Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

KosmetikerIn

Berufsbereiche: Körper- und Schönheitspflege
Ausbildungsform: Lehre
Lehrzeit: ∅ Einstiegsgehalt: ab € 1.390,- bis k.A. * Arbeitsmarkttrend: steigend

Berufsbeschreibung

KosmetikerInnen führen in Kosmetiksalons pflegende, gesunderhaltende, vorbeugende, ausgleichende und dekorative kosmetische Behandlungen an Haut, Nägeln, Wimpern und Augenbrauen durch. Außerdem beraten sie die KundInnen über die Behandlungsverfahren und verkaufen Kosmetikartikel. Sie führen nur Behandlungen an gesunder Haut durch, arbeiten in Grenzbereichen (z.B. bei der Aknebekämpfung) jedoch mit Hautärzten zusammen. Zur pflegenden Kosmetik gehört die Behandlung der Haut an Gesicht, Hals, Nacken und Dekolleté sowie die Körperteilbehandlung, die Hand- und Nagelpflege und das Entfernen von Gesichts- und Körperbehaarung. Zur dekorativen Kosmetik zählen das Make-up, das Färben von Wimpern und Augenbrauen sowie die dekorative Nagelpflege. Ein weiterer wichtiger Aufgabenbereich von KosmetikerInnen ist die Farb- und Typberatung.

Bei der pflegenden Kosmetik reinigen die KosmetikerInnen zunächst die Haut mit Reinigungspräparaten, erstellen eine Hautdiagnose (Hauttyp, Färbung, Oberflächengestaltung, Hautzustand) und legen die Behandlungsart und die zu verwendenden Präparate fest.

Um z.B. die Muskeln zu lockern und die Durchblutung zu fördern, massieren sie Dekolleté, Nacken, Schultern, Gesicht, Hals und Hände der KundInnen, wobei sie unterschiedliche Massagetechniken (Streichen, Kneten, Klopfen u.ä.) anwenden und verschiedene Massageöle sowie teilweise auch elektrische Massagegeräte verwenden.

Um Hautunreinheiten zu beseitigen, legen die KosmetikerInnen Packungen oder Masken auf das Gesicht der KundInnen auf. Packungen tragen sie warm mit einem Pinsel auf die Haut auf und waschen sie nach einer Einwirkzeit von ca. 20 Minuten wieder ab. Anschließend reinigen sie die Haut mit einer Lotion.

Das aufgetragene Maskenpräparat wird während der Einwirkzeit (ca. 30 Minuten) steif und kann dann wie eine "Maske" abgezogen werden. Da der Wirkstoff weiterwirken soll, reinigen die KosmetikerInnen die Haut nicht nach.

Gesichts- und Körperbehaarung (z.B. an den Beinen) entfernen die KosmetikerInnen mit verschiedenen Methoden. Bei der Haarentfernung durch Harzen tragen sie Kalt- oder Warmharz mit einer Spachtel in Haarwuchsrichtung auf und ziehen es nach dem Trocknen gegen die Haarwuchsrichtung ab.

Bei der Handpflege entfernen die KosmetikerInnen z.B. abgestorbene Hornhautteilchen, tragen Spezialpackungen auf und cremen die Hände ein.

Bei der Nagelpflege entfernen sie den alten Nagellack, kürzen die Fingernägel, feilen sie und tragen Nagelcremes und Nagelhärter auf.

Teilweise arbeiten sie mit verschiedenen Apparaten und Geräten (z.B. Hochfrequenzgeräte zur Desinfektion und besseren Durchblutung, Bestrahlungslampen).

In der dekorativen Kosmetik schminken die KosmetikerInnen die Gesichtshaut mit Make-up, Puder u.ä. Sie schminken den Augenbereich mit Kajalstift, Lidschatten und Wimperntusche, setzen gegebenenfalls künstliche Wimpernhaare ein und bemalen Lippen mit Lippenstift und Lippenpinsel. Außerdem lackieren sie die Fingernägel mit Nagellack und bringen Nagelergänzungen an.

Die Beratung der KundInnen über geeignete Reinigungs-, Pflege- und Schminkpräparate, über richtige Ernährung, über Entspannungs- und Atemübungen, stressarmen Lebensstil usw. runden den Aufgabenbereich der KosmetikerInnen ab.

