Energie-Management-Services-TechnikerIn

Berufsbereiche: Elektrotechnik, Elektronik, Telekommunikation, IT / Umwelt
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 2.060,- bis € 2.480,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Unter Energie-Management-Services ist im Prinzip Betriebsberatung für den speziellen Bereich der Energietechnik.

Es geht um den Einsatz wärmetechnischer und elektrischer Systeme, den Einsatz von erneuerbaren Energien und Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen z.B. in der Industrie und Gebäudetechnik. Energiemanagement beinhaltet sämtliche Tätigkeiten von der Planung und Begleitung bis zur Umsetzung.

Die Aufgabe beginnt mit der Analyse der energietechnischen Situation und der Feststellung der Rahmenbedingungen (Energieströme). Dann erst erfolgt die Ausarbeitung individueller Lösungen, wie etwa Energiesparmaßnahmen, der Einsatz erneuer­barer Energien, der Anlagenorganisation und energetischen Optimierung der Produktionstechnik sowie der Energieverwertung. Hierzu erstellen Sie das Konzept welches auch die notwendigen Schnittstellen beinhaltet. Zudem planen Sie den messtechnischen Aufbau (Zählerkonzepte) mit und binden die Messstellen mit ein.

Fachleute berücksichtigen dabei technische und wirtschaftliche Kriterien (Budget, Kostencontrolling). Auf technischer Ebene spielt die Messtechnik eine große Rolle. Fachleute kümmern sich laufend um die

  • Konfiguration der energietechnischen Anlagen
  • Inbetriebnahme der Erfassungs- und Steuerungstechnik
  • Einrichtung der Kommunikationsverbindungen
  • Aufarbeitung von Daten zur Verbrauchsabrechnung
  • Energie-Controlling-Systeme zur automatisierten Erfassung von Zähl- und Messwerten
  • Wartung, Störungsbeseitigung und Erweiterungen der Anlagen
  • Support: Vor Ort oder mittels Fernwartungssystem
Kolleg Kolleg für Berufstätige für Elektrotechnik - Automatisierung Kolleg Kolleg für Berufstätige für Elektrotechnik - Informationstechnik Kolleg Kolleg für Elektrotechnik Kolleg Kolleg für Berufstätige für Elektrotechnik - Energietechnik und industrielle Elektronik Kolleg Kolleg für Elektrotechnik - Nachhaltiges Energiemanagement Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Elektrotechnik (mit Betriebspraktikum) Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Elektrotechnik (mit Betriebspraktikum) - Anlagentechnik Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Fachschule für Elektrotechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Energietechnik und industrielle Elektronik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Ausbildungsschwerpunkt Erneuerbare Energien Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Ausbildungsschwerpunkt Informationstechnologie und Automatisierung Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Ausbildungsschwerpunkt Automatisierung Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Gebäudetechnik mit Zusatzausbildung Brand- und Zivilschutz Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Ausbildungsschwerpunkt Energie- und Antriebstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik - Ausbildungsschwerpunkt Industrielle Informationstechnik Berufsbildende höhere Schule (BHS) Höhere Lehranstalt für Gebäudetechnik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Erneuerbare Energie, Umwelt und Nachhaltigkeit Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Elektrotechnik - Automatisierung Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Elektrotechnik - Energietechnik und industrielle Elektronik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Berufstätige für Elektrotechnik - Informationstechnik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Elektrotechnik Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Energietechnik, Umwelt und Nachhaltigkeit Aufbaulehrgang Aufbaulehrgang für Erneuerbare Energie, Umwelt und Nachhaltigkeit
  • ab 16.08.2021
    This course teaches you the fundamental skills necessary to configure and manage modern, open standards-based networking solutions. This course consists of approximately 20% lecture and 80% hands-on lab exercises to help you learn how to implement and validate small to medium enterprise network solutions. This 3-day course prepares network professionals for the Aruba Certified Switching Associate Exam. In this course, participants learn about ArubaOS switch technologies including: VLANs, secure access, redundancy technologies such as MSTP, link aggregation techniques including LACP, and switch virtualization with Aruba’s Virtual Switching Framework (VSF). You also learn about IP Routing including static and dynamic IP routing with OSPF. This course teaches you how to deploy Aruba wireless Access Points and configure Aruba Instant Access Point (IAP) Clustering technology. It also teaches you how to configure, manage and monitor the network with the Aruba AirWave management solution.


