Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

EinkäuferIn

Berufsbereiche: Handel und Verkauf
Ausbildungsform: Lehre
Lehrzeit: ∅ Einstiegsgehalt: € 1.250,- bis € 1.690,- * Arbeitsmarkttrend: steigend

Berufsbeschreibung

Unter "Einkauf" ist in der Wirtschaft die Beschaffung von Materialien, Waren und Dienstleistungen, die ein Betrieb für seine Aufgaben benötigt, zu verstehen. Der Einkauf ist in den meisten Unternehmen ein zentraler Tätigkeitsbereich, von dem häufig alle anderen Unternehmenstätigkeiten abhängen. Er gewinnt auch durch die Zunahme der internationalen Vernetzung der Wirtschaft (Globalisierung) immer größere Bedeutung. Die Anforderungen an die Berufstätigen im Bereich "Einkauf" haben enorm zugenommen; es ist heute neben gutem kaufmännischen Grundlagenwissen immer mehr Spezialwissen erforderlich (z.B. über weltweite Einkaufsmöglichkeiten im Internet), sodass in diesem Berufsbereich ohne fundierte Ausbildung kaum mehr Chancen bestehen. Aus diesem Grund wurde im Jahr 2002 der neue Lehrberuf "EinkäuferIn" eingeführt, der nicht nur die aktuellen Ausbildungsanforderungen im Einkauf abdeckt, sondern ganz allgemein eine moderne kaufmännische Ausbildung anbietet.

EinkäuferInnen arbeiten vor allem in Handels-, Gewerbe- und Industriebetrieben, die eine eigene Einkaufsabteilung besitzen. Sie führen alle Tätigkeiten zur Beschaffung von Materialien, Waren und Dienstleistungen, die vom Unternehmen benötigt werden, durch. Am Beginn steht dabei meist die Beschaffung von Informationen über Einkaufsmöglichkeiten. Die EinkäuferInnen versuchen, alle in Frage kommenden Anbieter und Lieferfirmen für die gewünschten Waren zu erfassen und deren Liefer- und Zahlungsbedingungen (Preise, Transportkosten, Preisnachlässe/Mengenrabatte usw.) zu vergleichen. Dabei werden natürlich die modernen Informationstechnologien (z.B. Computerprogramme, Internet) genutzt.

Die EinkäuferInnen holen Angebote von möglichen Lieferfirmen ein, beurteilen und vergleichen diese Angebote und versuchen so, die günstigste Einkaufsmöglichkeit herauszufinden. Wenn die Entscheidung für ein bestimmtes Angebot gefallen ist, führen die EinkäuferInnen den Einkauf durch, was meist durch die Aufgabe einer schriftlichen Bestellung erfolgt, in der alle Angaben wie Menge, Preis, Liefertermin usw. enthalten sind.

Zu den Aufgaben der EinkäuferInnen gehört weiters die Überwachung der Liefertermine; bei verspäteter Lieferung (Lieferverzug) reagieren sie mit geeigneten Maßnahmen, die von der einfachen Urgenz (Erinnerung an den Liefertermin) über Preisabschläge bis hin zu rechtlichen Schritten reichen. Wenn die gelieferten Waren bzw. die erbrachten Dienstleistungen nicht den vereinbarten Anforderungen entsprechen, gilt es ebenfalls entsprechende Maßnahmen zu setzen (Rückgabe des Gelieferten bzw. Einforderung einer Ersatzlieferung ua.).

Ein wichtiger Aufgabenbereich der EinkäuferInnen sind die im Zusammenhang mit Einkaufsvorgängen erforderlichen Arbeiten im Rechnungswesen (Kostenrechnung, Kalkulation, Controlling). Viel Raum nimmt auch die Ausfertigung und Bearbeitung von Formularen, Vordrucken und Schriftstücken ein, die in den verschiedenen Phasen von Einkaufsvorgängen anfallen. Weiters führen die EinkäuferInnen die Dokumentation aller Schritte im Beschaffungswesen durch.

