Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

Individual-Coaches

Berufsbereiche: Reise, Freizeit und Sport
Ausbildungsform: Schule

Berufsbeschreibung

Das Berufsbild von Individual-Coaches entstammt dem aktuellen Gesundheits-, Fitness- und Wellness-Boom in Verbindung mit dem Trend zu neuen Dienstleistungsberufen.

Individual-Coaches sind Sport- oder GesundheitstrainerInnen, die für Klienten nach einer eingehenden Diagnose des Gesundheitszustandes (in Zusammenarbeit mit SportmedizinerInnen) ein individuelles Trainings- und Freizeitprogramm erstellen und die Klienten bei der Ausübung dieser Tätigkeiten begleiten bzw. während der Ausübung anleiten.

  • Im Zentrum der Ausbildungsmöglichkeiten auf Lemnos steht immer die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit. Erst wenn man sich selbst kennt und mit sich im Reinen ist, kann man auch im beruflichen Kontext professionell agieren. Ob Persönlichkeitsentwicklung, Burnout, Stressmanagement, Selbsterfahrung oder Systemische Organisations- und Strukturaufstellung.
    Ziele:
    Individuelle & prozessorientierte Begleitung, Stärkung Ihrer originalen Führungspersönlichkeit, Förderung dre persönlichen Problem-Lösungsstrategien, ......
    Zielgruppe:
    Die angebotenen Workshops eignen sich hervorragend für UnternehmerInnen, Führungskräfte, ProjektleiterInnen, aber auch für Coaches, TrainerInnen, BeraterInnen, TherapeutInnen. Einfach alle, die abgeschieden vom Berufsalltag mit professioneller Begleitung dem Wunsch nach Weiterbildung gerecht werden möchten.

    Institut:
    ESBA - European Systemic Business Academy

    Wo:
    Seminarzentrum Mandra Saint Joannis Beach 81400 Kaspakas, Griechenland

  • ab 28.06.2019
    Präsentation und Argumentation der schriftlichen Praxisarbeit; Feedbackgespräch und Transfer; Visionsarbeit - meine zukünftige Entwicklung als Führungskraft
    Ziele:
    Die schriftliche Praxisarbeit zu ausgewählten Inhalten der Module, vertieft durch einschlägige Literatur und mit Bezug zur individuellen Arbeitsrealität, wird im Abschlussmodul vor der Gruppe und den TrainerInnen präsentiert und im Plenum diskutiert. Nach dem anschließenden Feedbackgespräch erhalten Sie Ihr bfi-Zertifikat.
    Zielgruppe:
    Nachwuchsführungskräfte, die erst seit kurzem eine Führungsposition innehaben bzw. kurz davor stehen, Führungsverantwortung zu übernehmen Personen, die sich zur Führungskraft entwickeln wollen ProjektleiterInnen, TeamleiterInnen, TrainerInnen, Coaches Führungskräfte, die ihre praktischen Führungskompetenzen stärken, auf den neuesten Stand bringen und ihre Potenziale nutzen wollen
    Voraussetzungen:
    Absolvierung der Module 1-4 des Führungskräftetrainings und Erstellung einer schriftlichen Praxisarbeit

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Graz West

    Wann:
    28.06.2019 - 28.06.2019

  • ab 17.01.2020
    Präsentation und Argumentation der schriftlichen Praxisarbeit; Feedbackgespräch und Transfer; Visionsarbeit - meine zukünftige Entwicklung als Führungskraft
    Ziele:
    Die schriftliche Praxisarbeit zu ausgewählten Inhalten der Module, vertieft durch einschlägige Literatur und mit Bezug zur individuellen Arbeitsrealität, wird im Abschlussmodul vor der Gruppe und den TrainerInnen präsentiert und im Plenum diskutiert. Nach dem anschließenden Feedbackgespräch erhalten Sie Ihr bfi-Zertifikat.
    Zielgruppe:
    Nachwuchsführungskräfte, die erst seit kurzem eine Führungsposition innehaben bzw. kurz davor stehen, Führungsverantwortung zu übernehmen Personen, die sich zur Führungskraft entwickeln wollen ProjektleiterInnen, TeamleiterInnen, TrainerInnen, Coaches Führungskräfte, die ihre praktischen Führungskompetenzen stärken, auf den neuesten Stand bringen und ihre Potenziale nutzen wollen
    Voraussetzungen:
    Absolvierung der Module 1-4 des Führungskräftetrainings und Erstellung einer schriftlichen Praxisarbeit

