheits- und Sportmanagement Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang an Handelsakademien - Ausbildungsschwerpunkt Multimedia Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang an Handelsakademien - Ausbildungsschwerpunkt Sport- und Eventmarketing Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang an Handelsakademien - Ausbildungsschwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologie - E-Business
  • ab 04.06.2020

    Für Einkäufer/innen und alle, die an Verhandlungen und Konferenzen teilnehmen und Vorschläge durchsetzen müssen. Speziell für Einkäufer/innen, Verkäufer/innen und Leiter/innen aller Ebenen.

    Ziele:
    Manipulationstechniken für Einkauf und Verkauf
    Zielgruppe:
    $Warum? Sie sind kostenbewusst und wollen auch im Rahmen der Inventur die anfallenden Kosten in den Griff bekommen (minimieren)? Sie wünschen sich einen geordneten Ablauf der Inventur, der auch einer externen Prüfung standhält? Sie sind verantwortlich für Bestände und deren Inventur? Sie wollen mehr als nur eine gesetzliche Verpflichtung erfüllen und die Inventur als Schwachstellenanalyse nutzen? Dann ist dieses Seminar genau das Richtige für Sie! @ $Was? @ # Grundlagen der Bilanz #Gesetzliche Vorgaben #Warum Inventur #Grundsätze der Inventur #Inventurverfahren mit ihren Vor- und Nachteilen sowie ihren Einsatzschwerpunkten #Die Inventurvorschriften und andere gesetzliche Bestimmungen #Planung und Vorbereitung zu den einzelnen Inventurmethoden #Aufbau- und Ablauforganisation für die wirtschaftliche Durchführung der Inventur #Ökonomische Durchführung der Inventur #Die Verbuchung und Differenzenbehandlung #Bewertungsgrundsätze und Bewertung der Inventur #Behandlung und Berücksichtigung der Ladenhüter @ $Für wen? Für Lagerleiter/innen, Lagerverwalter/innen und Einkäufer/innen, denen auch die Verwaltung des Lagers obliegt, Verantwortliche im Bereich des Bestandscontrollings, Inventurverantwortliche, Geschäftsführer/innen.
    Voraussetzungen:
    • Manipulationstechniken
    • Typische Manipulationsstrategien
    • Eigene Abwehrtechniken
    • Argumentationsfallen und Scheinargumente
    • Ist das Projekt im Zeitplan?
    • Wenn es früher fertig werden soll, was ist am besten zu tun, wie kann eine Beschleunigung erreicht werden?

    Institut:
    WIFI NÖ (St. Pölten)

    Wo:
    WIFI Niederösterreich Mariazeller Straße 97 3100 St. Pölten

    Wann:
    04.06.2020 - 04.06.2020

  • ab 26.05.2020

    Für Einkäufer/innen und alle, die an Verhandlungen und Konferenzen teilnehmen und Vorschläge durchsetzen müssen. Speziell für Einkäufer/innen, Verkäufer/innen und Leiter/innen aller Ebenen.

    Ziele:
    Manipulationstechniken für Einkauf und Verkauf
    Zielgruppe:
    $Warum? Sie sind kostenbewusst und wollen auch im Rahmen der Inventur die anfallenden Kosten in den Griff bekommen (minimieren)? Sie wünschen sich einen geordneten Ablauf der Inventur, der auch einer externen Prüfung standhält? Sie sind verantwortlich für Bestände und deren Inventur? Sie wollen mehr als nur eine gesetzliche Verpflichtung erfüllen und die Inventur als Schwachstellenanalyse nutzen? Dann ist dieses Seminar genau das Richtige für Sie! @ $Was? @ # Grundlagen der Bilanz #Gesetzliche Vorgaben #Warum Inventur #Grundsätze der Inventur #Inventurverfahren mit ihren Vor- und Nachteilen sowie ihren Einsatzschwerpunkten #Die Inventurvorschriften und andere gesetzliche Bestimmungen #Planung und Vorbereitung zu den einzelnen Inventurmethoden #Aufbau- und Ablauforganisation für die wirtschaftliche Durchführung der Inventur #Ökonomische Durchführung der Inventur #Die Verbuchung und Differenzenbehandlung #Bewertungsgrundsätze und Bewertung der Inventur #Behandlung und Berücksichtigung der Ladenhüter @ $Für wen? Für Lagerleiter/innen, Lagerverwalter/innen und Einkäufer/innen, denen auch die Verwaltung des Lagers obliegt, Verantwortliche im Bereich des Bestandscontrollings, Inventurverantwortliche, Geschäftsführer/innen.
    Voraussetzungen:
    • Manipulationstechniken
    • Typische Manipulationsstrategien
    • Eigene Abwehrtechniken
    • Argumentationsfallen und Scheinargumente
    • Ist das Projekt im Zeitplan?
    • Wenn es früher fertig werden soll, was ist am besten zu tun, wie kann eine Beschleunigung erreicht werden?