Die Ausbildung der EinkäuferInnen umfasst folgende wichtige Bereiche: Lehrbetrieb (wirtschaftliche Stellung, Einrichtungen usw.), Organisation und Verwaltung (Betriebsbereiche, betriebliche Arbeitsabläufe, Schriftverkehr, Verwendung von EDV/E-Mail/Internet, Reklamationswesen, Transport, Gesprächsführung, Brief- und Formulargestaltung usw.), Informationstechnologie (betriebliche EDV), Betriebswirtschaft und Controlling (Kostenrechnung/Kalkulation, Steuern/Abgaben, Rechnungswesen, Zahlungsverkehr, Buchhaltung, Controlling, Einkaufsplanung), Einkauf und Logistik (Einkaufsorganisation, Recht im Einkauf, Projekteinkauf, Ökologie, Logistik: Lagerwirtschaft, Transportlogistik).

Unter "Einkauf" ist in der Wirtschaft die Beschaffung von Materialien, Waren und Dienstleistungen, die ein Betrieb für seine Aufgaben benötigt, zu verstehen. Der Einkauf ist in den meisten Unternehmen ein zentraler Tätigkeitsbereich, von dem häufig alle anderen Unternehmenstätigkeiten abhängen. Er gewinnt auch durch die Zunahme der internationalen Vernetzung der Wirtschaft (Globalisierung) immer größere Bedeutung. Die Anforderungen an die Berufstätigen im Bereich "Einkauf" haben enorm zugenommen; es ist heute neben gutem kaufmännischen Grundlagenwissen immer mehr Spezialwissen erforderlich (z.B. über weltweite Einkaufsmöglichkeiten im Internet), sodass in diesem Berufsbereich ohne fundierte Ausbildung kaum mehr Chancen bestehen. Aus diesem Grund wurde im Jahr 2002 der neue Lehrberuf "EinkäuferIn" eingeführt, der nicht nur die aktuellen Ausbildungsanforderungen im Einkauf abdeckt, sondern ganz allgemein eine moderne kaufmännische Ausbildung anbietet.

EinkäuferInnen arbeiten vor allem in Handels-, Gewerbe- und Industriebetrieben, die eine eigene Einkaufsabteilung besitzen. Sie führen alle Tätigkeiten zur Beschaffung von Materialien, Waren und Dienstleistungen, die vom Unternehmen benötigt werden, durch. Am Beginn steht dabei meist die Beschaffung von Informationen über Einkaufsmöglichkeiten. Die EinkäuferInnen versuchen, alle in Frage kommenden Anbieter und Lieferfirmen für die gewünschten Waren zu erfassen und deren Liefer- und Zahlungsbedingungen (Preise, Transportkosten, Preisnachlässe/Mengenrabatte usw.) zu vergleichen. Dabei werden natürlich die modernen Informationstechnologien (z.B. Computerprogramme, Internet) genutzt.

Die EinkäuferInnen holen Angebote von möglichen Lieferfirmen ein, beurteilen und vergleichen diese Angebote und versuchen so, die günstigste Einkaufsmöglichkeit herauszufinden. Wenn die Entscheidung für ein bestimmtes Angebot gefallen ist, führen die EinkäuferInnen den Einkauf durch, was meist durch die Aufgabe einer schriftlichen Bestellung erfolgt, in der alle Angaben wie Menge, Preis, Liefertermin usw. enthalten sind.

Zu den Aufgaben der EinkäuferInnen gehört weiters die Überwachung der Liefertermine; bei verspäteter Lieferung (Lieferverzug) reagieren sie mit geeigneten Maßnahmen, die von der einfachen Urgenz (Erinnerung an den Liefer ...

