BaumeisterIn

Berufsbereiche: Bau, Baunebengewerbe, Holz, Gebäudetechnik
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 2.010,- bis € 2.400,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

BaumeisterInnen sind die führenden Ansprechpersonen bei Bauvorhaben jeglicher Art und sorgen für den reibungslosen Ablauf bei der Bauausführung. Sie arbeiten sowohl bei Bauprojekten im Hochbau als auch im Tiefbau, wie z.B. im Wohnungs- und Bürobau, oder im Tunnel-, Straßen- und Brückenbau.

Ihr Aufgaben- und Verantwortungsbereich ist sehr vielfältig. Sie beraten ihre KundInnen bei Bauvorhaben, planen Bauten aller Art und erstellen dazu Entwürfe bis hin zu Einreichplänen für Behörden. Weiters sind BaumeisterInnen auch für die organisatorische und finanzielle Abwicklung von Bauprojekten verantwortlich und berechnen Baukosten sowie z.B. den zukünftigen Energieaufwand eines Gebäudes. Zudem leiten sie Bauprojekte und fungieren dabei als Schnittstelle zwischen AuftraggeberInnen, Zulieferbetrieben sowie Fach- und Hilfskräften.

BaumeisterInnen koordinieren die verschiedenen Bauphasen, achten auf die Einhaltung von Terminen und sorgen somit für die fristgerechte und schlüsselfertige Fertigstellung eines Bauvorhabens. Während der Bauausführung überwachen sie alle Bauarbeiten und prüfen die Qualität der geleisteten Arbeiten. BaumeisterInnen sind zudem im Rahmen des Baumeistergewerbes dazu befugt, verschiedene Bauarbeiten selbst durchzuführen, wie z.B. den Trockenausbau, Wärme- und Kältedämmungen oder Tiefbohrungen. BaumeisterInnen sind auch dazu berechtigt, ihre AuftraggeberInnen bei Behörden und Ämtern zu vertreten.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Baupläne konzipieren
  • Einsatz- und Arbeitspläne erstellen
  • Arbeits- und Materialkosten kalkulieren
  • Angebote und Rechnungen prüfen
  • Gutachten und Energieausweise erstellen
  • Bauausführung dokumentieren
  • Mit Baubehörden kommunizieren
  • Termine koordinieren
  • Besprechungen durchführen
  • Bauabrechnung erstellen

 

Kolleg Kolleg für Bautechnik - Farbe und Gestaltung Kolleg Kolleg für Bautechnik - Umwelttechnik Kolleg Kolleg für Bautechnik - Ausbildungsschwerpunkt Gebäude- und Energiemanagement - Sanierungstechnik - Nachhaltiges Ökologisches Bauen Kolleg Kolleg für Berufstätige für Bautechnik - Hochbau Kolleg Kolleg für Bautechnik - Hochbau/Stahlbau Kolleg Kolleg für Bautechnik - Tiefbau Kolleg Kolleg für Bautechnik - Trockenbaumanagement Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Bautechnik mit Betriebspraktikum Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Bautechnik mit Betriebspraktikum, 4 Jahre Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Bautechnik - Holzbau Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Bautechnik - Sanierungstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Bautechnik - Umwelttechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Berufstätige für Bautechnik - Hochbau Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Bautechnik - Hochbau Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Bautechnik - Tiefbau Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Bautechnik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Bautechnik - Hochbau/Stahlbau Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Bautechnik - Ausbildungszweig Umwelttechnik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Bautechnik - Tiefbau Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Bautechnik - Ausbildungszweig Farbe und Gestaltung Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Bautechnik - Hochbau Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Bautechnik - Trockenbaumanagement Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Bautechnik - Ausbildungsschwerpunkt Gebäude- und Energiemanagement - Sanierungstechnik - Nachhaltiges Ökologisches Bauen Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Bautechnik - Hochbau
  • Gewerkeübergreifende Ausbildung für Handwerker am Bau: luftdichtes Bauen und Sanieren, Vorbereitung auf den BlowerDoorTest Weitere Informationen unter www.buildupskills-crosscraft.at Kompaktkurse österreichweit: 1) Baustellentraining „Alles dicht?“ 3 Stunden vor Ort 2) Wir bauen Energieeffizienz Nächste Runde 3) Der Baustellen-Qualitäts-Coach 4) Sanierung alter Bausubstanz Vertiefungskurs 5) Haustechnik in der Baustellenpraxis
    Ziele:
    Erweiterung der Kenntnisse von gewerkeübergreifendem luftdichtem Bauen von Niedrigstenergiehäusern
    Zielgruppe:
    Baumeister, Maurer, Zimmerer, Elektriker, HKLS-Personal, Fenstereinbau, Spengler...
    Voraussetzungen:
    mindestens 5 Teilnehmer Kurse in ganz Österreich möglich

