Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

AnalystIn

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.720,- bis € 2.070,- * Arbeitsmarkttrend: sinkend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Analysts sind AnalytikerInnen, die auf eine bestimmte Branche oder bestimmte Unternehmen spezialisiert sind. Sie können sich auch auf einen bestimmten Bereich, wie etwa Geldanlagen, Vertriebscontrolling oder Technologie (z.B. Produktionsanlagen) spezialisieren.

Im Bereich Aktien und Wertpapiere befassen sich mit der Erforschung (Research) von Unternehmensdaten und -informationen, um die Wirkung von Unternehmensstrategien auf die Börsenkurse abzuschätzen.

Zudem stellen sie für eine Vielzahl von AnlegerInnen verschiedene Anlagemöglichkeiten zusammen, die einerseits sicher, andererseits trotzdem gewinnbringend sein sollen. Sie vermitteln den Investoren (AnlegerInnen) Empfehlungen über die aktuelle Bewertung der Aktien - auch in Hinblick darauf, ob diese über- oder unterbewertet sein könnten.

Analysts im Bereich Unternehmen bewerten Unternehmen auf Grundlage der Datenanalyse aus Geschäftsberichten bzw. Interviews mit den UnternehmerInnen sowie aus der Beobachtung des Unterehmensumfeldes. Es geht darum, die Rentabilität, Stabilität und "Überlebensfähigkeit" eines Unternehmens oder Projektes mit möglichst hoher Wahrscheinlichkeit vorherzusagen.

Sie erstellen Einzelproduktanalysen und untersuchen sogenannte Chartdaten, das sind zum Beispiel Absatz- und Börsendaten. Ebenso analysieren si Daten zu Kapitalmaßnahmen (Corporate Actions). Dadurch können sie wertvolle Informationen über Risiko und Trendentwicklungen sammeln, um qualifizierte Prognosen und Investitionsentscheidungen treffen zu können.

Um Entscheidungen zum Ausbau von Filial- und Logistiknetzen von Industrien treffen zu können, analysieren und bewerten sie die Potenziale der Vertriebs- und Einzugsgebiete. Dazu benötigen sie detektivisches Gespür. Analysts müssen auch über gute Kenntnisse in den Bereichen Risikomanagement und Risikocontrolling verfügen.

Siehe auch die Berufe Business Analyst und Treasury ManagerIn sowie den Lehrberuf Finanzdienstleistungskaufmann/-kauffrau.

Analysts sind AnalytikerInnen, die auf eine bestimmte Branche oder bestimmte Unternehmen spezialisiert sind. Sie können sich auch auf einen bestimmten Bereich, wie etwa Geldanlagen, Vertriebscontrolling oder Technologie (z.B. Produktionsanlagen) spezialisieren.

Im Bereich Aktien und Wertpapiere befassen sich mit der Erforschung (Research) von Unternehmensdaten und -informationen, um die Wirkung von Unternehmensstrategien auf die Börsenkurse abzuschätzen.

Zudem stellen sie für eine Vielzahl von AnlegerInnen verschiedene Anlagemöglichkeiten zusammen, die einerseits sicher, andererseits trotzdem gewinnbringend sein sollen. Sie vermitteln den Investoren (AnlegerInnen) Empfehlungen über die aktuelle Bewertung der Aktien - auch in Hinblick darauf, ob diese über- oder unterbewertet sein könnten.

Analysts im Bereich Unternehmen bewerten Unternehmen auf Grundlage der Datenanalyse aus Geschäftsberichten bzw. Interviews mit den UnternehmerInnen sowie aus der Beobachtung des Unterehmensumfeldes. Es geht darum, die Rentabilität, Stabilität und "Überlebensfähigkeit" eines Unternehmens oder Projektes mit möglichst hoher Wahrscheinlichkeit vorherzusagen.

Sie erstellen Einzelproduktanalysen und untersuchen sogenannte Chartdaten, das sind zum Beispiel Absatz- und Börsendaten. Ebenso analysieren si Daten zu Kapitalmaßnahmen (Corporate Actions). Dadurch können sie wertvolle Informationen über Risiko und Trendentwicklungen sammeln, um qualifizierte Prognosen und Investitionsentscheidungen treffen zu können.

Um Entscheidungen zum Ausbau von Filial- und Logistiknetzen von Industrien treffen zu können, analysieren und bewerten sie die Potenziale der Vertriebs- und Einzugsgebiete. Dazu benötigen sie detektivisches Gespür. Analysts müssen auch über gute Kenntnisse in den Bereichen Risikomanagement und Risikocontrolling verfügen.

Siehe auch die Berufe Business Analyst und Treasury ManagerIn sowie den Lehrberuf Finanzdienstleistungskaufmann/-kauffrau.

