Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

BuchhalterIn

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.440,- bis € 2.570,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend

Berufsbeschreibung

Der Aufgabenbereich von BuchhalterInnen umfasst die laufende chronologische Aufzeichnung (Verbuchung) der Geschäftsvorgänge, die Abrechnung verschiedener Konten sowie die Erstellung von Bilanzen eines Unternehmens.

Typische Aufgaben:

  • Geschäftsvorfälle verbuchen
  • Buchhaltungssoftware nutzen (SAP, Lexware, WISO o.a.)
  • Geschäftsbücher führen
  • Bilanzen erstellen
  • Zahlungen veranlassen
  • Jahresabschlüsse vorbereiten
  • Kontenabschlüsse erstellen
  • Steuerliche Rechtsvorschriften beachten
  • Kontrolle der Einhaltung entsprechender Rechtsvorschriften
  • Beratung mit GeschäftsführerIn bei Unstimmigkeiten (z.B. mit Rechnungen)
  • u.a.

 

Um die Nachvollziehbarkeit der Geschäftsvorgänge zu gewährleisten, sammeln und ordnen BuchhalterInnen Belege (z.B. Lieferscheine, Bankauszüge, Quittungen, Rechnungen). Die Buchhaltung selbst erfolgt mittel EDV. Innerhalb der Buchhaltung gibt es mehrere Spezialisierungsmöglichkeiten, z.B:

AnlagenbuchhalterInnen sind BuchhalterInnen, die eigenverantwortlich für die Verwaltung von Anlagengütern zuständig sind; sie führen Quartals- und Jahresabschlüsse durch.

DebitorenbuchhalterInnen sind BuchhalterInnen, die beruflich mit der Erfassung und Verwaltung der offenen Forderungen eines Unternehmens befasst sind.

KreditorenbuchhalterInnen sind BuchhalterInnen, die auf den Bereich der Kreditoren- und Anlagenbuchhaltung spezialisiert sind. Dieses Arbeitsgebiet beinhaltet die Durchführung von Buchungen, die Erfassung von Bestellungen, die Projektzuordnung sowie die Kontenpflege.

BilanzbuchhalterInnen sind SpezialistInnen für die Erstellung von Bilanzen; zur Berufsausübung ist die Ablegung der Bilanzbuchhalterprüfung erforderlich. Eine Bilanz ist der Abschluss des Rechnungswesens eines Unternehmens für einen bestimmten Zeitraum in Form einer Gegenüberstellung von Vermögen (Aktiva) und Kapital (Passiva).

Siehe auch die akademischen Berufe Personal-ControllerIn, RevisorIn, Treasury ManagerIn und den Lehrberuf Finanz- und RechnungswesenassistentIn.

Der Aufgabenbereich von BuchhalterInnen umfasst die laufende chronologische Aufzeichnung (Verbuchung) der Geschäftsvorgänge, die Abrechnung verschiedener Konten sowie die Erstellung von Bilanzen eines Unternehmens.

Typische Aufgaben:

  • Geschäftsvorfälle verbuchen
  • Buchhaltungssoftware nutzen (SAP, Lexware, WISO o.a.)
  • Geschäftsbücher führen
  • Bilanzen erstellen
  • Zahlungen veranlassen
  • Jahresabschlüsse vorbereiten
  • Kontenabschlüsse erstellen
  • Steuerliche Rechtsvorschriften beachten
  • Kontrolle der Einhaltung entsprechender Rechtsvorschriften
  • Beratung mit GeschäftsführerIn bei Unstimmigkeiten (z.B. mit Rechnungen)
  • u.a.

 

Um die Nachvollziehbarkeit der Geschäftsvorgänge zu gewährleisten, sammeln und ordnen BuchhalterInnen Belege (z.B. Lieferscheine, Bankauszüge, Quittungen, Rechnungen). Die Buchhaltung selbst erfolgt mittel EDV. Innerhalb der Buchhaltung gibt es mehrere Spezialisierungsmöglichkeiten, z.B:

AnlagenbuchhalterInnen sind BuchhalterInnen, die eigenverantwortlich für die Verwaltung von Anlagengütern zuständig sind; sie führen Quartals- und Jahresabschlüsse durch.

DebitorenbuchhalterInnen sind BuchhalterInnen, die beruflich mit der Erfassung und Verwaltung der offenen Forderungen eines Unternehmens befasst sind.

KreditorenbuchhalterInnen sind BuchhalterInnen, die auf den Bereich der Kreditoren- und Anlagenbuchhaltung spezialisiert sind. Dieses Arbeitsgebiet beinhaltet die Durchführung von Buchungen, die Erfassung von Bestellungen, die Projektzuordnung sowie die Kontenpflege.