    Nach Abschluss dieses Seminars haben die Teilnehmer Wissen zu folgenden Themen:
    • Explain how Aruba networking solutions meet customers’ requirements
    • Explain how Aruba AirWave provides unified wireless and wired network management
    • Describe in-band management and out-of-band management
    • Complete the initial setup on ArubaOS switches
    • Control access to switches for both in-band and out-of-band management
    • Manage software and configuration files on ArubaOS switches
    • Explain use cases for VLANs and configure port-based VLANs on ArubaOS switches
    • Understand and configure Rapid Spanning Tree Protocol (RSTP)
    • Understand and configure Multiple Spanning Tree Protocol (MSTP)
    • Differentiate between different types of link aggregation and understand the benefits of Link Aggregation Control Protocol (LACP)
    • Configure and troubleshoot link aggregation on ArubaOS switches
    • Configure static routes on ArubaOS switches and interpret IP routing tables
    • Configure a basic Open Shortest Path First (OSPF) solution
    • Describe how Virtual Switching Framework (VSF) works and the advantages that it provides
    • Configure and verify a simple VSF fabric
    • Describe the basics of wireless communications and 802.11 standards
    • Define a wireless LAN (WLAN) and differentiate between wireless security options
    • Configure basic settings on Aruba Instant APs
    • Configure AirWave management settings on an IAP cluster
    • Configure SNMP v2c settings on ArubaOS switches
    • Discover ArubaOS switches in AirWave and bring switches and IAPs under monitoring and management
    • Implement zero touch provisioning (ZTP) for Aruba IAPs and ArubaOS switches
    Zielgruppe:
    Dieses Seminar richtet sich an: Ideal candidates are IT Professionals who deploy small-to- medium scale enterprise network solutions based on Aruba products and technologies. 
    Voraussetzungen:
    Für dieses Seminar sind keine Vorkenntnisse erforderlich.  

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Wien

    Wann:
    16.08.2021 - 18.08.2021

  • ab 12.04.2021
    This course teaches you the fundamental skills necessary to configure and manage modern, open standards-based networking solutions. This course consists of approximately 20% lecture and 80% hands-on lab exercises to help you learn how to implement and validate small to medium enterprise network solutions. This 3-day course prepares network professionals for the Aruba Certified Switching Associate Exam. In this course, participants learn about ArubaOS switch technologies including: VLANs, secure access, redundancy technologies such as MSTP, link aggregation techniques including LACP, and switch virtualization with Aruba’s Virtual Switching Framework (VSF). You also learn about IP Routing including static and dynamic IP routing with OSPF. This course teaches you how to deploy Aruba wireless Access Points and configure Aruba Instant Access Point (IAP) Clustering technology. It also teaches you how to configure, manage and monitor the network with the Aruba AirWave management solution.