KosmetikerInnen führen in Kosmetiksalons pflegende, gesunderhaltende, vorbeugende, ausgleichende und dekorative kosmetische Behandlungen an Haut, Nägeln, Wimpern und Augenbrauen durch. Außerdem beraten sie die KundInnen über die Behandlungsverfahren und verkaufen Kosmetikartikel. Sie führen nur Behandlungen an gesunder Haut durch, arbeiten in Grenzbereichen (z.B. bei der Aknebekämpfung) jedoch mit Hautärzten zusammen. Zur pflegenden Kosmetik gehört die Behandlung der Haut an Gesicht, Hals, Nacken und Dekolleté sowie die Körperteilbehandlung, die Hand- und Nagelpflege und das Entfernen von Gesichts- und Körperbehaarung. Zur dekorativen Kosmetik zählen das Make-up, das Färben von Wimpern und Augenbrauen sowie die dekorative Nagelpflege. Ein weiterer wichtiger Aufgabenbereich von KosmetikerInnen ist die Farb- und Typberatung.

Bei der pflegenden Kosmetik reinigen die KosmetikerInnen zunächst die Haut mit Reinigungspräparaten, erstellen eine Hautdiagnose (Hauttyp, Färbung, Oberflächengestaltung, Hautzustand) und legen die Behandlungsart und die zu verwendenden Präparate fest.

Um z.B. die Muskeln zu lockern und die Durchblutung zu fördern, massieren sie Dekolleté, Nacken, Schultern, Gesicht, Hals und Hände der KundInnen, wobei sie unterschiedliche Massagetechniken (Streichen, Kneten, Klopfen u.ä.) anwenden und verschiedene Massageöle sowie teilweise auch elektrische Massagegeräte verwenden.

Um Hautunreinheiten zu beseitigen, legen die KosmetikerInnen Packungen oder Masken auf das Gesicht der KundInnen auf. Packungen tragen sie warm mit einem Pinsel auf die Haut auf und waschen sie nach einer Einwirkzeit von ca. 20 Minuten wieder ab. Anschließend reinigen sie die Haut mit einer Lotion.

Das aufgetragene Maskenpräparat wird während der Einwirkzeit (ca. 30 Minuten) steif und kann dann wie eine "Maske" abgezogen werden. Da der Wirkstoff weiterwirken soll, reinigen die KosmetikerInnen die Haut nicht nach.

Gesichts- und Körperbehaarung (z.B. an den Beinen) entfernen die KosmetikerInnen mit verschiedenen Methoden. Bei der Haarentfernung durch Harzen tragen sie Kalt- oder Warmharz mit einer Spachtel in Haarwuchsrichtung auf und ziehen es nach dem Trocknen gegen die Haarwuchsrichtung ab.

Bei der Handpflege entfernen die KosmetikerInnen z.B. abgestorbene Hornhautteilchen, tragen Spe ...

  • ab 13.03.2020
    Permanent-Make-up Basiswissen - Farbenlehre - Behandlungsablauf - Materialkunde - Pflegehinweise - praktisches Arbeiten. (Gruppenteilung ab der fünften Person!)
    Ziele:
    In dieser Ausbildung erwerben Sie fundiertes Wissen über die dauerhafte Pigmentierung von Augen, Lippen, Brauen und Haut.
    Zielgruppe:
    Kosmetiker und alle Interessierten.
    Voraussetzungen:
    Vollendetes 18. Lebensjahr, Unbescholtenheit (Strafregisterauszug, der zu Kursbeginn nicht älter als 3 Monate sein darf), gesundheitliche Eignung (es dürfen keine Hauterkrankungen vorliegen). Besuch des Kurses 'Medizinische Inhalte für Pigmentierer, Permanent-Make- Up Kosmetikerinnen, Piercer und Tätowierer'. Ausnahme: Personen mit einem Abschluss im höheren Gesundheitsdienst sowie diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger, Ärzte und Personen, die bereits einen Gewerbeschein als Piercer oder Pigmentierer haben.