BilanzbuchhalterInnen sind SpezialistInnen für die Erstellung von Bilanzen; zur Berufsausübung ist die Ablegung der Bilanzbuchhalterprüfung erforderlich. Eine Bilanz ist der Abschluss des Rechnungswesens eines Unternehmens für einen bestimmten Zeitraum in Form einer Gegenüberstellung von Vermögen (Aktiva) und Kapital (Passiva).

Siehe auch die akademischen Berufe Personal-ControllerIn, RevisorIn, Treasury ManagerIn und den Lehrberuf Finanz- und RechnungswesenassistentIn.

  • ab 14.03.2020
    Neuerungen und gesetzliche Änderungen, Richtlinienänderungen und Erlässe sowie relevante Gesetzesvorhaben für Ihre berufliche Praxis, die sich 2018/2019 ergeben haben bzw. ergeben werden, aus den Themenbereichen Buchhaltung, Bilanzierung und Steuerrecht. Wichtige gesetzliche Änderungen aus dem Steuer- und Bilanzrecht (u.a.): - Jahressteuergesetz 2018: Änderungen in den Bereichen ESt, KöSt, UmgrSt, USt, BAO und GrESt - Familienbonus Plus - Abzugsteuer bei Leitungsrechten - Hinzurechnungsbesteuerung bei Beteiligungserträgen - Umsatzsteuerliche Änderungen betreffend Bildungsleistungen und Gutscheinen sowie aktuelle Richtlinie zu Reihengeschäften - Baurechte iZm Umgründungen - Neudefinition von MIssbrauch in der BAO - AFRAC Stellungnahme zu Personalrückstellungen - Auswirkungen iZm der Änderung von Sterbetafeln - Zusammenführung der Sozialversicherung ab 2020 - Sonderfragen bei Anlagevermögen
    Ziele:
    In diesem Kompaktseminar erhalten Sie in den Bereichen Buchhaltung/Bilanzierung sowie Steuerrecht kurz und prägnant die für Sie relevanten, aktuellen Informationen und Neuerungen, um wieder "up to date" zu sein. Im Vordergrund dieses Fortbildungsseminars steht der starke Praxisbezug.
    Zielgruppe:
    - BilanzbuchhalterInnen, BuchhalterInnen sowie MitarbeiterInnen des Rechnungswesens - Personen, die an aktuellen Neuerungen im Bereich Steuer- und Bilanzrecht interessiert sind
    Voraussetzungen:
    Buchhaltungskenntnisse

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    14.03.2020 - 14.03.2020

  • ab 19.12.2019
    Änderungen und Neuerungen in den Bereichen: Arbeitsrecht Sozialversicherungsrecht und Steuerrecht Abrechnungsrelevante Auswirkungen auf die Personalverrechnung Aktuelle höchstgerichtliche Entscheidungen zu den Bereichen Arbeits-, Sozialversicherungs- und Steuerrecht
    Ziele:
    Die Anforderungen an PersonalverrechnerInnen werden immer umfangreicher. Es reicht heutzutage nicht aus, das ohnedies sehr intensive Regelwerk zu beherrschen. Als PersonalverrechnerIn müssen Sie stets in Bezug auf Rechtsprechung, gesetzliche Änderungen und Rechtsansichten der Behörden auf dem Laufenden sein und die vielen neuen Gesetze und Verordnungen kennen.
    Zielgruppe:
    PersonalverrechnerInnen, PersonalsachbearbeiterInnen, PersonalleiterInnen, BuchhalterInnen, SteuerberaterInnen, die für die Ausübung ihrer Tätigkeiten immer up to date sein müssen
    Voraussetzungen:
    Personalverrechnungskenntnisse in Theorie und Praxis

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Graz West

    Wann:
    19.12.2019 - 19.12.2019

  • ab 19.12.2019
    Änderungen und Neuerungen in den Bereichen: Arbeitsrecht Sozialversicherungsrecht und Steuerrecht Abrechnungsrelevante Auswirkungen auf die Personalverrechnung Aktuelle höchstgerichtliche Entscheidungen zu den Bereichen Arbeits-, Sozialversicherungs- und Steuerrecht
    Ziele:
    Die Anforderungen an PersonalverrechnerInnen werden immer umfangreicher. Es reicht heutzutage nicht aus, das ohnedies sehr intensive Regelwerk zu beherrschen. Als PersonalverrechnerIn müssen Sie stets in Bezug auf Rechtsprechung, gesetzliche Änderungen und Rechtsansichten der Behörden auf dem Laufenden sein und die vielen neuen Gesetze und Verordnungen kennen.
    Zielgruppe:
    PersonalverrechnerInnen, PersonalsachbearbeiterInnen, PersonalleiterInnen, BuchhalterInnen, SteuerberaterInnen, die für die Ausübung ihrer Tätigkeiten immer up to date sein müssen
    Voraussetzungen:
    Personalverrechnungskenntnisse in Theorie und Praxis

