BaubeschaffungstechnikerIn

Berufsbereiche: Bau, Baunebengewerbe und Holz / Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 2.010,- bis € 2.400,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

BeschaffungstechnikerInnen beschäftigen sich vor allem mit der Beschaffung bzw. dem Erwerb von Objekten (Grundstücke, Immobilien, Sportplätze, technischen Anlagen etc.) für verschiedene Nutzungszwecke.

Diese werden zur Renovierung, zum Umbau oder Neubau von Straßen- oder Bahnbauprojekten, industriellen Anlagen, Fabriken, Spielplätzen, Sporthallen u.v.a. erworben oder angemietet.

Die Beschaffung zählt zu den entscheidenden Wettbewerbsfaktoren eines Unternehmens und umfasst alle Aufgaben von der Planung, Projektauswahl, Kommunikation mit Anbietern bis hin zur Umsetzung der Bauprojekte.

Für die Vergabe berücksichtigen sie alle rechtlichen Grundlagen und innerbetrieblichen Vergabekriterien. Zudem wirken sie mit bei der Erstellung von Risikoanalysen. Die Abwicklung aller Einkaufsagenden (kaufmännisch / technisch / organisatorisch) umfasst:

  • Beschaffungsmarktforschung (Beobachtung und Analyse des Marktes)
  • Preisvergleiche, Angebotseinholung
  • Technische Abstimmung mit den BauleiterInnen
  • Selbständige Verhandlungsführung und erstellen von Preisspiegeln
  • Treffen von Einkaufsentscheidungen und Beauftragung
  • Materialbeschaffung inkl. Organisation von Transport und Lagerung
  • Mängel- und Terminverfolgung
  • Rechnungsprüfung sowie Zahlungsvorbereitung für die Buchhaltung
  • betriebswirtschaftliche Software nutzen (SAP, Microsoft Office, Statistiksoftware o.a.)
  • Planung und Einsatz geeigneter informationstechnischer Unterstützungssysteme
  • u.v.m.

 

Siehe auch die Berufe VertriebsmanagerIn, Supply-Chain ManagerIn oder den Lehrberuf Betriebslogistikkaufmann/-frau

BeschaffungstechnikerInnen beschäftigen sich vor allem mit der Beschaffung bzw. dem Erwerb von Objekten (Grundstücke, Immobilien, Sportplätze, technischen Anlagen etc.) für verschiedene Nutzungszwecke.

Diese werden zur Renovierung, zum Umbau oder Neubau von Straßen- oder Bahnbauprojekten, industriellen Anlagen, Fabriken, Spielplätzen, Sporthallen u.v.a. erworben oder angemietet.

Die Beschaffung zählt zu den entscheidenden Wettbewerbsfaktoren eines Unternehmens und umfasst alle Aufgaben von der Planung, Projektauswahl, Kommunikation mit Anbietern bis hin zur Umsetzung der Bauprojekte.

Für die Vergabe berücksichtigen sie alle rechtlichen Grundlagen und innerbetrieblichen Vergabekriterien. Zudem wirken sie mit bei der Erstellung von Risikoanalysen. Die Abwicklung aller Einkaufsagenden (kaufmännisch / technisch / organisatorisch) umfasst:

  • Beschaffungsmarktforschung (Beobachtung und Analyse des Marktes)
  • Preisvergleiche, Angebotseinholung
  • Technische Abstimmung mit den BauleiterInnen
  • Selbständige Verhandlungsführung und erstellen von Preisspiegeln
  • Treffen von Einkaufsentscheidungen und Beauftragung
  • Materialbeschaffung inkl. Organisation von Transport und Lagerung
  • Mängel- und Terminverfolgung
  • Rechnungsprüfung sowie Zahlungsvorbereitung für die Buchhaltung
  • betriebswirtschaftliche Software nutzen (SAP, Microsoft Office, Statistiksoftware o.a.)
  • Planung und Einsatz geeigneter informationstechnischer Unterstützungssysteme
  • u.v.m.

 

Siehe auch die Berufe VertriebsmanagerIn, Supply-Chain ManagerIn oder den Lehrberuf Betriebslogistikkaufmann/-frau

  • 3 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Einsatzbereitschaft
  • Organisationstalent
  • Problemlösungsfähigkeit
  • 17 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Personalverantwortung
  • Bauabwicklungskenntnisse
  • Bauplanungskenntnisse
  • Projektmanagement-Kenntnisse
  • Aufmaßerstellung
  • Bauablaufplanung
  • Bauaufsicht
  • Bauausschreibung
  • Baukalkulation und Bauabrechnung
  • Bauleitplanung
  • Baurecht
  • BIM - Building Information Modeling
  • Durchführung der Massenermittlung
  • Instandhaltungsplanung
  • Technische Bauplanung
  • Tragwerksplanung
  • Unternehmenssoftware Bauwesen