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Graz West

    Wann:
    17.01.2020 - 17.01.2020

  • ab 18.01.2019
    Präsentation und Argumentation der schriftlichen Praxisarbeit; Feedbackgespräch und Transfer; Visionsarbeit - meine zukünftige Entwicklung als Führungskraft
    Ziele:
    Die schriftliche Praxisarbeit zu ausgewählten Inhalten der Module, vertieft durch einschlägige Literatur und mit Bezug zur individuellen Arbeitsrealität, wird im Abschlussmodul vor der Gruppe und den TrainerInnen präsentiert und im Plenum diskutiert. Nach dem anschließenden Feedbackgespräch erhalten Sie Ihr bfi-Zertifikat.
    Zielgruppe:
    Nachwuchsführungskräfte, die erst seit kurzem eine Führungsposition innehaben bzw. kurz davor stehen, Führungsverantwortung zu übernehmen Personen, die sich zur Führungskraft entwickeln wollen ProjektleiterInnen, TeamleiterInnen, TrainerInnen, Coaches Führungskräfte, die ihre praktischen Führungskompetenzen stärken, auf den neuesten Stand bringen und ihre Potenziale nutzen wollen
    Voraussetzungen:
    Absolvierung der Module 1-4 des Führungskräftetrainings und Erstellung einer schriftlichen Praxisarbeit

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Graz West

    Wann:
    18.01.2019 - 18.01.2019

  • ab 17.01.2020
    Präsentation und Argumentation der schriftlichen Praxisarbeit; Feedbackgespräch und Transfer; Visionsarbeit - meine zukünftige Entwicklung als Führungskraft
    Ziele:
    Die schriftliche Praxisarbeit zu ausgewählten Inhalten der Module, vertieft durch einschlägige Literatur und mit Bezug zur individuellen Arbeitsrealität, wird im Abschlussmodul vor der Gruppe und den TrainerInnen präsentiert und im Plenum diskutiert. Nach dem anschließenden Feedbackgespräch erhalten Sie Ihr bfi-Zertifikat.
    Zielgruppe:
    Nachwuchsführungskräfte, die erst seit kurzem eine Führungsposition innehaben bzw. kurz davor stehen, Führungsverantwortung zu übernehmen Personen, die sich zur Führungskraft entwickeln wollen ProjektleiterInnen, TeamleiterInnen, TrainerInnen, Coaches Führungskräfte, die ihre praktischen Führungskompetenzen stärken, auf den neuesten Stand bringen und ihre Potenziale nutzen wollen
    Voraussetzungen:
    Absolvierung der Module 1-4 des Führungskräftetrainings und Erstellung einer schriftlichen Praxisarbeit

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Leoben

    Wann:
    17.01.2020 - 17.01.2020

  • ab 18.01.2019
    Präsentation und Argumentation der schriftlichen Praxisarbeit; Feedbackgespräch und Transfer; Visionsarbeit - meine zukünftige Entwicklung als Führungskraft
    Ziele:
    Die schriftliche Praxisarbeit zu ausgewählten Inhalten der Module, vertieft durch einschlägige Literatur und mit Bezug zur individuellen Arbeitsrealität, wird im Abschlussmodul vor der Gruppe und den TrainerInnen präsentiert und im Plenum diskutiert. Nach dem anschließenden Feedbackgespräch erhalten Sie Ihr bfi-Zertifikat.
    Zielgruppe:
    Nachwuchsführungskräfte, die erst seit kurzem eine Führungsposition innehaben bzw. kurz davor stehen, Führungsverantwortung zu übernehmen Personen, die sich zur Führungskraft entwickeln wollen ProjektleiterInnen, TeamleiterInnen, TrainerInnen, Coaches Führungskräfte, die ihre praktischen Führungskompetenzen stärken, auf den neuesten Stand bringen und ihre Potenziale nutzen wollen
    Voraussetzungen:
    Absolvierung der Module 1-4 des Führungskräftetrainings und Erstellung einer schriftlichen Praxisarbeit