    Nach Abschluss dieses Seminars haben die Teilnehmer Wissen zu folgenden Themen:
    • Explain how Aruba networking solutions meet customers’ requirements
    • Explain how Aruba AirWave provides unified wireless and wired network management
    • Describe in-band management and out-of-band management
    • Complete the initial setup on ArubaOS switches
    • Control access to switches for both in-band and out-of-band management
    • Manage software and configuration files on ArubaOS switches
    • Explain use cases for VLANs and configure port-based VLANs on ArubaOS switches
    • Understand and configure Rapid Spanning Tree Protocol (RSTP)
    • Understand and configure Multiple Spanning Tree Protocol (MSTP)
    • Differentiate between different types of link aggregation and understand the benefits of Link Aggregation Control Protocol (LACP)
    • Configure and troubleshoot link aggregation on ArubaOS switches
    • Configure static routes on ArubaOS switches and interpret IP routing tables
    • Configure a basic Open Shortest Path First (OSPF) solution
    • Describe how Virtual Switching Framework (VSF) works and the advantages that it provides
    • Configure and verify a simple VSF fabric
    • Describe the basics of wireless communications and 802.11 standards
    • Define a wireless LAN (WLAN) and differentiate between wireless security options
    • Configure basic settings on Aruba Instant APs
    • Configure AirWave management settings on an IAP cluster
    • Configure SNMP v2c settings on ArubaOS switches
    • Discover ArubaOS switches in AirWave and bring switches and IAPs under monitoring and management
    • Implement zero touch provisioning (ZTP) for Aruba IAPs and ArubaOS switches
    Zielgruppe:
    Dieses Seminar richtet sich an: Ideal candidates are IT Professionals who deploy small-to- medium scale enterprise network solutions based on Aruba products and technologies. 
    Voraussetzungen:
    Für dieses Seminar sind keine Vorkenntnisse erforderlich.  

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Wien

    Wann:
    12.04.2021 - 14.04.2021

  • ab 21.06.2021
    This course teaches you the fundamental skills necessary to configure and manage modern, open standards-based networking solutions. This course consists of approximately 20% lecture and 80% hands-on lab exercises to help you learn how to implement and validate small to medium enterprise network solutions. This 3-day course prepares network professionals for the Aruba Certified Switching Associate Exam. In this course, participants learn about ArubaOS switch technologies including: VLANs, secure access, redundancy technologies such as MSTP, link aggregation techniques including LACP, and switch virtualization with Aruba’s Virtual Switching Framework (VSF). You also learn about IP Routing including static and dynamic IP routing with OSPF. This course teaches you how to deploy Aruba wireless Access Points and configure Aruba Instant Access Point (IAP) Clustering technology. It also teaches you how to configure, manage and monitor the network with the Aruba AirWave management solution.


    Nach Abschluss dieses Seminars haben die Teilnehmer Wissen zu folgenden Themen:
    • Explain how Aruba networking solutions meet customers’ requirements
    • Explain how Aruba AirWave provides unified wireless and wired network management
    • Describe in-band management and out-of-band management
    • Complete the initial setup on ArubaOS switches
    • Control access to switches for both in-band and out-of-band management
    • Manage software and configuration files on ArubaOS switches
    • Explain use cases for VLANs and configure port-based VLANs on ArubaOS switches
    • Understand and configure Rapid Spanning Tree Protocol (RSTP)
    • Understand and configure Multiple Spanning Tree Protocol (MSTP)
    • Differentiate between different types of link aggregation and understand the benefits of Link Aggregation Control Protocol (LACP)
    • Configure and troubleshoot link aggregation on ArubaOS switches
    • Configure static routes on ArubaOS switches and interpret IP routing tables
    • Configure a basic Open Shortest Path First (OSPF) solution
    • Describe how Virtual Switching Framework (VSF) works and the advantages that it provides
    • Configure and verify a simple VSF fabric
    • Describe the basics of wireless communications and 802.11 standards
    • Define a wireless LAN (WLAN) and differentiate between wireless security options
    • Configure basic settings on Aruba Instant APs
    • Configure AirWave management settings on an IAP cluster
    • Configure SNMP v2c settings on ArubaOS switches
    • Discover ArubaOS switches in AirWave and bring switches and IAPs under monitoring and management
    • Implement zero touch provisioning (ZTP) for Aruba IAPs and ArubaOS switches
    Zielgruppe:
    Dieses Seminar richtet sich an: Ideal candidates are IT Professionals who deploy small-to- medium scale enterprise network solutions based on Aruba products and technologies. 
    Voraussetzungen:
    Für dieses Seminar sind keine Vorkenntnisse erforderlich.  