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Köflach

    Wann:
    19.12.2019 - 19.12.2019

  • ab 14.12.2019
    Änderungen und Neuerungen in den Bereichen: Arbeitsrecht Sozialversicherungsrecht und Steuerrecht Abrechnungsrelevante Auswirkungen auf die Personalverrechnung Aktuelle höchstgerichtliche Entscheidungen zu den Bereichen Arbeits-, Sozialversicherungs- und Steuerrecht
    Ziele:
    Die Anforderungen an PersonalverrechnerInnen werden immer umfangreicher. Es reicht heutzutage nicht aus, das ohnedies sehr intensive Regelwerk zu beherrschen. Als PersonalverrechnerIn müssen Sie stets in Bezug auf Rechtsprechung, gesetzliche Änderungen und Rechtsansichten der Behörden auf dem Laufenden sein und die vielen neuen Gesetze und Verordnungen kennen.
    Zielgruppe:
    PersonalverrechnerInnen, PersonalsachbearbeiterInnen, PersonalleiterInnen, BuchhalterInnen, SteuerberaterInnen, die für die Ausübung ihrer Tätigkeiten immer up to date sein müssen
    Voraussetzungen:
    Personalverrechnungskenntnisse in Theorie und Praxis

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Leibnitz

    Wann:
    14.12.2019 - 14.12.2019

  • ab 02.09.2019
    Die Kombination von Buchhaltung und Personalverrechnung bietet Personen, die schnell das notwendige Wissen für einen Berufsein- bzw. -umstieg benötigen, die oft nachgefragten Qualifikationen. Buchhaltung, Personalverrechnung und deren Umsetzung mit EDV-Programmen ist eine häufig von Klein- und Mittelbetrieben geforderte Kombination. Sie eignen sich diese Qualifikation mit diesem Kurs an.

    Institut:
    WIFI NÖ (St. Pölten)