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Leoben

    Wann:
    18.01.2019 - 18.01.2019

  • ab 30.01.2019
    Ihre Ausbildung zur Eventmanagerin / zum Eventmanager Wien und NÖ Sie erhalten hier alle Techniken und Instrumente, um Events erfolgreich durchzuführen. Jetzt in nur 9 Tagen Eventmangerin / Eventmanager werden > Sichern Sie sich noch heute Ihre Eintrittskarte in den heiß umkämpften Eventmanagement Markt, durch den Erwerb des begehrten X SIEBEN Diploms! Ablauf + Präsenz-Training (Theorie): 9 Tage zu je 8 Lehreinheiten (LE; 1 LE = 45 min), gesamt 72 LE + 25 LE Learning in Peer-Groups + 36 LE Selbststudium + 30 LE Projektarbeit. Inhalt - 3 Abschnitte + Abschnitt I - Präsenztraining (72 LE) + Abschnitt II - Learning in Peer-Groups (25 LE) + Abschnitt III - Selbststudium (33 LE) & Projektarbeit (30 LE), gesamt 63 LE. Ad Abschnitt I - Präsenztraining (72 LE) Das Präsenztraining gliedert sich in 9 Module: Modul 1: Eventmanagement – Grundlagen Berufsbild EventmanagerIn Führungskompetenz Gruppendynamik Modul 2: Projektmanagement I Betriebswirtschaftliche Grundlagen (Bilanz, GuV, Kostenrechnung, Kennzahlen, etc.) Controlling Grundlagen des Projektmanagement Modul 3: Projektmanagement II Phasen des Projektmanagement und Erfolgsfaktoren Projektstrukturplan, Zeitabablaufplan, Risikomanagement, etc. Modul 4: Inszenierung & Dramaturgie - Konzeption Von der Idee zum Konzept Location und Catering Ablaufplanung und dramaturgisches Konzept Modul 5: Projektmanagement III Finanzierung & Sponsoring Unternehmensrecht & Steuern Modul 6: Eventmarketing Moderations- und Präsenationstechnik Selbst- und Eventpräsentation Networking Modul 7: Seminarevents Lehrveranstaltungsorganisation (Seminare & Kongresse) Setting und Seminardesign Didaktik & Unterrichtstechnik Modul 8: Eventtechnik & Sicherheit Licht- und Tontechnik - Grundlagen Visual Concepts Veranstaltungsrecht Modul 9: Praxisworkshop & Projektpräsentation Event im Team planen Abschlussarbeit. Die schriftliche und mündliche Abschlussprüfung umfasst die Ausarbeitung Ihres Events samt Projektmanagement, Kalkulation, Ablaufplanung, Dramaturgisches Konzept, Eventpräsentation (Gesamt mindestens 10 Seiten A4, 11 pt.) und die Präsentation (15 Minuten) Ihrer Praxisarbeit. Ad Abschnitt II - Peer-Group (25 LE) In den Peer-Group-Treffen erarbeiten Sie selbständig Konzepte, entwickeln gemeinsam mit Ihren KollegInnen persönliche Tools und lösen Aufgabenstellungen. Sie diskutieren den Lehrstoff und erarbeiten Fragestellungen für den nächsten Präsenztermin. Ad Abschnitt III - Selbststudium (33 LE) & Projektarbeit (30 LE), gesamt 63 LE Details unter http://www.x-sieben.at/weiterbildung/eventmananagement-ihr-kompaktlehrgang-zum-profi!
    Ziele:
    Sie beherrschen die Planung & Organisation von großen und kleinen Events, kennen die wichtigsten Punkte für professionelle Event-Konzepte und Präsentationen, wissen, was eine erfolgreiche Durchführung & Nachbearbeitung von Events ausmacht, erweitern Ihre Marketingkenntnisse und entwickeln wertvolle Kompetenzen für Ihre beruflichen Ziele.
    Zielgruppe:
    All jene die das Tätigkeitsfeld des Eventmanagements interessiert bzw. Personen die im Eventbereich tätig werden wollen (z.B. UnternehmensgründerInnen) oder bereits tätig sind (z.B. JungunternehmerInnen). Weiters PersonalentwicklerInnen, Führungskräfte, BeraterInnen und Coaches.
    Voraussetzungen:
    Ihr Interesse am Thema und aktive Mitarbeit!