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Wien

    Wann:
    21.06.2021 - 23.06.2021

  • ab 29.11.2021
    This course teaches you the fundamental skills necessary to configure and manage modern, open standards-based networking solutions. This course consists of approximately 20% lecture and 80% hands-on lab exercises to help you learn how to implement and validate small to medium enterprise network solutions. This 3-day course prepares network professionals for the Aruba Certified Switching Associate Exam. In this course, participants learn about ArubaOS switch technologies including: VLANs, secure access, redundancy technologies such as MSTP, link aggregation techniques including LACP, and switch virtualization with Aruba’s Virtual Switching Framework (VSF). You also learn about IP Routing including static and dynamic IP routing with OSPF. This course teaches you how to deploy Aruba wireless Access Points and configure Aruba Instant Access Point (IAP) Clustering technology. It also teaches you how to configure, manage and monitor the network with the Aruba AirWave management solution.


    Nach Abschluss dieses Seminars haben die Teilnehmer Wissen zu folgenden Themen:
    • Explain how Aruba networking solutions meet customers’ requirements
    • Explain how Aruba AirWave provides unified wireless and wired network management
    • Describe in-band management and out-of-band management
    • Complete the initial setup on ArubaOS switches
    • Control access to switches for both in-band and out-of-band management
    • Manage software and configuration files on ArubaOS switches
    • Explain use cases for VLANs and configure port-based VLANs on ArubaOS switches
    • Understand and configure Rapid Spanning Tree Protocol (RSTP)
    • Understand and configure Multiple Spanning Tree Protocol (MSTP)
    • Differentiate between different types of link aggregation and understand the benefits of Link Aggregation Control Protocol (LACP)
    • Configure and troubleshoot link aggregation on ArubaOS switches
    • Configure static routes on ArubaOS switches and interpret IP routing tables
    • Configure a basic Open Shortest Path First (OSPF) solution
    • Describe how Virtual Switching Framework (VSF) works and the advantages that it provides
    • Configure and verify a simple VSF fabric
    • Describe the basics of wireless communications and 802.11 standards
    • Define a wireless LAN (WLAN) and differentiate between wireless security options
    • Configure basic settings on Aruba Instant APs
    • Configure AirWave management settings on an IAP cluster
    • Configure SNMP v2c settings on ArubaOS switches
    • Discover ArubaOS switches in AirWave and bring switches and IAPs under monitoring and management
    • Implement zero touch provisioning (ZTP) for Aruba IAPs and ArubaOS switches
    Zielgruppe:
    Dieses Seminar richtet sich an: Ideal candidates are IT Professionals who deploy small-to- medium scale enterprise network solutions based on Aruba products and technologies. 
    Voraussetzungen:
    Für dieses Seminar sind keine Vorkenntnisse erforderlich.  

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Wien

    Wann:
    29.11.2021 - 01.12.2021

  • ab 15.02.2021
    This course teaches you the fundamental skills necessary to configure and manage modern, open standards-based networking solutions. This course consists of approximately 20% lecture and 80% hands-on lab exercises to help you learn how to implement and validate small to medium enterprise network solutions. This 3-day course prepares network professionals for the Aruba Certified Switching Associate Exam. In this course, participants learn about ArubaOS switch technologies including: VLANs, secure access, redundancy technologies such as MSTP, link aggregation techniques including LACP, and switch virtualization with Aruba’s Virtual Switching Framework (VSF). You also learn about IP Routing including static and dynamic IP routing with OSPF. This course teaches you how to deploy Aruba wireless Access Points and configure Aruba Instant Access Point (IAP) Clustering technology. It also teaches you how to configure, manage and monitor the network with the Aruba AirWave management solution.