    Institut:
    WIFI Salzburg

    Wo:
    WIFI Salzburg Julius-Raab-Platz 2 5027 Salzburg

    Wann:
    13.03.2020 - 24.04.2020

  • ab 23.11.2019
    Anatomie des Auges - Hygiene und Sicherheitsmaßnahmen - Grundlagen: Wimpernformen, Wachstumszyklus, Wimperntypen, Wimpernlänge - Materialkunde - Styling: Look-Varianten von natürlich bis extrem - Typgerechtes Design: die richtige Wimpernform je nach Typ (Brillenträger, Kontaktlinsenträger, Gesichtsform, Alter…) - Techniken in der Wimpernverlängerung und Verdichtung: Vorbereitung und Durchführung beim Aufsetzen der künstlichen Wimpern - Üben am Übungsauge - praktisches Training - Abschlussprüfung.
    Zielgruppe:
    Kosmetiker, Visagisten, Friseure, Naildesigner, alle Interessierten.
    Voraussetzungen:
    Sehr gute Deutschkenntnisse.

    Institut:
    WIFI Salzburg

    Wo:
    WIFI Salzburg Julius-Raab-Platz 2 5027 Salzburg

    Wann:
    23.11.2019 - 08.01.2020

  • ab 29.02.2020
    Anatomie des Auges - Hygiene und Sicherheitsmaßnahmen - Grundlagen: Wimpernformen, Wachstumszyklus, Wimperntypen, Wimpernlänge - Materialkunde - Styling: Look-Varianten von natürlich bis extrem - Typgerechtes Design: die richtige Wimpernform je nach Typ (Brillenträger, Kontaktlinsenträger, Gesichtsform, Alter…) - Techniken in der Wimpernverlängerung und Verdichtung: Vorbereitung und Durchführung beim Aufsetzen der künstlichen Wimpern - Üben am Übungsauge - praktisches Training - Abschlussprüfung.
    Zielgruppe:
    Kosmetiker, Visagisten, Friseure, Naildesigner, alle Interessierten.
    Voraussetzungen:
    Sehr gute Deutschkenntnisse.

    Institut:
    WIFI Salzburg

    Wo:
    WIFI Salzburg Julius-Raab-Platz 2 5027 Salzburg

    Wann:
    29.02.2020 - 02.04.2020

  • ab 06.09.2019
    Die Ausbildung zum/zur Nageldesigner/in ist ein Lehrgang mit international anerkanntem Abschluss. Nageldesigner/innen modellieren und gestalten künstliche Fingernägel. Zu den Unterrichtsinhalten gehören das Erkennen pathologischer Veränderungen am Nagel, das selbstständige Erstellen einer Nageldiagnose, die professionelle Reinigung und Pflege des Nagels, das Erlernen der Tip- und Schablonentechnik, die Anwendung des Puder/Flüssigkeits- und Gelsystems, das Erlernen verschiedener spezieller Nagelbearbeitungstechniken als wichtige Grundlage einer künstlerischen Nagelgestaltung. Als Nageldesigner/in sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt! Die Ausbildung endet mit einer schriftlichen und praktischen Prüfung.
    Ziele:
    In der Ausbildung werden Ihnen alle Kenntnisse und Arbeitstechniken vermittelt, die Sie brauchen um als Nageldesigner/in arbeiten und sich selbstständig machen zu können.
    Zielgruppe:
    Interessierte Anfänger/innen, Quereinsteiger/innen die als Nageldesigner/innen arbeiten möchten, aber auch Kosmetiker/innen.
    Voraussetzungen:
    Ab dem 2. Kurstag brauchen Sie ein Modell, das Ihnen für die praktischen Übungen zur Verfügung steht. Während des ganzen Lehrgangs brauchen Sie zirka 8 verschiedene Personen, die Ihnen als Modell zur Verfügung stehen.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

    Wo:
    Berufsförderungsinstitut, Bulgariplatz 12, Linz

    Wann:
    06.09.2019 - 18.01.2020

  • ab 04.10.2019
    Die Ausbildung zum/zur Nageldesigner/in ist ein Lehrgang mit international anerkanntem Abschluss. Nageldesigner/innen modellieren und gestalten künstliche Fingernägel. Zu den Unterrichtsinhalten gehören das Erkennen pathologischer Veränderungen am Nagel, das selbstständige Erstellen einer Nageldiagnose, die professionelle Reinigung und Pflege des Nagels, das Erlernen der Tip- und Schablonentechnik, die Anwendung des Puder/Flüssigkeits- und Gelsystems, das Erlernen verschiedener spezieller Nagelbearbeitungstechniken als wichtige Grundlage einer künstlerischen Nagelgestaltung. Als Nageldesigner/in sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt! Die Ausbildung endet mit einer schriftlichen und praktischen Prüfung.
    Ziele:
    In der Ausbildung werden Ihnen alle Kenntnisse und Arbeitstechniken vermittelt, die Sie brauchen um als Nageldesigner/in arbeiten und sich selbstständig machen zu können.
    Zielgruppe:
    Interessierte Anfänger/innen, Quereinsteiger/innen die als Nageldesigner/innen arbeiten möchten, aber auch Kosmetiker/innen.
    Voraussetzungen:
    Ab dem 2. Kurstag brauchen Sie ein Modell, das Ihnen für die praktischen Übungen zur Verfügung steht. Während des ganzen Lehrgangs brauchen Sie zirka 8 verschiedene Personen, die Ihnen als Modell zur Verfügung stehen.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