    Wo:
    WIFI Mödling Guntramsdorfer Straße 101 2340 Mödling

    Wann:
    02.09.2019 - 12.12.2019

  • ab 02.09.2019
    Die Bilanzbuchhalterin und der Bilanzbuchhalter erledigen vielfältige Aufgaben im Finanz- und Rechnungswesen. Ständig haben sie die Finanzen im Blick und liefern mit ihren Abschlüssen und Auswertungen die Grundlage für wichtige Managemententscheidungen. Die schnellen Veränderungen im Steuerrecht, die fortschreitende Digitalisierung im Rechnungswesen und die komplexen Geschäftsfälle der Praxis verlangen von Bilanzbuchhaltern Flexibilität und die ständige Bereitschaft zu Weiterbildung. Schließlich müssen Bilanzbuchhalter in der Lage sein, alle Teile des Rechnungswesens im Jahresabschluss zusammenzuführen. Diese Ausbildung bereitet Sie intensiv auf schriftliche Prüfungen für die Bereiche „Bilanzierung“ und „Personalverrechnung“ für die Bilanzbuchhalterprüfung an der WKO vor. Die Zertifikate b*fin03 und b*pers02 werden von der WKO für die schriftliche Prüfung angerechnet. Um zur Bilanzbuchhalterprüfung antreten zu können, benötigen Sie einen Nachweis über 3 Jahre einschlägiger Praxis im Finanz- und Rechnungswesen. Voraussetzungen: abgeschlossene Prüfung bewig b*fin02 und b*pers01 oder vergleichbare Nachweise Inhalte: * Einnahmen-Ausgaben-Rechnung * Unternehmensgesetzbuch, Rechnungslegungsgesetz: Buchführungspflicht im Unternehmens- und Steuerrecht, gesetzliche Bilanzierungsvorschriften, Bilanz- und GuV-Gliederung, Fristen zur Bilanzerstellung, Prüfungs- und Veröffentlichungspflichten * Steuerrecht: Umsatzsteuer (Unternehmer, Binnenmarktregelung, Veranlagung, Voranmeldung), Einkommensteuer (persönliche und sachliche Steuerpflicht, Ermittlung des Einkommens, Besonderheiten bei Mitunternehmerschaften, Steuerbegünstigungen), Körperschaftsteuer (Steuerpflicht, Einkommen, Befreiungen, Abzugsfähige bzw. nicht abzugsfähige Aufwendungen) * Jahresabschluss: Ermittlung der Bilanzansätze und Ergebnisverbuchung unter Berücksichtigung der verschiedenen Unternehmensformen (Einzelunternehmen, OG, KG, Stille Gesellschaft, GmbH), Bewertungsvorschriften und -prinzipien (nach Unternehmensrecht und Steuerrecht, Mehr Weniger Rechnung), Unversteuerte Rücklagen, Investitionsbegünstigungen, Rückstellungen (Abfertigungsrückstellungen, Rückstellung für noch nicht konsumierte Urlaube, Rückstellung für gewerbliche Sozialversicherung, Körperschaftsteuer-Rückstellung, Drohverlustrückstellung, Aufwandsrückstellungen, langfristige Rückstellungen), Eventualverbindlichkeiten, Fremdwährungsverbindlichkeiten, Anlagenspiegel, Anhang und Lagebericht * Moderne Kosten- und Leistungsrechnung: Zielkostenrechnung, Direct costing * Personalverrechnung: innerbetriebliche Abrechnung (gebrochene Perioden, Lohn/Gehalt, Sonderausgaben und -zahlungen, Freibeträge, Reisekosten, Sachbezüge, Sonntags-, Feiertags-, Nacht-, Schwerarbeit, Mitarbeitervorsorgekasse, Abfertigung alt, Zulagen, Zuschläge, Prämien, Provisionen Dritter), Kollektivverträge, Dienstverhältnisse (Altersteilzeit, Elternteilzeit, Mutterschutz, Karenz, Präsenz- und Zivildienst, FerialpraktikantInnen, Volontäre, geringfügig und fallweise Beschäftigte, Lehrlinge, Kurzarbeit, PensionistInnen, Urlaub, Pflegefreistellung), freier Dienstvertrag, Werkvertrag, Vorstandsmitglieder, Geschäftsführer; außerbetriebliche Abrechnung mit Finanzamt, GKK, Stadtkasse, Gemeinde; Aufbewahrungs- und Aufzeichnungspflichten, Beginn und Beendigung von Dienstverhältnissen, Haftung, Regressansprüche, Insolvenz, Krankenstand, -entgelt, Lohnzettel und Beitragsgrundlagennachweis, Lohnpfändung, Bescheide, Rechtsmittel, Betriebsrat, Betriebsvereinbarung * Einnahmen- und Ausgabenrechnung und doppelte Buchführung für die Personalverrechnung * Relevante Themenkreise des bürgerlichen Rechts, Unternehmensrechts, Steuerrechts, Arbeits- und Sozialrechts und Verfahrensrechts * Vorbereitung auf die bewig-Prüfungen b*fin03 (Zertifizierte Bilanzbuchhalterin/ Zertifizierter Bilanzbuchhalter) und b*pers02 (Zertifizierte/r PersonalverrechnerIn) Sie schließen den Kurs mit den schriftlichen bewig-Prüfungen b*fin03 und b*pers02 ab, jeweils eine Prüfungsgebühr ist im Kurspreis inbegriffen. Die Zertifikate b*fin03 und b*pers02 werden von der WKO für die schriftliche Prüfung angerechnet. Mehr Informationen über unsere Buchhaltungsausbildungen und Anmeldung unter www.b2bildungszentrum.at/rechnungswesenakademie
    Ziele:
    Zertifizierte/r Bilanzbuchhalter/in
    Zielgruppe:
    TeilnehmerInnen mit fortgeschrittenen Buchhaltungskenntnissen, die sich zum/zur zertifizierten BilanzbuchhalterIn qualifizieren wollen
    Voraussetzungen:
    abgeschlossene Prüfung bewig b*fin02 und b*pers01 oder vergleichbare Nachweise