    Nach Abschluss dieses Seminars haben die Teilnehmer Wissen zu folgenden Themen:
    • Explain how Aruba networking solutions meet customers’ requirements
    • Explain how Aruba AirWave provides unified wireless and wired network management
    • Describe in-band management and out-of-band management
    • Complete the initial setup on ArubaOS switches
    • Control access to switches for both in-band and out-of-band management
    • Manage software and configuration files on ArubaOS switches
    • Explain use cases for VLANs and configure port-based VLANs on ArubaOS switches
    • Understand and configure Rapid Spanning Tree Protocol (RSTP)
    • Understand and configure Multiple Spanning Tree Protocol (MSTP)
    • Differentiate between different types of link aggregation and understand the benefits of Link Aggregation Control Protocol (LACP)
    • Configure and troubleshoot link aggregation on ArubaOS switches
    • Configure static routes on ArubaOS switches and interpret IP routing tables
    • Configure a basic Open Shortest Path First (OSPF) solution
    • Describe how Virtual Switching Framework (VSF) works and the advantages that it provides
    • Configure and verify a simple VSF fabric
    • Describe the basics of wireless communications and 802.11 standards
    • Define a wireless LAN (WLAN) and differentiate between wireless security options
    • Configure basic settings on Aruba Instant APs
    • Configure AirWave management settings on an IAP cluster
    • Configure SNMP v2c settings on ArubaOS switches
    • Discover ArubaOS switches in AirWave and bring switches and IAPs under monitoring and management
    • Implement zero touch provisioning (ZTP) for Aruba IAPs and ArubaOS switches
    Zielgruppe:
    Dieses Seminar richtet sich an: Ideal candidates are IT Professionals who deploy small-to- medium scale enterprise network solutions based on Aruba products and technologies. 
    Voraussetzungen:
    Für dieses Seminar sind keine Vorkenntnisse erforderlich.  

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Wien

    Wann:
    15.02.2021 - 17.02.2021

  • ab 26.04.2021
    Die Ausbildung bereitet die Teilnehmer/innen auf das Lösen von zunehmend komplexer werdenden photovoltaik-spezifischen Fragestellungen vor. Sie können nach dem Lehrgang Photovoltaik-Anlagen mit Eigenverbrauchslösungen wie Stromspeichern etc. fachgerecht, sicher sowie normkonform planen und errichten. Außerdem sind Sie nach Abschluss der Ausbildung in der Lage, Schnittstellen zu Ladestationen für E-Autos, PV-Wärme zu errichten bzw. Energie- und Gebäudemanagementsysteme zu definieren. Der Lehrgang besteht aus einem Basisblock (3 Tage) sowie einem vertiefenden Praxisblock (2 Tage). Ein Abschluss mit Zertifizierung ist möglich. Inhalte: Basisblock (3 Tage): Planung, Errichtung, Installation und sicherer Betrieb von komplexen PV-Anlagen Bei diesem 3-tägigen Seminar geht es um Fragen der Planung, Errichtung, Installation sowie den sicheren Betrieb von Photovoltaikanlagen. Sie planen unter anderem eine normgerechte Eigenverbrauchs- und Batteriespeicheranlage (Kleinanlage sowie eine gewerbliche Anlage). An konkreten Fallbeispielen aus der Praxis werden die Inhalte des Seminars erarbeitet. Vertiefender Praxisblock (2 Tage): Praktische Übungen für Photovoltaikpraktiker/innen Zentrale Themen dieses 2-tägigen vertiefenden Praxisblocks sind Gruppenübungen zur Netzkopplung, unterschiedlichen Möglichkeiten der Eigenverbrauchsoptimierung (u.a. Heizstab) und Batteriespeichersystemen: Sie bauen unter anderem einen PV-Generator auf verschiedenen Musterdächern, errichten eine Batteriespeicheranlage und optimieren den Eigenverbrauch unter Berücksichtigung aktueller Rahmenbedingungen. Limitierte Teilnehmeranzahl von max. 12 - 14 Personen. Basis- und vertiefender Praxisblock können auch als Einzelveranstaltung gebucht werden. Die Ausbildung und/oder Zertifizierung zum/r zertifizierten PV-Praktiker/in ersetzt keine Konzession. Bezüglich Gewerbeberechtigungen informieren Sie sich bitte bei der zuständigen Wirtschaftskammer in Ihrem Bundesland.
    Zielgruppe:
    Elektrotechniker/innen; bereits tätige Monteur/innen von Photovoltaikanlagen; PV-Spezialisten/innen wie z.B. E-Planer/innen, PV-Dachdecker/innen; Haustechniker/innen mit grundlegenden Elektrotechnik-Kenntnissen.
    Voraussetzungen:
    Grundlegende theoretische Elektrotechnik-Kenntnisse (elektrotechnischer Lehrabschluss oder höher) und/oder praktische Kenntnisse in der Elektrotechnik (z.B. Installateur, PV-Dachdecker oder Haustechniker etc. mit elektrotechnischer Weiterbildung und Praxis).