    Wo:
    Arbeiterkammer, Ferdinand-Öttl-Straße 19, Vöcklabruck

    Wann:
    04.10.2019 - 11.01.2020

  • ab 24.09.2019
    Diese Ausbildung bietet Ihnen viele berufliche Einsatzmöglichkeiten. Sie können bei Modeschauen, Werbeaufnahmen, im Fotostudio, für Kosmetikfirmen, bei Film und Fernsehen oder hinter der Theaterbühne als Visagist/in mitarbeiten.Es wird in kleinen Gruppen unterrichtet, deshalb finden Sie im Lehrgang die optimale Übungssituation. Das Praxistraining Hairstyling findet in einem professionellen Friseursalon statt. Ein Fotoshooting ist Teil der Ausbildung. Zu den Schwerpunkten der Ausbildung gehören: Typanalyse und Typerkennung, Gesichtsanalyse, Licht und Schattenanatomie des Auges, Korrekturen und Harmonisierung des Gesichts, Erstellung eines typgerechten Make-ups, Tages-, Abend-, Braut-Make-up, Foto und Film Make-up, Farbpsychologie, Farbtypanalyse und -erkennung, Wirkung von Farb- und Lichteffekten, Veränderung und Betonung des Gesichts durch Modellage, Show-, Laufsteg-, Bühnen-Make-up, Wirkung von Bühnenlicht und Strahler, Warenkunde zu Theater-Make-up, Arbeitsmaterialien und Werkzeug, Allgemeine Einführung in das Maskenbilden, Gestaltung von verschiedenen Charakteren, Hairstyling-Techniken für Foto, Film und Fernsehen, Analyse der Haarstrukturen und Gesichtsformen, Arbeiten mit Stylinggeräten und das Styling mit Finishprodukten.
    Ziele:
    Sie können als ausgebildete/r Visagist/in in folgenden Bereichen arbeiten: bei Modeschauen, Werbeaufnahmen, im Fotostudio, bei Film und Fernsehen oder hinter der Bühne. Für Kosmetikfirmen arbeitet der/die Visagist/in oft in einem festen Arbeitsverhältnis. Nach der Ausbildung ist es möglich, den Weg in die Selbstständigkeit zu beschreiten. Es wird in kleinen Gruppen unterrichtet, deshalb finden Sie im Lehrgang die optimale Übungssituation. Das Praxistraining Hairstyling findet in einem professionellen Friseursalon statt. Ein Fotoshooting ist Teil der Ausbildung. Sie erhalten nach dem Shooting Ihre Fotos.
    Zielgruppe:
    Friseur/innen, Stylisten/innen, Kosmetiker/innen
    Voraussetzungen:
    Wir empfehlen den Besuch der Informationsveranstaltung.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

    Wo:
    Berufsförderungsinstitut, Bulgariplatz 12, Linz

    Wann:
    24.09.2019 - 18.03.2020

  • ab 20.04.2020
    Von der Basis bis zum perfekten Beauty-Make-up - Materialkunde - Gesichtsvermessung - Vorteile hervorheben, Nachteile verschwinden lassen - Liften mit Farbe - professionelles Augenbrauenstyling - Augenformen und deren Schattiertechniken - Wimpernkranzverdichtung und Wimpernkleben - Lippen korrigieren, vergrößern, sinnlich betonen - Gesichtsformen modellieren und rougieren - intensive praktische Erarbeitung.
    Zielgruppe:
    Friseure, Kosmetiker, alle Interessierten.
    Voraussetzungen:
    Mindestalter 18 Jahre.