  • ab 05.11.2020
    Buy-in from project participants is essential As a project manager or business analyst, professionally facilitating your projects and workshops to get all your team members onboard and pulling together is your key to success. Effective facilitation means developing a range of skills, methods and tools in cross-functional environments. This is a key factor to producing high-quality thinking, finding innovative solutions and increasing collaboration within your team. Clear objectives with all participants working towards a common goal are key to successful project management. Make your meetings more efficient and productive! Optimize your project management meeting skills with principles, practices and tools in order to encourage participation and ownership in your team. You’ll learn to identify principles, practices and tools for effectively chairing and facilitating your project management meetings. You’ll also develop a framework for designing effective meetings in order to get that buy-in from your team participants. Management tools you receive:
  • Facilitating and chairing basics - get participant buy-in
  • The three phases of effective facilitation for project management
  • Interpersonal and moderation skills - to handle dominant participants
  • Business meeting planning document - keep on track
  • Impartiality & summarizing - two powerful tools to help lead a meeting effectively
  • Negotiation basics - overview of principles to effective negotiation
Ziele:
  • You’ll reach sustainable decisions that underscore ownership by all PM team participants.
  • There’ll be increased teamwork within formal and informal working sessions with all members pulling in the same direction.
  • You’ll hold more effective PM meetings that save time, expand options and generate better results.
  • Create a more positive meeting atmosphere.
  • Zielgruppe:
    Management, corporate representatives and anyone who needs to make their negotiations more effective and productive, for example: department and division heads, high potentials or project managers.

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    05.11.2020 - 06.11.2020

  • ab 22.04.2020
    Grundlagen - Grundbegriffe und ihre Bedeutung - Technische Hintergründe - Welche Analysebereiche gibt es? Kampagnen analysieren - Kampagnen-Controlling - Kanalübergreifendes Tracking - Google AdWords-Analyse Website-Content analysieren - Ziele und Trichterprozesse - Schwachstellen identifizieren Advanced - Datensegmentierung - Individualisierung: Filter, Custom Dimensions und Metrics - Implementierungserweiterungen - Google Analytics 360 Google Tag Manager (GTM) - Die Vorteile des Google Tag Managers - Tags, Trigger und Variablen - Event Tracking - Conversion Tracking und Remarketing - Data Layer Best Practices - Benchmarks - Praxisbeispiele: Analysen anhand von realen Websites - Tipps und Tricks - häufige Fehler vermeiden
    Ziele:
    Webanalyse-Tools wie Google Analytics bieten eine Fülle an Informationen. Doch erst durch die richtige Interpretation dieser Daten können Insights abgeleitet werden. Was steckt hinter Begriffen wie Hits und Sessions? Wie funktioniert Tracking? Welche typischen Fehler sollten Sie vermeiden? In diesem Vertiefungsworkshop lernen Sie, Google Analytics umfassend zu verstehen, um gezielte Analysen für Ihre Website durchzuführen. Sie erweitern Ihr Wissen über die wichtigsten Online-Marketing-Kennzahlen, können damit den Erfolg Ihrer Marketing-Aktionen messen sowie darauf basierend Ihren Website-Content optimieren.
    Zielgruppe:
    Der Kurs richtet sich an alle, die sich im Bereich Google Analytics professionalisieren wollen: - Onlineshop-BetreiberInnen - Marketing-Verantwortliche - (Digitale) AnalystInnen, die mehr aus dem Tool holen wollen - MitarbeiterInnen aus Agenturen
    Voraussetzungen:
    #NAME?

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    22.04.2020 - 23.04.2020

  • Der Bachelor Studiengang IT-Analyst richtet sich an Studieninteressierte, die bereits erste Erfahrung in der Softwareentwicklung gesammelt haben und sich in diesem Feld fortbilden oder spezialisieren möchten. Dies können im Speziellen Fachinformatiker/-innen sein, aber auch Personen mit vergleichbaren Tätigkeitsfeldern, die Informatikthemen beinhalten, wie Systemadministratoren/-innen, im Elektrobereich Tätige oder Quereinsteiger/-innen in der Informatik.
    Zielgruppe:
    Der Bachelor Studiengang IT-Analyst richtet sich an Studieninteressierte, die bereits erste Erfahrung in der Softwareentwicklung gesammelt haben und sich in diesem Feld fortbilden oder spezialisieren möchten.
    Voraussetzungen:
    Als Zugangsvoraussetzung benötigen Sie die Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder eine Berufsausbildung mit einem Gesamtnotenschnitt von mindestens 2,5 oder eine Meisterprüfung oder einen vergleichbaren Abschluss.

    Institut:
    Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund

    Wo:
    Hochschule Kaiserslautern, Standort Zweibrücken

    • 4 überfachliche berufliche Kompetenzen
    • Analytische Fähigkeiten
    • Diskretion
    • 1
      • Gepflegtes Äußeres
    • Zahlenverständnis
    • 10 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
    • Statistikkenntnisse
    • Bilanzanalyse
    • Bonitätsprüfung
    • Buchhaltung
    • Finanzierungsberatung
    • Finanzmarktanalyse
    • Finanzportfoliomanagement
    • Kreditanalyse
    • Leasing
    • Risikoanalyse