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA Online Campus, , 0000

    Wann:
    26.04.2021 - 04.05.2021

  • ab 09.06.2021
    Die Ausbildung bereitet die Teilnehmer/innen auf das Lösen von zunehmend komplexer werdenden photovoltaik-spezifischen Fragestellungen vor. Sie können nach dem Lehrgang Photovoltaik-Anlagen mit Eigenverbrauchslösungen wie Stromspeichern etc. fachgerecht, sicher sowie normkonform planen und errichten. Außerdem sind Sie nach Abschluss der Ausbildung in der Lage, Schnittstellen zu Ladestationen für E-Autos, PV-Wärme zu errichten bzw. Energie- und Gebäudemanagementsysteme zu definieren. Der Lehrgang besteht aus einem Basisblock (3 Tage) sowie einem vertiefenden Praxisblock (2 Tage). Ein Abschluss mit Zertifizierung ist möglich. Inhalte: Basisblock (3 Tage): Planung, Errichtung, Installation und sicherer Betrieb von komplexen PV-Anlagen Bei diesem 3-tägigen Seminar geht es um Fragen der Planung, Errichtung, Installation sowie den sicheren Betrieb von Photovoltaikanlagen. Sie planen unter anderem eine normgerechte Eigenverbrauchs- und Batteriespeicheranlage (Kleinanlage sowie eine gewerbliche Anlage). An konkreten Fallbeispielen aus der Praxis werden die Inhalte des Seminars erarbeitet. Vertiefender Praxisblock (2 Tage): Praktische Übungen für Photovoltaikpraktiker/innen Zentrale Themen dieses 2-tägigen vertiefenden Praxisblocks sind Gruppenübungen zur Netzkopplung, unterschiedlichen Möglichkeiten der Eigenverbrauchsoptimierung (u.a. Heizstab) und Batteriespeichersystemen: Sie bauen unter anderem einen PV-Generator auf verschiedenen Musterdächern, errichten eine Batteriespeicheranlage und optimieren den Eigenverbrauch unter Berücksichtigung aktueller Rahmenbedingungen. Limitierte Teilnehmeranzahl von max. 12 - 14 Personen. Basis- und vertiefender Praxisblock können auch als Einzelveranstaltung gebucht werden. Die Ausbildung und/oder Zertifizierung zum/r zertifizierten PV-Praktiker/in ersetzt keine Konzession. Bezüglich Gewerbeberechtigungen informieren Sie sich bitte bei der zuständigen Wirtschaftskammer in Ihrem Bundesland.
    Zielgruppe:
    Elektrotechniker/innen; bereits tätige Monteur/innen von Photovoltaikanlagen; PV-Spezialisten/innen wie z.B. E-Planer/innen, PV-Dachdecker/innen; Haustechniker/innen mit grundlegenden Elektrotechnik-Kenntnissen.
    Voraussetzungen:
    Grundlegende theoretische Elektrotechnik-Kenntnisse (elektrotechnischer Lehrabschluss oder höher) und/oder praktische Kenntnisse in der Elektrotechnik (z.B. Installateur, PV-Dachdecker oder Haustechniker etc. mit elektrotechnischer Weiterbildung und Praxis).

