Kindergartenpädagoge/KIndergartenpädagogin für Frühförderung

Berufsbereiche: Soziales, Kinderpädagogik und Bildung
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.590,- bis € 2.680,- * Arbeitsmarkttrend: stark steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Im Bereich Frühförderung befassen sich Kindergartenpädagogen und Kindergartenpädagoginnen mit dem Erkennen (insbesondere der Früherkennung) und der Therapie von Entwicklungsstörungen, Behinderungen bzw. den mit Behinderung bedrohten Kindern in den ersten Lebensjahren bis zum Schuleintritt.

Die Arbeit mit den betroffenen Kindern soll so früh wie möglich (ab Geburt oder sofort bei Feststellung einer Beeinträchtigung) und in einer vertrauten Umgebung stattfinden - daher gibt es mobile FrühfördererInnen, die vor Ort in die Wohnung bzw. zu den betroffenen Familien kommen.

Zu ihren Aufgaben gehört es, Strategien zur Bewältigung der Defizite zu entwickeln und Folgeschäden (z.B. Verhaltensstörungen, Sekundärbehinderungen) zu vermeiden. Durch genaues Beobachten und gemeinsame Unternehmungen (Spielen, Musizieren, Tanzen) versuchen sie, die individuell angelegten Fähigkeiten der Kinder zu erkennen, um diese zeitlich und inhaltlich dem Entwicklungsstand des Kindes anzupassen. Durch diese ganzheitliche Förderung soll den Kindern zu Lebenstüchtigkeit und der Möglichkeit einer selbst bestimmten Lebensgestaltung verholfen werden.

Die Frühförderung befasst sich insgesamt mit Familienbegleitung und umfasst medizinische als auch psychologische und pädagogische Aspekte.

 

  • 9 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Aufgeschlossenheit
  • Begeisterungsfähigkeit
  • Durchsetzungsvermögen
  • 2
    • Ausgeglichenheit
    • Geduld
  • Hilfsbereitschaft
  • Hohes Einfühlungsvermögen
  • Kontaktfreude
  • Pädagogische Fähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • 10 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Ausbildung für Früherziehung
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Kreativität
  • Musikalität
  • Administrative Bürotätigkeiten
  • Kleinkinderbetreuung
  • Montessori-Diplomlehrgang Kinderhaus
  • Montessori-Diplomlehrgang Kleinkind
  • Montessori-Pädagogik
  • Sonderpädagogik