    Institut:
    WIFI Salzburg

    Wo:
    WIFI Salzburg Julius-Raab-Platz 2 5027 Salzburg

    Wann:
    20.04.2020 - 24.04.2020

  • ab 20.01.2020
    Von der Basis bis zum perfekten Beauty-Make-up - Materialkunde - Gesichtsvermessung - Vorteile hervorheben, Nachteile verschwinden lassen - Liften mit Farbe - professionelles Augenbrauenstyling - Augenformen und deren Schattiertechniken - Wimpernkranzverdichtung und Wimpernkleben - Lippen korrigieren, vergrößern, sinnlich betonen - Gesichtsformen modellieren und rougieren - intensive praktische Erarbeitung.
    Zielgruppe:
    Friseure, Kosmetiker, alle Interessierten.
    Voraussetzungen:
    Mindestalter 18 Jahre.

    Institut:
    WIFI Salzburg

    Wo:
    WIFI Salzburg Julius-Raab-Platz 2 5027 Salzburg

    Wann:
    20.01.2020 - 24.01.2020

  • Farbtypberatung nach der 4-, 9-, Typologie. Erkennen der Harmoniefarben und der Wellnessfarben. Unterteilung der kühlen und warmen Farbgruppe, Einleitung Theorie,Modellstudie, Praxis der Farbtypberatung, ERstellen einer Präsentationsmappe, Prüfung
    Ziele:
    In dieser sehr kompetenten Ausbildung zur Farbtyp-Beraterin, erlernen sie das "Know-How" der umfangreichen Branche. Dem beruflichen ERfolg steht nichts mehr im Wege.
    Zielgruppe:
    Friseure, Schneiderinnen, Visagisten, Parfümeriepersonal, Kosmetikerinnen und viele mehr
    Voraussetzungen:
    Keine

    Institut:
    Style for Success

    Wo:
    Stadtplatz 61, 4600 Wels

  • ab 16.04.2020
    •Anatomie/Physiologie/Dermatologie •Allgemeine Hygiene/Arbeitshygiene •Erste Hilfe •Einfache und erweiterte Fußpflege •Einfache und erweiterte Kosmetik •Nail Design (Gel) •Eye Lashes •Dauerhafte Haarentfernung •Apparate, Geräte und Instrumentenlehre •Kräuterlehre •Ernährungslehre •Einfache Kostenrechnung und Marketing •Praktikum
    Ziele:
    Schönheit ist ein ständiger Wegbegleiter in unserem Alltag. Für unser Aussehen, unsere Ausstrahlung und nicht zuletzt für unser Wohlbefinden spielt ein gepflegtes Aussehen eine große Rolle. Die Ausbildung zur Schönheitspflegerin verbindet das Berufsbild der Kosmetikerin mit dem der Fußpflege. Damit erlangen Sie nach positivem Abschluss dieses Lehrganges zwei Lehrabschlüsse! Gerade die gehobene Wellnesshotellerie ist ständig auf der Suche nach solchen qualifizierten Fachkräften.
    Zielgruppe:
    Alle Interessierten, die im zweiten Bildungsweg Lehrabschlüsse in den Berufen Kosmetik und Fußpflege absolvieren wollen. Die Ausbildungskosten können in 18 Monatsraten zu je € 378,- bezahlt werden. Die Kosten für die Lehrabschlussprüfungen sind NICHT im Ausbildungspreis enthalten!

    Institut:
    WIFI Salzburg

    Wo:
    WIFI Salzburg Julius-Raab-Platz 2 5027 Salzburg

    Wann:
    16.04.2020 - 22.10.2020

  • 16 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • 1
    • Farbgefühl
  • Auge-Hand-Koordination
  • Diskretion
  • Fingerfertigkeit
  • Freundlichkeit
  • 1
    • Gepflegtes Äußeres
  • Gutes Sehvermögen
  • Kontaktfreude
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Kreativität
  • KundInnenorientierung
  • Modebewusstsein
  • Reinlichkeit
  • Selbstständige Arbeitsweise
  • Unempfindlichkeit der Haut
  • 1
    • Genauigkeit
  • 16 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Verkaufskenntnisse
  • Ayurveda Wohlfühlmassage
  • Bedienung von Besonnungsgeräten
  • Dekorative Kosmetik
  • Enthaarung
  • Farb- und Stilberatung
  • Färben von Augenbrauen und Wimpern
  • Fußreflexzonenmassage
  • Ganzkörperbehandlung
  • Gesichtsmassage
  • Maniküre
  • Nageldesign mit Geltechnik
  • Pediküre
  • Permanent-Make-up
  • Terminkoordination
  • Typberatung