ChemikerIn - Chemische Betriebstechnik (ChemischeR BetriebstechnikerIn)

Berufsbereiche: Chemie, Kunststoffe, Rohstoffe und Bergbau
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.460,- bis € 2.530,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

BetriebstechnikerInnen sind ausgebildete TechnikerInnen bzw. ChemikerInnen, die auch im betriebswirtschaftlichen Management-Bereich tätig sind. Es kann in diesem Zusammenhang auch von Technologie-Management gesprochen werden.

BetriebstechnikerInnen versuchen in ihrer Arbeit die technischen und industriellen Geschäftsprozesse zu optimieren: Z.B. Rohstoffgewinnung, Beschaffung, Produktion, Logistik, Marketing, Controlling, Qualitätsmanagement. Sie sorgen dafür, dass alle Maschinen und Anlagen vorschriftsmäßig laufen. Sie sind für alle anfallenden elektronischen Arbeiten in einem Betrieb zuständig. Zudem führen sie regelmäßige Inspektions- und Wartungsarbeiten durch.

Sie analysieren Industrie-, Handels- und Verwaltungsvorgänge, geben Empfehlungen zu Organisation, Arbeitsmethoden und Reihenfolge der Arbeitsabläufe und überwachen die Ausführung. Dazu nutzen sie spezielle Software für Geschäftsprozessmanagement, Logistik, Workflow sowie Projektmanagement-Tools. Typische Aufgaben sind Entscheidungen über Arbeitsabläufe und Arbeitsplatzgestaltung sowie die Erstellung und Durchführung von Rationalisierungskonzepten.

Grundsätzlich sind BetriebstechnikerInnen meist Allrounder. Ihre Arbeit berührt verschiedene Unternehmensbereiche wie Produktion, Betriebsorganisation, Service und Verwaltung.

Siehe auch den Beruf WirtschaftsingenieurIn oder Betriebs- und UnternehmensberaterIn.

  • 3 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • Systematische Arbeitsweise
  • 1
    • Qualitätsbewusstsein
  • 12 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Analytische Chemie
  • Biochemie
  • Chemische Verfahrenstechnik
  • Dokumentation nach GMP-Richtlinien
  • Hochleistungsflüssigkeitschromatografie
  • Labortechnik
  • Lebensmittelchemie
  • Pharmazeutische Chemie
  • Probenmanagement
  • Protokollierung von Laborversuchen
  • Technische Qualitätskontrolle
  • Textilchemie