    Institut:
    B² Das Bildungszentrum

    Wo:
    B² Das Bildungszentrum Nikolsdorfer Gasse 7-11/3 1050 Wien

    Wann:
    02.09.2019 - 18.10.2019

  • ab 16.12.2019
    Die Bilanzbuchhalterin und der Bilanzbuchhalter erledigen vielfältige Aufgaben im Finanz- und Rechnungswesen. Ständig haben sie die Finanzen im Blick und liefern mit ihren Abschlüssen und Auswertungen die Grundlage für wichtige Managemententscheidungen. Die schnellen Veränderungen im Steuerrecht, die fortschreitende Digitalisierung im Rechnungswesen und die komplexen Geschäftsfälle der Praxis verlangen von Bilanzbuchhaltern Flexibilität und die ständige Bereitschaft zu Weiterbildung. Schließlich müssen Bilanzbuchhalter in der Lage sein, alle Teile des Rechnungswesens im Jahresabschluss zusammenzuführen. Diese Ausbildung bereitet Sie intensiv auf schriftliche Prüfungen für die Bereiche „Bilanzierung“ und „Personalverrechnung“ für die Bilanzbuchhalterprüfung an der WKO vor. Die Zertifikate b*fin03 und b*pers02 werden von der WKO für die schriftliche Prüfung angerechnet. Um zur Bilanzbuchhalterprüfung antreten zu können, benötigen Sie einen Nachweis über 3 Jahre einschlägiger Praxis im Finanz- und Rechnungswesen. Voraussetzungen: abgeschlossene Prüfung bewig b*fin02 und b*pers01 oder vergleichbare Nachweise Inhalte: * Einnahmen-Ausgaben-Rechnung * Unternehmensgesetzbuch, Rechnungslegungsgesetz: Buchführungspflicht im Unternehmens- und Steuerrecht, gesetzliche Bilanzierungsvorschriften, Bilanz- und GuV-Gliederung, Fristen zur Bilanzerstellung, Prüfungs- und Veröffentlichungspflichten * Steuerrecht: Umsatzsteuer (Unternehmer, Binnenmarktregelung, Veranlagung, Voranmeldung), Einkommensteuer (persönliche und sachliche Steuerpflicht, Ermittlung des Einkommens, Besonderheiten bei Mitunternehmerschaften, Steuerbegünstigungen), Körperschaftsteuer (Steuerpflicht, Einkommen, Befreiungen, Abzugsfähige bzw. nicht abzugsfähige Aufwendungen) * Jahresabschluss: Ermittlung der Bilanzansätze und Ergebnisverbuchung unter Berücksichtigung der verschiedenen Unternehmensformen (Einzelunternehmen, OG, KG, Stille Gesellschaft, GmbH), Bewertungsvorschriften und -prinzipien (nach Unternehmensrecht und Steuerrecht, Mehr Weniger Rechnung), Unversteuerte Rücklagen, Investitionsbegünstigungen, Rückstellungen (Abfertigungsrückstellungen, Rückstellung für noch nicht konsumierte Urlaube, Rückstellung für gewerbliche Sozialversicherung, Körperschaftsteuer-Rückstellung, Drohverlustrückstellung, Aufwandsrückstellungen, langfristige Rückstellungen), Eventualverbindlichkeiten, Fremdwährungsverbindlichkeiten, Anlagenspiegel, Anhang und Lagebericht * Moderne Kosten- und Leistungsrechnung: Zielkostenrechnung, Direct costing * Personalverrechnung: innerbetriebliche Abrechnung (gebrochene Perioden, Lohn/Gehalt, Sonderausgaben und -zahlungen, Freibeträge, Reisekosten, Sachbezüge, Sonntags-, Feiertags-, Nacht-, Schwerarbeit, Mitarbeitervorsorgekasse, Abfertigung alt, Zulagen, Zuschläge, Prämien, Provisionen Dritter), Kollektivverträge, Dienstverhältnisse (Altersteilzeit, Elternteilzeit, Mutterschutz, Karenz, Präsenz- und Zivildienst, FerialpraktikantInnen, Volontäre, geringfügig und fallweise Beschäftigte, Lehrlinge, Kurzarbeit, PensionistInnen, Urlaub, Pflegefreistellung), freier Dienstvertrag, Werkvertrag, Vorstandsmitglieder, Geschäftsführer; außerbetriebliche Abrechnung mit Finanzamt, GKK, Stadtkasse, Gemeinde; Aufbewahrungs- und Aufzeichnungspflichten, Beginn und Beendigung von Dienstverhältnissen, Haftung, Regressansprüche, Insolvenz, Krankenstand, -entgelt, Lohnzettel und Beitragsgrundlagennachweis, Lohnpfändung, Bescheide, Rechtsmittel, Betriebsrat, Betriebsvereinbarung * Einnahmen- und Ausgabenrechnung und doppelte Buchführung für die Personalverrechnung * Relevante Themenkreise des bürgerlichen Rechts, Unternehmensrechts, Steuerrechts, Arbeits- und Sozialrechts und Verfahrensrechts * Vorbereitung auf die bewig-Prüfungen b*fin03 (Zertifizierte Bilanzbuchhalterin/ Zertifizierter Bilanzbuchhalter) und b*pers02 (Zertifizierte/r PersonalverrechnerIn) Sie schließen den Kurs mit den schriftlichen bewig-Prüfungen b*fin03 und b*pers02 ab, jeweils eine Prüfungsgebühr ist im Kurspreis inbegriffen. Die Zertifikate b*fin03 und b*pers02 werden von der WKO für die schriftliche Prüfung angerechnet. Mehr Informationen über unsere Buchhaltungsausbildungen und Anmeldung unter www.b2bildungszentrum.at/rechnungswesenakademie
    Ziele:
    Zertifizierte/r Bilanzbuchhalter/in
    Zielgruppe:
    TeilnehmerInnen mit fortgeschrittenen Buchhaltungskenntnissen, die sich zum/zur zertifizierten BilanzbuchhalterIn qualifizieren wollen
    Voraussetzungen:
    abgeschlossene Prüfung bewig b*fin02 und b*pers01 oder vergleichbare Nachweise