  • ab 14.03.2019
    Der Lehrgang wird definitiv durchgeführt > Mit der X SIEBEN Durchführungsgarantie! Einkäufer/innen und Supply Chain Manager/innen erhalten hier alle Techniken und Instrumente, um Purchasing Management (Projekte) erfolgreich durchzuführen. Einkaufs / Beschaffungs Know-how speziell für MitarbeiterInnen dynamischer KMU - In nur 9 Tagen! In diesem Lehrgang erarbeiten Sie wichtiges und aktuelles Beschaffungswissen. Sie lernen diesen Fachbereich als Teil der Supply Chain, sowie die wichtigsten inner- und überbetrieblichen Zusammenhänge samt möglicher Auswirkungen kennen. In diesem Lehrgang wird der vielfältige Wertbeitrag der Beschaffung zum Unternehmenserfolg vermittelt. Moderne Arbeitsmethoden und Instrumente für Ihre tägliche Praxis sind eng mit dieser Veranstaltung verbunden und werden Ihnen helfen rasch Fuß zu fassen. Holen Sie sich jetzt die Purchasing Management Toolbox für Ihren geschäftlichen Erfolg! Es können übrigens auch einzelne Teile / Module des Lehrgangs als (Kurz-) Seminar gebucht werden. Purchasing Management - Inhalt Ihr persönlicher Mehrwert: - Sie werden fit für den professionellen Einstieg in den Einkauf - Sie profitieren aus den unterschiedlichen beruflichen Hintergründen der anwesenden LehrgangsteilnehmerInnen. Durch die bewusst kleingehaltene TeilnehmerInnenanzahl kann intensive Transaktion innerhalb kurzer Zeit noch besser ermöglicht werden, wobei den Bedürfnissen von Unternehmen / TeilnehmerInnen besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird - Der Transfer von praxiserprobtem akademischem Wissen sowie aktives, teamorientiertes Lernen. Im Detail: Die Beschaffung als Management-Funktion: - Klären von Begriffen und Definitionen: Operativer und strategischer Einkauf/Beschaffung, Materialwirtschaft, Logistik, SCM - Grundlagen des Supply Chain Managements - Unternehmenspolitik und Unternehmensstrategie; Beschaffungsstrategie. - Bedeutung stabiler (& flexibler) Prozesse im gesamten Unternehmen. - „Maverick Buying“ – einkaufen kann doch Jeder! - und seine Auswirkungen für das Unternehmen - „Schnittstelle“ und „Medienbruch“; beides erkennen und mögliche Auswirkungen beurteilen können - Frühphaseneffekt; die Bedeutung der frühen Einbindung des Einkaufs in F & E- und Vertriebsprojekte - „Lead-Buyer“-Konzept - Kennen lernen einzelner Logistikbereiche, wie Produktionslogistik, Distributionslogistik, Produktionsplanung, Lagerlogistik bzw. Lagerbewirtschaftung, Entsorgung, - „Bullwhip“-Effekt (Peitschenschlag Effekt) - Fachabteilungs übergreifendes Pflichtwissen für Einkäufer und Einkäuferinnen: - Grundlagen des Strategischen Marketing/Vertrieb, inner- und überbetriebliche Kundenzufriedenheit; wie entsteht Kundenzufriedenheit? - Grundlagen des Produkt(entwicklungs)managements - Grundlagen des Projektmanagements - Mitarbeiterführung und Motivation, Zeitmanagement, richtig delegieren, Teamentwicklung, Gruppendynamik. - Strategische und operative Einkaufsaufgaben; Anforderungen an den Einkäufer/die Einkäuferin von gestern, heute und morgen - Darstellung und Wahrnehmung der Erfolge des Einkaufs/der Beschaffung jenseits üblicher Kennzahlen - Beschaffungscontrolling - Unternehmens- und Einkaufsethik. Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre mit Blick auf den strategischen Einkauf/Beschaffung Bilanz, G & V, ROI, Kostenrechnung, Kalkulation, Target Costing, Preisschwankungen & Verfügbarkeit, indexgebundene Vereinbarungen, Deckungsbeitragsrechnung, , Zahlungsziele, „Total Costs of Ownership“ (TCO), „Break Even Point“ (BEP), Bestandskosten, „Working Capital“. Lieferantenmanagement - Supplier Relationship Management (SRM), Beschaffungsmarktforschung, Local – Global - Single Sourcing - Lieferantenbewertungsverfahren vor Aufnahme der Geschäftsbeziehung und nach erfolgter Lieferung/Leistung - Lieferantenbetreuung und –entwicklung, Beendigung der Beziehung - Definition von Warengruppen, Strategieentwicklung - Volatile Märkte, globale Einflussfaktoren auf Konditionen und Verfügbarkeit, Unvorhergesehenes, Währungsschwankungen, Plötzliche (Total-) Ausfälle – und was nun? - Grundlagen des Qualitäts- und Risikomanagements und deren Bedeutung für den Einkauf; Akkreditiv, Engpasstheorie, Reifegradmodelle, FMEA, KVP - Bestände und Lagerbewirtschaftungssysteme Bestandsarten, Bedarfsermittlung, (Struktur) stücklisten, diverse Analysetools und Methoden, JIT, JIS, Konsignationslager, Vendor Managed Inventory (VMI), Verpackung - Kommunikation, Persönlichkeitstypologien und Gesprächsführung - Preisanpassungen und Preisargumentationen aus Sicht des Lieferanten kennenlernen, gekonnt hinterfragen und abwehren - Die Verhandlung im nationalen und globalen Kontext: Vorbereitung, Durchführung, Nachbereitung - Fragetechniken, Konfliktmanagement Interkulturelles (ausgesuchte Modelle + Tipps aus der Praxis) - Präsentationstechnik für Produkte und Dienstleistungen, Nutzenargumentation Einkaufsrelevante Schlüsselbegriffe und "Geschäftsfloskeln" sind auf Deutsch und Englisch verfügbar. Rechtliche Fragestellungen: - Unternehmensform der Lieferanten > Bedeutung für den Einkauf bzw. den Auftraggeber - Auftragsbestätigung - AGB´s, Einkaufs- und Verkaufsbedingungen - Lieferbedingungen („Incoterms“) und Organisation von Transporten - Pönalien, Gewährleistung, Garantie, Produkthaftung. Die Bestellabwicklung bzw. Aufgaben aus dem Tagesgeschäft im operativen Bereich: Bestandteile + Funktion +mögliche Auswirkung: - Bedarfsanforderung - Anfrage +Angebotsauswertung - Bestellung, Rahmenvertrag/Kontrakt +Auftragsbestätigung - Wareneingang + Qualitätskontrolle - Rechnungsprüfung + Bezahlung - Techn. Datenblatt, Spezifikation, Lastenheft, Pflichtenheft, Materialsicherheitsdatenblätter - Stammdatensätze anlegen und pflegen - Liefertermin-Verwaltung, -Verschiebung und -Urgenz, ggf. C-Teile Management. Lehrgangsabschluss - Zertifikat bzw. optional Diplom in Einkaufs / Purchasing Management Nach positivem Abschluss einer mündlichen & schriftlichen Prüfung können Sie das Einkauf / Purchasing Management Zertifikat