    Institut:
    WIFI NÖ (St. Pölten)

    Wo:
    WIFI Niederösterreich Mariazeller Straße 97 3100 St. Pölten

    Wann:
    26.05.2020 - 26.05.2020

  • ab 16.04.2020

    Für Einkäufer/innen und alle, die an Verhandlungen und Konferenzen teilnehmen und Vorschläge durchsetzen müssen. Speziell für Einkäufer/innen, Verkäufer/innen und Leiter/innen aller Ebenen.

    Ziele:
    Manipulationstechniken für Einkauf und Verkauf
    Zielgruppe:
    $Warum? Sie sind kostenbewusst und wollen auch im Rahmen der Inventur die anfallenden Kosten in den Griff bekommen (minimieren)? Sie wünschen sich einen geordneten Ablauf der Inventur, der auch einer externen Prüfung standhält? Sie sind verantwortlich für Bestände und deren Inventur? Sie wollen mehr als nur eine gesetzliche Verpflichtung erfüllen und die Inventur als Schwachstellenanalyse nutzen? Dann ist dieses Seminar genau das Richtige für Sie! @ $Was? @ # Grundlagen der Bilanz #Gesetzliche Vorgaben #Warum Inventur #Grundsätze der Inventur #Inventurverfahren mit ihren Vor- und Nachteilen sowie ihren Einsatzschwerpunkten #Die Inventurvorschriften und andere gesetzliche Bestimmungen #Planung und Vorbereitung zu den einzelnen Inventurmethoden #Aufbau- und Ablauforganisation für die wirtschaftliche Durchführung der Inventur #Ökonomische Durchführung der Inventur #Die Verbuchung und Differenzenbehandlung #Bewertungsgrundsätze und Bewertung der Inventur #Behandlung und Berücksichtigung der Ladenhüter @ $Für wen? Für Lagerleiter/innen, Lagerverwalter/innen und Einkäufer/innen, denen auch die Verwaltung des Lagers obliegt, Verantwortliche im Bereich des Bestandscontrollings, Inventurverantwortliche, Geschäftsführer/innen.
    Voraussetzungen:
    • Manipulationstechniken
    • Typische Manipulationsstrategien
    • Eigene Abwehrtechniken
    • Argumentationsfallen und Scheinargumente
    • Ist das Projekt im Zeitplan?
    • Wenn es früher fertig werden soll, was ist am besten zu tun, wie kann eine Beschleunigung erreicht werden?

    Institut:
    WIFI NÖ (St. Pölten)

    Wo:
    WIFI Niederösterreich Mariazeller Straße 97 3100 St. Pölten

    Wann:
    16.04.2020 - 16.04.2020

  • ab 18.06.2020

    Für Verantwortliche für Planung, Organisation und Projektausführung.