    Institut:
    B² Das Bildungszentrum

    Wo:
    B² Das Bildungszentrum Nikolsdorfer Gasse 7-11/3 1050 Wien

    Wann:
    16.12.2019 - 14.02.2020

  • ab 09.09.2019
    Unsere Ausbildung zum/zur zertifizierten BuchhalterIn für EinsteigerInnen ist eine Ausbildung für EinsteigerInnen ohne Vorkenntnisse, die sich zum/zur BuchhalterIn qualifizieren und in eine gute Position in der Buchhaltung einsteigen wollen. Sie schließen den Kurs mit der bewig-Prüfung b*fin02 als „Zertifizierte Buchhalterin/Zertifizierter Buchhalter“ ab. Ziel dieser Ausbildung ist es, verantwortungsvoll komplexe Aufgabenstellungen der Buchhaltung, Bilanzierung und Kostenrechnung erledigen zu können. Sie erhalten tiefgehenden Theorieunterricht, der durch praxisnahe Übungen ergänzt wird. Sie trainieren selbstständiges Arbeiten im Rechnungswesen und werden optimal auf die Fachprüfung BuchhalterIn vorbereitet. Unser Kurs erhöht Ihre Chancen auf einen Einstieg in eine gute Position in der Buchhaltung oder ist der erste Schritt auf dem Weg in die Selbstständigkeit (Voraussetzung für die Selbstständigkeit ist der Nachweis von 1,5 Jahren einschlägiger Praxis im Rechnungswesen, nähere Informationen erhalten Sie von unserem Sekretariat). Die bewig-Prüfung b*fin02 (Zertifizierte Buchhalterin/Zertifizierter Buchhalter) wird als schriftliche Klausur für die Fachprüfung BuchhalterIn bei der WKO anerkannt! Inhalte: * Grundlagen der Buchhaltung: Merkmale der doppelten Buchhaltung, Buchführungspflicht, Kontenrahmen und Kontenplan, Belegorganisation * Verbuchung laufender Geschäftsfälle: Wareneinkauf, -verkauf, -rücksendung, Rabatt, Beschaffung von Anlagegütern, Kassa- und Bankbuchungen, Zahlung mit Bankomat- bzw. Kreditkarte und Wechsel, Skonto, Anzahlungen, Privatentnahme und -einlage, Eigenverbrauch, Löhne und Gehälter * Verbuchung von besonderen Geschäftsfällen: Reisekosten von Dienstnehmer und Unternehmer, Auslandsgeschäfte (Warengeschäfte mit EU-Ländern und Drittstaaten), Factoring, Leasinggeschäfte, Filialbuchhaltung, Kommissionär und Handelsvertreter, Gutscheine, Besonderheiten für Elektrofahrzeuge * Bilanzierung: Grundsätze ordnungsgemäßer Bilanzierung, allgemeine Bewertungsvorschriften, Anlagenbewertung, Bewertung von Vorräten, Forderungsbewertung, Rechnungsabgrenzungen, Rückstellungen * Steuerrecht: Umsatzsteuer (Steuersätze, Vorsteuerabzug, Rechnungen, Bemessungsgrundlage, Bestimmung des Liefer- bzw. Leistungsortes, Regelungen bei Geschäften innerhalb der EU und mit Drittstaaten, Reverse Charge), Einkommensteuer (Ermittlung des Einkommens, nicht abzugsfähige Ausgaben), Körperschaftssteuer * Rechtliche Grundlagen: Bürgerliches Recht, Unternehmensgesetzbuch (Firmenbuch, Firma, Rechtsformen, Vertretung), Rechnungslegungsgesetz, Barumsatzverordnung, Auftragsgeberhaftung im Baugewerbe * Einnahmen-Ausgaben-Rechnung und Basispauschalierung: Zeitliche Zuordnung von Einnahmen und Ausgaben, Gewinnermittlung (nach Brutto- und Nettomethode) * Wirtschaftliches Rechnen: Schlussrechnung, Prozentrechnung, Zinsenrechnung * Kostenrechnung: Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung (zu Voll- und Teilkosten), Branchenspezifische Kalkulation im (Produktionsbetrieb, Handel, Handwerk), Gewinnschwellenanalyse * Vorbereitung auf die bewig-Prüfung b*fin02 (Zertifizierte Buchhalterin/ Zertifizierter Buchhalter) Sie schließen den Kurs mit der schriftlichen bewig-Prüfung b*fin02 ab, eine Prüfungsgebühr ist im Kurspreis inbegriffen. Mehr Infos über unsere Buchhaltungskurse und -ausbildungen und Kostenvoranschlag/Anmeldung unter www.b2bildungszentrum.at/buchhaltung
    Ziele:
    Absolvierung der Prüfung zum/zur zertifizierten BuchhalterIn
    Zielgruppe:
    TeilnehmerInnen ohne oder mit geringen Buchhaltungskenntnissen
    Voraussetzungen:
    Grundrechenarten, Deutsch mind. auf B1-Niveau