    Institut:
    X SIEBEN

    Wo:
    Seminarstandort Rochusgasse 17 1030 Wien

    Wann:
    30.01.2019 - 26.02.2019

  • ab 24.01.2019
    > Die Inhalte dieses Seminars entsprechen den Richtlinien des AMS. Das Seminar ist auch beim AMS OÖ als Kompetenznachweis für „Generationenkompetenz“ anrechenbar. Details aus dem Seminarinhalt: Differenzierte Wahrnehmung von Alt werden und Alt sein Reflektieren der eigenen Generations (Vor)Urteile und Verhaltensmuster Den Altersunterschied annehmen und sich mit anderen Generationen austauschen Gemeinsamkeiten und Werte aller Generationen verstehen Kenntnisse über verschiedene Merkmale der Generationen Erfolgreiche Zusammenarbeit unterschiedlicher Altersgruppen Lösungsansätze im Umgang mit den Herausforderungen des demografischen Wandels Solidarität der Generationen im Aus- und Weiterbildungsbereich Lernbedürfnisse und Lernverhalten Älterer Altersgerechte Methodik und Didaktik Diversity: Altersgemischte Teams und ihre Ansprüche an Organisationen und Führungskräfte Entwicklung der Fähigkeiten und Eigenschaften Älterer Praxisfälle aus dem eigenen Berufsalltag.
    Ziele:
    Ihre Sensibilisierung auf das Thema Generationen Management. Die unterschiedlichen Erfahrungen und Kompetenzen als Ressource zu erkennen und zu nutzen ist Ziel dieses Seminars. Faire und wertschätzende Generationenbeziehungen sind auch das Fundament einer lebenswerten Gesellschaft. Generationenkompetenz – ein Erfolgsfaktor für ErwachsenenbildnerInnen!
    Zielgruppe:
    Speziell für TrainerInnen in der Erwachsenenbildung, FachanleiterInnen und SozialpädagogInnen in AMS Maßnahmen, BeraterIinnen, Coaches, Personalverantwortliche und Interessierte, die im Alltag mit Menschen unterschiedlicher Generationen oder älteren Personen konfrontiert sind oder sich selbst dafür sensibilisieren wollen.
    Voraussetzungen:
    Ihr Interesse am Thema!