erwerben (Teil 1). Zum Erwerb des Einkaufs / Purchasing Management Diploms erarbeiten und präsentieren Sie Ihre Projektarbeit in Form einer mündlichen und schriftlichen Abschlussprüfung (Teil 2). Methodik / Didaktik / Vorgehensweise: + Theorie Mittels gut strukturierter Skripten bzw. PowerPoint Präsentationsunterlagen werden die Lehrinhalte vermittelt. Sie können die Unterlagen auch für Ihr Selbststudium verwenden. + Wissen Zum Abschluss jedes Kapitels bzw. Moduls wird das erworbene Know-how mittels erprobter Wissensfragen überprüft. Unsere langjährige Erfahrung zeigt, dass diese Vorgehensweise auch im Hinblick auf die Vorbereitung zur Abschlussprüfung hilfreich ist. + Sichern Am Ende jedes Kapitels bzw. Moduls werden die relevanten Keywords bzw. Fachbegriffe noch einmal besprochen bzw. erläutert. + Üben Die theoretischen Inhalte werden in jedem Kapitel bzw. Modul in Form von Fall- bzw. Übungsbeispielen gefestigt. + Gruppenarbeiten Durch die Arbeit in Gruppen wird die Teamfähigkeit der TeilnehmerInnen gefördert. + Präsentationen Sämtliche TeilnehmerInnen präsentieren die Erkenntnisse ihrer Projektarbeiten vor dem Auditorium. > Details unter http://www.x-sieben.at/weiterbildung/purchasing-management-best-of-lehrgang bzw. jetzt gebührenfrei unter 0800 / 700 170 anrufen und buchen!
    Ziele:
    Fit sein für den Einkauf / Purchasing Management Laufend sich verändernde Rahmenbedingungen auf globaler Ebene erfordern ganzheitliches Denken, um Geschäftsmodelle stetig weiterentwickeln und damit wettbewerbsfähig bleiben zu können. Kürzere Produktlebenszyklen, abnehmende Fertigungstiefe, „Make-or-Buy“-Überlegungen sowie der Fokus auf die eigenen Kernkompetenzen und damit verbunden der Zukauf von Produkten oder Dienstleistungen ermöglichen dem ambitionierten Einkäufer / der ambitionierten Einkäuferin ein breites und bedeutendes Betätigungsfeld. Um diese vielfältigen Herausforderungen bestens zu bewältigen, erhalten Sie in diesem Lehrgang das Handwerkszeug: - Sie erhalten einen tiefen Einblick in das Thema „Beschaffung/Einkauf“ und dessen Bedeutung als Managementfunktion - Sie wissen um den Beitrag der Beschaffung zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens - Sie entwickeln abteilungsübergreifendes Verständnis für die Bedürfnisse und Herausforderungen Ihrer internen wie externen Kunden - Sie verbessern Ihre Kompetenz in Hinblick auf Verhandlung, Argumentation und Gesprächsführung - Sie erhalten betriebswirtschaftliches Wissen, verbessern Ihr Gesamtkostendenken und tragen damit zur Steigerung der Liquidität in Ihrem Unternehmen bei.
    Zielgruppe:
    Dieser Lehrgang richtet sich speziell an Einkäufer/innen und Supply Chain Manager/innen bzw. Fach- und Führungskräfte dynamischer Klein- und Mittelunternehmen (KMU) aus dem Bereich Logistik / Einkauf / Spedition und gerne auch an fachfremde Persönlichkeiten, die sich profundes Know-How aneignen und erfolgreich nutzen möchten.
    Voraussetzungen:
    ?Abgeschlossene Berufsausbildung und Ihr Interesse am Thema.