    Institut:
    B² Das Bildungszentrum

    Wo:
    B² Das Bildungszentrum Nikolsdorfer Gasse 7-11/3 1050 Wien

    Wann:
    09.09.2019 - 13.12.2019

  • ab 06.01.2020
    Unsere Ausbildung zur zertifizierten Fachkraft in der Buchhaltung ist eine Ausbildung für EinsteigerInnen ohne Vorkenntnisse, die ein fundiertes Wissen über die Buchhaltung erwerben wollen. Sie schließen den Kurs mit der bewig-Prüfung b*fin01 als „Zertifizierte Fachkraft in der Buchhaltung“ ab. In unserer Ausbildung trainieren Sie selbständiges Arbeiten in der Buchhaltung und damit steigern Sie Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Zahlreiche praktische Beispiele unterstützen Sie bei der Umsetzung des Erlernten und bereiten Sie optimal auf Ihren beruflichen Alltag vor. Sie können alle Buchhaltungsfälle des Geschäftsalltags erledigen und den Jahresabschluss vorbereiten. Unser Ziel ist, dass Sie Buchhaltung verstehen und nicht nur auswendig lernen. Unser Unterricht ist anschaulich, interessant und leicht verständlich und wird von vielen praxisorientierten Beispielen begleitet. Daher können Sie das Erlernte im Berufsalltag leicht und sicher anwenden. Inhalte: * Grundlagen der Buchhaltung: Merkmale der doppelten Buchhaltung, Buchführungspflicht, Kontenrahmen und Kontenplan, Belegorganisation, Umsatzsteuer (Steuersätze, Vorsteuerabzug, Rechnungen) * Verbuchung laufender Geschäftsfälle: Wareneinkauf, -verkauf, -rücksendung, Rabatt, Beschaffung von Anlagegütern, Kassa- und Bankbuchungen, Zahlung mit Bankomat- bzw. Kreditkarte und Wechsel, Skonto, Anzahlungen, Privatentnahme und -einlage, Eigenverbrauch, Löhne und Gehälter * Verbuchung besonderer Geschäftsfälle: Reisekosten von Dienstnehmer und Unternehmer, Auslandsgeschäfte (Warengeschäfte mit EU-Ländern und Drittstaaten) * Bilanzierung: Grundsätze ordnungsgemäßer Bilanzierung, allgemeine Bewertungsvorschriften, Anlagenbewertung, Bewertung von Vorräten, Forderungsbewertung, Rechnungsabgrenzungen, Rückstellungen * Einnahmen- und Ausgabenrechnung und Basispauschalierung * Wirtschaftliches Rechnen: Schlussrechnung, Prozentrechnung, Zinsenrechnung * Vorbereitung auf die bewig-Prüfung b*fin01 Sie schließen den Kurs mit der bewig-Prüfung b*fin01 ab, eine Prüfungsgebühr ist im Kurspreis inbegriffen. Die Prüfung findet bei uns statt. Mehr Infos über unsere Buchhaltungskurse und Anmeldung unter: www.b2bildungszentrum.at/buchhaltung
    Ziele:
    Als Fachkraft in der Buchhaltung arbeiten
    Zielgruppe:
    alle Interessierten
    Voraussetzungen:
    Interesse an Buchhaltung