    Institut:
    Innovative Gebäude Österreich

    Wo:
    Wien, Salzburg, Klagenfurt möglich, weitere Orte auf Anfrage, wenn mind. 5 Teilnehmer gefunden werden

  • ab 26.08.2021

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    26.08.2021 - 26.08.2021

  • ab 03.09.2021
    Sie möchten selbständig Tätigkeiten auf dem Gebiet des Bauwesens betreuen und streben an, die Befähigungsprüfung für das Holzbau-Meistergewerbe abzulegen? Ihr nächster Schritt in die Selbständigkeit als Holzbau-Meister beginnt wieder im Herbst. In unserem Vorbereitungskurs auf die Holzbau-Meisterbefähigung erhalten Sie das notwendige Wissen, das Sie für die Prüfung benötigen. Voraussetzungen für die Tätigkeit als Holzbau-MeisterIn sind das vollendete 18. Lebensjahr, eine abgeschlossene, fachlich einschlägige ­Ausbildung und die erfolgreich ­abgelegte Holzbau-Meisterprüfung. Welche Module sind für Sie relevant? Je nach bauspezifischer Vorbildung und individueller Erfordernis bieten wir Ihnen ein maßgeschneidertes Kursprogramm zur Vorbereitung auf die Befähigungsprüfungen zum Holzbau-Meister an. Welche Module und Kursteile Sie zur Holzbau-Meisterbefähigung benötigen, entnehmen Sie bitte der Tabelle auf unserer Website. https://www.ars.at/index.php?id=264 Unser kompetentes ReferentInnenteam vermittelt Ihnen in perfekt abgestimmten Modulen das aktuelle Fachwissen in ­Theorie und Praxis auf den Gebieten ein- und mehrgeschossiger Holzwohnbau, Hallen- und Brückenbau sowie ­Sonderkonstruktionen. Nach erfolgreich abgelegter Befähigungsprüfung können Sie den Umfang Ihrer beruflichen Tätigkeit erheblich erweitern: Ausführung, technische Planung und Untersuchung von Bauwerken u. v. m. Im Rahmen des Modul 3 können Sie den Schwerpunkt des Fachvortrags zum Thema Bauordnung – je nach individuellem Interesse – wählen: Niederösterreich oder Burgenland. Für ein persönliches Gespräch über Ihre Vorkenntnisse und geeigneter Kurswahl stehen wir Ihnen gerne auch nach ­telefonischer Terminvereinbarung zur Verfügung (Tel.: +43 1 713 80 24-78)!
    Zielgruppe:
    FacharbeiterInnen mit abgeschlossener Lehre der Berufe Zimmerer, Zimmereitechniker | AbsolventInnen von Bauhandwerkerschulen, HTL in Bautechnik oder Sonderformen | AbsolventInnen sonstiger Berufsbildenden Schulen mit dem Schwerpunkt Holzbau | AbsolventInnen von einschlägigen Fachhochschulen und Universitäten in den Bereichen Bauingenieurwesen und Kulturtechnik | Personen mit bereits abgelegter Befähigungsprüfung für Baumeister