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH, campus21 / TÜV AUSTRIA Platz 1, 2345

    Wann:
    09.06.2021 - 15.06.2021

  • ab 17.02.2021
    Die Ausbildung bereitet die Teilnehmer/innen auf das Lösen von zunehmend komplexer werdenden photovoltaik-spezifischen Fragestellungen vor. Sie können nach dem Lehrgang Photovoltaik-Anlagen mit Eigenverbrauchslösungen wie Stromspeichern etc. fachgerecht, sicher sowie normkonform planen und errichten. Außerdem sind Sie nach Abschluss der Ausbildung in der Lage, Schnittstellen zu Ladestationen für E-Autos, PV-Wärme zu errichten bzw. Energie- und Gebäudemanagementsysteme zu definieren. Der Lehrgang besteht aus einem Basisblock (3 Tage) sowie einem vertiefenden Praxisblock (2 Tage). Ein Abschluss mit Zertifizierung ist möglich. Inhalte: Basisblock (3 Tage): Planung, Errichtung, Installation und sicherer Betrieb von komplexen PV-Anlagen Bei diesem 3-tägigen Seminar geht es um Fragen der Planung, Errichtung, Installation sowie den sicheren Betrieb von Photovoltaikanlagen. Sie planen unter anderem eine normgerechte Eigenverbrauchs- und Batteriespeicheranlage (Kleinanlage sowie eine gewerbliche Anlage). An konkreten Fallbeispielen aus der Praxis werden die Inhalte des Seminars erarbeitet. Vertiefender Praxisblock (2 Tage): Praktische Übungen für Photovoltaikpraktiker/innen Zentrale Themen dieses 2-tägigen vertiefenden Praxisblocks sind Gruppenübungen zur Netzkopplung, unterschiedlichen Möglichkeiten der Eigenverbrauchsoptimierung (u.a. Heizstab) und Batteriespeichersystemen: Sie bauen unter anderem einen PV-Generator auf verschiedenen Musterdächern, errichten eine Batteriespeicheranlage und optimieren den Eigenverbrauch unter Berücksichtigung aktueller Rahmenbedingungen. Limitierte Teilnehmeranzahl von max. 12 - 14 Personen. Basis- und vertiefender Praxisblock können auch als Einzelveranstaltung gebucht werden. Die Ausbildung und/oder Zertifizierung zum/r zertifizierten PV-Praktiker/in ersetzt keine Konzession. Bezüglich Gewerbeberechtigungen informieren Sie sich bitte bei der zuständigen Wirtschaftskammer in Ihrem Bundesland.
    Zielgruppe:
    Elektrotechniker/innen; bereits tätige Monteur/innen von Photovoltaikanlagen; PV-Spezialisten/innen wie z.B. E-Planer/innen, PV-Dachdecker/innen; Haustechniker/innen mit grundlegenden Elektrotechnik-Kenntnissen.
    Voraussetzungen:
    Grundlegende theoretische Elektrotechnik-Kenntnisse (elektrotechnischer Lehrabschluss oder höher) und/oder praktische Kenntnisse in der Elektrotechnik (z.B. Installateur, PV-Dachdecker oder Haustechniker etc. mit elektrotechnischer Weiterbildung und Praxis).

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH, campus21 / TÜV AUSTRIA Platz 1, 2345

    Wann:
    17.02.2021 - 09.03.2021

  • ab 25.08.2021
    The Implementing Aruba ClearPass instructor-led course takes a deeper look at the ClearPass product portfolio. This 3-day classroom session includes both instructional modules and hands-on labs to lead participants through the implementation and configuration of a ClearPass Network Access Control solution. This course is designed to advance the learner’s knowledge in ClearPass features and administration. This is the second of two sections in the ClearPass Essentials course and is designed to advance the learners knowledge of a complete ClearPass solution.
    This course is focused on ClearPass functionality and administration. Participants will learn how to setup a ClearPass Cluster with High Availability, and configure OnGuard endpoint compliance and Onboard BYOD features. In addition, this course Monitoring and Reporting, as well as deployment best practices.