    Institut:
    X SIEBEN

    Wo:
    Seminarstandort Rochusgasse 17 1030 Wien

    Wann:
    14.03.2019 - 12.04.2019

  • ab 23.09.2019
    Um sich in einem hart umkämpften Markt zu behaupten braucht es im Einkauf starke, verlässliche Tools und Instrumente. Im Rahmen der Einkaufs-Akademie lernen Sie Methoden, Instrumente und Tools für Ihren Aufgaben-bereich kennen und profitieren von deren Anwendung und dem direkten Nutzen im Unternehmen. Sie werden von einem hochkarätigen Referenten-Team optimal auf den beruflichen Alltag eines Einkäufers/einer Einkäuferin vorbereitet. Durch die kurze Ausbildungsdauer von nur 8 Tagen lässt sich diese kompakte Akademie optimal mit dem Beruf vereinbaren.
    Zielgruppe:
    MitarbeiterInnen aus den Bereichen Einkauf, Beschaffung, Materialwirtschaft, Logistik, Controlling, Versand, Wareneingang; Personen, die einen beruflichen Wechsel in einen dieser Bereiche anstreben
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    ARS Seminar und Kongressveranstaltungs GmbH

    Wo:
    ARS Seminarzentrum Schallautzerstraße 2-4 1010 Wien

    Wann:
    23.09.2019 - 28.11.2019

  • ab 12.06.2019
    Sie konnten bereits Ihr Know-How aus den ersten zwei Modulen erfolgreich in die Praxis umsetzen. Mit dem dritten Modul erhalten Sie das Rüstzeug, um bestens auf die Aufgaben und Herausforderungen eines/einer Lagerleiters/-in vorbereitet zu sein: "Beschaffungsmanagement" - Aufgaben der Beschaffung, Beschaffungsmarktforschung, ABC- und XYZ-Analyse, die Arbeitsmittel des/der Einkäufers/Einkäuferin, LieferantInnenauswahl, der/die LieferantIn als PartnerIn im TQM-System, die optimale Bestellmenge. "Lagerkennzahlen und Logistik" - Einführung in die Funktion und Aufgaben der Logistik, Lagerkennzahlenberechnung. Beschaffungslogistik, Lieferanten/-innenbeziehungen, Lieferanten/-innenauswahl, Absatzwege, zentrale oder dezentrale Warenverteilung, außerbetrieblicher Transport, Tourenplanung, Lagerkennzahlen, Transport- und Förderkennzahlen, Kennzeichen des Lieferservices. "Der/Die LagerleiterIn" - Die Aufgaben des/der Lagerleiters/-in, Grundlagen der MitarbeiterInnenführung und -motivation, Kommunikation, Führungskompetenztraining, Lagerleitung/Lagermanagement, Verantwortung des/der Lagerleiters/-in.

    Institut:
    BFI-NÖ Service-Center St. Pölten

    Wo:
    3100 St. Pölten, Herzogenburger Straße 18

    Wann:
    12.06.2019 - 19.06.2019

  • ab 27.03.2019
    Sie konnten bereits Ihr Know-How aus den ersten zwei Modulen erfolgreich in die Praxis umsetzen. Mit dem dritten Modul erhalten Sie das Rüstzeug, um bestens auf die Aufgaben und Herausforderungen eines/einer Lagerleiters/-in vorbereitet zu sein: "Beschaffungsmanagement" - Aufgaben der Beschaffung, Beschaffungsmarktforschung, ABC- und XYZ-Analyse, die Arbeitsmittel des/der Einkäufers/Einkäuferin, LieferantInnenauswahl, der/die LieferantIn als PartnerIn im TQM-System, die optimale Bestellmenge. "Lagerkennzahlen und Logistik" - Einführung in die Funktion und Aufgaben der Logistik, Lagerkennzahlenberechnung. Beschaffungslogistik, Lieferanten/-innenbeziehungen, Lieferanten/-innenauswahl, Absatzwege, zentrale oder dezentrale Warenverteilung, außerbetrieblicher Transport, Tourenplanung, Lagerkennzahlen, Transport- und Förderkennzahlen, Kennzeichen des Lieferservices. "Der/Die LagerleiterIn" - Die Aufgaben des/der Lagerleiters/-in, Grundlagen der MitarbeiterInnenführung und -motivation, Kommunikation, Führungskompetenztraining, Lagerleitung/Lagermanagement, Verantwortung des/der Lagerleiters/-in.