    Institut:
    ARS Akademie

    Wo:
    ARS Seminarzentrum Schallautzerstraße 2-4 1010 Wien

    Wann:
    03.09.2021 - 16.04.2022

  • ab 07.09.2021
    Die Versicherungslösungen rund um den Bau werden anspruchsvoller und sind immer mehr von gesetzlichen Vorgaben und Haftungen getrieben. Auch die ÖNORMEN ändern sich in immer kürzeren Intervallen. Zusätzlich ist das Anspruchsverhalten der Geschädigten größer geworden. Mehr denn je benötigen alle am Bau beteiligten Personen einen umfassenden Versicherungsschutz gerade für die jeweiligen speziellen Risiken. Erfahren Sie alles über Bauversicherungen, kompakt zusammengefasst!Inhalte:@L#E Was verlangt der Gesetzgeber vom Baumeister und Bauträger?#E Wo endet der Schutz der Bauwesenversicherung?#E Wo beginnt die Absicherung durch die Haftpflichtversicherung?#E Warum können Baufirmen durch Personenschäden in den Konkurs schlittern?@LIhr WIFI-Trainer: Norbert JagerhoferDer Vortrag entspricht den Anforderungen der Anlage 9 GewO und es werden dafür 6,5 Stunden netto für die IDD-Weiterbildung (Modul 2) angerechnet.

    Institut:
    WIFI NÖ (St. Pölten)

    Wo:
    WIFI Niederösterreich Mariazeller Straße 97 3100 St. Pölten

    Wann:
    07.09.2021 - 07.09.2021

  • ab 08.09.2021
    Projekte zu planen, zu steuern und umzusetzen gehört zu den Hauptaufgaben eines Projekt- und Bauleiters. Umfassendes technisches Fachwissen sowie wirtschaftliche und rechtliche Kenntnisse sind für eine erfolgreiche Projektabwicklung essentiell. Termindruck, viele Projekte gleichzeitig und schnelles (re-)agieren gehören zu den täglichen Anforderungen. Inhalte: - Projektorganisation - Die Startphase ist der Grundstein zum Erfolg! (Projektentwicklung - Meilensteine) - Aufgaben der Projektleiter, Aufgaben der Bauleiter - Interne & externe Kommunikation (Besprechungen & Verhandlungen), Konfliktlösung - Vertragsinterpretation & Auswirkung auf die Kalkulation - Vertragsgegenstand - Werkvertrag am Bau - ÖNormen - Vertragsrisiken und Möglichkeiten der Abwehr (Claim Management) - Kostenarten, Einzel- und Gemeinkosten, Gesamtzuschlag nach ÖNORM B 2061 - Aufbau und Inhalt (Übersicht) der einschlägigen Kalkulationsformblätter - Schriftverkehr & Dokumentation - Erfolg durch Dokumentation - Instrumente der Beweissicherung - Schriftliche Mitteilung der Bedenken an den Auftraggeber - Hinweis- und Warnpflicht - Termine und Kosten - Termin- und Kostengestaltung und deren Verfolgung - Soll-Ist-Vergleiche und Anpassungsmaßnahmen - Zusatzangebot - Mehrkostenforderung (MKF) - Vertragsanpassung bei Leistungsabweichung - Abwehr von unverschuldeten Situationen - Möglichkeiten für MKF erkennen - Voraussetzungen für berechtigte MKF - Projektabwicklung & -abschluss - Verrechnung, Abrechnung und Rechnungslegung - Übergabe und Übernahme der Leistungen Bitte bringen Sie zum Seminar einen Taschenrechner mit! Lernen, wo Sie wollen! Kurstermine, die zeitgleich am Standort -Brunn am Gebirge- und -Online- angeboten werden, finden in einem gemischten Lernsetting als Präsenzkurs UND Onlinekurs statt. Das heißt Teilnehmer/innen vor Ort sowie Online-Teilnehmer/innen bilden eine gemeinsame Seminargruppe. Wir freuen uns, Sie Ihrem Wunsch entsprechend auf unserem (Online) Campus begrüßen zu dürfen! Gerne steht Ihnen unser Team für alle Fragen zur Verfügung. Lernen Sie weiter - im Präsenztraining oder Online!
    Zielgruppe:
    Bauleiter/innen, Projektleiter/innen, Techniker/innen, Baustellenverantwortliche, Architekt/innen, Planer/innen, Baumeister/innen, Professionist/innen.
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    Courtyard by Marriott Linz, Europaplatz 2, 4020