    Institut:
    X SIEBEN

    Wo:
    Seminarstandort Rochusgasse 17 1030 Wien

    Wann:
    24.01.2019 - 25.01.2019

  • ab 04.02.2019
    Der Lehrgang wird definitiv durchgeführt > Mit der X SIEBEN Durchführungsgarantie! Sie erhalten keine Förderung? Macht auch nichts! > Als Privatpersonen bzw. SelbstzahlerIn erwerben Sie Ihr Interkulturelle Kompetenz Diplom jetzt schon ab EUR 300,--!!! Ihre praxisnahe Zertifizierung als Coach im interkulturellen Arbeitsfeld! Jetzt in Wien, Wiener Neustadt, Graz, Linz und Innsbruck - In nur 9 Tagen Integrationscoach werden! Dieser Lehrgang orientiert sich an klar definierten Zielen und konkreten Handlungskompetenzen der TeilnehmerInnen, um so eine rasche und produktive Weiterentwicklung der sozialen Fähigkeiten im Rahmen ihrer Tätigkeit zu gewährleisten. Angesprochen sind insbesondere Personen in interkulturellen Arbeitsfeldern, Coaches, TrainerInnen und BetreuerInnen mit dem Ziel, Sicherheit im Umgang mit Menschen aus anderen Kulturen / Subkulturen zu vermitteln. Abschluss (Zertifikate, Diplome, etc.) Sie erhalten das X SIEBEN Zertifikat "Integrationscoach mit interkultureller Kompetenz". Inhalte des Lehrgangs Ihr persönlicher Mehrwert: Sie lernen Coachings und Trainings im interkulturellen Kontext professionell strukturiert zu planen und abzuhalten, sowie mit sozialer Kompetenz umzusetzen Sie erhalten praxisorientierten Know-how Transfer mit Methoden und Tools für Lehrgangsschwerpunkte wie Motivation, interkultureller Kommunikation und Diversity Management Sie können Konflikte in der Gruppe professionell, effizient und zur Zufriedenheit aller lösen. Dies ist eine wichtige Grundvoraussetzung für Ihre interkulturelle Kompetenz und somit ein Hauptbestandteil der Veranstaltung. Im Detail + Abschnitt I - Präsenztraining (64 LE) + Abschnitt II - Learning in Peer-Groups (25 LE) + Abschnitt III - Selbststudium (33 LE) & Projektarbeit (30 LE), gesamt 152 LE. Ad Abschnitt I - Präsenztraining (64 LE) Das Präsenztraining gliedert sich in 8 Module (die auch einzeln gebucht - und bezahlt - werden können > Info hier!) plus 2 optionalen Zusatz-Modulen: Modul 1: Integration (8 LE) Definition Kulturbegriff, Kultur im Wandel der Zeit, Identitätsentwicklung, Interkulturelle Kompetenz, Basiswissen Soziologie im interkulturellen Kontext Modul 2: Interkulturelle Kommunikation (8 LE) Tools zur Entwicklung von interkultureller Sensibilität, Dekonstruktion stereotyper Zuschreibungen, Gender Mainstreaming Grundlagen, Methoden zur Umsetzung von Chancengleichheit Modul 3: Coaching Grundlagen (8 LE) Praxisnahe Kommunikation im interkulturellen Arbeitsfeld und zielgruppenspezifische Interaktion, Grundlagen des Coachings, Gesprächsführung und systemische Fragetechnik Modul 4: Work-Life-Balance (8 LE) Selbstreflexion, Stressmanagement, eigene Bedürfnisse wahrnehmen, Ruhe, Erholung und Balance finden, Abgrenzung und Psychohygiene, Atem-/Entspannungstechnik Modul 5: Gruppendynamik (8 LE) Phänomene der Gruppendynamik, Struktur und Aufbau von Gruppen, Phasen der Teamarbeit, Teambuilding, Modul 6: Konfliktmanagement (8 LE) Entstehung und Arten von Konflikten, Konfliktprävention und Gruppenintervention, Führungsstil, Empathie und respektvoller sowie diplomatischer Umgang mit der Zielgruppe Modul 7: Praktikum (8 LE) Praxiseinsatz im interkulturellen Arbeitsfeld, Anwendung der Lerninhalte und Praxistransfer, Modul 8: Projektpräsentation (8 LE). Optionale Zusatz-Module: Gender für TrainerInnen (8 LE) Diversity