    Institut:
    BFI-NÖ Service-Center Wr. Neustadt

    Wo:
    2700 Wr. Neustadt, Neunkirchnerstraße 65

    Wann:
    27.03.2019 - 05.04.2019

  • ab 16.05.2019
    Der Begriff „Medizinprodukt“ umfasst medizinische Geräte samt deren Zubehör sowie Einwegartikel, Instrumente, Behelfe, Stoffe und andere medizinische Gebrauchsgegenstände sowie In-vitro-Diagnostika (IVD). Das Seminar unterstützt Beschaffer und Einkäufer im Gesundheitswesen beim regelkonformen Einkauf und bei der Inbetriebnahme und gibt nützliche Tipps beim Umgang mit Störungen. Inhalt: - Erklärung der Begriffe Medizinprodukte und IVD - Konformität, Konformitätserklärung, überprüfbare Dokumente, Gebrauchsanweisung, CE-Kennzeichnung, Symbole - Verantwortungen der Marktteilnehmer - Hersteller, Bevollmächtigter, Distributoren und Anwender - Die Rolle des Einkaufs im Qualitätsmanagement - Lebenszyklus/Kosten für Wartung, Instandhaltung, ESTK, MTK - Umgang mit Störfällen, Vigilanz (Einzelereignisse bzw. öfters auftretende Ereignisse FSCA, FSN) - Erfahrungsaustausch zum klinischen Alltag von Ausschreibungen und Beschaffungsvorgängen (z.B. via Internetplattformen)
    Zielgruppe:
    Einkäufer und Beschaffer im Gesundheitswesen wie u.a. Krankenhäuser, Pflegeheime, Sanatorien etc., Verwaltungsleiter/innen und Pflegedienstleiter/innen von Gesundheitseinrichtungen, technische Leiter/innen sowie leitende Angestellte von Einkaufs- und Beschaffungsstellen, Technische Sicherheitsbeauftragte im Gesundheitswesen.
    Voraussetzungen:
    Kenntnisse und Erfahrungen in Beschaffungsvorgängen im Gesundheitswesen.

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH, Wiener Bundesstraße 8, 4060

    Wann:
    16.05.2019 - 16.05.2019

  • ab 25.10.2019
    - Suchmaschinen nutzen und Suchstrategien im Internet - Marktwissen zu Gütern und Materialien - Fachwissen des Einkäufers - Marktplätze für Einkäufer - Global Sourcing - Einkaufsservices
    Ziele:
    In einem Tag lernen Sie am Rechnerarbeitsplatz die wichtigsten Internetseiten für Einkäufer kennen und bekommen wertvolle Informa tio nen zur Beschaffungsmarktforschung. In Übungen erhalten Sie Zugang zu Marktplätzen zur Lieferantensuche und Onlinequellen für die Einkaufspraxis. Es werden Informationsquellen zu Marktpreisentwicklungen, Einkaufsportalen, Beschaffungsdienst leistern und vielen anderen Inhalten mitgeteilt und direkt ausprobiert.
    Zielgruppe:
    Mitarbeiter aus den Bereichen Einkauf, Strategischer Einkauf, Beschaffung, Einkaufscontrolling, Supply Chain Management

    Institut:
    BMÖ Bildungs- und Management GmbH

    Wann:
    25.10.2019 - 25.10.2019

  • ab 08.10.2019
    Um den freien Warenverkehr zu erleichtern, wurden auf EU-Ebene technische Vorschriften erlassen, in denen die CE-Kennzeichnung verlangt wird. Wenn Produkte wie z.B.: PSA, Druckgeräte und -behälter, elektrische Betriebsmittel, oder Bauprodukte innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums erstmalig in Verkehr gebracht werden sollen, durchlaufen diese ein komplexes Verfahren, bei dem sich für Hersteller, Importeure und Händler oftmals viele Fragen ergeben. Inhalte: - Rechtliche Grundlagen - Legal Compliance für Hersteller - allgemeine Grundlagen - Wege des Inverkehrbringens - Relevante CE-Kennzeichnungs-Richtlinien - Technische Dokumentation und Risikoanalysen - Qualitätssicherungsmaßnahmen für die Fertigung - Produktkennzeichnung - Rückverfolgbarkeit - Produkthaftung - Freiwillige Produktprüfung (GS, TÜV-Produktzertifizierung)
    Zielgruppe:
    Hersteller, Händler, Importeure, Geschäftsführer, Qualitätsverantwortliche, CE-Beauftragte, Technische Einkäufer und Verkäufer, Sicherheitsbeauftragte, Konstrukteure, Planer, Behördenvertreter.
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    Courtyard by Marriott Linz, Europaplatz 2, 4020

