Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

EinkaufstechnikerIn

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.440,- bis € 2.570,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Technische EinkäuferInnen sind für die Ausstattung und Funktionsfähigkeit von Betrieben mit technischer Ausstattung zuständig.

Das Aufgabenfeld reicht - je nach Betrieb - von fallweisen Einkaufsmaßnahmen (z.B. EDV-Ausstattung) bis hin zur permanenten Einkaufstätigkeit etwa von Produktionsmitteln und Rohstoffen. Recherche und Einkauf über das Internet sind für diesen Bereich bedeutend. So haben beispielsweise große Bereiche der Autoindustrie ihren gesamten Einkaufs- und Zulieferbereich auf das Geschäft im Internet umgestellt.

Neben einer grundlegenden technischen Ausbildung ist für diesen Bereich auch Kompetenz im elektronischen Handel (sog. E Commerce) nötig.

Technische EinkäuferInnen arbeiten vor allem in industriellen Unternehmen und Betrieben der Produktionswirtschaft. Auch Betriebe mit eigenen Entwicklungs- und Forschungsabteilungen beschäftigen technische EinkäuferInnen. Diese sind für den Einkauf technischer Materialien von der Bestellung bis zur Lieferung und Warenübernahme verantwortlich.

Technische EinkäuferInnen kontaktieren Hersteller- und Lieferfirmen und informieren sich über verschiedene Produktangebote aus dem In- und Ausland. Sie führen Verhandlungsgespräche, scheiden schlechte Angebote aus und ziehen gute in die engere Wahl. Zudem berücksichtigen sie Qualitäts- und Lieferzeitenvorteile, erstellen Kalkulationen, wägen positive und negative Auswirkungen neuer Maschinen auf die Betriebsstruktur ab, bestimmen bei umfassenden Anschaffungen den optimalen Produkt-Mix (aufeinander abgestimmte Anschaffungen nach Herstellern und Typen) und entscheiden schließlich, was wo gekauft wird. Die Anschaffung technischer Einrichtungen für den Betrieb muss eingehend mit den jeweiligen Abteilungen besprochen werden.

Was die Bestellung anbelangt, sind Bedarfsmengen festzulegen. Um hier keine Fehlentscheidungen zu treffen, arbeiten sie eng mit der Lagerleitung des Betriebes zusammen. In manchen Fällen - vor allem in kleineren Betrieben - sind sie auch selbst für die Organisation des Lagers zuständig.

Technische EinkäuferInnen informieren sich aber auch unabhängig von unmittelbaren Einkaufsaufträgen laufend über das aktuelle Angebot, da sie mitunter auf dringende Anforderungen des Betriebes sehr schnell reagieren müssen. Fällt z.B. in einer Stahlbaukonstruktionsfirma eine Schleifmaschine aus, muss rasch Ersatz beschafft werden. Darüber hinaus verfolgen sie auch kontinuierlich technologische Entwicklungen und beraten die Unternehmensleitung in ihren Entscheidungen.

Technische EinkäuferInnen sind für die Ausstattung und Funktionsfähigkeit von Betrieben mit technischer Ausstattung zuständig.

Das Aufgabenfeld reicht - je nach Betrieb - von fallweisen Einkaufsmaßnahmen (z.B. EDV-Ausstattung) bis hin zur permanenten Einkaufstätigkeit etwa von Produktionsmitteln und Rohstoffen. Recherche und Einkauf über das Internet sind für diesen Bereich bedeutend. So haben beispielsweise große Bereiche der Autoindustrie ihren gesamten Einkaufs- und Zulieferbereich auf das Geschäft im Internet umgestellt.

Neben einer grundlegenden technischen Ausbildung ist für diesen Bereich auch Kompetenz im elektronischen Handel (sog. E Commerce) nötig.