für TrainerInnen (22 LE). Ad Abschnitt II - Learning in Peer-Groups (25 LE) In den Peer-Group-Treffen erarbeiten Sie selbständig Konzepte, entwickeln gemeinsam mit Ihren Kolleginnen und Kollegen persönliche Tools und lösen Aufgabenstellungen. Sie diskutieren den Lehrstoff und erarbeiten Fragestellungen für den nächsten Präsenztermin. Ad Abschnitt III - Selbststudium (33 LE) & Projektarbeit (30 LE) & optionales Einzel-Coaching, gesamt 63 LE Durch das von Fachliteratur und dem Verfassen von kurzen Zusammenfassungen (ca. 1-2 Seiten) erschließen Sie das theoretische Feld der Wissensvermittlung. Im Rahmen der verpflichtenenden Projektarbeit (ca. 10 bis max. 15 DIN A4 Seiten) geben Sie Zeugnis von Ihrem Wissen und der Auseinandersetzung mit den Herausforderungen des Berufsfeld Integrations- / Migrationscoach. Thema ist die Ausarbeitung eines Teilbereiches aus der interkulturellen Kommunikation, Soziologie oder Psychologie im Migrationskontext samt Interaktionsanleitung (Teil 1, ca. 4 bis 6 Seiten) sowie der schriftlichen Abhandlung einer herausfordernden Gruppensituation zum Thema Konfliktmanagement (Teil 2, ca. 3 bis 5 Seiten). Methodik / Didaktik / Vorgehensweise Der Lehrgang fokussiert eine an der praktischen Anwendbarkeit orientierte Wissensvermittlung. Unsere ReferentInnen kommen aus der Praxis und verfügen über wissenschaftlich fundierte Kenntnisse. Der Schwerpunkt der Ausbildung ist daher auf die praxisnahe Erarbeitung des Lehrstoffes gerichtet. Referate, Einzel- und Gruppenarbeiten mit praxisorientierten Fallbeispielen, gemeinsame, auf die jeweilige Situation abgestimmte Erarbeitung von strategischen Handlungsvarianten und operativen Kommunikationsabläufen. Im Detail: Theorie Mittels gut strukturierter Skripten bzw. Präsentationsunterlagen werden die Lehrinhalte vermittelt. Sie können die Unterlagen auch für Ihr Selbststudium verwenden. Wissen Zum Abschluss jedes Kapitels bzw. Moduls wird das erworbene Know-how mittels erprobter Wissensfragen überprüft. Unsere langjährige Erfahrung zeigt, dass diese Vorgehensweise auch im Hinblick auf die Vorbereitung zur Abschlussprüfung hilfreich ist. Sichern Am Ende jedes Kapitels bzw. Moduls werden die relevanten Keywords bzw. Fachbegriffe noch einmal besprochen bzw. erläutert. Üben Die theoretischen Inhalte werden in jedem Kapitel bzw. Modul in Form von Fall- bzw. Übungsbeispielen gefestigt. Gruppenarbeiten Durch die Arbeit in Gruppen wird die Teamfähigkeit der TeilnehmerInnen gefördert. Präsentationen Sämtliche TeilnehmerInnen präsentieren die Erkenntnisse ihrer Projektarbeiten vor dem Auditorium.
    Ziele:
    Sie werden mit Praxisnähe und profundem Know-how in Ihrer Entwicklung zur unverwechselbaren Persönlichkeit als Integrationscoach mit interkultureller Kompetenz begleitet Mit vielfältigen Trainingsmethoden wie Visualisierung, Rollenspielen und Reflexions-Techniken formen und festigen Sie unter Anleitung Ihren ganz persönlichen Coachingstil Den Coachingprozess und die damit verbundene Kommunikation auf Top-Niveau zu bringen ist ein Fokusbereich dieses Seminars.
    Zielgruppe:
    Dieser Lehrgang richtet sich an Persönlichkeiten die im interkulturellen Arbeitsfeld und Schulungsbereich tätig werden wollen oder bereits tätig sind oder BetreuerInnen, BeraterInnen und Coaches, die ihren Horizont erweitern und sich sowohl didaktisch als auch trainings- und beratungskompetent vertiefen möchten.
    Voraussetzungen:
    Ihr Interesse an Thema und aktive Mitarbeit.