    Ziele:
    Projekte mit Netzplantechnik optimal gestalten
    Zielgruppe:
    $Warum? Sie sind kostenbewusst und wollen auch im Rahmen der Inventur die anfallenden Kosten in den Griff bekommen (minimieren)? Sie wünschen sich einen geordneten Ablauf der Inventur, der auch einer externen Prüfung standhält? Sie sind verantwortlich für Bestände und deren Inventur? Sie wollen mehr als nur eine gesetzliche Verpflichtung erfüllen und die Inventur als Schwachstellenanalyse nutzen? Dann ist dieses Seminar genau das Richtige für Sie! @ $Was? @ # Grundlagen der Bilanz #Gesetzliche Vorgaben #Warum Inventur #Grundsätze der Inventur #Inventurverfahren mit ihren Vor- und Nachteilen sowie ihren Einsatzschwerpunkten #Die Inventurvorschriften und andere gesetzliche Bestimmungen #Planung und Vorbereitung zu den einzelnen Inventurmethoden #Aufbau- und Ablauforganisation für die wirtschaftliche Durchführung der Inventur #Ökonomische Durchführung der Inventur #Die Verbuchung und Differenzenbehandlung #Bewertungsgrundsätze und Bewertung der Inventur #Behandlung und Berücksichtigung der Ladenhüter @ $Für wen? Für Lagerleiter/innen, Lagerverwalter/innen und Einkäufer/innen, denen auch die Verwaltung des Lagers obliegt, Verantwortliche im Bereich des Bestandscontrollings, Inventurverantwortliche, Geschäftsführer/innen.
    Voraussetzungen:
    • Kurze, theoretische Einführung in die Netzplantechnik
    • Strukturierung der Vorgänge und Prozesse
    • Wie lange wird das ganze Projekt dauern?
    • Welche kritischen Aktivitäten können das gesamte Projekt verzögern?
    • Ist das Projekt im Zeitplan?
    • Wenn es früher fertig werden soll, was ist am besten zu tun, wie kann eine Beschleunigung erreicht werden?

    Institut:
    WIFI NÖ (St. Pölten)

    Wo:
    WIFI Niederösterreich Mariazeller Straße 97 3100 St. Pölten

    Wann:
    18.06.2020 - 18.06.2020

  • ab 30.04.2020

    Für Verantwortliche für Planung, Organisation und Projektausführung.

    Ziele:
    Projekte mit Netzplantechnik optimal gestalten
    Zielgruppe:
    $Warum? Sie sind kostenbewusst und wollen auch im Rahmen der Inventur die anfallenden Kosten in den Griff bekommen (minimieren)? Sie wünschen sich einen geordneten Ablauf der Inventur, der auch einer externen Prüfung standhält? Sie sind verantwortlich für Bestände und deren Inventur? Sie wollen mehr als nur eine gesetzliche Verpflichtung erfüllen und die Inventur als Schwachstellenanalyse nutzen? Dann ist dieses Seminar genau das Richtige für Sie! @ $Was? @ # Grundlagen der Bilanz #Gesetzliche Vorgaben #Warum Inventur #Grundsätze der Inventur #Inventurverfahren mit ihren Vor- und Nachteilen sowie ihren Einsatzschwerpunkten #Die Inventurvorschriften und andere gesetzliche Bestimmungen #Planung und Vorbereitung zu den einzelnen Inventurmethoden #Aufbau- und Ablauforganisation für die wirtschaftliche Durchführung der Inventur #Ökonomische Durchführung der Inventur #Die Verbuchung und Differenzenbehandlung #Bewertungsgrundsätze und Bewertung der Inventur #Behandlung und Berücksichtigung der Ladenhüter @ $Für wen? Für Lagerleiter/innen, Lagerverwalter/innen und Einkäufer/innen, denen auch die Verwaltung des Lagers obliegt, Verantwortliche im Bereich des Bestandscontrollings, Inventurverantwortliche, Geschäftsführer/innen.
    Voraussetzungen:
    • Kurze, theoretische Einführung in die Netzplantechnik
    • Strukturierung der Vorgänge und Prozesse
    • Wie lange wird das ganze Projekt dauern?
    • Welche kritischen Aktivitäten können das gesamte Projekt verzögern?
    • Ist das Projekt im Zeitplan?
    • Wenn es früher fertig werden soll, was ist am besten zu tun, wie kann eine Beschleunigung erreicht werden?

    Institut:
    WIFI NÖ (St. Pölten)

    Wo:
    WIFI Niederösterreich Mariazeller Straße 97 3100 St. Pölten

    Wann:
    30.04.2020 - 30.04.2020

  • 17 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Personalverantwortung
  • Auftragsabwicklung
  • Bedienung von Gabelstaplern
  • Bestellwesen
  • Buchhaltung
  • E-Logistics
  • Entwicklung von Lagerstrategien
  • Jahresinventur
  • Kaufmännisches Grundwissen
  • Kommissionierung
  • Lagerleitung
  • Lagerwirtschaft
  • Materialwirtschaft
  • MS Office-Anwendungskenntnisse
  • Terminkoordination
  • Wareneingangskontrolle
  • Warenübernahme