    Wann:
    08.09.2021 - 10.09.2021

  • ab 09.09.2021
    Berufsbild des/der Bauträgers/-in – Gewerberecht – Wirtschaftskammerorganisation – Grundbuchs- und Grundverkehrsrecht – Vertragsrecht – Konsumentenschutz – Zivilrecht – Bauträgervertragsgesetz – Finanzierungen – Beteiligungsmodelle – Wohnbauförderungsrecht – Baurecht – Raumordnung – Denkmalschutz – Behördenorganisation – Verfahrens-, Verwaltungsrecht – Bautechnik – Bauausführung – Bauausstattung – Normen – Flächen – Kubaturen – Vergabe-, Vertragswesen (Planer/-innen und Ausführende) – Plan- und Vermessungswesen – Gewährleistung – Schadenersatz – Versicherungsrecht – Wohnrecht (WEG, WGG, MRG …) – Abgaben- und Steuerrecht – Handels- und Gesellschaftsrecht – Betriebs- und Volkswirtschaft – Liegenschaftsbewertung – Arbeits- und Sozialversicherungsrecht – praktische Beispiele: BT-Projekte (Organisation, Leistungsangebot) – Wirtschaftlichkeit eines BT-Projekts.
    Ziele:
    Sie bereiten sich intensiv auf die Befähigungsprüfung für Bauträger/-innen entsprechend der Bauträger-Befähigungsprüfungsordnung vor.
    Zielgruppe:
    Immobilienmakler/-innen, Immobilienverwalter/-innen, Baumeister/-innen, Zimmermeister/-innen, Ziviltechniker/-innen mit 1 Jahr Praxis bei einem/-r Bauträger/-in.

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    09.09.2021 - 25.01.2022

  • ab 10.09.2021

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    10.09.2021 - 01.07.2022

  • ab 10.09.2021
    Baustatik – Festigkeitslehre – Stahlbetonbau – Hochbau und Gebäudelehre – Tiefbau – Vermessungswesen – Baustofflehre – Baubetrieb – Instandsetzung und Sanierungstechnik – Grundsätze der Denkmalpflege – Bauzeichnen.

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    10.09.2021 - 12.03.2022

  • ab 14.09.2021
    Mathematik – darstellende Geometrie.
    Ziele:
    Sie erwerben die nötigen Kenntnisse in Mathematik und darstellender Geometrie, um die Grundlagen zur Ablegung des fachlichen Teils der Befähigungsprüfung für Baumeister/-innen Modul 1 erreichen zu können.
    Zielgruppe:
    Teilnehmer/-innen des Kurses Baumeister Modul 1, die auch den Teil 1/1 der Befähigungsprüfung ablegen müssen.

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    14.09.2021 - 25.01.2022

  • ab 16.09.2021
    Lernen Sie den Nimmerrichter Baumeisterkurs kennen! Fachleute aus dem Baugewerbe sorgen im Baumeisterkurs dafür, dass Sie sich als Kandidat optimal auf die Prüfung bei der Wirtschaftskammer vorbereiten können. Die Ausbildung zum Baumeister dauert je nach Ihrer Vorbildung vier bis zwölf Monate. Im Rahmen unserer kostenlosen Infoveranstaltung haben Sie die Gelegenheit, um sich unverbindlich über die für Sie relevanten Module, Lehrinhalte und den genauen Ablauf des Kurses zu informieren. Beseitigen Sie Unklarheiten und holen Sie sich Antworten auf Ihre offenen Fragen!
    Zielgruppe:
    Baufachmänner/-frauen mit Lehrabschluss, HTL Bautechnik-Abschluss / Absolventen von Fachhochschulen und Universitäten in den Bereichen Architektur, Bauingenieurwesen, Kulturtechnik / Personen mit bereits abgelegter Befähigungsprüfung für Holzbaumeister / Ziviltechniker

    Institut:
    ARS Akademie

    Wo:
    ARS Seminarzentrum, Schallautzerstraße 2-4 1010 Wien

    Wann:
    16.09.2021 - 16.09.2021

  • 3 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Führungsqualitäten
  • Kaufmännisches Verständnis
  • Systematische Arbeitsweise
  • 14 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Bauabwicklungskenntnisse
  • Gebäudetechnik-Kenntnisse
  • Projektmanagement-Kenntnisse
  • ArchitektInnenbetreuung
  • Bauaufsicht
  • Baukalkulation und Bauabrechnung
  • Bauleitplanung
  • Baurecht
  • Baustellenkoordination
  • Bauübergabe und -abnahme
  • Durchführung der Massenermittlung
  • Erstellung von Baustelleneinrichtungsplänen
  • Führungserfahrung
  • Unternehmenssoftware Bauwesen