    Institut:
    X SIEBEN

    Wo:
    Seminarstandort Rochusgasse 17 1030 Wien

    Wann:
    04.02.2019 - 05.03.2019

  • ab 28.01.2019
    Achtung: Dieses Seminar ist meist sehr schnell ausverkauft! Fragen? Rufen Sie uns jetzt gebührenfrei unter 0800 / 700 170 an! Weitere Details finden Sie hier: www.x-sieben.at/weiterbildung/interkultureller-kommunikationstrainer-kompetenz-in-nur-12-tagen > Achtung: Termin 22.03.2017 > Ausgebucht! Der nächste noch buchbare Lehrgang startet am 13.07.2017! Der Lehrgang wird definitiv durchgeführt > Mit der X SIEBEN Durchführungsgarantie! (keine Veranstaltungsabsagen) und einer maximalen TeilnehmerInnen Anzahl von 6 Personen! Sie erhalten keine Förderung? Macht auch nichts! > Als Privatpersonen bzw. SelbstzahlerIn erwerben Sie Ihr Interkulturelle Kompetenz Diplom jetzt schon ab EUR 225,--!!! Ihre Zertifizierung als interkulturelle FachtrainerIn & Kommunikationstrainerin / interkultureller Fachtrainer & Kommunikationstrainer mit der Option auf ISO 17024! Steigern Sie Ihren Marktwert! Sieben von zehn AbsolventInnen bestätigen die Vorteile der ISO 17024 Zertifizierung für ihre Berufschancen, aber auch Unternehmungen bringen besser qualifizierte MitarbeiterInnen den entscheidenden Vorsprung im Wettbewerb um Aufträge. Ihr Nutzen der Ausbildung kurz zusammengefasst: AbsolventInnen und Unternehmungen erhöhen ihren "Marktwert" Sie kennen alle nötigen Tipps und Tricks um als ReferentIn erfolgreich zu sein bzw. um sich durchzusetzen AbsolventInnen steigern ihre Chancen am Arbeitsmarkt. Gemeinsam mit unserem hoch qualifizierten Team erarbeiten Sie die Fähigkeiten und das Wissen, um im Bildungswesen erfolgreich zu sein. Der Lehrgang entspricht den AMS-Richtlinien für Erwachsenenbildung und wird definitiv durchgeführt > Mit der X SIEBEN Durchführungsgarantie! Ablauf Präsenz-Training (Theorie): 12 Tage zu je 8 Lehreinheiten (LE; 1 LE = 45 min), gesamt 96LE 25 LE Learning in Peer-Groups 46 LE Selbststudium 40 LE Projektarbeit Optionales Einzel-Coaching. Inhalt - 3 Abschnitte Abschnitt I - Präsenztraining (96 LE) Abschnitt II - Learning in Peer-Groups (25 LE) Abschnitt III - Selbststudium (46 LE) & Projektarbeit (40 LE), gesamt 86 LE. Ad Abschnitt I - Präsenztraining (96 LE) Das Präsenztraining gliedert sich in 12 Module (die auch einzeln gebucht - und bezahlt - werden können> Info hier!): Modul 1: Didaktik - Grundlagen des Unterrichts Berufsbild der Trainerin / des Trainers Grundlagen der Didaktik und Pädagogik Lerntechnik & Unterrichtsmethodik Basisausstattung für Trainer/innen Modul 2: Seminardesign – Seminare gestalten, Lernmethoden richtig einsetzen Lernziel und Methodenwahl Arbeits-/Gruppensettings Konzeption, Planung und Organisation Seminardramaturgie Modul 3: Rhetorik & Kommunikation – erfolgreiche Gesprächsführung im Seminar Wahrnehmung & Körpersprache Gesprächstechnik im Seminar Stimme, Atmung, Sprechtechnik Systemische Fragetechnik Modul 4: Moderation & Präsentation – spannend, informativ und abwechslungsreich präsentieren Präsentationstechnik Basics Gesprächsmoderation Einsatz neuer Medien Präsentationssoftware Modul 5: Gruppendynamik – Zusammenhänge in der Gruppe verstehen und steuern Zielgruppenanalyse & Bedürfnisse Gruppenmodelle Teambuilding – Teamführung Teamentwicklung Modul 6:Konfliktmanagement – Konflikte in der Gruppe professionell und effizient lösen Konflikt – Definition, Symptomatik, Lösung Metaebene – Reflexion & Feedback Konfliktprävention – Intervention Gruppencoaching Modul 7: Erlebnispädagogik – Seminare kreativ und erlebnisorientiert aufwerten Sinn & Einsatz von Seminarspielen Theaterpädagogik Unterrichtsmaterialien – Gestaltung Spiele & Übungen Modul 8: Trainingssequenz – Üben, üben, üben Live-Trainingssequenz Feedback & Lerntransfer Modul 9: Grundlagen der Soziologie & Psychologie Identifikationsprozesse Basiswissen der Sozialpsychologie im interkulturellen Kontext sowie soziologische Strukturen Modul 10: Interkulturelle Kompetenz & Diversity Management Theoretisches Grundwissen über den Begriff der Kultur im Wandel der Zeit