Technische EinkäuferInnen arbeiten vor allem in industriellen Unternehmen und Betrieben der Produktionswirtschaft. Auch Betriebe mit eigenen Entwicklungs- und Forschungsabteilungen beschäftigen technische EinkäuferInnen. Diese sind für den Einkauf technischer Materialien von der Bestellung bis zur Lieferung und Warenübernahme verantwortlich.

Technische EinkäuferInnen kontaktieren Hersteller- und Lieferfirmen und informieren sich über verschiedene Produktangebote aus dem In- und Ausland. Sie führen Verhandlungsgespräche, scheiden schlechte Angebote aus und ziehen gute in die engere Wahl. Zudem berücksichtigen sie Qualitäts- und Lieferzeitenvorteile, erstellen Kalkulationen, wägen positive und negative Auswirkungen neuer Maschinen auf die Betriebsstruktur ab, bestimmen bei umfassenden Anschaffungen den optimalen Produkt-Mix (aufeinander abgestimmte Anschaffungen nach Herstellern und Typen) und entscheiden schließlich, was wo gekauft wird. Die Anschaffung technischer Einrichtungen für den Betrieb muss eingehend mit den jeweiligen Abteilungen besprochen werden.

Was die Bestellung anbelangt, sind Bedarfsmengen festzulegen. Um hier keine Fehlentscheidungen zu treffen, arbeiten sie eng mit der Lagerleitung des Betriebes zusammen. In manchen Fällen - vor allem in kleineren Betrieben - sind sie auch selbst für die Organisation des Lagers zuständig.

Technische EinkäuferInnen informieren sich aber auch unabhängig von unmittelbaren Einkaufsaufträgen laufend über das aktuelle Angebot, da sie mitunter auf dringende Anforderungen des Betriebes sehr schnell reagieren müssen. Fällt z.B. in einer Stahlbaukonstruktionsfirma…

Schulausbildung Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Ausbildungsschwerpunkt Informationstechnologie und Automatisierung Kolleg Kolleg für Berufstätige für Maschinenbau - Fahrzeugtechnik Kolleg Kolleg für Maschinenbau - Industriedesign Kolleg Kolleg für Maschinenbau - Fahrzeugtechnik Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinen- und Fertigungstechnik Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinenbau - Werkzeug- und Vorrichtungsbau Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinenbau - Kraftfahrzeugbau Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Maschinenbau - Fertigungstechnik (mit Betriebspraktikum) Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Mechatronik - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Fachspezifische Informationstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Mechatronik - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Dynamische Systeme Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Mechatronik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Allgemeiner Maschinenbau Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Mechatronik - Präzisionstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Berufstätige für Wirtschaftsingenieure - Betriebsmanagement Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Energietechnik und industrielle Elektronik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Mechatronik - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Mess-, Steuer- und Regelungstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Mechatronik - Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Informationstechnologie (Kooperationsmodell) Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Mechatronik - Robotik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Mechatronik - Schulautonomer Ausbildungsscherpunkt Automatisierung Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Automatisierung Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Erneuerbare Energien Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Fertigungstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Informationstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Mechatronik - Innovation Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Produktentwicklung und Kunststofffertigungstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Fahrzeugtechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Waffen- und Sicherheitstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Ausbildungsschwerpunkt Elektromobilität Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Industriedesign Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Maschinenbau - Maschinen- und Anlagentechnik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Maschinenbau - Fahrzeugtechnik
  • 7 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Kaufmännisches Verständnis
  • 1
    • Verhandlungsstärke
  • Organisationstalent
  • Reisebereitschaft
  • Serviceorientierung
  • Technisches Verständnis
  • 11 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Logistikkenntnisse
  • Maschinenbaukenntnisse
  • Verkaufskenntnisse
  • Angebotserstellung
  • Auftragsabwicklung
  • LieferantInnenmanagement
  • Marktanalysen
  • Materialwirtschaft
  • MS Office-Anwendungskenntnisse
  • Technischer Einkauf
  • Vertragsabwicklung