    Nach Abschluss dieses Seminars haben die Teilnehmer Wissen zu folgenden Themen:
    • Monitor and troubleshoot ClearPass services
    • Deploy a scalable ClearPass cluster
    • Select and install security certificates within the cluster
    • Manage licenses, upgrades, and backups of ClearPass servers
    • Configure posture and health checks to ensure the security of your network client’s
    • Build enforcement based on effective health check results
    • Set up and manage an effective self-service BYOD solution using ClearPass Onboard
    • Configure Administrative Access to ClearPass Modules and Network Infrastructure Devices
    • Configure custom reports and alerts in the Insight module
    Zielgruppe:
    Dieses Seminar richtet sich an: Ideal candidates include network professionals who are looking to build upon their foundational knowledge of the ClearPass product portfolio. This course would be beneficial for customers who are seeking to expand their ClearPass installation to take advantage of all its features, as well as engineers and technicians wanting to implement a ClearPass solution.
    Voraussetzungen:
    Für dieses Seminar werden folgende Kenntnisse empfohlen: We recommend that students attend the Aruba ClearPass Fundamentals 3 Day Course, or achieve the Aruba Certified ClearPass Associate (ACCA) certification. 

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Wien

    Wann:
    25.08.2021 - 27.08.2021

  • ab 03.02.2021
    The Implementing Aruba ClearPass instructor-led course takes a deeper look at the ClearPass product portfolio. This 3-day classroom session includes both instructional modules and hands-on labs to lead participants through the implementation and configuration of a ClearPass Network Access Control solution. This course is designed to advance the learner’s knowledge in ClearPass features and administration. This is the second of two sections in the ClearPass Essentials course and is designed to advance the learners knowledge of a complete ClearPass solution.
    This course is focused on ClearPass functionality and administration. Participants will learn how to setup a ClearPass Cluster with High Availability, and configure OnGuard endpoint compliance and Onboard BYOD features. In addition, this course Monitoring and Reporting, as well as deployment best practices.


    Nach Abschluss dieses Seminars haben die Teilnehmer Wissen zu folgenden Themen:
    • Monitor and troubleshoot ClearPass services
    • Deploy a scalable ClearPass cluster
    • Select and install security certificates within the cluster
    • Manage licenses, upgrades, and backups of ClearPass servers
    • Configure posture and health checks to ensure the security of your network client’s
    • Build enforcement based on effective health check results
    • Set up and manage an effective self-service BYOD solution using ClearPass Onboard
    • Configure Administrative Access to ClearPass Modules and Network Infrastructure Devices
    • Configure custom reports and alerts in the Insight module
    Zielgruppe:
    Dieses Seminar richtet sich an: Ideal candidates include network professionals who are looking to build upon their foundational knowledge of the ClearPass product portfolio. This course would be beneficial for customers who are seeking to expand their ClearPass installation to take advantage of all its features, as well as engineers and technicians wanting to implement a ClearPass solution.
    Voraussetzungen:
    Für dieses Seminar werden folgende Kenntnisse empfohlen: We recommend that students attend the Aruba ClearPass Fundamentals 3 Day Course, or achieve the Aruba Certified ClearPass Associate (ACCA) certification. 

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Wien

    Wann:
    03.02.2021 - 05.02.2021

  • 3 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Serviceorientierung
  • Zuverlässigkeit
  • 13 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Elektronik- und Elektrotechnikkenntnisse
  • Projektmanagement-Kenntnisse
  • Sicherheitsbewusstsein
  • Arbeit mit Konstruktionsplänen
  • AutoCAD
  • ELCAD
  • Elektrische Energieerzeugung und -verteilung
  • Elektroleitungsbau
  • Elektrotechnische Berechnungsmethoden
  • EPLAN
  • Führungserfahrung
  • Hochspannungstechnik
  • Steuerungs- und Regelungstechnik