    Institut:
    B² Das Bildungszentrum

    Wo:
    B² Das Bildungszentrum Nikolsdorfer Gasse 7-11/3 1050 Wien

    Wann:
    06.01.2020 - 28.02.2020

  • ab 09.09.2019
    Unsere Ausbildung zur zertifizierten Fachkraft in der Buchhaltung ist eine Ausbildung für EinsteigerInnen ohne Vorkenntnisse, die ein fundiertes Wissen über die Buchhaltung erwerben wollen. Sie schließen den Kurs mit der bewig-Prüfung b*fin01 als „Zertifizierte Fachkraft in der Buchhaltung“ ab. In unserer Ausbildung trainieren Sie selbständiges Arbeiten in der Buchhaltung und damit steigern Sie Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Zahlreiche praktische Beispiele unterstützen Sie bei der Umsetzung des Erlernten und bereiten Sie optimal auf Ihren beruflichen Alltag vor. Sie können alle Buchhaltungsfälle des Geschäftsalltags erledigen und den Jahresabschluss vorbereiten. Unser Ziel ist, dass Sie Buchhaltung verstehen und nicht nur auswendig lernen. Unser Unterricht ist anschaulich, interessant und leicht verständlich und wird von vielen praxisorientierten Beispielen begleitet. Daher können Sie das Erlernte im Berufsalltag leicht und sicher anwenden. Inhalte: * Grundlagen der Buchhaltung: Merkmale der doppelten Buchhaltung, Buchführungspflicht, Kontenrahmen und Kontenplan, Belegorganisation, Umsatzsteuer (Steuersätze, Vorsteuerabzug, Rechnungen) * Verbuchung laufender Geschäftsfälle: Wareneinkauf, -verkauf, -rücksendung, Rabatt, Beschaffung von Anlagegütern, Kassa- und Bankbuchungen, Zahlung mit Bankomat- bzw. Kreditkarte und Wechsel, Skonto, Anzahlungen, Privatentnahme und -einlage, Eigenverbrauch, Löhne und Gehälter * Verbuchung besonderer Geschäftsfälle: Reisekosten von Dienstnehmer und Unternehmer, Auslandsgeschäfte (Warengeschäfte mit EU-Ländern und Drittstaaten) * Bilanzierung: Grundsätze ordnungsgemäßer Bilanzierung, allgemeine Bewertungsvorschriften, Anlagenbewertung, Bewertung von Vorräten, Forderungsbewertung, Rechnungsabgrenzungen, Rückstellungen * Einnahmen- und Ausgabenrechnung und Basispauschalierung * Wirtschaftliches Rechnen: Schlussrechnung, Prozentrechnung, Zinsenrechnung * Vorbereitung auf die bewig-Prüfung b*fin01 Sie schließen den Kurs mit der bewig-Prüfung b*fin01 ab, eine Prüfungsgebühr ist im Kurspreis inbegriffen. Die Prüfung findet bei uns statt. Mehr Infos über unsere Buchhaltungskurse und Anmeldung unter: www.b2bildungszentrum.at/buchhaltung
    Ziele:
    Als Fachkraft in der Buchhaltung arbeiten
    Zielgruppe:
    alle Interessierten
    Voraussetzungen:
    Interesse an Buchhaltung

    Institut:
    B² Das Bildungszentrum

    Wo:
    B² Das Bildungszentrum Nikolsdorfer Gasse 7-11/3 1050 Wien

    Wann:
    09.09.2019 - 01.11.2019

  • 3 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Diskretion
  • Systematische Arbeitsweise
  • Verantwortungsbewusstsein
  • 18 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • BuchhalterInnenprüfung
  • KostenrechnerInnenprüfung
  • Lohnverrechnungsprüfung
  • Berichtswesen
  • BilanzbuchhalterInnenprüfung
  • Bilanzierung
  • BMD-Business-Software
  • DATEV
  • Debitorenbuchhaltung
  • Erstellung von Jahresabschlüssen
  • Erstellung von Monatsabschlüssen
  • Erstellung von Quartalsabschlüssen
  • Kostenrechnung
  • Kreditorenbuchhaltung
  • Mahnwesen
  • Personalverrechnung
  • SAP FI Finanzwesen
  • Statistikerstellung