    Wann:
    08.10.2019 - 08.10.2019

  • ab 13.05.2019
    Um den freien Warenverkehr zu erleichtern, wurden auf EU-Ebene technische Vorschriften erlassen, in denen die CE-Kennzeichnung verlangt wird. Wenn Produkte wie z.B.: PSA, Druckgeräte und -behälter, elektrische Betriebsmittel, oder Bauprodukte innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums erstmalig in Verkehr gebracht werden sollen, durchlaufen diese ein komplexes Verfahren, bei dem sich für Hersteller, Importeure und Händler oftmals viele Fragen ergeben. Inhalte: - Rechtliche Grundlagen - Legal Compliance für Hersteller - allgemeine Grundlagen - Wege des Inverkehrbringens - Relevante CE-Kennzeichnungs-Richtlinien - Technische Dokumentation und Risikoanalysen - Qualitätssicherungsmaßnahmen für die Fertigung - Produktkennzeichnung - Rückverfolgbarkeit - Produkthaftung - Freiwillige Produktprüfung (GS, TÜV-Produktzertifizierung)
    Zielgruppe:
    Hersteller, Händler, Importeure, Geschäftsführer, Qualitätsverantwortliche, CE-Beauftragte, Technische Einkäufer und Verkäufer, Sicherheitsbeauftragte, Konstrukteure, Planer, Behördenvertreter.
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH, campus21 / TÜV AUSTRIA Platz 1, 2345

    Wann:
    13.05.2019 - 13.05.2019

  • ab 08.07.2019
    - ROI & Einkauf – eine strategische Grundausrichtung - Organisation – Aufbau und Ablauf - Strategische Instrumente - Lieferantenmanagement - Risikomanagement im Einkauf - Einkaufs-Controlling
    Ziele:
    Die Teilnehmer werden mit der Komplexität des Einkaufsgeschehens vertraut gemacht, teilweise zwingende Abhängigkeiten werden verdeutlicht. Die für den mittel- und langfristigen Erfolg notwendige überlegte und strategische Vorgehensweise wird vermittelt. Die Teilnehmer lernen, wie sie den Einkauf kundenorientiert managen, Strategien erfolgreich entwickeln und umsetzen. Die Teilnehmer erfahren außerdem, wie sie den Wertbeitrag des Einkaufs steigern und so aktiv zum Unternehmenserfolg beitragen.
    Zielgruppe:
    Strategische Einkäufer, Fach- und Führungskräfte aus dem Einkauf, die in strategischen Funktionen arbeiten und ihr Know-how auffrischen oder strategische Aufgaben neu übernehmen möchten

    Institut:
    BMÖ Bildungs- und Management GmbH

    Wo:
    Innsbruck

    Wann:
    08.07.2019 - 09.07.2019

  • ab 20.03.2019
    - ROI & Einkauf – eine strategische Grundausrichtung - Organisation – Aufbau und Ablauf - Strategische Instrumente - Lieferantenmanagement - Risikomanagement im Einkauf - Einkaufs-Controlling
    Ziele:
    Die Teilnehmer werden mit der Komplexität des Einkaufsgeschehens vertraut gemacht, teilweise zwingende Abhängigkeiten werden verdeutlicht. Die für den mittel- und langfristigen Erfolg notwendige überlegte und strategische Vorgehensweise wird vermittelt. Die Teilnehmer lernen, wie sie den Einkauf kundenorientiert managen, Strategien erfolgreich entwickeln und umsetzen. Die Teilnehmer erfahren außerdem, wie sie den Wertbeitrag des Einkaufs steigern und so aktiv zum Unternehmenserfolg beitragen.
    Zielgruppe:
    Strategische Einkäufer, Fach- und Führungskräfte aus dem Einkauf, die in strategischen Funktionen arbeiten und ihr Know-how auffrischen oder strategische Aufgaben neu übernehmen möchten

    Institut:
    BMÖ Bildungs- und Management GmbH

    Wo:
    Wien

    Wann:
    20.03.2019 - 21.03.2019

  • 12 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Einkaufskenntnisse
  • SAP-Kenntnisse
  • Anbotsauswertung
  • Bestellwesen
  • ERP-Systeme
  • LieferantInnenmanagement
  • Materialeinkauf
  • Materialwirtschaft
  • Reklamationsbearbeitung
  • Technischer Einkauf
  • Vertragsabwicklung
  • Vertragserstellung