Wir sind anders und doch gleich Modul 11: Interkulturelle Kommunikation & Interaktion Praxisnahe Kommunikation im interkulturellen Arbeitsfeld und zielgruppenspezifische Interaktion Gesprächsführung und Fragetechnik Reflexion & Evaluierung Modul 12: Projektarbeit & Prüfungsvorbereitung – Teilnehmer/innen-spezifische Themen Projektarbeit Reflexion & Evaluierung Optionale Zusatz-Module: Gender für TrainerInnen (8 LE) Diversity für TrainerInnen (22 LE) Zertifizierung als FachtrainerIn nach dem international gültigen Zertifizierungsverfahren der ISO 17024 Ad Abschnitt II - Peer-Group (25 LE) In den Peer-Group-Treffen erarbeiten Sie selbständig Konzepte, entwickeln gemeinsam mit Ihren KollegInnen persönliche Tools und lösen Aufgabenstellungen. Sie diskutieren den Lehrstoff und erarbeiten Fragestellungen für den nächsten Präsenztermin. Ad Abschnitt III - Selbststudium (46 LE) & Projektarbeit (40 LE) & optionales Einzel-Coaching, gesamt 86 LE Durch die Lektüre von Fachliteratur und das Verfassen von kurzen Zusammenfassungen (ca. 1-2 Seiten DIN A4) erschließen Sie das theoretische Feld der Wissensvermittlung. In der Projektarbeit (ca. 10 bis max. 15 DIN A4 Seiten) geben Sie Zeugnis von Ihrem Wissen und der Auseinandersetzung mit den Herausforderungen des Berufsfeld der Erwachsenenbildung. Methodik / Didaktik / Vorgehensweise Der Lehrgang fokussiert eine an der praktischen Anwendbarkeit orientierte Wissensvermittlung. Unsere ReferentInnen kommen aus der Praxis und verfügen über wissenschaftlich fundierte Kenntnisse. Der Schwerpunkt der Ausbildung ist daher auf die praxisnahe Erarbeitung des Lehrstoffes gerichtet. Referate, Einzel- und Gruppenarbeiten mit praxisorientierten Fallbeispielen, gemeinsame, auf die jeweilige Situation abgestimmte Erarbeitung von strategischen Handlungsvarianten und operativen Kommunikationsabläufen. Im Detail: Theorie Mittels gut strukturierter Skripten bzw. PowerPoint Präsentationsunterlagen werden die Lehrinhalte vermittelt. Sie können die Unterlagen auch für Ihr Selbststudium verwenden. Wissen Zum Abschluss jedes Kapitels bzw. Moduls wird das erworbene Know-how mittels erprobter Wissensfragen überprüft. Unsere langjährige Erfahrung zeigt, dass diese Vorgehensweise auch im Hinblick auf die Vorbereitung zur Abschlussprüfung hilfreich ist. Sichern Am Ende jedes Kapitels bzw. Moduls werden die relevanten Keywords bzw. Fachbegriffe noch einmal besprochen bzw. erläutert. Üben Die theoretischen Inhalte werden in jedem Kapitel bzw. Modul in Form von Fall- bzw. Übungsbeispielen gefestigt. Gruppenarbeiten Durch die Arbeit in Gruppen wird die Teamfähigkeit der TeilnehmerInnen gefördert. Präsentationen Sämtliche TeilnehmerInnen präsentieren die Erkenntnisse ihrer Projektarbeiten vor dem Auditorium.
    Ziele:
    Im Vordergrund steht die Entwicklung Ihrer Persönlichkeit. Ihre Trainings-Kompetenz wird u.a. durch die Berücksichtigung folgender Kriterien gefördert: Tools - der Werkzeugkasten und die Anwendung seiner Tools in der Praxis Trainings strukturiert planen und abhalten Methodik und Didaktik - Wissen effizient vermitteln Lernziele formulieren - Lernziele realisieren Gruppendynamik - Gruppen erfolgreich steuern, etc. Voraussetzungen Abgeschlossene Berufsausbildung Ihr Interesse am Thema.
    Zielgruppe:
    All jene Persönlichkeiten die das Tätigkeitsfeld des Vortragens und der Wissensvermittlung im interkulturellen Kontext interessiert, sowie jene die im Trainingsbereich tätig werden wollen bzw. bereits tätig sind. Weiters noch PersonalentwicklerInnen, Führungskräfte, BeraterInnen und Coaches.
    Voraussetzungen:
    Ihr Interesse am Thema und aktive Mitarbeit!

    Institut:
    X SIEBEN

    Wo:
    Seminarstandort Rochusgasse 17 1030 Wien

    Wann:
    28.01.2019 - 28.02.2019

  • 11 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Ausbildung zum Vitalcoach
  • Administrative Bürotätigkeiten
  • Aerobic-Training
  • Fitnesstraining
  • Gymnastik
  • Pilates
  • Trainingsberatung
  • Wassergymnastik
  • Wellnessberatung
  • Wirbelsäulengymnastik
  • Yoga